Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Fastenpause durch Schwangerschaft/Stillen

» Forum: Dies und Das Plapper-Ecke

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 )

am 31.08.2020 um 14:31 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1931

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 02.09.2020 um 08:56 Uhr ]

---

"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke : Mäuse-Klick



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.08.2020 um 14:35 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1931

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 02.09.2020 um 08:57 Uhr ]

---

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke : Mäuse-Klick



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 31.08.2020 um 16:44 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1850

Georgie.... Du bist genauso provokant wie ich es vor noch 25 Jahren gewesen bin. Deshalb bin ich bei Dir, hab aber für mich viel gelernt, damit ich besser damit klar komme. Kein Jäger muß jetzt mit einer Schrotladung im Hintern rechnen..... war mal so . Ich bin vom Gefühl her sehr bei Dir, bin ja auch wenigstens Vegetarier, noch nicht vegan und noch nicht ohne Fisch. Aber ich versuche von der Bewertung runter zu kommen. Menschen mehr zu lassen, fällt mir immer noch sehr schwer. Aber ich versuche bei mir zu sein, meinen Weg zu finden. Ich war genau wie Du, hab nur Vorwürfe gemacht nur aufmerksam machen wollen durch Bilder. Es war sehr anstrengend und hat mir nicht das gebracht, was ich damit bezwecken wollte. Ich bin heute sehr vorsichtig mit meinen Äußerungen, ecke trotzdem noch ganz unbewußt an.
Ich will Dir überhaupt nicht zu nahe treten (bin sehr harmoniebedürftig), aber wir erreichen dadurch nichts. Wir machen die Leute um uns herum nur wütend, weil wir so "radikal" sind. So engstirnig.... meine Kinder machen mir zum Teil heute noch Vorwürfe, dass sie Grünkernfrikadellen essen mußten, dass es nur Leckerchen vom Reformhaus oder Bioladen gab, dass es wenig Fleisch gab, wenn dann Bio. Heute bin ich in der beobachtenden Position, schaue wie es andere machen, erfreue mich, dass eine Schwiegertochter/Sohn mit Kindern biomäßig lebt, mit Eigenanbau, respektiere aber auch die anderen.
Einer meiner Söhne hat mich vorgestern so provoziert, weil er brasilianisch essen gegangen ist und er ist eine fleischfressende Pflanze..... hat er geschafft, ich bin ausfallend geworden, aber es lag wieder nur in mir begründet. Ich finde so viele Dinge abartig was hier auf dieser Welt passiert und fühle mich hilflos, dass ich nichts ändern kann. Aber ich kann nur was bei mir selber verändern. Und auch das ist nur meine eigene Messlatte. Wie gesagt: Vom Gefühl voll bei Dir, aber mein Kopf ist ernüchtert. Ich versuche meinen eigenen Weg verantwortungsbewußt zu finden, bin sogar immer noch auf Suche, ein Kompromiss finden im Wohlbefinden und in der Verantwortung tragen können.

Theechens kleiner Sohn und auch Theechens Eltern werden sich jetzt erst mal überhaupt keine Gedanken machen müssen, das kommt erst mit den ersten Gläschen - Fleisch oder nicht Fleisch? Einer meiner Söhne ist bewußt vegetarisch aufgewachsen, sehr gesund, hab ihn immer wieder "überwachen" lassen. Bis 18 Jahre hat er kein Fleisch gegessen, dann ja, war seine Entscheidung...... ich gehe jetzt nicht näher drauf ein warum , das würde sogar eine Plauderrunde sprengen.
Georgie ohne Dir zu nahe treten zu wollen, fühle ich Wut bei Dir, korrigiere mich bitte wenn es nicht so ist. Der Kleine von Theechen ißt noch keine Babys, kein Lamm , kein Reh..... und auch keine Eier aus Käfighaltung und auch nicht die Milch von den Kühen, die ihre Kälbchen abgeben mußten (bestialisch und absolut abartig!) Ich war mal auf dem Bauernhof bei der Geburt eines Kälbchens dabei, meine Kinder auch und das Kälbchen wurde der Mama weg genommen, ganz schlimm .....
Du bist aus meiner Sicht so wie ich früher war, rebellisch und sehr quer, bow, was bin ich angeeckt, mein Mann mußte mich immer bremsen. Ich war oft peinlich für ihn.....
heute ist es mir egal, hab keinen Mann mehr,der sich aufregen könnte und wenn wäre es mir auch egal, aber ich bin mehr für mich geworden, ruhiger, weil ich eh wenig bewegen kann. Ich hab soviel demonstriert.... bin für alles auf die Straße gegangen, jetzt bin ich ruhig geworden, aber gehe für mich meinen Weg, alles was ich selber verantworten kann, aber bitte Georgie, greife auch nicht Menschen an, die Du nicht kennst, mache sie aufmerksam - die Grenze dazu ist unheimlich schwer, das weiß ich auch. Aber hab Empathie. Nur eine Empfehlung, überhaupt keine Bewertung, mir tat nur gerade Theechen leid.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 31.08.2020 um 16:50 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1931

Neee Aqui,
ich habe noch NIE aufgeklärt, aufmerksam gemacht. Ich bin der friedlichste Veganer, den man sich wünschen kann. Jetzt als Rohköstler habe aber ein bisschen die Schnauze voll. Ich fange gerade erst an!

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke : Mäuse-Klick



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.08.2020 um 17:27 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1931

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 02.09.2020 um 08:58 Uhr ]

---

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke : Mäuse-Klick



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.09.2020 um 11:30 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1850

Georgie,
ich möchte noch was dazu schreiben, weil Du mich "berührt" hast, hast mich sehr an mich erinnert, wie ich mal gefühlt habe und ich war auch provokant und traurig über die Ausbeutung der Tiere und der Natur (das bin ich heute noch) . Ich finde es unheimlich gut, dass Du jetzt konsequent bist und nur noch Rohkost essen möchtest. Ich denke, dass dieser Weg auch für Dich der beste ist, ob er gesund ist, wirst Du selber erfahren. Es kommt ja drauf an, wie Du Dich dann fühlst. Mein jüngster Sohn hat bewußt von mir kein Fleisch bekommen, durfte aber ab Kindergarten selber entscheiden, ob er eine Wurst beim Grillen essen möchte, wollte er nie, klar hab ich ihn konditioniert, ich habe selber kein Fleisch mehr ab 31 Jahre gegessen, meine anderen beiden Söhne und mein Mann haben weiterhin Fleisch gegessen, aber von "glücklichen Tieren", sowie auch die Eier von wirklich freilaufenden Hühnern, Milch haben wir vom Bauernhof mit Milchkanne gekauft, frisch von Kühnen, die auf der Weide lebten. Eier und Getreide und Fleisch vom Bauernhof unseres Vertrauens. Wir lebten in einer Großstadt und ich war immer mit Fahrrad unterwegs oder 1 x in der Woche Großeinkauf mit dem Auto für Getreide und Kisten Orangen - es gab jeden Tag frisch gepressten O-Saft bevor die Kinder zur Schule gingen.
Ich finde Deine Entscheidung unheimlich konsequent und würde mir an Deiner Stelle selber auf die Schulter klopfen, weil Du zu Deiner Einstellung stehst und sie lebst. Ich kann es nicht, fühle mich aber deshalb nicht als schlechterer Mensch, esse ab und zu Fisch (mit schlechtem Gewissen, denn es ist auch ein Tier und wird nicht artgerecht gehalten, gefangen und getötet) und esse Milchprodukte, Eier hole ich mir vom Hofladen, wo die Hühner draußen frei rumlaufen oder von meiner Schwiegertochter, die nun auch Hühner hat.
Warum ich das noch mal in der Plaudergruppe erwähne ist, um mir selber klar zu werden, wozu ich bereit bin, für meine Überzeugung zu stehen. Wie gesagt, ich finde es super, wenn Du das so durchziehst, weil Du dann autark leben kannst. Was ich mir wünschen würde, dass Du auch als Fastenonkel zwar Deinen Senf dazu geben kannst, so wie es Theechen schreibt, aber vielleicht andere Worte wählen solltest - ich spreche da aus Erfahrung, weil meine Worte auch oft angreifend rüber kamen und noch kommen und ich froh bin, wenn man mich aufmerksam macht, wenn ich wieder mal zu direkt war. Ich hoffe, dass Theechen sich jetzt nicht zurück zieht.
Solche Bilder, wie Du sie geschickt hast, habe ich früher auch verteilt und ich war und bin immer noch erschüttert, was manche Menschen als Delikatesse essen oder auch "Babys" zu essen geht bei mir gar nicht und ich habe natürlich auch meine moralische Messlatte bei Tieren, die für mich Haustiere sind wie z.B. ein Pferd, Kaninchen. Tier ist halt für mich nicht Tier, da bin ich nicht realistisch, akzeptiere aber andere Sitten und Gebräuche im Ausland, was das Essen von Tieren betrifft. Was für den einen ein Känguru ist ist für den anderen das Rind, die Schlange, Ratten - bei Hund hört es natürlich wieder bei mir auf, aber nur vom Kopf her.
Ich bin unterdessen so weit vom Verstand (nicht vom Gefühl) her, dass ich es akzeptiere, dass der Mensch Fleisch ist, aber die Tiere müssen artgerecht gehalten werden und dürfen nur schmerzfrei und angstfrei sterben. Und es wäre sehr schön, wenn die Fleischesser Fleisch wieder als Beilage 1 x in der Woche auf dem Teller haben und nicht als Hauptspeise jeden Tag.
Wie gesagt, Kälbchen, Lamm, Fohlen, Kitze und andere Babys zu essen ist für mich pervers. (Gilt nur für mich!!!!)
Ich selber bin froh, dass ich kein Fleisch essen mag, es fehlt mir gar nichts, aber der Fisch, der nicht mehr als Fisch aussieht (kein Kopf, keine Flosse) esse ich ab und zu als Filet oder Heringsalat, geräuchert als Lachs mit Bioei..... Darauf zu verzichten wäre noch ein erstrebenswertes Ziel für mich, zu nur Rohkost nicht, finde es aber unheimlich interessant und werde Dein Empfinden und Wohlbefinden weiterhin gerne verfolgen.

Und nun zu Theechen, ich würde mich sehr freuen, von Dir mal wieder was zu lesen, ob es Dir und dem Kleinen gut geht, wie sich alles eingespielt hat. Meine Tochter ist in der 16. Woche und wir sind sehr zuversichtlich und freuen uns alle sehr über den bevorstehenden Nachwuchs. Enkelkind Nr. 5. Naja, bei 4 Kindern ist es ja keine Kunst, da kann noch was kommen.

Nun fängt der September an, ich bin immer ein wenig traurig darüber, weil ich ein absoluter Frühjahrs- und Sommermensch bin und nun erahne ich den Herbst. Ich bin überhaupt kein Herbst- und Wintermensch würde dann am liebsten in den Winterschlaf gehen und erst im März wieder wach werden. Alternative wäre eine Finka im Süden am Wasser und Weihnachten unter Palmen........
So genug geplaudert. Ich wünsche euch einen schönen Tag.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.09.2020 um 13:37 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Theechen am 01.09.2020 um 13:39 Uhr ]

Hallo Georgie und Aqui,

Ich bin gerade hier daheim sehr gefragt, daher nur kurz. Ich habe ne Weile gebraucht zu überlegen, was ich schreiben kann.

Ich kann nachvollziehen, was ihr schreibt, es ist gut, dass es Menschen gibt wie euch, die weiter denken. Das gilt jezt Georgie und Aqui.

Von dir Georgie fühle ich mich verhöhnt. Ich verstehe es, aber die Art finde ich nicht so toll. Und mit Massentierhaltung hab ich übrigens nichts am Hut, da bist du etwas übers Ziel hinaus geschossen.

Mehr will ich mich dazu gar nicht äußern.

Natti, vielen Dank für deine lieben Worte und Liora, dir auch.

Aqui, Danke für Deine neutralen Worte. Und ich freue mich mit deiner Tochter!

Der Alltag ist hier sehr intensiv, die Trinksituation von meinem Kleinen (auch ohne Lamm) sehr belastend. Daher bin ich sehr eingespannt. Aber er entwickelt sich toll und ich genieße die Zeit mit ihm.

Ganz liebe Grüße
Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.09.2020 um 12:44 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1850

Hallo Theechen,
ich hab mich sehr gefreut von Dir zu lesen und es wird sich alles einspielen. Gerade beim ersten Kind hab auch ich mich verrückt gemacht, mache ich alles richtig? Ich hätte es damals schön gefunden, eine Hebamme als Begleitung zu haben, das wird bei meiner Tochter so sein. Trotz klinischer Entbindung. Ich hatte nur eine Hebamme bei der dritten Entbindung anschließend zu Hause zur Seite gehabt, weil ich meinen Sohn ambulant entbunden hatte. Ist leider viel schief gelaufen und er mußte zurück ins Krankenhaus, weil er eine Lungenentzündung bekam. Das mit der Nahrungsaufnahme wird sich bestimmt gut einspielen, Hauptsache er entwickelt sich gut und das tut er ja wohl.

Ich wünsche Dir eine wunderschöne Zeit in Deiner kleinen Familie und die Nahrungsaufnahme für euch alle wirst Du so entscheiden, wie Du es für richtig hälst. Ob mit oder ohne Fleisch (für Dich - der Kleine natürlich nur durch die Muttermilch oder durch eine Alternative) Du bist eine sehr bewußte junge Frau und weißt, was für euch das Richtige ist. Ich sage immer leben und leben lassen, wenn es jemand nicht übertreibt. Bei einem meiner Söhne als fleischfressende Pflanze fällt es mir etwas schwer...... aber auch das hab ich gelernt, meistens meine Klappe zu halten.

Wie schrieb Liora so schön.... wer im Glaskasten sitzt? Ich denke, wer seinen eigenen Weg aus Überzeugung gefunden hat (Georgie) und sich unheimlich gut damit fühlt, kann und sollte in Behutsamkeit, Empathie und Liebe andere daran teilhaben lassen. Wer selber erkennt, dass er noch weit davon entfernt ist (wie ich z.B.) habe gelernt mir erst mal an die eigene Nase zu packen. Brauchte ich sehr lange zu und gelingt mir immer noch nicht ganz so.

Wie gesagt, kein Fleisch bei mir (für mich) , für meinen Hund koche ich "Billig-Fleisch" , denn mein Hund soll kein Vegetarier sein, das wäre nicht artgerecht, bekommt aber nur ab und zu Dosenfutter, weil da alles drin steckt, was an Tier übrig bleibt, was Mensch nicht ißt. Dann kann ich besser selber kochen. Für meinen Hund Biofleisch zu verarbeiten wäre mir dann doch ein wenig zu teuer.

Theechen, es ist Dein Thread und ich freue mich von Dir und von den Mitschreibenden zu lesen und ich kann mir gut vorstellen, dass Du im Moment ganz andere Wichtigkeiten hast mit dem kleinen Schatz und trotzdem schön, dass Du kurz geschrieben hast. Alles Gute und fühle Dich geknuddelt.
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.09.2020 um 14:28 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1931

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 02.09.2020 um 14:31 Uhr ]

Hallo Theechen, momentan ist ja dein Kleinchen wichtig und nicht mein Geschreibsel.
Nein, ich wollte dich nicht verhöhnen, das wäre böse. Ich bin aber nicht böse, wollte dich nur eine wenig vera...... - nun ja.
Aber auch nachdenklich machen, denn fleischlos, aaaber ...gibt es in letzter Konsequenz nicht. Und es ist auch nicht so, dass ich 100% meinem Weg folge, heute habe ich mir neue Arbeitsschuhe kaufen müssen und die sind aus Leder, z. Teil. - Ich nannte mich vegan, habe aber zwischendurch auch immer mal eine vegetarische Pizza gegessen. Und jetzt nenne ich mich rohköstlich, esse aber ab und zu noch ne scheibe Brot, tue Kidneybohnen an den Gemüsesalat, habe in den letzten 3 Monaten auch 2 mal ne vegetarische Pizza gegessen. Gestern habe ich bei, bzw. mit meinem Arbeitgeber 2 Stücke noch heißen Pflaumenkuchen gegessen, weil ich einfach nicht ablehnen mag, wenn ich eingeladen bin. Und dann trinke ich auch noch jeden Morgen meinen Kaffee MIT Kaffeemilch. Das ist weder vegan und schon gar nicht rohköstlich. Fortschritt in die gute Richtung ist immer langsam, wie das Wachstum einer Pflanze, allmählich und stetig.
Das hat aber alles seine Richtigkeit, denn die Rückschritte gehören dazu. Ich erkläre das später mal im 'abnehmenden Mond'.
Also Theechen, verzeihe mir bitte, wenn ich dich zu sehr angegangen bin. Zusammengefasst wollte ich sagen , das Mutterprinzip ist in seiner Essenz heilig, so wie das Vaterprinzip auch. Eine Tiermama schaut genau so fasziniert auf ihr eben Geborenes, wie eine Menschenmama. Und das muss einem doch zu denken geben.
Da erinnere ich mich an ein Video, dass ich vor ein paar Tagen gesehen habe. Der Blick von der Mama nach der Geburt ...

Mäuse-Klick

Grüße, alles Gute



Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke : Mäuse-Klick



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.09.2020 um 12:45 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1850

Ein Hallo in die Plauderrunde,

Theechen, Dir hab ich alles gesagt, was ich Dir auf Deinen nun ganz tollen Weg mitgeben möchte, ich hatte mich übrigens verschrieben, ich meinte nicht, dass Theechens Eltern andere Probleme hätten, sondern natürlich die Eltern des kleinen "Namenlosen" (also euch) , ich nenne ihn jetzt einfach Sonnenschein
Ich selber würde mich unheimlich freuen, ab und zu über euch drei zu lesen und wenn Du Fragen haben solltest stehe ich Dir gerne mit einem offenen Ohr zur Seite.

Georgie, das Video hab ich sozusagen mal live erleben dürfen, leider nicht die ganze Geburt, sondern nur morgens ganz früh als unser Fohlen neben unserer Stute stand. Es war sehr bewegend. Mein Mann und ich hatten Tränen der Freude in den Augen. Ich habe sehr viel mit diesem Fohlen später Reit- und Freizeitpferd erleben dürfen. Es war für mich ein ganz besonderes Pferd. Ich hab es später verschenkt, es stand auf einer ganz großen Weide mit anderen Pferden zusammen (in Dänemark) und als ich aus dem Norden zurück ins Ruhrgebiet gezogen bin, hab ich das Pferd dort gelassen, wo es sich zu Hause fühlte. Es tat mir sehr weh, danach bin ich auch nicht mehr geritten.....

Ich glaube zu wissen, was Du damit sagen willst Georgie und vom Gefühl her bin ich auch da bei Dir, aber akzeptiere auch anders Denkende, wenn sie nicht meine moralische Messlatte überschreiten. Dann würde ich mich zurückziehen, um nicht ausfallend zu werden oder wenn ich mich nicht bremsen könnte anecken...... das weiß ich. Ich kenne mich schon ein paar Jahre.
Wie gesagt, ich finde Deinen Weg gut, wenn Du Dich dabei wohl fühlst, Du weißt, dass ich auch niemals trockenfasten würde, wäre aber neugierig gewesen, ob Du von Lichtenergie leben könntest. Ich hätte Dir geglaubt, wenn Du es bei Dir ausprobiert hättest und Du es geschafft hättest. Ich würde es nicht versuchen, weil ich nicht dahinter stehen würde und für mich wäre es eine Form von Suizid auf unangenehme Weise, weil ich immer trinken muß (gilt aber nur für mich selber).

Ich habe so ein wenig das Gefühl, dass Du zwar Deinen Weg gefunden hast, mit vegan und Rohkost, aber über Dich selber verärgert bist, weil Du einfach auch - wie wir alle doch - Schwächen hast. Korrigiere mich, wenn ich denke, Du bist zu hart zu Dir selber und ärgerst Dich über Dich - auch des Gewichtes wegen - und bist deshalb bei anderen sarkastisch. Denn Theechen zu verar..... finde ich sehr daneben. Provokant ist noch was anderes, aber wenn ich Empathie zeige, verar.... ich keinen Menschen, das ist für mich respektlos und gerade Theechen hat das nicht verdient. Nicht jeder, der Fleisch ist, ist böse oder oberflächlich, er oder sie hat nur eine andere Ernährungsform und ich kann ihn/sie nicht deshalb verurteilen.
Ich mache mir auch einen Knoten in den Hals, wenn ich jemanden mit Pelz sehe, ich könnte niemals sagen, der steht Dir super, ich würde immer sagen: Ich weiß, wem er am besten stehen würde, nämlich dem Tier....... aber ich sprühe keine Farbe mehr auf den Pelz (hätte ich früher gemacht, wenn auch nur gedanklich). Aber ich trage doch selber Lederschuhe, hab sogar eine Lederjacke. Was ich mir nur wünsche ist, dass Tiere nicht wegen ihres Pelzes qualvoll vorher leiden müssen und nur deshalb getötet werden, sondern wenn, dann soll das ganze Tier verwertet werden, als Nahrung und als Kleidung, wie es früher die Indianer bei der Büffeljagd gemacht haben oder die Aborigines in Australien, dankbar und demütig mit dem umgehen, was die Natur uns gibt.

Was ich damit sagen möchte (in der Plauderrunde) ist, dass ich denke, wir sollten toleranter sein und stolz darauf sein, wenn wir unseren Weg ohne Ausbeutung von Mensch und Tier gefunden haben. Aber das gilt nur für uns. Ich möchte auch nicht als Eremit in einer Höhle "Gott" nah sein...... aber respektiere und bewundere es, dass dieser Mönch sein Glück darin gefunden hat. Ich möchte und werde es ihm nicht nach machen, weil ich es nicht als meine Aufgabe in diesem Leben sehe.

Es war für mich sehr schwer, diesen Weg zu fühlen, nicht mehr wütend zu sein, sondern eher traurig. Für mich den Weg der Ernährung zu finden ( noch mit Fisch, sonst vegetarisch), deshalb sag ich ja auch, dass Du mich daran erinnerst wie ich mit 20 war und Du bist aber annähernd in meinem Alter
Wie gesagt, ich bin mit ganz vielem, was mit der Umwelt passiert (dazu gehören Menschen, Tiere und Pflanzen) nicht einverstanden und sage auch jetzt nicht, dass ich resigniert habe, aber ich packe mir an die eigene Nase und schmeisse keine Steine, wenn ich selber im Glashaus sitze.

Vielleicht brauchst Du jetzt die Provokation - ich weiß es nicht, vielleicht liege ich auch absolut daneben mit meinen Gedanken, was Dich betrifft, dann entschuldige ich mich direkt auf diesem Wege. Ich möchte keinem auf die Füße treten, aber ich möchte, dass Theechen, wenn sie Zeit findet, weiterhin in diesem Thread schreibt und sich auch nicht auf die Füße getreten fühlt, nur weil sie Lamm ißt. Das ist doch ihre Entscheidung und ein Schnitzel vom Schwein aus der Massentierhaltung zu essen ist für mich schlimmer, als ein Lamm zu essen, das vorher auf der Wiese gut gelebt hat und auch Wild zu essen, was vorher in Freiheit gelebt hat und dann fachmännisch getötet wurde ohne zu leiden ist akzeptabel.
Wie gesagt, für mich käme auch das nicht infrage, aber ich verurteile Menschen nicht, die Fleisch mögen, sie müssen es nur selber verantworten können, was sie essen.
Und ich bin kein Maßstab...... wenn ich mir den Fisch angeln müßte - dann würde ich nur von Gemüse/Obst leben. Töten könnte ich kein Tier, leider noch nicht mal, um es zu erlösen.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, leider hier verregnet, zieht mich etwas persönlich runter, weil ich der absolute Frühjahrs- und Sommermensch bin und ich nun den Herbst erahne......
LG Aqui, die im Moment gerne fasten würde, aber die sich selber im Wege steht, es bleibt wohl beim intervallen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Dies und Das Plapper-Ecke
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum