Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 )

am 30.04.2021 um 12:10 Uhr
... hat Drachenträne geschrieben:
Drachenträne
Drachenträne
... ist OFFLINE

Beiträge: 86

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Drachenträne am 05.05.2021 um 06:41 Uhr ]

Hallo Lizzie, hallo Mira und alle anderen,
was Lizzie beschreibt mit den Neuerungen, die sich im Kopf stapeln - das kenne ich gut. Ich treffe im Fastenmodus viele Entscheidungen und justiere mich seelisch und körperlich neu.
Gemüseverrückt sind wir ja alle in der Familie - ich hatte für den Aufbau auch schon Spargelsuppe gekocht und portionsweise eingefroren.... und wir stellen gerade um - ich esse jetzt eher nachmittags oder mittags Salat - abends eher Gemüse, Suppen und dazu das geliebte Roggenbrot. Wir backen auch selbst zur Zeit, das fetzt auch den Kindern.
Da wir Weizen und Zucker komplett weglassen - also nur Safteis, 70% Marmelade morgens und zum Kaffeetrinken, Erdmandelcreme (natürlich süß) und frisches oder gefrorenes Obst - habe ich keinerlei Befürchtungen wegen einer Gewichtszunahme. Und ich fühle mich sehr gut. Ich bin halt weicher, die Haut darf sich noch an die 8 kg weniger gewöhnen und sich wieder anpassen.

Gestern bin ich auch um 20.30 Uhr mit der Kleinen ins Bett. Ich habe superintensiv geträumt, das war ungewöhnlich. &.00 Uhr hat mich der Wecker aus dem Traum geholt.
Heute habe ich erst 11 Uhr das erste gegessen.... morgen schaffe ich 12 Uhr! Dann klappt das Intervallfasten auch wieder. Meine "Heißhungerattacken" haben sich gelegt - Kalorien behalte ich im Blick. Bleibe so um die 1300 - das ist wenig, aber genug.

Zu euren Schlapptagen - es ist ja seltsam - weil ja sonst VOLLMOND eher aufkratzt und die Säfte steigen. Vielleicht wirkte das diesmal wie ein Overkill?

Euch ein en guten Feiertag und ein schönes WE! LG!Träne

--
Wandlung ist notwendig
wie die Erneuerung
der Blätter im Frühling.

Vincent van Gogh


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.05.2021 um 10:00 Uhr
... hat Lizzie4 geschrieben:
Lizzie4
Lizzie4
... ist OFFLINE

Beiträge: 132

Guten Morgen Ihr Lieben

Ich bin am Wochenende nicht dazu gekommen etwas zu schreiben. Ging es den anderen auch so?
Fast 3 Tage Krise mit Kreislaufbeschwerden und einem ganz ganz flauen Magen. Heute ist es wie weggeblasen. Schon gut, dass man durchhält und das gute Gefühl, welches nach der Fastenkrise kommt, geniessen kann.
@Drachenträne: deine Ernährung klingt super und so kannst du dein Gewicht sicher behalten. Hast du keine Pläne für den Aufbau gemacht, isst du einfach intuitiv?

Ich mache meine Aufbaupläne meist so 14 Tage bevor ich mit dem Fasten aufhöre. Letztes Jahr habe ich mich strikt daran gehalten und auch nicht zugenommen. Die Zunahme kam erst im Herbst, als mein Mann einen Monat weg war und ich nur von Dingen gelebt habe, die er nicht mag oder nicht verträgt. Und ich wollte auch nicht kochen. Das gab dann eine fatale Zunahme...

Ich bin heute 11 Kilo leichter als an Ostern. Mein Umfeld beginnt es zu bemerken und macht mir Komplimente. Das tut gut!

Meinen Gelenken geht es auch schon viel besser, da ist aber noch ganz viel Luft nach oben. Die eigentliche Genesung von Autoimmunerkrankungen soll ja erst nach der vierten Woche erfolgen. Am Mittwoch bin ich dann bei 4 Wochen und schon ganz gespannt, was da noch gehen wird.
Am Sonntag wird hier die Badesaison eröffnet, wahrscheinlich ist es noch sehr sehr kalt. Ich freue mich schon sehr darauf und gucke, ob ich es schaffen werde ein paar Züge zu schwimmen.

Wie geht es den anderen?

Habt einen tollen Wochenanfang!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 03.05.2021 um 14:40 Uhr
... hat Mira-belle geschrieben:
Mira-belle
Mira-belle
... ist OFFLINE

Beiträge: 44

Hallo Lizzie, Drachenträne, Lisa und andere die noch dabei sind!

Es tut mir Leid Lizzie, dass deine Fastenkrise so lange angehalten hat. Zum Glück geht es dir jetzt besser. Fast 4 Wochen hast du schon geschafft, dass ist ein richtiger Meilenstein.

So weit werde ich es nicht ziehen können, mein Gewicht hat sich flugs reduziert und die Reserven sind schon ziemlich alle. Ich mache wahrscheinlich die 3 Wochen voll, das heißt bis Freitag inklusive.

Mein Borreliosentest war zwar negativ, aber ich habe immer noch ein komische kribbeln im linken Fuß. Hatte gehofft es mittels Fasten verbessern zu können, aber vielleicht reichen die 3 Wochen dafür nicht aus. Eine nachträgliche Antibiose um dieses komisches Symptom zu bewältigen wäre mir auch nicht lieb aber vielleicht doch notwendig. Zeit bringt Rat.

Alles Gute weiterhin!
Mira


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 04.05.2021 um 10:03 Uhr
... hat Lizzie4 geschrieben:
Lizzie4
Lizzie4
... ist OFFLINE

Beiträge: 132

Hallo Mira und alle anderen
Deine Reserven sind aufgebraucht? Das heisst, du bist schon sehr schlank und darfst nicht länger Fasten?
Davon träume ich also... aber ich rede mir gerade ein, dass es auch Vorteile hat, etwas mehr auf den Rippen zu haben weil man dann viiiiel länger fasten kann...naja
Heute Nacht habe ich mal richtig lange und tief schlafen können. Das lag wahrscheinlich daran, dass ich gestern nicht nur 17000 Schritte gemacht habe, sondern auch noch mit dem Bike zum Stall gefahren bin. Ich bin total untrainiert im Rad fahren und die kleinste Steigung hat mich zum schnaufen gebracht.
Ich möchte das wenn möglich beibehalten.
Ansonsten bin ich immer noch im Aufräummodus. Der eingeölte Boden des neuen Nähzimmers ist nun trocken und ich kann beginnen mein Atelier dorthin zu verschieben.
Darauf freue ich mich sehr. Wenn ich damit fertig bin, hab ich wohl schon wieder eine Woche Fasten geschafft. Ich habe mir vorgenommen, den Mai noch anzuhängen. Sollte machbar sein.
Wie geht es denn den anderen?

Dir Mira alles Gute. Meld dich doch mal zwischendurch was dein Bein macht.

Ich wünsche allen einen schönen Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.05.2021 um 21:10 Uhr
... hat Drachenträne geschrieben:
Drachenträne
Drachenträne
... ist OFFLINE

Beiträge: 86

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Drachenträne am 05.05.2021 um 06:47 Uhr ]

Ihr Lieben,
jetzt beneide ich euch um den Fastenmodus.

Lizzie, zu deiner Frage: Wir sind ja ein zucker- und weizenfreier Vegetarierhaushalt im Wesen, so sind manche Sachen grundsätzlich einfacher beim Aufbau. Ich schaue schon auf was ich Lust habe, kaue ewig, esse nur bis zum Sättigungsgefühl und das wichtigste Element: Ich schreibe die Aufbautage immernoch Fastenbuch - halte Befinden, Mahlzeiten, Stuhlgang, Trinkmenge, Bewegung schriftlich fest. Und ich nutze von Onmeda den Kalorienrechner und kontrolliere so, dass ich langsam die Kalorienzufuhr steigere. Dieses Mal habe ich nicht so viel getrunken beim Aufbau - das muss ich auch jetzt mehr im Blick behalten. Ansonsten geht es mir ganz gut, bis auf die Funkstrahlung und heftige Kopfschmerzen gerade (kann PMS sein oder auch das Sturmtief mit Windstärke 9-12!)
Ich sitze auf den ersten gepackten Kisten - bis Freitag muss ich mein Zimmer komplett ausräumen, dann schirmen wir ab und räumen wieder ein. Hauptstrahlenbelastung kommt vom Handymast schräg oben auf dem Berg und von meiner netten Verstrahlungsexpertin unter mir. Also muss ich den Fußboden abschirmen. Zeit wird es! Funkstrahlen sind für mich die Pest - dabei habe ich im Verhältnis zu anderen Betroffenen von Elektrosensitivität eher "leichte" Symptome. Aber auch die nerven gewaltig und stören mein Leben.
Euch wünsche ich das Beste für Kribbelbein und Fahrradtraining zum Stall! Wundert euch nicht, wenn ich dann länger fehle - nach dem Umbau bin ich zurück.

Wisst ihr, was mich auch beschäftigt? Wovon denkt ihr, hängt es ab, ob ein Fasteneinstieg gelingt oder doch nicht? Ich habe beides mehrfach erlebt, aber ganz klar habe ich das noch nicht. Ist es das mentale Darauf-einlassen-können oder sind es mehr die Umstände?

Viele Grüße! Träne

PS.: Apropos Komplimente: "Haha, die Hose schlabbert ja!" (Tochter), "Du hast schön abgenommen - und die dünnen Beinchen!" (Freundin), "Du bist schmaler geworden, geht es dir gut?" (Gartennachbar) - Ich würde sagen - von propper zu normal. Von dünn kann keine Rede sein! Aber es verteilt sich gut, ich bin ja groß... also Mädels: Glück auf!
--
Wandlung ist notwendig
wie die Erneuerung
der Blätter im Frühling.

Vincent van Gogh


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.05.2021 um 11:55 Uhr
... hat Mira-belle geschrieben:
Mira-belle
Mira-belle
... ist OFFLINE

Beiträge: 44

Hallo Lizzie, Drachenträne, Mitlesenden!

Ich freue mich immer, von euch zu hören. Was für tolle Projekte ihr beide vorhabt, um so viel Energie beneide ich euch! Ich bin schon froh, wenn ich es schaffe das Haus einigermaßen in Ordnung zu halten.

@Lizzie: Gratuliere zum heutigen 4-Wochen Ereignis! Du willst noch 3-4 Wochen dranhängen? Respekt! Hast du schon mal so lange durchgehalten? Lässt du dich zwischendurch nochmal durchchecken oder schaffst du es ohne? Es stimmt, mit mehr Reserven kann mann therapeutisch mehr erreichen. Deswegen möchte ich auch die 3 weitere Tage durchhalten, obwohl die Reserven jetzt weg sind. Das wird sich danach dann schon wieder einpendeln.

Ich achte aber schon darauf, vor allem da ich gelesen habe, dass man Vorsicht geboten ist, wenn man mit weniger Reserven über 15% Körpergewicht verliert. Mit mehr Reserven dürften es 30% sein.

@Drachenträne: viel Erfolg mit der Umbau, ich hoffe es wird dir Abhilfe schaffen. Wie hast du herausgefunden, dass es eine Elektrosensitivität vorliegt?

Über deine Frage zum Einstieg: bei mir wächst immer allmählich das Bedürfnis zu fasten, über eine Periode von 1-2 Monaten, bis ich dann auf einmal spontan entscheide und anfange. Es gelingt dann auch. Ich habe dann sozusagen ein enormer Fastenhunger.

Kribbelbein verhält sich ruhig. Ich habe den Eindruck, dass es besser wird, auch wenn es nicht ganz weg ist. Vielleicht ist es eingebildet, aber dass macht nichts, so lange es wirkt.

Ganz liebe Grüße,
Mira

PS: es kann sein, dass ich am Freitag spontan geimpft werde... gerade auf dem letzten Fastentag. Ich freue aber wundere mich über die Auswirkung. Ich stelle mich vor, das ein fastender Körper eine Impfung besser verträgt. Es sind solche komische Zeiten...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.05.2021 um 17:17 Uhr
... hat Drachenträne geschrieben:
Drachenträne
Drachenträne
... ist OFFLINE

Beiträge: 86

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Drachenträne am 05.05.2021 um 17:24 Uhr ]

Liebe Mira,

ja, die Zeiten sind schräg.
Ich bin vor 14 Jahren ungefähr auf die Funkstrahlenunverträglichkeit gestossen. Es ging mir länger schon schlecht in der damaligen Wohnung. dazu hatte ich mir noch ein schnurloses DECT_Telefon angeschafft - das hat meinen Zustand katastrophal verschlimmert. Bis ich darauf gekommen bin, hat es allerdings gedauert. Rückblickend macht es aber Sinn - ich hatte eine hohe Exposition in meiner Jugend und später auf Arbeit.

Bei manchen Menschen reagiert das Immunsystem nach einiger Zeit "über". Die Uni Lübeck hat vor Jahren Elektrosensitivität erforscht und messbar gemacht. Der zuständige Professor für Umweltphysik (technischer Leiter) von damals hat letzten November Messungen und ein Protokoll mit mir gemacht und die körperlichen Reaktionen im Blindversuch aufgezeichnet.
Öffentlich wird EHS und ES ignoriert und negiert - die Mobilfunklobby hat ganze Arbeit geleistet. Deren Marketingstrategen springen auf Demos in Aluhüten herum, um das Thema der Lächerlichkeit preiszugeben.
(Es ist wie mit Nikotin und Asbest - "völlig ungefährlich" alles! Wir leben mit kabelgebundenen technischen Geräten und ohne Smartphones und W-Lan. Das geht wunderbar.

Die Abschirmung kommt viel zu spät - aber wir sind 5G-Modellstadt und die Strahlung wird schlimmer. Wir müssen handeln. Lieber würde ich das Geld für Bäume, Urlaub oder Künstler-Farben ausgeben.

Deine Beschreibung vom Fastenhunger, das kenne ich. Manchmal, wenn alles zu viel wird, dann steigt das Bedürfnis nach Fasten. Ich hoffe, ich kann mein Gewicht halten und im Oktober wieder Anlauf nehmen. Der BMI sagt immernoch, ich hätte leichtes Übergewicht!

Liebe Mira, manchmal zwingt einen das Leben zur Langsamkeit. Doch auch wenn es schmerzt, es erwächst Neues daraus. Ich hatte vor zwei Jahren gleich zwei leichte Fahrradunfälle. Beide haben mich wirklich verändert. ich mache langsamer, muss mich nicht mehr antreiben, wenn es langsam geht. Dann ist es eben so.
Sei geduldig mit deinem Körper und freue dich über die kleinen Fortschritte, wenn sie kommen. Nimm das als Krankenbesuch mit Wiesenblumenstrauß und sei nicht traurig. Es wird auch wieder lebhafter und leichter werden.

Sei lieb gegrüßt! Christiane


--
Wandlung ist notwendig
wie die Erneuerung
der Blätter im Frühling.

Vincent van Gogh


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.05.2021 um 09:09 Uhr
... hat Lizzie4 geschrieben:
Lizzie4
Lizzie4
... ist OFFLINE

Beiträge: 132

Hallo Ihr Lieben

@Mira: ist heute dein Fastenbrechen? Ich wünsche dir viel Spass dabei, ganz viele Geschmacksexplosionen und einen gelungenen Start in den Aufbau.
Zu deiner Frage: ich faste meistens 40-42 Tage. Letztes Jahr waren es nur 28 Tage. Ich empfand das ganze Fasten als sehr mühsam, deshalb habe ich es nur 4 Wochen durchgehalten. Auf das Fasten bin ich durch das Wissensschaf hier im Forum gekommen. Ich habe eine ähnliche Krankheit wie sie: sie hat rheumatoide Arthritis ich habe Spondyloarthritis. Sie hat ihre RA durch Fasten so in den Griff bekommen, dass sie keine Medikamente mehr braucht und praktisch schmerzfrei ist. Früher war die Krankheit so massiv, dass sie am Stock gehen musste. Ausserdem ernährt sie sich ketogen, was bei RA sehr empfehlenswert ist.
Ich konnte durch das Fasten jedes Jahr meine SA einigermassen anhalten und bin meist ohne Medikamente. Deshalb mache ich jedes Jahr ein reset.

@ Träne : du bist jetzt auch voll am Umbauen, oder? Ich bin gestern nicht dazu gekommen, musste meiner Tochter beim Nähen helfen. Dazu hatte ich noch eine Therapiestunde mit dem Pferd.

Am Sonntag habe ich alle Kinder hier, das Enkelkind und die Partner meiner Kinder. Wir sind 10 Personen. Der Grill wird angeworfen und ich bin für Vorspeise und Kartoffelgratin zuständig.
Ich werde sicher ein Gläschen kippen, ansonsten macht es mir nichts aus. Ich bin gerade sehr im Fastenflow.

Habt ein schönes Wochenende !


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.05.2021 um 18:05 Uhr
... hat Drachenträne geschrieben:
Drachenträne
Drachenträne
... ist OFFLINE

Beiträge: 86

Ganz kurz, ja, ich habe ausgeräumt und gestrichen, morgen geht es weiter, wenn heute noch die Metallgitter liegen.

Gewicht 74! kg. Erfreulich! Bald mehr! LG! Träne

--
Wandlung ist notwendig
wie die Erneuerung
der Blätter im Frühling.

Vincent van Gogh


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.05.2021 um 09:05 Uhr
... hat Mira-belle geschrieben:
Mira-belle
Mira-belle
... ist OFFLINE

Beiträge: 44

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Mira-belle am 08.05.2021 um 09:05 Uhr ]

Guten Morgen!

Heute ist, nach 3 Wochen, Fastenbrechen für mich. Ich zögere noch ein bisschen und schiebe es ein bisschen hinaus. Das Fasten hat so gut getan.

@Drachenträne: Danke für deine Lebensweisheit, es hat mich gerührt. Ich habe auch das Gefühl, dass mein Zeitgefühl sich verschoben hat.

Ich wünsche dir vom Herzen, dass die Umbauten die erzielte Ruhe und Schutz bringen.

@Lizzie: Also es ist gut, dass du noch die Möglichkeit hast, weiter zu machen. Ich bewundere deine Standfestigkeit und Urvertrauen.

Ich bin sehr glücklich darüber, in unserer Nachbarschaft eine Ärztin gefunden zu haben, die sich sehr gut mit Fasten auskennt. Ich lasse mich jetzt zum ersten mal ein "danach"-Blutbild machen und bin gespannt.

Mein Apfel wartet im Kühlschrank... irgendwann im Laufe das Tages wird er mich locken.

Euch alles Liebe und Gute, ich lese weiterhin mit und bin gespannt von den Fortschritten eurer Projekten zu hören.

Mira


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum