Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Fastenbeginn am 3.7.21

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 )

am 12.07.2021 um 07:19 Uhr
... hat Teddybaer geschrieben:
Teddybaer
Teddybaer
... ist OFFLINE

Beiträge: 55

Hallo Chrisssi,
10. Tag hat begonnen, das fühlt sich gut an, zweistellig ist schon mal geschafft, war gestern wieder 2 Stunden auf dem Rad, heute ist die Herzsportgruppe dran. Bei meinen kleinen Kriesen sage ich mir immer wieder das es mir gerade viel besser geht als vor 10 Tagen, ich mich schon leichter fühle und das bisher erreichte nicht wieder in Gefahr bringen möchte. Das bei mir nur eine lange Fastenzeit hilft ist mir klar, da alle anderen Versuche scheiterten. Vor 9 Jahren fastete ich 30 Tage und nahm 15 kg ab. Das konnte ich auch nicht halten, 10 kg habe ich seitdem mit vielen Fastenkuren wieder zugenommen. Gegen Kopfschmerzen trinke ich Kaffee, habe aber ich aber selten.Feldenkreis beintaltet sanfte Bewegung auf der Matte für den Körper und Geist. Ich habe diverse CD/s die mich anleiten von Birgit Lichtenau, kann ich nur Empfehlen.
Spaziergänge im Wald senken den Blutdruck und tragen zum wohlbefinden bei. Ich wohne direkt am Wald, kann mich aber leider selten durchringen spazieren zu gehen. Ich sitze lieber auf dem Rad. Das mit den Pilzen werde ich im Herbst auch mal versuchen, habe ich als Kind öfter gemacht und nur Pilze mit Schwamm gesammelt.
Einen wunderschönen Montag wünscht
Roland


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.07.2021 um 12:07 Uhr
... hat chrisssi geschrieben:
chrisssi
chrisssi
... ist OFFLINE

Beiträge: 53

Hallo Teddybaer,

10 Tage sind ja super! Und im Endeffekt ist die Fastenzeit bis jetzt ja schnell vergangen. Bei mir ging es dann ab dem zweistelligen Bereich auch viel einfacher mit den Fasten. Bei einer Krise denke ich mir auch jedesmal, wenn ich jetzt abbreche, dann fange ich in paar Wochen wieder bei Null an, und die Qual fängt wieder von vorne an und meine Gedanken kreisen bis dahin nur noch wann, wie, wo, etc., ich das Fasten beginnen soll. Aber wenn ich jetzt durchhalte, dann kann ich bei Beendigung der Fastenzeit -natürlich mit vernünftigen Aufbautagen- wieder essen und muss mir die nächsten Monate keinerlei Gedanken mehr übers Fasten machen. Wenn mich jetzt dennoch ab und an der Appetit überkommt, habe ich dann aber ausschließlich Lust auf gesunde Sachen, hauptsächlich auf Salate und Gemüseaufläufe. Auf Kohlenhydrate und Süßkram hab ich mittlerweile null verlangen. Und den letzten beiden Sachen war ich monatelang richtiggehend verfallen. Mich haben die gesunden Sachen damals gar nicht mehr großartig gereizt bzw. befriedigt.

10 kg hast du mit vielen Fastenkuren zugenommen? Oder meinst du abgenommen?

Bzgl. Kopfschmerzen, bekomme ich leider 2-3 mal im Monat Migräne. Da helfen nur noch Tabletten, und die leider auch nicht immer. Seit der Fastenzeit war gestern der 1. Tag mit Kopfschmerzen. Aber sie sind zum Glück nach der Tablette schnell vergangen.

Ich sammle auch nur Pilze mit Schwamm. Und auch nur 2 bis 3 Sorten, die ich 100%ig kenne. Danach putze ich sie, schneide sie zurecht, blanchiere und friere sie in je kleine Portionen ein. Dann hab ich mehrere Monate Pilze auf Vorrat. Und sie schmecken viel intensiver als die gekauften im Laden.

Heute ist wieder Alltag angesagt. Arbeiten, danach noch paar Erledigungen, hulern und zeitig ins Bett.

Wir stehen das gemeinsam durch Teddybaer!!! Ich wünsche dir noch einen schönen Montag.

Gruß chrisssi


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 12.07.2021 um 12:45 Uhr
... hat chrisssi geschrieben:
chrisssi
chrisssi
... ist OFFLINE

Beiträge: 53

Ach, noch eine kleine Anmerkung zu meiner Abnahme. Da ich mich aus Angst erstmal nicht wiegen will und befürchte, wenn ich mich jetzt wiege und eine Zahl sehe, die ich nicht sehen will, breche ich das Fasten mit dem Gedanken ab, das bringt doch eh nix, wozu der Verzicht dann… Außerdem würde ich mich dann jeden Tag auf die Waage stellen und bei jedem Stillstand demotiviert sein und meine Laune rein nach der Abnahme abhängig machen.

Ich merke aber, dass mein Oberbauch, der unter einem stramm sitzenden Sport-BH deutlich herausstach, viel kleiner geworden ist. Der Bauch allgemein ist deutlich kleiner und es zeichnen sich wieder etwas die Rippen ab (die waren vorher gar nicht mehr sichtbar) Auch meine Übergangsschlabberhosen sitzen viiieeeeelll lockerer und schlabbern noch mehr.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 13.07.2021 um 06:49 Uhr
... hat Teddybaer geschrieben:
Teddybaer
Teddybaer
... ist OFFLINE

Beiträge: 55

Hallo Chrisssi,
Der 11.Tag hat begonnen, ich habe ein gutes Gefühl und bin fest entschlossen diesmal durchzuhalten!!
Du machst das sehr gut und wirst es schaffen!
Ich habe in den letzten 9 Jahren insgesammt 10 kg zugenommen, obwohl ich viele Fastenzeiten eingelegt habe.
Um nachhaltig was zu verändern brauche ich einfach eine lange Fastenzeit, danach eine Ernährungsumstellung mit viel Gemüse, wenig Zucker und ohne Alkohol. Ich trinke gerne Wein welcher kalorienhaltig ist und den Appetit anregt, das ist nicht gut für mich.
Ich habe momentan Urlaub und genug Zeit mich um den Garten zu kümmern, Fahrrad zu fahren, Feldenreis zu machen, ab und zu eine progressive Muskelentspannung und in Zukunft will ich auch wieder meditieren.
Ich kenne das Problem mit der Waage, allerdings stelle ich mich in der Fastenzeit immer gerne drauf und freue mich über auch über den kleinsten Erfolg. Auch wenn es mal stagniert, so weiß ich das es nach ein paar Tagen wieder runter geht.
Viele Grüße
Roland


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.07.2021 um 12:39 Uhr
... hat chrisssi geschrieben:
chrisssi
chrisssi
... ist OFFLINE

Beiträge: 53

Hallo Teddybaer,

wir schaffen das beide!

Ich hatte gestern eine kleine Krise. Habe mich beruflich etwas aufgeregt, nix dramatisches, aber hab mich da etwas reingesteigert. Da hätte ich am liebsten was gegessen und habe das Fasten erst mal in Frage gestellt. Erst da wurde mir richtig bewusst, dass ich Stress, Unannehmlichkeiten etc. anscheinend mit Essen kompensiere. D. h. ich muss lernen, Stress anders zu bewältigen und mich nicht so schnell aufzuregen. Ich schau mir Feldenkrais auf jeden Fall noch mal genauer an. Vielleicht wäre das wirklich eine Maßnahme die mir da raus helfen könnte. Aber ich hab die Kurve doch noch bekommen und alles ist wieder in Ordnung.
Es gab gestern ein MC-Getränk, 4 L Wasser/Tee und Kaffee.
Heute mal schauen, was neben dem Alltag noch so ansteht. Nix geplant bisher.

Es heißt ja nicht umsonst, dass das schwierigste erst nach dem Fasten kommt. Mir fällt es auch leichter nix, als nur wenig zu essen. Aber wenn wir mindestens 1 Monat durchhalten, wollen wir ja den Effekt nicht leichtfertig wieder verlieren. Ich habe mir dieses Mal fest vorgenommen, die erste Aufbauwoche erst mal nur 200 - 250 Kalorien zu mir zunehmen und wöchentlich um 100 bis 200 zu steigern. D. h. ich möchte die Aufbautage wirklich sehr lang ziehen. Mindestens 3 Wochen. Ich habe nie Kalorien gezählt, aber diesmal mach ich das.

Frohes schaffen.

Grüße
Chrisssi


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.07.2021 um 06:00 Uhr
... hat Teddybaer geschrieben:
Teddybaer
Teddybaer
... ist OFFLINE

Beiträge: 55

Hallo Chrisssi,
Stress macht krank, und Unannehmlichkeiten mit Essen zu kompensieren kommt mir bekannt vor. Ich bin auch ein Frustesser und kann eigentlich fast immer Essen. Im Augenblick natürlich nicht, da wir ja stark sind und den Versuchungen wiederstehen. Den Juli schaffen wir auf jeden Fall und dann sehen wir weiter. Bei mir ist heute der 12. Tag,
du hast ja schon ein paar Tage weiter. Meine schmerzen in der Brust sind weg auch das Wohlbefinden ist größtenteils besser, allerdings bin ich auch empfindlicher. Man wird einfach durchlässiger beim Fasten, die Sinne sind geschärft.
Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag.
Roland


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.07.2021 um 09:13 Uhr
... hat chrisssi geschrieben:
chrisssi
chrisssi
... ist OFFLINE

Beiträge: 53

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von chrisssi am 14.07.2021 um 09:14 Uhr ]

Guten Morgen Teddybaer,

genau, Frustesser ist das richtige Wort. Aber zumindest wissen wir und verleugnen es nicht. Ein guter Weg dieses Problem in Zukunft in Angriff zu nehmen und zu beseitigen.

Ich bin heute bei Tag 17 und es geht mir gut. Gestern das übliche an Getränken und Gestaltung des Tages. Mein längstes Fasten bisher waren 21 Tage. I. d. R. sind es zwischen 7 und 12 Tage.

Ich bin auch sehr zuversichtlich, dass wir mind. diesen Monat schaffen Teddybaer. Die Hälfte ist ja schon fast rum. Und jetzt kurz vor dem Ziel abzubrechen kommt auf keinen Fall mehr in frage! Ich halte mir einfach vor Augen, wie toll sich das anfühlen wird, wenn man auf das Geschaffte zurückblickt und nicht wieder depri wird, weil man es wieder mal nicht durchgehalten hat. Und das schlimmste sind bei mir meist die ersten 7 Tage (deswegen faste ich auch oft „nur“ 7 Tage) was den Hunger bzw. die Angewohnheit nix zu essen angeht, danach läufts meistens. Und ich habe die nächsten Monate echt keine Lust mehr diese „7 Tage“ nochmals durchzumachen. Deswegen wird diesmal durchgezogen!!!!

Echt toll, dass du jetzt auch schmerztechnisch positive Resultate merkst. Das motiviert nochmals. Ich bin auch etwas durchlässiger während des Fastens. Bin auch froh, dass ich noch im Homeoffice bin. Hab zwar genug zu tun, aber es bleiben mir zumindest die Launen der Kollegen erspart. Die finde ich anstrengender als viel Arbeit (wobei ich nicht körperlich arbeite).

Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.

Gruß
Chrisssi


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.07.2021 um 08:00 Uhr
... hat Teddybaer geschrieben:
Teddybaer
Teddybaer
... ist OFFLINE

Beiträge: 55

Hallo Chrisssi,
Dein 18.Tag hat heute begonnen, glückwunsch und es geht weiter. Wir haben schon Mitte Juli, und ich bin auch schon bei Tag 13. Es läuft nach wie vor gut, habe gestern wohl zu viel Tomaten-Gemüsesaft mit Salz ++ Eiweißdrinks zu mir genommen, wurde heute von der Waage abgestraft, das demotiviert mich aber nicht, ich bleibe am Ball und werde heute nur Tee , Kaffee und Wasser zu mir nehmen. Wir ziehen durch, ich habe noch viel Gewicht zu verlieren. Letztes Jahr wurde ich an der Hüfte operiert und der Operatoer legte mir ans Herz unter 100kg zu kommen. Ich war erst sehr motiviert, dann schlich wieder der Schlendrian ein...... das Resultat war wie immer niederschmetternt.
Ich wünsche Dir einen tollen Tag
Roland


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.07.2021 um 10:33 Uhr
... hat chrisssi geschrieben:
chrisssi
chrisssi
... ist OFFLINE

Beiträge: 53

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von chrisssi am 15.07.2021 um 14:04 Uhr ]

Hallo Teddybaer,

Dankeschön! Ich gratuliere dir auch zu deinen 13 Tagen, und morgen schon 2 vollen Wochen!
Ich muss sagen, es geht mir blendet. Am Sonntag habe ich meine 21 Tage voll. Das betone ich, weil ich mal gelesen habe, dass der Mensch 21 Tage braucht um Gewohnheiten abzulegen bzw. sich neue anzueignen. Und ich erinnere mich, als ich einmal die 21 Tage geschafft habe, dass ich mir gedacht habe: nix essen ist so einfach und ich könnte auch ohne essen auskommen und ewig so weiter machen (hab aber planmäßig nach 21 Tagen wegen Urlaub beendet). Ich bin mal gespannt, ob das diesmal auch so eintritt oder ob es nur Zufall war damals mit den 21 Tagen.

Ich würde mich an deiner Stelle auch nicht entmutigen wegen dem Wiegen heute. Vermutlich hast du bloß reichlich Wasser gespeichert durch das Salz und zu viel Eiweiß. Und in ein paar Tagen kommt dann wieder ein großes Minus auf der Waage.
Ich habe gestern, obwohl ich Salz nicht mag und aufgrund dessen im normalen Alltag sehr sparsam mit Salz bin, mir eine Prise in mein MC-Getränk rein gemacht. Hab hier auf der Homepage gelesen, dass zu wenig Salz auch schädlich ist und u. a. zu Wassereinlagerungen führen kann. Ich hatte seit vorgestern nämlich geschwollene Finger, wie ich sie normalerweise hab, wenn ich ungesund und zu salzreich esse. Finger sind heute wieder normal und nach dem Salz hatte ich auch den Eindruck dass es mir viel besser ging. Das mit dem Salz werde ich erstmal beibehalten.

Ich wünsche dir auch einen wunderschönen Tag Teddybaer.

Grüße


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.07.2021 um 06:27 Uhr
... hat Teddybaer geschrieben:
Teddybaer
Teddybaer
... ist OFFLINE

Beiträge: 55

Hallo Chrisssi,
na dann bin ich mal gespannt, was nach dem Sonntag so passiert. Ich habe auch schon mal gehört das es lange Zeit braucht um Gewohnheiten zu ändern, man muß einfach konsequent sein über einen längeren Zeitraum. Denke nach wie vor nicht übers Essen nach und verweigere jede Diskosion über die Ernährung nach dem Fasten. Damit will ich mich erst beschäftigen wenn ich weiß das ich wieder anfange. ( Hoffentlich erst in 4 Wochen ) wunschdenken?
Am 14.8 habe ich einen Termin beim Kardiogogen, da möchte ich fit auftauchen, vorher noch zum Hausarzt zur Blutentnahme. Erst mal gilt es den Juli zu schaffen und wir sind auf einem guten Weg.Früher habe ich ohne Salz und Kaffee gefastet, was mir nicht so gut bekommen ist, heute gönne ich mir den Luxus und fühle mich damit besser. Schön das du auch gute Erfahrungen mit dem Salz gemacht hast, ganz wenig reicht.
Viele Grüße und einen schönen Freitag wüscht
Roland


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum