Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:
Kommentare
0

Maracuja

botanisch: Passiflora edulis

Der Maracuja-Strauch stammt ursprünglich aus dem östlichen Teil von Südamerika (Brasilien, Paraguay, Argentinien). Die immergrüne, mehrjährige Kletterpflanze kann eine Höhe von ungefähr 12 Metern erreichen.

Ich muss gestehen, ich habe bisher noch nie eine frische Maracuja verspeist - zumindest nicht bewusst. Bislang ist sie mir nur in Form von Saft oder Sirup begegnet. Vermutlich liegt das aber wohl daran, dass es in unseren Supermärkten doch nicht so oft frische Maracujas zu kaufen gibt ... sonst hätte ich den frischen Genuss sicher schon einmal ausprobiert.

Falls ich mir in Kürze irgendwann einmal einen eigenen Maracuja-Strauch für den Wintergarten zulegen sollte, weiß ich inzwischen immerhin schon wie man Maracujas isst: Man schneidet sie in der Mitte durch und löffelt die saftigen, aromatischen Samenmäntel aus der ledrigen Hülle heraus - ähnlich wie bei Kiwis.

Die Maracuja hat unter den Passiflora-Arten im übrigen wohl den größten kommerziellen Wert. Zwei Sorten (Varietäten) spielen hierbei eine besonders große Rolle: Die Purpurgranadilla [Passiflora edulis var. edulis] und die Gelbe Granadilla [Passiflora edulis var. flavicarpa]

Andere volkstümliche Namen für Maracuja
Granadilla · Kleiner Granatapfel · Passionsfrucht · Purpurgranadilla

Passionfruit [englisch]



Linktipp:


Maracuja-Tipps für den Gärtner

Im Garten würden die Maracuja-Pflanzen bei uns in Mitteleuropa den Winter nicht überleben. Aber sie fühlen sich auch im Kübel wohl, den man dann im Winter in eine wärmere Umgebung im Haus oder im Wintergarten umsiedeln kann.

Maracujas selber züchten:
Man nehme den vom Fruchtfleisch gereinigten Samen einer hübschen frischen Maracuja aus dem Obstladen ... und lege diesen im Frühjahr auf lockere, feuchte Anzuchterde. Die Samen werden dann nur leicht angedrückt und nicht mit Erde bedeckt! Da sie zum Keimen eine möglichst hohe Luftfeuchtigkeit benötigen, deckt man die Schalen oder Töpfchen mit Klarsichtfolie ab.

Die Keimzeit beträgt ungefähr 3 Wochen. Bis zur Keimung werden die Anzuchtgefäße an einen warmen, aber halbschattigen Ort gestellt.




Zum Wunschzettel von Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
Wenn ich Dir mit den Informationen auf meiner Heilfasten-Seite helfen konnte und du dich gerne dafür bei mir mit einem kleinen Geschenk bedanken möchtest, freue ich mich jederzeit über ein Päckchen Tee, ein paar Blümchen für meinen Garten, einen Topf Honig oder eine andere nette Aufmerksamkeit :-)
Tonias Wunschliste
Meine Wunschliste bei amazon.de ist selten leer *grins* Alternativ freue ich mich auch über ein paar Danke-Talerchen, die du mir via paypal.me/toniatue zukommen lassen kannst. Ebenso freue ich mich aber auch über einen netten Kommentar, den du auf meiner Seite hinterlässt oder über deine rege Teilnahme in unserem Forum.


Bücher-Quellen & Weiterführende Literatur



0 Kommentare zu diesem Artikel



Dein Kommentar zu diesem Artikel

... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: vier + vier =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.




zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2003-2018 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum