Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: erzählen oder nicht erzählen?

» Forum: Spezielle Fragen zum Heilfasten

am 03.02.2005 um 14:55 Uhr
... hat Lina geschrieben:
Lina
Lina
... ist OFFLINE

Beiträge: 173

Hallo zusammen!
Als bald-hoffentlich-Fasten-neuling frage ich mich zur Zeit, ob es wohl geschickter ist, meiner Umwelt über meine Fastenzeit aufzuklären, oder lieber gar nichts zu sagen, um nicht ständig gefragt zu werden.

Zu mir als Info: ich lebe allein, z.Zt. kein Freund, ich studiere, habe zwar regelmäßig Verabredungen zum Kaffee oder so, aber da kann man ja auch Tee trinken. Also, Einzelgängerin bin ich sicher nicht, aber jemanden, der alles von mir mitkriegt, habe ich zur Zeit halt auch nicht.

Wie macht Ihr das denn? Ist es einfacher, allen Leuten zu erklären, daß man eben fastet, oder hats für Euch auch schon mal Vorteile, nur sagen zu müssen, "nein, ich will nur Tee"?
Sicher ist Unterstützung im direkten Umfeld toll, aber wenn ich damit rechnen muß, nur ausgefragt zu werden...? Hm, keine Ahnung...

Würde mich über Eure Meinungen dazu freuen!
Grüße, Lina


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.02.2005 um 15:04 Uhr
... hat Michi geschrieben:
Michi
Michi
... ist OFFLINE

Beiträge: 336

Hallo Lina,

interessante Frage, die meiner Meinung nach nicht beantwortet werden kann, da Lebensumstände doch sehr unterschiedlich sind. Ich für meine Person mache aus meiner Fastenaktionen kein Geheimnis, da ich a) Familie habe und b) meine Freunde auch zur Familie gehören. Im Kollegenkreis war es auch bekannt, aber das war mir eh Wurscht, weil ich für mich Faste und nicht fürs Volk. Meine Familie unterstützt mich ungemein und das Forum hat mir auch sehr geholfen, ob Du da jetzt ein Geheimnis draus machen möchtest, bleibt Dir überlassen.

--
Liebe Grüße,
Michi
... Läuft ein Huhn dir quer vors Krad, fahr es platt, sonst liegst du glatt. ....


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 03.02.2005 um 16:15 Uhr
... hat simone geschrieben:
simone
simone
... ist OFFLINE

Beiträge: 4

Hallo Lina,
du brauchst dich doch nicht für Dein Vorhaben zu schämen. Im Gegenteil, du solltest stolz auf dich sein. Bei mir im Geschäft weis es jeder. Zumal ich das niemals verheimlichen könnte, da ich der Oberfressack hier bin und jeder mir auch oft Süßigkeiten mitbringt. Aber die lieben Kollegen fragen jetzt sogar wie es mir geht. Du musst dir ja jetzt nicht gleich ein Schild umhängen wo drauf steht "ich faste gerade", aber wenn es sich aus der Situation ergibt, warum sollst du nicht darüber sprechen, und vielleicht findest du ja gleich einen Fastenpartner/in. Gruß simone


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 03.02.2005 um 21:26 Uhr
... hat Martina2 geschrieben:
Martina2
Martina2
... ist OFFLINE

Beiträge: 16

Hallo Lina,

meine Lebensumstände sind so ähnlich wie Deine. Ich studiere, habe zwar einen festen Freund, der aber nicht in der gleichen Stadt lebt (ich sehe ihn nur am Wochenende für ein bis zwei Tage). Ich habe ja schon mal gefastet und mir da die gleiche Frage gestellt wie Du jetzt. Also, mein Freund hat natürlich Bescheid gewusst, aber er war ja nicht bei mir. In der Uni habe ich das nur zwei oder drei guten Freunden erzählt, die das auch verstanden haben.
Zu der Zeit war ich noch oft mit mehreren Kommilitonen mittags in der Mensa verabredet und ich wollte mir dieses „gesellschaftliche“ Ereignis natürlich nicht entgehen lassen, nur weil ich fastete. Deshalb bin ich halt mitgegangen und habe nur einen Tee getrunken. Natürlich musste ich mich jetzt von allen Seiten her rechtfertigen. Einige fanden es toll, aber viele haben es nicht verstanden. Die häufigste Bemerkung war: „Was willst Du denn eigentlich fasten, Du bist doch eh schon schlank.“

Also mein Tipp: Wenn es Dir nichts ausmacht, mal im Mittelpunkt zu stehen und zu erklären bzw. auch zu rechtfertigen, warum Du fastet, wie das funktioniert, ob das überhaupt gut ist … dann kann man es ruhig erzählen. Irgendwie ist man ja selbst auch ein bisschen stolz. Falls Dich das aber nervt (so war’s bei mir am Ende), dann muss das ja nicht unbedingt jeder wissen. Es gibt kein Rezept dafür, probier’s einfach aus.

Liebe Grüße, Martina


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.02.2005 um 21:22 Uhr
... hat Lina geschrieben:
Lina
Lina
... ist OFFLINE

Beiträge: 173

Hallo!
Na heute ist es mir dann einer Freundin gegenüber schon rausgerutscht, daß ich fasten will. Die Reaktion war heftig "oh, das hab ich auch mal probiert, da gings mir ganz schlecht, ich hatte das Gefühl, mein Körper frißt sich von innen auf. (Pause)... Aber vielleicht bist DU ja eher als ich der Typ dafür."
Mehr Leuten brauch ichs vorläufig nicht zu erzählen, höchstens, wenn man mich zum Essen nötigen will, oder hinterher
Also, Viele Grüße
Lina


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.02.2005 um 12:59 Uhr
... hat Lexi geschrieben:
Lexi
Lexi
... ist OFFLINE

Beiträge: 25

Also ich erzähl es erstmal auch nicht gross. Aber eher weil ich ja gar nicht weiss wie lange ich es schaffe und nicht wieder erklären will warum und wieso ich aufgegeben habe.

Am Donnerstag gibts auf der Arbeit ein Frühstück. Entweder sag ich es dann und sitze nur so dabei, oder ich richte es irgendwie ein das ich einen dringenden Termin habe und zufällig erst nach dem Frühstück eintreffen kann.
Sonntag, (wenn ich bis da noch dran bin *lach*) hat meine Mutter Geburtstag. Entweder breche ich an dem Tag und esse eine Kleinigkeit mit, oder ich bin dann so tapfer das ich sage ; nein nein, fahrt ihr mal alleine essen, ich faste schon seit acht Tagen
Freu mich ja eigentlich auf diesen Moment da ich leider sehr übergewichtig bin und mich auch jeder nur essend kennt !!!

Auf jeden Fall möchte ich mich nicht immer erklären und deswegen sage ich nichts - bis man mich fragt - denn irgendwann sieht man ja auch hoffentlich das die Lexi weniger wird


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Spezielle Fragen zum Heilfasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum