Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Joghurt selber machen

» Forum: Gesunde Ernährung

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )

am 22.01.2011 um 15:31 Uhr
... hat Sternchen1103 geschrieben:
Sternchen1103
Sternchen1103
... ist OFFLINE

Beiträge: 110

Hallo!

Hab gestern eine Joghurtmaschine erstanden, leider hab ich keine Betriebsanleitung. Rezepte hab ich online schon so viele gefunden.
Werde erst mal mit Milch und Joghurt starten. Kulturen weis ich noch
nicht wo ich die her bekomme. Aber mein Problem ist jetzt eigentlich,
dass ich keine Ahnung hab, ob ich in das Gerät (ähnelt einem Eierkocher)
mit 7 Gläsern, Wasser geben muss???? Die Gläser wären dann im
unteren Viertel im Wasser.....

Bitte um Hilfe/Ratschläge!

Danke und liebe Grüße
Gudrun


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.01.2011 um 20:46 Uhr
... hat Travel geschrieben:
Travel
Travel
... ist OFFLINE

Beiträge: 2

Hallo Sternchen,

habe mich extra angemeldet, damit ich dir aus dem Yoghurt-Dilemma helfen kann

Am besten ist es, du nimmst festen Yoghurt, weiss nicht welchen, Danone vielleicht. Ein Glas/Becher reicht. Das in eine grosse Schüssel, dazu einen Liter haltbare Milch (frische geht meist nicht) und alles mit einem Schneebesen richtig gut vermengen. In die Gläser abfüllen, verschliessen, in die Maschine, Deckel drauf und an. 12 Stunden sollte die Maschine an sein, ausmachen, und etwas abkühlen lassen, in den Kühlschrank. Nicht erschrecken, wenn der Yoghurt nach den 12 Std flüssig ist, der wird fest, sobald er ausgekühlt ist. Nachteil so einer Yoghurtmaschine: der selbstgemachte schmeckt irre lecker, man könnte immerzu welche machen

Guten Appetit!

Lg


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 28.01.2011 um 18:57 Uhr
... hat Sternchen1103 geschrieben:
Sternchen1103
Sternchen1103
... ist OFFLINE

Beiträge: 110

Hallo Travel,

das ist ja irre nett, dass du dich extra angemeldet hast. Ich hab gegoogelt und dann irgendeines der verschiedenen Rezepte genommen.
1 Ltr. Frische Milch und 1 Becher Joghurt. Milch heiß werden lassen, dann abkühlen auf ca. 40° - Fingertest und dann das Joghurt unterrühren.
Hab das ganze dann 5 - 6 Std. in der Maschine gehabt. Nach dem Abkühlen war es über Nacht im Kühlschrank.
Wurde ganz gut, ein bissl zu flüssig, ich hätte lieber eine cremigeres
Ergebnis und ein bissl Stücke waren darin, hab wohl das Joghurt nicht
ordentlich in die Milch gerührt.
Was ist der Unterschied zur H-Milch? Und was passiert je länger das in
der Maschine ist. Geschmacklich war es sehr gut.

Vielleicht hast du ja noch ein paar Tipps für mich!
Vielen Dank
LG


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 29.01.2011 um 22:05 Uhr
... hat Travel geschrieben:
Travel
Travel
... ist OFFLINE

Beiträge: 2

Hallo Sternchen,

also, mir wäre das zu kompliziert mit aufkochen etc. Ich weiss nur, dass die H-Milch die Yoghurtbakterien unterstützt, die frische Milch hingegen nicht. Deswegen musst du die frische auch höchstwahrscheinlich abkochen.

Mein Yoghurt ist immer sehr cremig geworden, aber nie ganz fest. Versuch doch einfach auch einmal meine Variante und sieh, welche besser ist. Vielleicht sind die Maschinen auch verschieden in der Handhabung, das weiss ich nicht. Kann dir aber sagen, dass der Yoghurt nicht nach H-Milch schmeckt, die mag ich nämlich nicht.
Machen tue ich ihn immer pur und dann mische ich frisches Obst ins Glas oder esse es so. Du brauchst wahrscheinlich so wenig Std., weil die Milch ja schon warm ist. Das ist sie bei meiner Variante nicht, sondern Zimmertemperatur, weil H-Milch ja nicht in den Kühlschrank kommt. Hat auch den Vorteil, dass du imemr Milch hast udn zum neuen Yoghurt amchen nimmst du einen deiner Becher. Ich mache ihn abends, morgens dann aus und in den Kühlschrank. Wichtig ist das gut Durchwirbeln mit dem Schneebesen.

Bin gespannt, was nachher deine 'perfekte' Variante ist.

Lg


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.01.2011 um 13:21 Uhr
... hat Sternchen1103 geschrieben:
Sternchen1103
Sternchen1103
... ist OFFLINE

Beiträge: 110

Hallo Travel,

ich werd dein "Rezept" einfach mal ausprobieren. Wobei ich Lebensmittel immer so natürlich wie möglich belassen möchte und frische Produkte am liebesten genieße. Bin schon gespannt, leider ist heut Sonntag

LG


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.01.2011 um 14:43 Uhr
... hat Teddy geschrieben:
Teddy
Teddy
... ist OFFLINE

Beiträge: 1124

Hallo Sternchen,

ich hatte mal von Tupper so eine Vorrichtung, mit der man selber Joghurt machen konnte, habe das aber wieder aufgegeben, weil es nicht so funktionierte, wie ich es haben wollte. Schade, aber nichts zu machen.

Jedenfalls wollte ich Dir den Tip geben, daß es mit naturbelassener Milch einfach nicht funktioniert, aber das hatte Travel ja auch schon geschrieben.

Viel Erfolg beim Joghurtmachen.

Liebe Grüße,

Teddy


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.02.2011 um 17:13 Uhr
... hat Sternchen1103 geschrieben:
Sternchen1103
Sternchen1103
... ist OFFLINE

Beiträge: 110

Hallo,

hab das mit der H-Milch ausprobiert - das Ergebnis kann sich sehen lassen und schmeckt absolut gut.

Liebe Grüße


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.02.2011 um 22:59 Uhr
... hat Teddy geschrieben:
Teddy
Teddy
... ist OFFLINE

Beiträge: 1124

Hallo Sternchen,

wie schön, daß Du Dich nochmal meldest und daß Dein Joghurt so lecker ist.

Aber mal 'ne Frage: ist Dein Joghurt stichfest oder "wie durchgerührt"? Das würde mich mal interessieren.

Mein selbstgemachter war immer cremig, aber niemals stichfest.

Lieben Gruß,

Teddy


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.02.2011 um 13:15 Uhr
... hat Sternchen1103 geschrieben:
Sternchen1103
Sternchen1103
... ist OFFLINE

Beiträge: 110

Hallo Teddy,

hab mich solange nicht gemeldet, weil ich einen Magen-/Darm Infekt hatte.

Der Joghurt mit der H-Milch wurde cremig, stichfesten Joghurt mag ich eh ned so gern. Und er wurde beim Rühren nicht dünnflüssiger (war bei der frischen Milch schon so).

Hab heut schon Milch nachgekauft und werd morgen wieder Joghurt machen diesmal mit einem Glas vom "Selbstgemachten", bin mal
gespannt ob das auch so gut funktioniert.

Liebe Grüße
Gudrun


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.02.2011 um 14:06 Uhr
... hat Teddy geschrieben:
Teddy
Teddy
... ist OFFLINE

Beiträge: 1124

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Teddy am 12.02.2011 um 14:08 Uhr ]

Hallo Gudrun,

ich hoffe, es geht Dir jetzt wieder besser.

Ich bin schon ganz gespannt auf Deinen nächsten Joghurt-Versuch und würde mich freuen, wenn Du hier darüber berichtest. Leider hat es mit diesem Tupper-Dings nicht funktioniert, aus einem selbstgemachten Joghurt Neuen herzustellen. Keine Ahnung, ob darin zu wenig Kulturen drin sind oder ob irgendetwas anderes schief gelaufen ist. Naja, deshalb habe ich meine Versuche irgendwann eingestellt.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir ganz viel Glück bei Deinem nächsten Versuch.

Lieben Gruß,

Teddy


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Gesunde Ernährung
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum