Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: depressive Stimmung? Wer kennts?

» Forum: Dies und Das Plapper-Ecke

am 09.03.2017 um 10:49 Uhr
... hat Mondenkind geschrieben:
Mondenkind
Mondenkind
... ist OFFLINE

Beiträge: 7

Hallo,
zunächst mal vielen Dank an Tonia, die Website ist wirklich klasse und sehr informativ .
Ich entschuldige mich schon mal im voraus für den langen Text, aber ich hab ein Anliegen, bei dem 1-2 außenstehende Meinungen helfen könnten.

Also zunächst zu mir: Ich habe am Montag (vor vier Tagen) mit dem Heilfasten begonnen. Ich habe mich dazu entschlossen, weil ich etwa seit Weihnachten schlecht mit meinem Körper umgegangen bin, also schlecht gegessen, wenig bewegt etc. Dadurch hatte ich auch noch paar kilos zugenommen (von 64 auf 68 bei 165 cm). Ich hatte mir dann überlegt mehr Sport zu machen und wieder besser zu essen, aber so richtig motivieren konnte ich mich nicht, es ging mir nicht primär um die Zahl auf der Waage, sondern um mein Körpergefühl. Irgendwie war bei mir alles etwas aus dem inneren Gleichgewicht.

Nun ist es so, dass der 1. Tag für mich wirklich schlimm war, also Kopfschmerzen, großer Hunger, Schwindel, schlechte Laune...das ganze Programm sozusagen xD.
Ab dem 2. Tag wurde es allerdings viel besser, sobald ich 15 Minuten mit dem Rad zur Arbeit gefahren bin, hatte ich ein richtiges Hochgefühl ......nun die Krux an der Sache; ich habe seit dem 2. Tag immer wieder dieses gute Gefühl bei dem ich merke, dass ich meinem Körper einen Gefallen tue, aber leider auch ca. 50% der Zeit wirklich schlimme Phasen. In denen bekomme ich wirklich Hunger (oder ist es nur Appetit?) und weiß mir dann gar nicht mehr zu helfen, reizbar bin ich dann auch sehr leicht. Heute morgen war es sogar so, dass ich mich gar nicht nur hungrig fühlte, sondern fast schon depressive Verstimmungen hatte......

meine Erkenntnis aus der ganzen Sache ist, dass ich in der Vergangenheit solche Gefühle wohl immer mit Essen runtergeschluckt habe (daher das Verlangen nach irgendwas essbaren, hauptsache schnell und ungesund). Kennt das noch jemand? ich weiß, es ist eine komische Frage, aber ich würde mich über Hilfe wirklich freuen, denn ich sitz jetzt hier und weiß gar nichts so recht mit mir anzufangen und wie ich mit so etwas umgehen soll.

vielen Dank schonmal an alle, die sich die Mühe gemacht haben den ganzen langen Text zu lesen :*


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.03.2017 um 18:22 Uhr
... hat rustycornflake geschrieben:
rustycornflake
rustycornflake
... ist OFFLINE

Beiträge: 217
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Du musst abfuehren.
Solang was im Darm ist kriegt man Hunger.

Statt Essen habe ich ne zeitlang QuiGong Übungen daheim gemacht. Gymnastik geht auch statt Frustessen.

Such Dir am besten nen Ersatz. Baden ist auch toll.
Sonst istn Leberwickel auch gut fuer die Stimmung.

Was ist mit Musik?



--
Man ist dort daheim, wo man sich wohlfühlt.

Frei nach Christian Morgenstern


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 12.03.2017 um 17:21 Uhr
... hat Mondenkind geschrieben:
Mondenkind
Mondenkind
... ist OFFLINE

Beiträge: 7

Vielen Dank für die Liebe Antwort =). Seitdem meine Verdauung etwas mehr in Schwung ist, geht´s tatsächlich schon viel besser.
Obwohl ich immernoch ein paar schwierige Phasen/ Tage hab, aber ich werde das mit dem Leberwickel mal probieren. Vielen Dank !


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 14.03.2017 um 21:06 Uhr
... hat PiaAndrea geschrieben:
PiaAndrea
PiaAndrea
... ist OFFLINE

Beiträge: 46

Liebes Mondenkind

Wir haben uns alle von irgendetwas abhängig gemacht um unsere Probleme zu schlucken, unten zu halten, besser leben zu können. Beim Fasten lösen wir Fett oder Schlacken auf, die voll mit Giftstoffen sind und diese Giftstoffe machen uns auch beim Fasten das Leben schwer. Schau dir deine Probleme an, lass sie so wie sie sind. Akzeptiere sie. Wenn man fastet reinigt man Körper Geist und Leben. Viel Erfolg


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.04.2017 um 14:29 Uhr
... hat Hyazinthe geschrieben:
Hyazinthe
Hyazinthe
... ist OFFLINE

Beiträge: 17

Zitat:


PiaAndrea schrieb:

Liebes Mondenkind

Wir haben uns alle von irgendetwas abhängig gemacht um unsere Probleme zu schlucken, unten zu halten, besser leben zu können. Beim Fasten lösen wir Fett oder Schlacken auf, die voll mit Giftstoffen sind und diese Giftstoffe machen uns auch beim Fasten das Leben schwer. Schau dir deine Probleme an, lass sie so wie sie sind. Akzeptiere sie. Wenn man fastet reinigt man Körper Geist und Leben. Viel Erfolg





Ich bin ja erst seit kurzem hier dabei und ich muss sagen, ich finde es toll wie viel lieben netten Trost und Zuspruch man bei euch findet. Eine ganz tolle Seite und ein ganz tolles Forum


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Dies und Das Plapper-Ecke
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum