Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Spontans spezielles Fastentagebuch

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

am 15.05.2018 um 09:07 Uhr
... hat spontan geschrieben:
spontan
spontan
... ist OFFLINE

Beiträge: 156

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von spontan am 15.05.2018 um 10:21 Uhr ]

Liebe Fastengemeinde,

nach mehreren missglückten Versuchen (dieses Jahr) dauerhaft mein Gewicht zu reduzieren und meine Ernährung umzustellen, starte ich diesmal einen ganz individuellen "Fasten- bzw. Umstellungsversuch"!

In dieser Zeit werde ich immer mal wieder fasten und mich darüber hinaus vollwertig vegan ernähren. Mein Ziel ist es bis zum 12.07.18 noch etwa 15 Kilo zu verlieren. Ich möchte dies zum Einen wegen einer dringend notwendigen Gewichtsreduktion machen (Fuß- und Knieschmerzen) und zum anderen auch für eine Verbesserung meiner Gesundheit und einer dauerhaften Umstellung meiner Essgewohnheiten.

Gestartet habe ich am 07.05.18 mit einer Fastenwoche, in der ich nur Wasser, ein Glas Tomatensaft und 2 Tassen Kaffee mit Milch am Tag getrunken habe. Ich nehme allerdings noch Vitamine zu mir, da bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion diagnostiziert wurde (erklärt einiges
und ich keine "chemischen Mittel" nehmen möchte. Habe mich anstattdessen an Joseph Franz (Naturmediziner) gehalten und versuche es auf diese Art und Weise in den Griff zu kriegen.

Ich habe mit 77,6 Kilo gestartet und konnte in der Fastenwoche fünf Kilo abnehmen.
Gestern habe ich wieder mit dem Essen angefangen, bei einem Gewicht von 72,2:

Frühs: 2 Tassen Kaffee mit Mandelmilch
ein Glas frisch gepressten Apfel, Orangen, Ingwer (hab etwas Zuviel erwischt), Bananensaft

Mittags: eine Bärlauchgemüsesuppe (rein aus Gemüse)

Nachmittags: ein Glas Sauerkrautsaft

Abends: noch eine kleine Schüssel Bärlauchgemüsesuppe und eine Avocado mit einer angemachten Tomaten-Frühlingszwiebel-Basilikummischung

So in etwa wird mein Essensplan (natürlich mit variierenden Rezepten) aussehen, an den Tagen, an denen ich esse. Das Abendessen nehme ich spätestens um 17 Uhr zu mir. Ich versuche darüber hinaus, so wenig wie möglich Kohlehydrate zu essen und diese nur vormittags. Abends gibt es dann nur Gemüse und (pflanzliches) Eiweiß.
Ich führe dieses Tagebuch vor allem, um mich selbst zu motivieren und natürlich auch um meine Erfolge (oder Misserfolge, aber an die möchte ich jetzt nicht glauben) zu verzeichnen und zu sehen, in wie weit sich mein Gesundheits- und Gewichtszustand verändert! Heute (nach Fastenbrechen) zeigte die Waage 72,8 an, was ich aber nicht schlimm finde. Ein halbes Kilo kann man wirklich verkraften .
So, ich habe gerade wieder mit zwei Tassen Kaffee mit Mandelmilch und einem Grapefruit, Papayasaft (frisch gepresst) gestartet. Heute abend werde ich dann hinein schreiben, was ich insgesamt gegessen und getrunken habe und wie es mir geht.
Über den Tag trinke ich nur Wasser mit Zitrone und Ingwer angereichert. So nun ist es fürs erste genug geschrieben.

Wünsche euch einen tollen Tag,
Spontan

--
"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."

"Alle sagten: "Es geht nicht"! Da kam einer, der das nicht wusste und tat es!"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.05.2018 um 17:00 Uhr
... hat spontan geschrieben:
spontan
spontan
... ist OFFLINE

Beiträge: 156

So, Tag 2 meiner ersten rein veganen Ernährung ist vorbei
Ich habe geradezu Abend gegessen und fühle mich jetzt regelrecht vollgefressen. Bin gespannt ob sich das morgen negativ auf der Waage auswirkt

Mein Essensplan war wie folgt:

Frühs: einen frisch gepressten Grapefruit-Papayasaft und zwei Tassen Kaffee mit Mandelmilch

Mittags: eine große gestampfte Ofenkartoffel mit veganer grüner Frankfurtersoße (Kräuter, Sojajoghurt, Senf, Limettensaft, Knoblauch und Zwiebel)

Nachmittags: Nochmal eine Tasse Kaffee mit Mandelmilch

Abends: gemixtes frisches Blattspinatcurry (also nur Spinat, etwas Mandelmilch, Zwiebeln und Gewürze mixen) mit angemachten Champignongs und dazu noch ein paar Sellerie sticks mit grüner Soße (hatte viel zu viel gemacht, deshalb gibt es morgen nochmal das selbe Mittagessen)

Jetzt bin ich, wie gesagt, vollgefressen obwohl die Zutaten für sich kaum Kalorien haben. Nun gut, erfahrungsgemäß legt sich dieses Gefühl nach Gemüse ja relativ schnell wieder


Wünsche euch allen einen schönen Abend!

--
"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."

"Alle sagten: "Es geht nicht"! Da kam einer, der das nicht wusste und tat es!"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 16.05.2018 um 08:29 Uhr
... hat spontan geschrieben:
spontan
spontan
... ist OFFLINE

Beiträge: 156

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von spontan am 16.05.2018 um 08:32 Uhr ]

Guten Morgen

also ich muss sagen, ich bin doch relativ (positiv) überrascht
Nachdem ich nun nach Fasten wieder zwei Tage gegessen habe, und insbesondere gestern war das mengenmäßig nicht wenig, habe ich nochmals ein halbes Kilo abgenommen. Kann natürlich sein, dass es am Wasserhaushalt liegt, aber nach zwei Tagen essen, kann ich wohl schon einen tatsächlichen Gewichtsverlust von fünf Kilo insgesamt verzeichnen. Das mit der vollwertig veganen Ernährung scheint tatsächlich zu funktionieren
Davon abgesehen geht es mir ausgesprochen gut!

Und es ist doch recht erstaunlich, was man alles tolles essen kann, obwohl man auf Fleisch, Getreide, Zucker und Industrieprodukte verzichtet!

Habe mir gestern, weil mich das so begeistert hat, sogar noch mein eigenes veganes Deo und ein veganes Körperöl hergestellt. Demnächst versuche ich mich einmal an einer Bodylotion. Die ganze Sache fängt ernsthaft an mir Spaß zu machen

Eigentlich wollte ich heute mein erster "Bananeneis" frühstücken, doch im Moment verspüre ich keinerlei Hunger. Deshalb werde ich von meinem zeitlichen Plan etwas abweichen und nur dann essen, wenn ich wirklich Hunger habe.

Die nächsten Tage werde ich noch einmal ein oder mehrere Safttage (also im Grunde "Fastentage") einlegen. Vor allem jetzt wo ich weiß, was man leckeres aus dem Trester machen kann Das möchte ich auch unbedingt mal probieren.

So, dann begebe ich mich mal in den Tag und schreibe heute abend wieder.

Grüßle an alle,
Spontan


--
"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."

"Alle sagten: "Es geht nicht"! Da kam einer, der das nicht wusste und tat es!"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 16.05.2018 um 16:49 Uhr
... hat spontan geschrieben:
spontan
spontan
... ist OFFLINE

Beiträge: 156

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von spontan am 16.05.2018 um 16:50 Uhr ]

So, der dritte vegane Essenstag ist fast um und ich habe gerade meine letzte Mahlzeit gegessen!

Frühs: Bananen-Schoko Eis mit Waldbeeren (sehr lecker )
und zwei Tassen Kaffee mit Mandelmilch

Mittags: Eine Portion Bratkartoffeln mit der Frankfurter Kräutersoße von gestern

Nachmittags: Ein Glas frisch gepressten Papaya-Grapefruit Saft

Abend (naja spätnachmittags): selbst gemachte Gemüsekräcker mit Quacamole und Bärlauchpesto

Jetzt fühle ich mich genauso vollgefressen wie gestern
Bin mal gespannt ob die Waage mir treu bleibt. Ansonsten fühle ich mich aber sehr gut!
Und wenn alles gut läuft werde ich morgen einen Saftfastentag einlegen!
Jetzt sehe ich mir erstmal einen schönen Film an

--
"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."

"Alle sagten: "Es geht nicht"! Da kam einer, der das nicht wusste und tat es!"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.05.2018 um 18:02 Uhr
... hat spontan geschrieben:
spontan
spontan
... ist OFFLINE

Beiträge: 156

Sodale, der erste Fastentag (nach dem Fasten) neigt sich dem Ende zu und ich hatte interessanterweise überhaupt gar keinen Hunger!
Vormittags gab es einen frisch gepressten Obstsaft aus Apfel, Orange und Sellerie
Tagsüber Kaffee mit Mandelmilch
und Abends gab es einen Saft aus Gurke, Spinat, Spargel, Orange, diverse Kräuter und weil ich heute "Unkraut" jäten war, dazu noch frische Brennessel und Löwenzahn.
Schmeckt etwas gewöhnungsbedürftig

aber mit der Orange geht es!

Ich hätte nicht gedacht, dass es mir so leicht fallen würde, direkt schon wieder auf Essen zu verzichten. Im Gegenteil, ich fühle mich schon wieder ziemlich voll! Frage mich woher das immer kommt!?? Könnte allerdings auch sein, dass ich einfach einen Wasserbauch habe oder so.
Nun ja, die Waage ist heute weder hoch noch runter gegangen, aber das ist okay für mich!

Ich hoffe allerdings, dass ich morgen wieder Hunger habe, denn dann fahre ich zu meiner Mama (die hat nämlich sturmfrei)

Und ich habe beschlossen zu kochen: Nämlich Karotten und Zuchini-Nudeln "aglio olio"
und dazu eine kalte Gemüselasange. Bin mal sehr gespannt und freu mich total drauf (auch wenn ich grad keinen Hunger habe...) Ist für mich nämlich ein Debüt, da ich ja noch relativ frisch vegan lebe!

Wünsche allen einen tollen Abend,
Grüßle, Spontan


--
"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."

"Alle sagten: "Es geht nicht"! Da kam einer, der das nicht wusste und tat es!"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.05.2018 um 08:24 Uhr
... hat spontan geschrieben:
spontan
spontan
... ist OFFLINE

Beiträge: 156

Guten Morgen an alle

heute hat mich die Waage tatsächlich mal wieder belohnt. Ein halbes Kilo ist runter gegangen und ich habe hinter der sieben endlich mal wieder eine 1 stehen
Nun gut, ich hatte gestern auch nichts gegessen, aber dennoch! Erfolg ist Erfolg

Heute morgen hatte ich einen frisch gepressten Apfel-Rhabarbersaft und wie immer meine zwei Tassen Kaffee mit Mandelmilch.
Jetzt werde ich dann zum Supermarkt fahren und für das Essen mit meiner Mutter heute einkaufen gehen.
Zuchini-Karottenspaghetti aglio olio und kalte Gemüselasagne! yammie
Ich freu mich drauf. Ob ich heute abend nochmal etwas essen werde, weiß ich noch nicht. Jetzt gibt es erstmal das geplante Menü und ich glaube fast, das wird mich ordentlich satt machen


Wünsche allen einen schönen Tag!

--
"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."

"Alle sagten: "Es geht nicht"! Da kam einer, der das nicht wusste und tat es!"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.05.2018 um 11:16 Uhr
... hat spontan geschrieben:
spontan
spontan
... ist OFFLINE

Beiträge: 156

So, das Wochenende bei Mutti und Familie war sehr schön
Ich war sogar brav, was die vegane Ernährung angeht und konnte ein paar tolle Rezepte ausprobieren. Ein absolutes Highlight ist für mich auf jeden Fall das Bananeneis, welches man auch prima als Pudding essen kann
Nachdem die Waage, trotz ziemlich viel essen und gestern sogar etwas sündigen, in Form von einem Schnaps und zwei Gläsern Wein, 71,8 angezeigt hat, geht es jetzt in Runde 2 eines etwas längeren Fastens.

Das heißt, ich möchte ab heute, und wenn es klappt, bis Freitag Fasten! Mein Ziel ist es bis Juni maximal 67 Kilo zu haben. Bin mal gespannt ob ich das schaffe!
Allerdings mache ich die Dauer der Fastenzeit von meinem Zustand abhängig! Die U-70 habe ich schon lange nicht mehr erreicht. Das wäre für mich schon ein kleiner Durchbruch!
Ich weiß, das ist jetzt irgendwie nicht der "herkömmliche" Weg, aber es soll ja gleichzeitig eine Ernährungsumstellung mit einhergehen!
Wünsche euch allen einen schönen Tag. Bei mir gibt es jetzt erstmal Kaffee mit Mandelmilch und später ein Glas frisch gepressten Saft!

Grüßle, Spontan

--
"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."

"Alle sagten: "Es geht nicht"! Da kam einer, der das nicht wusste und tat es!"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum