Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Bin frustriert!! Kilos gehen nicht runter!

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )

am 15.03.2009 um 18:22 Uhr
... hat Wasser geschrieben:
Wasser
Wasser
... ist OFFLINE

Beiträge: 68

Ich hab mir zwei Blasen beim Lavendel-Schneiden geholt … aber nun sieht er frisch aus und wird hoffentlich bald kräftig spriessen.

Das Fasten ist zu einer Art Fast-Food-Diät-Variante mutiert. Ganz nach dem Motto "möglichst schnell und viel". Egal was die Folgen sind.

Natürlich freue ich mich auch, wenn ich während des Fastens abnehme! Aber das sollte beim Fasten nicht im Vordergrund stehen. Es ist eine Zeit des Rückzugs. Besonders schön ist das Fasten im Frühling, wenn auch die Umwelt zu neuem Leben erwacht. Das sollte man bewusst erleben und geniessen – nicht mit krankhaftem Blick auf die Waage.

Dreimal Fasten ist extrem. Nicht mal schwer Übergewichtige tun das. Sie fasten einmal, dafür lange und unter ärztlicher Aufsicht.


--
Liebe Grüsse, Wasser


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.03.2009 um 19:22 Uhr
... hat Wasser geschrieben:
Wasser
Wasser
... ist OFFLINE

Beiträge: 68

Aqui, deinen Beitrag hab ich erst jetzt gesehen …

Es geht ja nicht drum, gleich das ganze Leben zu verändern . Ich bin auch keine Heilige und esse gerne mal Chips oder ein Stück Schokolade. Vollwertig ist doch schon mal sehr gut. Das Fasten ist eine gute Gelegenheit, um Laster abzulegen und sich danach bewusster zu ernähren.

Viele hier wollen schnell abnehmen, sind sich aber nicht bewusst, dass das nicht ausreicht. Ich find's halt einfach schade, wenn's beim Fasten vorwiegend ums Gewicht geht. Wenn die Waage mal stehen bleibt, so sind viele frustriert. Am besten wär's, wenn man sich nur zu Beginn und am Ende des Fastens wiegt – und sich dann einfach freut.

Es gibt Leute, die sind regelrecht besessen vom Gang zur Waage. Mindestens einmal täglich muss sein. Wozu soll das gut sein? Das baut nur Frust auf, wenn mal nicht das angezeigt wird, was man sehen möchte.

Worauf achtest du denn beim Fett?


--
Liebe Grüsse, Wasser


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 15.03.2009 um 19:34 Uhr
... hat wolke7 geschrieben:
wolke7
wolke7
... ist OFFLINE

Beiträge: 9

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von wolke7 am 15.03.2009 um 20:39 Uhr ]

Hallo Wasser

wie schön das ich diese Seiten von HVKur gefunden habe und mich auch einmal mit Mittfastern austauschen kann.

Das mit dem abnehmen ist für die Anfänger das Wichtigste,
Glaube das war bei jedem so.
Doch mit den Jahren ist das eine schöne Nebensache,mal mehr mal weniger.
Wie lange Fastest Du denn schon?

LG eine Mitfastente

Wolke7


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 15.03.2009 um 19:44 Uhr
... hat wolke7 geschrieben:
wolke7
wolke7
... ist OFFLINE

Beiträge: 9

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von wolke7 am 15.03.2009 um 20:42 Uhr ]

Hallo Wasser,
schön dass Du der gleichen Meinung wie ich bist,

dass das abnehmen nur eine schöner Nebesache ist.

Es geht doch um mehr,wenn ich denke,dass unser Freier Wille so wenig im Jahr benutzt wird,was sind da 40 Tage bei 365 Tage?

Was ich so bei manchen gelesen habe ist keine Fastenzeit sondern mehr eine Null-Diät hat mit dem Fasten ja wenig zutun.



Liebe Grüsse eine Mitfasterin


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.03.2009 um 20:50 Uhr
... hat zadorra125 geschrieben:
zadorra125
zadorra125
... ist OFFLINE

Beiträge: 574

Zitat:


@ Pia wie oft hast Du schon gefastet? Abschluß vom Alten - und Neubeginn, jop das ist es. Ich denke bei mir hat das Fasten auch vom tiefen Inneren her andere Gründe, als nur das eigentliche Fasten, aber bei mir ist noch nicht die innere richtige Ruhe eingekehrt, es ist noch alles so oberflächlich (sprich 5 kg zum Superfühlgewicht)



Noch nie! Ich hatte ein Leben, da zählten nur die anderen! Ich hatte kein Auge mehr für mich, meine innere Stimme hörte ich schon lange nicht mehr.

Ich bekomme immer mehr die Ruhe, war eben in der Wanne, Ruhe Genuss pur. Auch im Kloster hatte ich Ruhe, besser als sonst, habe stehts eine Unrast in mir, lasse mir keine Zeit, nehme mir keine, doch das ist so gut geworden, noch nicht perfekt. Ich kann 1000 Dinge auf einmal machen, mir fällt es schwer nur eins zu machen, und das lerne ich gerade!

lg Pia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.03.2009 um 23:31 Uhr
... hat ferry944 geschrieben:
ferry944
ferry944
... ist OFFLINE

Beiträge: 868

hallo ihr fasten profis

da das fasten auf den verzicht von essen alc und viele andere sachen aufgebaut ist und der körperlichen und geistiegen reinigung gilt sollte wohl jeder das recht haben und seine ganz bestimmte art des fasten und der ziele für sich zu bestimmen ob er nun drei mal am tag auf die waage geht oder stimmen hört oder sich an der natur erfreut wenn der frühling kommt ist total egal wichtig ist das man mit dem was man tut zufrieden und glücklich ist ohne das andere einen sagen wollen wie man sich fühlt oder was macht man falsch oder richtig in deren augen .
ich gehe zwei mal am tag auf die waage weil mir das abnehmen beim fasten sehr gefällt und wenn ich auch nur deswegen faste so faste ich doch wie all die belesenen und erfahrenden unter euch auch immer das sehen wollen.
mit besten fasten grüssen ferry


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2009 um 08:24 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 2093

Hallihalloo,
@ferry Habe ich Deinen Beitrag richtig verstanden?: Leben und Leben lassen Ich denke auch, mal sollte seine eigene Form des Fastens und des Umgangs mit seinem Körper finden. Ich sehe das hier auch nur als Austausch und Denkanstoß nicht als moralischer Zeigefinger, der einem sagt was man zu tun und zu lassen hat. Ich finde auf die eigene innere Stimme zu hören ist schon was. Manchmal siegt auch meine Seele und nicht mein Körper - dann spreche ich für mich selber von meiner Lebensqualität.
@ wasser ich achte beim Einkaufen schon auf den Fettgehalt vieler Lebensmittel. Ich verzichte beim Essen auf fette Soßen, nehme viele "light" Produkte (obwohl die auch umstritten sind) nehme anstatt Sahnequark Magerquark und vieles mehr. Außerdem kontrolliere ich mich selber durch die Fettanalysenwaage - habe festgestellt, dass Sport das wirklich Wahre ist, um seinen Fetthaushalt zu minimieren. Das Fasten hat natürlich auch sehr dazu beigetragen.
@ Pia ich denke die innere Ruhe zu finden und den inneren Frieden mit sich selber zu schließen ist der beste Weg zu seinem "Glück" zu finden. Und welche Form die richtige ist, kann jeder für sich nur selber fühlen. Für den einen ist ein wohliges Bad Entspannung, für den anderen 1 Stunde joggen, ich tanke z.B. bei einem Ausritt mit meinem Pferd durch den einsamen Wald neue Energie und fühle mich danach ausgeglichen und zufrieden oder entspanne in der Sauna bei leiser Musik.
LG
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2009 um 12:21 Uhr
... hat Wasser geschrieben:
Wasser
Wasser
... ist OFFLINE

Beiträge: 68

Hallo Aqui

Du sagst, dass du dich vollwertig ernährst? Dann müsste dir aber bekannt sein, dass beim Fett nicht die Quantität, sondern die Qualität zählt. Lieber Butter, statt Margarine. Lieber Vollmilch, statt Magermilch. Etc.

Es geht bei der Vollwerternährung hauptsächlich darum, dass die Produkte so naturbelassen wie möglich sind auch die Öle.

Mager, Light & Co. ist alles industriell hoch verarbeitet und bestimmt nicht vollwertig. Achte lieber auf kaltgepresst etc.

--
Liebe Grüsse, Wasser


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2009 um 14:24 Uhr
... hat belluzza geschrieben:
belluzza
belluzza
... ist OFFLINE

Beiträge: 132

@ferry
ich stimme dir voll und ganz zu. die meisten menschen die fasten tarnen das fasten um abzunehmen und greiffen dann andere ein wenig an. das ist schade. du stehst zu dem was du tust und was du sagst und so sollte es sein. du weisst ja, das es mein erstes langzeitfasten ist.
ansonsten faste ich seit 10 jahren, doch nie mehr als 14. diesmal sind es 40 tage und heute ist tag 29.
so und warum faste ich diesmal so lange? einige wissen es hier im forum. ich wurde letztes jahr krank. insgesamt war ich 12 wochen sehr krank und 8 wochen musste ich starke medikamente nehmen. letztes jahr hatte ich mit abnehmen begonnen und stellte die ernährung um. unabhängig von meinem fasten machte ich das juni 2008. da wog ich 125 kilo. bis november waren es 94 kilo. da habe ich weder gehungert noch gefastet in der zeit. ich wurde dann krank und irgendwann nahm ich medikamente. nach der medikamentenkur wog ich über 101 kilo.
mein hauptziel war das gefühl von chemie aus dem körper zu bekommen. ich erreichte dieses ziel innerhalb von 14 tagen. mein haarausfall verschwand, meine wassereinlagerung verschwand und meine haut wurde sehr rein. das war das hauptziel und meine kilos schwinden auch. das war nicht das hauptziel, doch ich freue mich darüber. einige ärzte und heilpraktiker oder sogar die krankenkassen weisen aufs fasten hin, für menschen die abnehmen möchten. warum tun sie das? nicht wegen einer schnellen gewichtsabnahme, sondern... die menschen ändern nach dem fasten ihre gewohnheiten. so und wenn menschen regelmäßig fasten und sich als ziel setzen abzunehmen, dann ist das ok. richtig fasten muss man nicht unbedingt, wenn man entgiften will. da genügt es auch auf gewisse speisen zu verzichten. selbstgemachte brühe und frisches obst könnte man dann essen um zu entgiften und einläufe kann man in der zeit auch machen... dann muss man nicht auf alles verzichten wie die meisten das hier tun. irgendwie will jeder ab oder zunehmen beim fasten. die meisten geben es nur nicht zu. ich meine nun nicht alle leute, doch die meisten. ich wiege nun 88,7 kilo... würde mich freuen bis ende kommender woche die 85 zu knacken. und ich stehe dazu, das ich jetzt noch durchhalte um ein gewisses ziel zu erreichen. denn mein hauptziel hatte ich bereits in den ersten 14 tagen erreicht. ich werde ärztlich überwacht in der ganzen zeit und selbst mein arzt meinte das es mir nicht schadet, sondern ganz im gegenteil ich meinen körper was gutes tue. fasten um abzunehmen und eine crashdiät sind 2 paar schuhe. denn beim fasten muss man vieles beachten...alleine schon das abführen. das machen menschen die schnell abnehmen wollen und hungern nicht!!!!
man zeigt nicht auf andere menschen. man muss erstmal sich selber betrachten! schade das die meisten nur nicht so ehrlich zu sich selber sind und zu anderen. ich spreche hier keinen direkt an, doch das musste mal gesagt werden!
ferry, ich wünsche dir alles glück der welt, das du deine ziele so schaffst, wie du sie dir erhoffst!!!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2009 um 16:07 Uhr
... hat Wasser geschrieben:
Wasser
Wasser
... ist OFFLINE

Beiträge: 68

Der initiale Beitrag hier hat ja eigentlich Anlass zur Diskussion gegeben. Der klingt auch recht verbittert. Als würde es beim Fasten nur noch darum gehen, um jeden Preis Gewicht zu verlieren.

Egal, ob die Gesundheit dabei auf der Strecke bleibt. Egal, welche Warnsignale der Körper von sich gibt. Egal, wie dünn man ohnehin schon ist. Ganz offenbar war aus diesem Körper einfach nichts mehr rauszupressen.


--
Liebe Grüsse, Wasser


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum