Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Fastenbrecher aus Gruppe vom 2. Januar.

» Forum: Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 )

am 28.01.2009 um 15:31 Uhr
... hat Abrixi geschrieben:
Abrixi
Abrixi
... ist OFFLINE

Beiträge: 396

Zitat:


Teddy schrieb:

Zitat:


Abrixi schrieb:

betrifft: Fett-Wasser-Waage

sagt mal, berechnet eure waage die werte richtig, d.h. misst die werte tatsächlich jedes mal aufs neue? mir ist nämlich vor einiger zeit aufgefallen, dass meine waage bei gleichem gewicht immer denselben wert für anteil fett, muskeln und wasser auswirft = die wiegt nur und errechnet dann einen standardwert aus größe zu gewicht. sauerei!

würde mich mal interessieren, ob das andere waagen auch tun. beim "profiwiegen" bei meinem arzt war das damals anders, trotz gleichbleibendem gewicht gab es unterschiedliche werte - ganz wie sich das gehört.

gruß, kirstin



Hallo Kirstin,

eigentlich traue ich den Teilen nicht so richtig und zwar deshalb: Hast Du schon einmal versucht, Dich als Mann zu wiegen? Da ist der Körperfettanteil gleich viel geringer, als wenn Du Dich als Frau wiegst. Das finde ich wirklich frech! Ob das einen Grund hat, weiß ich nicht. Vielleicht kann mich hier einer aufklären?...
Liebe Grüße,

Teddy




hallo teddy,

ich denke, das kann ich. es ist wohl tatsächlich so, dass wir frauen einen höheren fettanteil von haus aus haben als männer. zumindest habe ich das der anleitung meiner waage (die ja wohl gar nicht richtig misst, sondern nur rechnet ) entnommen. da standen nämlich auch grobe angaben drin, welche werte normal, unter- und übergewichtig sind. und da fiel mir auf, dass die werte männer/frauen erheblich voneinander abweichen. fies von der natur, gell?
kirstin


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.01.2009 um 15:46 Uhr
... hat Abrixi geschrieben:
Abrixi
Abrixi
... ist OFFLINE

Beiträge: 396

hin nurse,
kein problem, ich tippe schnell. ausserdem hatte ich eben einen testdruck gemacht - ist kaum lesbar, nur erahnbar (obwohl: da kommen evtl. interessante sachen raus)

quiche mit tofu

Für 5 Personen, ca. 430 kcal pro Person, Zubereitung ca. 1,5 Std.

150 g Weizen-Vollkornmehl
Salz
1,5 EL Wasser
75 g Butter
300 g Tomaten
1 Bd. Frühlingszwiebeln
250 g Tofu
250 g Joghurt
2 EL Creme fraiche
50 g geriebener Emmentaler
Cayennepfeffer
Geriebene Muskatnuss
50 g Knäckebrot, gerieben
25 g Sonnenblumenkerne

1. Für den Teig das Mehl mit Salz, dem Wasser und der weichen Butter zu einem glatten Mürbeteig verkneten. Wenn der Teig zu fest ist, tropfenweise Wasser drunter mischen.
2. Den Teigkloß in eine Springform d=26 cm legen und auseinander drücken, bis der Boden der Form bedeckt ist. Anschließend mit dem Daumen einen 4 cm hohen Rand hochdrücken. Den Teigboden kühl stellen, bis der Belag vorbereitet ist.
3. Die Tomaten häuten und ohne Stielansätze in Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln von den welken Blättern und den Wurzelansätzen befreien, waschen und in Ringe schneiden. Den abgetropften Tofu in Scheiben teilen. Alle Zutaten auf dem Teigboden verteilen.
4. Den Joghurt mit der Creme fraiche, dem Käse, Salz, Cayennepfeffer und Muskat verrühren und über die Quiche gießen. Das geriebene Knäckebrot und die Sonnenblumenkerne darüber streuen. Die Quiche in den kalten Backofen (Mitte) stellen und bei 200 Grad (Gas Stufe 2,5 – 3) etwa 40 Min. backen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 28.01.2009 um 15:57 Uhr
... hat Abrixi geschrieben:
Abrixi
Abrixi
... ist OFFLINE

Beiträge: 396

Gemüseauflauf

Für 4 Personen, ca. 330 kcal pro Person, Zubereitung ca. 1,5 Std.

500 g Zucchini
250 g Frühlingszwiebeln
250 g Sauerkraut
2 Knoblauchzehen
1 Bd. Petersilie
100 ccm Milch
60 g Weizenvollkornmehl
Salz
Weisser Pfeffer
1 TL Paprikapulver
Muskatnuss, gerieben
2 Eier
125 g geriebener Emmentaler oder Gouda
25 g Butter

1. Die Zucchini und die Frühlingszwiebeln putzen. Die Zucchini würfeln, die Zwiebeln in feine Ringe schneiden. Das Sauerkraut grob zerschneiden. Die Knoblauchzehen schälen und hacken, die Petersilie zerkleinern.
2. Die Milch mit dem Mehl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver und Muskat gut verrühren. Die Eier trennen. Die Eigelbe unter die Mehlmischung rühren. Die Zucchini, Frühlingszwiebeln, Sauerkraut, Knoblauch und Petersilie untermischen.
3. Die Eiweiße steif schlagen und auf die Auflaufmischung geben. Den Käse darüber streuen und alles mischen.
4. Die Mischung in eine ofenfeste Form mit mittelhohem Rand füllen und glatt streichen. Die Butter in Flöckchen darauf verteilen. Die Form auf den Rost (Mitte) in den kalten Backofen stellen, den Auflauf bei 180 Grad (Umluft 160 Grad, Gas Stufe 2 – 2,5) 45 Min. backen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 28.01.2009 um 15:59 Uhr
... hat Antonia geschrieben:
Antonia
Antonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1108

Zitat:


Abrixi schrieb:
kein problem, ich tippe schnell. ausserdem hatte ich eben einen testdruck gemacht - ist kaum lesbar, nur erahnbar (obwohl: da kommen evtl. interessante sachen raus)



Hi Kirstin,

das stimmt! Bis ich "feingeriebene Muskatnuss" identifiziert hatte, waren zauberhafte Vorschläge vor meinem geistigen Auge.



Hallo Teddy,
das ist doch ne tolle Liste. Ich finde ja, was man hier schreibt (auch wenn man mal gerade jammer oder motzt) macht man erst einmal sich selbst klar. Und wenn dann noch liebe Tipps von euch zurück kommen, dann lässt sich Vieles leichter ertragen oder umsetzen.
Und Nurse hat Recht: 8 minus 2 kg = traumhafte 6 kg weniger. Das nenne ich ein anständiges Startkapital.
Du willst die WWs nicht tatsächlich besuchen, sondern das Programm für dich alleine durchziehen bzw. einfach entsprechende Rezepte in den Alltag einbauen, oder?
Willst du ein festes Programm durchziehen?

Liebe Grüße



--
Antonia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.01.2009 um 16:08 Uhr
... hat Antonia geschrieben:
Antonia
Antonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1108

Noch eine kleine Anmerkung zum Thema Waage:

Ich bin schon oft neugierig und vvesucht draufzusteigen, wenn so ein Teil in einem Bad von Freunden steht.
Aber eigentlich tut es doch nach wie vor die gute alte Waage. Jede davon hat so ihre Eigenheiten und deshalb ist es, finde ich, wichtig, sich regelmäßig auf derselben Waage zu wiegen.
Alles andere interessiert doch nicht wirklich, oder?
Wer Sport macht hat mehr Muskeln als derjenige, der nichts tut.
Schlank ist relativ (großer Busen z.B. wirkt immer üppiger als weniger B.), lange Beine strecken optisch)
breiter oder schmaler Knochenbau lässt sich durch abnehmen nicht ändern, usw.
Die Frage ist doch: Zwickt die Hose?
Und vor allem: Fühle ich mich wohl?

Und ist es da nicht schön, wenn 6 kg auf der Strecke geblieben sind?




--
Antonia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.01.2009 um 16:10 Uhr
... hat Teddy geschrieben:
Teddy
Teddy
... ist OFFLINE

Beiträge: 1124

Zitat:


Antonia schrieb:

...
Hallo Teddy,
das ist doch ne tolle Liste. Ich finde ja, was man hier schreibt (auch wenn man mal gerade jammer oder motzt) macht man erst einmal sich selbst klar. Und wenn dann noch liebe Tipps von euch zurück kommen, dann lässt sich Vieles leichter ertragen oder umsetzen.
Und Nurse hat Recht: 8 minus 2 kg = traumhafte 6 kg weniger. Das nenne ich ein anständiges Startkapital.
Du willst die WWs nicht tatsächlich besuchen, sondern das Programm für dich alleine durchziehen bzw. einfach entsprechende Rezepte in den Alltag einbauen, oder?
Willst du ein festes Programm durchziehen?

Liebe Grüße



--
Antonia



Hallo Antonia,

nö nö, 10 kg minus 2 kg = 8 kg weniger - noch besser

Ich war nur so enttäuscht, weil mein Mann, der auf gar keinen Fall fasten will und "nur" die Süßigkeiten und das Fastfood etwas heruntergefahren hat, 3 kg weniger auf der Waage hatte... Das war echt gemein! Aber ich höre ja schon auf mit dem Gemeckere.

@ Kirstin: Hmmm, Deine Rezepte hören sich superlecker an! Den Gemüseauflauf möchte ich gern einmal nachbacken.

Liebe Grüße,

Teddy


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.01.2009 um 16:42 Uhr
... hat Nurse geschrieben:
Nurse
Nurse
... ist OFFLINE

Beiträge: 485

Suuuper lieben Dank Kirstin
Das wird aufjedenfall getestet.

Ja Teddy, sogar noch 2kg mehr insgesamt abgenommen.

So nun habt ihr mich neugierig gemacht, nachdem ich mich ja der Waage verweigert habe werde ich morgen der Wahrheit ins Auge schauen. Ich hoffe nur, tja wie wir alle.....dass sich da nicht viel nach oben bewegt hat.

Momentan bin ich ziemlich diszipliniert, morgens immernoch 2 Knäckebrot, mittags Gemüsevariationen mit Reis, Kartoffeln oder Woknudeln. Abends dann wieder 2 Knäckebrote mit dünn Käse drauf.
Trinkmenge liegt bei 4 l, die ganze Zeit ohne Naschereien oder sonstigen Sünden.
Eigentlich kann man doch da fast nicht zunehmen oder? Grummel schon wieder die doofe Waage im Kopf Egal da muss ich nun durch!

Was ich bisher noch gar nicht erwähnt habe, ist dass ich seit ca 3 Wochen schon ins Fitnesstudio gehe. Mache da Kreislauftraining auf dem Fahrrad sowie Muskelaufbautraining v.a. für mein linkes Bein.
Werde mitte Februar am Knie operiert und soll bis dahin eine gute muskuläre Ausgangspositon haben.
Fahrradfahren mach ich nun so ca 4xpro Woche plus Geräte. Dauer insgesamt 1,5 Stunden.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.01.2009 um 18:44 Uhr
... hat Antonia geschrieben:
Antonia
Antonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1108

Hallo Kirstin,
du hast dir ja wirklich viel Arbeit wegen uns gemacht. Herzlichen Dank dafür. Ich versuche, mich in nächster Zeit zu revanchieren.



Whow Nurse!
Du bist ja ne richtige Sportskanone. Alle Achtung! Wenn es dich so vor der Waage gruselt, solltest du vielleicht auch mal täglich draufsteigen: Die Waage verliert an Schrecken, weil sie Alltag ist und nicht das Besondere 1x in der Woche.
Und wenn dir das Ergebnis nicht gefällt: Morgen wieder drauf. Die Gewichtsschwankungen sind so enorm, dass sich der Versuch lohn!
Nix wie ran!


--
Antonia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.01.2009 um 20:31 Uhr
... hat Sunray geschrieben:
Sunray
Sunray
... ist OFFLINE

Beiträge: 1346

Wow Mädels, mir läuft das Wasser im Mund zusammen

Aber nur kein Neid
Meine Knäckebrote waren auch ein Hochgenuss. Und erst die Pellkartoffeln mit Kräuterquark und Möhren

Also nur Geduld, zu euren Leckereien komm ich auch noch. Jetzt erst mal ganz langsame Gewöhnung an Essen.
Leider noch immer keine News vom Wok.

Antonia, bist du fündig geworden mit dem Wok-Buch?

Danke noch für eure aufmunternden Worte. Wie Antonia mag ich es gern wenn alles in Butter ist, wenn eine gewisse Harmonie herrscht. Ich mag keine Familienstreitigkeiten, das macht mich krank. Vor allem wenn es unnötig ist und war.
Natürlich weiß ich auch das es immer mal Streit geben muss, das gehört dazu, das hilft seine eigenen Bereiche abzustecken. aber manchmal gehts auch um Nichtigkeiten die es nicht Wert sind. Und das muss nicht sein.
So, nu aber Schluss damit . Wenden wir uns wieder den erfreulichen Dingen des Lebens zu. ESSEN

Ich wünscheuch einen schönen Abend und Essensfreie Träume
Liebe Grüße
Sunray


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.01.2009 um 22:59 Uhr
... hat Antonia geschrieben:
Antonia
Antonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1108

Zitat:


Sunray schrieb:
Antonia, bist du fündig geworden mit dem Wok-Buch?


Nööö, habe gerade festgestellt, dass ich alle China-Kochbücher verschlepp habe. Muss ich am Wochenende holen. Dann mehr!



Ihr Lieben,

ich bin völlig frustriert: Ich habe euch eben in mühevoller Kleinarbeit einen elendlangen Beitrag schicken wollen. 3 Rezepte habe ich eingetippt. Dann ist das Programm abgeschmiert.

Ein anderes Mal tippe ich gerne noch mal.

Vielleicht zum Abschluss eine Soße. Diese Rezepte stammen alle aus einem alten Vollwertkochbuch, das ich vor fast 20 Jahren mal in einem Kurhaus erworben habe. Die Küche war damals gut. Ausprobiert habe ich dieses Rezept noch nie, will es aber bald mal tun (vielleicht mit Hühnchen). Man hat damals sehr auf die Kalorien geachtet. Daran hat sich ja bis heute nichts geändert, oder?

Currysoße

80g Zwiebeln
250 g Obst (z.B. Apfel, Banane, Anana oder Birne)
10g Pflanzenfett, ungehärtet (z.B,. Sonnenblumenöl)
300ml Gemüsebrühe (auch Instant)
1 TL saure Sahne
Curry, Pfeffer, Ingwer, Zitronensaft, Sojasoße, Salz, 1 TL Kokosflocken

Zubereitung:
1. Zwiebeln und Obst würfeln und in dem fett andünsten.
2. Mit Curry bestreuen und gut vermengen, sofort mit der Gemüsebrühe aufgießen und ca. 10 Min. köcheln lassen.
3. Die Soße pürieren, mit den Gewürzen abschmecken und mit saurer Sahne und Kokosflocken vermengen
Gesamtkalorien: 345 kcal


Rotbarschfilet in Sauce Remoulade
--------------------------------------------

Zutaten für 4 Pers.:
640g Rotbarschfilet
20g Mehl
20g Plfanzenfett, ungehärtet
Zitronensaft, Pfeffer, Kräuztersalz

Soße:
140g Joghurtcreme
150g Magerjoghurt
10g Kapern
20g Scharlotten
Pfeffer, Senf, Kräutersalz
Petersilie, Schnittlauch

1. Den gewaschenen und getrockneten (Küchenkrepp) Fisch mit Zitronensaft beträufeln und würzen.
2. Das Fischfilet in dem Mehl wenden und in dem erhitzten Pflanzenfett von beiden Seiten goldbraun braten (nur 1x wenden).
3. Für die Soße die Gewürzgurken und die Scharlotten in kleine Würfel schneiden, die Kapern sowie Joghurtcreme und Magerjoghurt hinzufügen und mit den Gewürzen und Kräutern abschmecken.
Gesamtkalorien für 4 Personen: 1413 kcal

Diese Soße kann man sicherlich noch für vieles andere nehmen.


--
Antonia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum