Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Blähungen u. Verdauungsprobleme nach dem Fasten...Wer weiß Rat?

» Forum: Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten

am 27.07.2009 um 14:49 Uhr
... hat SandyM geschrieben:
SandyM
SandyM
... ist OFFLINE

Beiträge: 14

Hallo,

ich hatte am 16.7. mein Fastenbrechen, hab ganz brav die Aufbautage gemacht und esse sogar jetzt noch "nach Plan"..und trotzdem rebelliert mein Darm, ich hab ständig einen aufgetriebenen Bauch und Blähungen. Weiß schon nicht mehr, was ich noch essen soll. Morgens esse ich Haferflocken im Joghurt, gestern wars mal eine Nektarine und ganz vorsichtig ein Pumpernickel. Und dann gings los....heute das gleiche,...morgens alles soweit ok, jetzt ess ich gerad Hirse mit Möhren und schon wieder bekomm ich Blähungen....das ist doch alles von Lützner empfohlen....hat jemand ne Ahnung, woran das liegen kann? Ich möchte nicht noch weniger essen aus Unsicherheit...
Vor dem Fasten war alles ok, ich konnte alles essen, was ich wollte, ohne Probleme...

Danke...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.07.2009 um 20:19 Uhr
... hat Kahlan geschrieben:
Kahlan
Kahlan
... ist OFFLINE

Beiträge: 85

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Kahlan am 28.07.2009 um 20:21 Uhr ]

Wenn du das Lützner Buch gelesen hast, wirst du auch bemerkt haben, dass dort im Buch vermerkt ist, dass anfängliche Blähungen - gerade bei der Umstellung zu einer Vollwertkost - wie sie im Buch vorgegeben wird - bei einigen Blähungen verursachen kann, die sich mit der Zeit legen. Zur Not halt blähendes Vermeiden und Fencheltee trinken. Nach einer Einspielzeit funktioniert der Darm dafür umso besser!

Nachtrag: außerdem ist es auch normal weil der Darm wieder ein bisserl Zeit braucht um sich an die Arbeit wieder zu "gewöhnen". Versuchs doch erstmal mit Knäcke statt mit Pumpernickel, das dürfte für den Darm nicht ganz so heftig sein.

--
Nichts ist jemals einfach!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 29.07.2009 um 07:18 Uhr
... hat Teddy geschrieben:
Teddy
Teddy
... ist OFFLINE

Beiträge: 1124

Hallo Sandy,

Kümmel soll auch gegen Blähungen helfen. Vielleicht kannst Du ihn ja zerstoßen und Deinen Mahlzeiten zufügen (natürlich nicht allem, aber wenn es passt...).

Ich hoffe, Deine Beschwerden legen sich bald.

Liebe Grüße,

Teddy


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 29.07.2009 um 14:16 Uhr
... hat SandyM geschrieben:
SandyM
SandyM
... ist OFFLINE

Beiträge: 14

Hallo Kahlan,

umgewöhnen muß sich mein Darm eigentlich gar nicht, ich hab vorher auch schon kein Weißmehl mehr konsumiert und mich vorwiegend vollwertig ernährt. Ist alles eigentlich nichts Neues für meinen Darm, deshalb wundert mich das ja. Und wenn ich alles weglasse, was bläht, dann darf ich nur noch Knäcke essen, zur Zeit - auch eine Woche nach Fastenbrechen - bläht irgendwie alles. Ernähre mich mehr oder weniger von Pellkartoffeln, aber auf Dauer denke ich, kann das auch nicht so wirklich toll sein. Ich hab zur Zeit nach der Arbeit noch Kurse, d.h. da kann ich auch nicht so wirklich testen, z.B. am späten Nachmittag mal ein Vollkornbrot zu essen, denn wenns schief geht, sitz ich mit Bauchweh im Kurs. Ich hoffe mal, daß sich das wirklich alles schnell wieder gibt, ich möchte wieder zur "Normalität" übergehen....


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum