Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 14.01.2013 um 20:43 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1204

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Hellen am 14.01.2013 um 20:51 Uhr ]

Ein liebes Hallo an alle Intervaller!

Ich gebe hier auch `mal meinen "Senf" dazu. Ich habe seit mitte der 90-ziger Jahre keinen Fernseher mehr. Es ist unglaublich entspannend, mit einer schönen CD bei Kerzenschein auf dem Sofa "nichts" zu tun oder eine Handarbeit zu machen. Sobald es das Wetter her gibt, sitze ich auch gern auf dem Balkon. Bei uns ist es sehr ruhig und gegenüber habe ich Feld und einen weiten Ausblick. Wenn es dann noch ein schönes Glas Wein dazu gibt, oder auch einen leckeren Tee im Winter, dann ist das für mich wirklich Erholung. Allerdings ist das für viele, auch in meinem Umfeld, nicht nachvollziehbar. Sie haben "streß", weil sie pünktlich zu irgendeiner Fernsehsendung vor selbigem sitzen müssen. Zwischenzeitlich hat man eingesehen, daß es mir "Wurst" ist, was andere dazu sagen, und das man auch nicht verblödet, so ohne Zeitung und Fernseher. Was wirklich wichtig ist, bekommt man schon mit und viel unnützes zieht an einem vorüber. Das Problem von vielen ist nur, daß sie mit sich und der freien Zeit nichts anzufangen wissen. Deshalb ist die "TV-Berieselung", möglichst sehr seicht, die beste Lösung. Wer dabei nicht mit macht, ist allerdings ein Außenseiter ... für manche fast ein Außerirdischer.

Liebe Grüße von einem TV-freien Leben
Hellen

--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.01.2013 um 06:24 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen!
Gestern blieb doch tatsächlich mein Fernseher aus! Ich habe alle Bücher, die ich besitze und noch nicht gelesen habe, herausgesucht. Da habe ich erstmal was zu tun!

Heute ist wieder 0-Tag bei mir. Gestern wollte ich eigentlich Sport machen, war aber vom Vortag ganz gemuskelkatert - also Sport heute - definitiv.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 15.01.2013 um 09:55 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin zusammen,

ich habe mich noch nicht so ganz vom üppigen Essen des Wochenendes erholt und lege heute einen unplanmäßigen 0-Tag ein. Dann sollte alles wieder im Lot sein .-)

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 15.01.2013 um 11:22 Uhr
... hat Simona geschrieben:
Simona
Simona
... ist OFFLINE

Beiträge: 294

Einen wunderschönen Guten Morgen,

soeben habe ich nachgeschaut, vor genau einem Monat habe ich die 72 das letzte Mal gesehen. Bis heute! Tasächlich habe ich heute sogar 200 gr weniger auf der Waage als vor einem Monat und das trotz verlängerter Weihnachtsschlemmerei. Wie ich mich freue, dass es nun wieder in die richtige Richtung geht.

Katyes, das ist ja wirklich enorm, dass Dich meine Fernsehfrage direkt zu einem Fernsehnulltag animiert hat. Gratuliere, ich selber konnte mir 60 Minuten nicht verkneifen, von 21.15 - 22.15 Uhr, allerdings bin ich bereits während der Sendung eingeschlafen . GsD hatte ich den Timer eingestellt, so dass sich die Flimmerkiste nach 60 Minuten brav ausgestellt hat.

M., Deine Einstellung mag nicht modern sein, aber ich finde sie bewundernswert. Vor allem auch, dass Du diese Lebensweise ohne Dogmen und strikte Verbote Deinen Kindern vermittelt bekommst, ist eine echte Leistung. Davor habe ich riesigen Respekt.
Was das Dauerberieseln mit Musik beim Einkaufen betrifft, bin ich davon nicht so sehr betroffen, da ich meist nur in Bioläden o.ä. unterwegs bin. Kleidung wird meist online bestellt, da ich Einkaufengehen aus allertiefstem Herzen verabscheue. Alleine die Fahrerei (wir leben ja nicht gerade zentral hier). Da lasse ich lieber alles herliefern, probiere in Ruhe an, wähle bewußt aus, dann passt auch alles zu dem schon vorhandenen, was Fehlkäufe erspart und schicke den Rest zurück.
Deine Einstellung zur Langeweile teile ich ebenfalls, nicht ein mit Terminen und Spassangeboten überfülltes Leben macht uns und unsere Kinder kreativ, sondern die Zeiten, in denen lange Weile, bzw wie es früher hieß Muße herrscht.
Ich muss mich nur selber mal wieder darauf besinnen und auch insoweit den Resetknopf drücken.

Hellen,auch vor Deinem fernsehfreien Leben ziehe ich den Hut. Ich glaube bestimmt, dass eine drastische Reduzierung des passiven Konsums irgendwelcher mehr oder weniger niveaulosen Sendungen und Nachrichten das Leben "entschleunigen" hilft und mithin Streß minimiert. Das ist ja heute das große Ziel von uns allen, jedoch haben wir oft den Weg dahin vergessen. Nun bin ich gespannt, was durch die Reduzierung des Fernsehkonsums, bzw den zeitweiligen Verzicht in meinem Leben so passieren wird.

Interessanterweise war mein Partner gestern auch gleich damit einverstanden, die Glotze abends auszulassen und es war ein wirklich schöner, entspannter und ruhiger Abend. Für die weitere "freie" Zeit habe ich einnen Stapel Bücher bestellt und bin sehr zuversichtlich, nächste Woche einfach mal fernsehfrei durchzuhalten. Danach schwirrt mir so was wie 2-3 flimmerfreie Tage/Woche durch den Kopf. Sozusagen Doppelnulltage .

Dabei fällt mir ein, hat von Euch schon mal jemand gleichzeitig mit seinem Lebenspartner gefastet? Wenn ja, wie waren Eure Erfahrungen denn? Habt Ihr Euch gut gegenseitig motiviert oder eher in Krisen bestärkt und runtergezogen? Bei unseren freien Abend kam gestern nämlich zur Sprache, ob wir nicht mal zusammen fasten sollen. Für meinen Göttergatten wäre es das allererste Fasten überhaupt, so dass eben noch gar nicht absehbar ist, wie es ihm dabei geht. Daher wäre ich über Erfahrungsberichte wirklich dankbar, damit ich ein wenig besser weiß, was auf uns zukommen kann.

Einen ruhigen, stressfreien Tag an alle, die nullen und viel Genuß den Essenden!

Liebe Grüße

Simona

--
Ein Ideal ist eine Sache, danach zu leben, eine völlig andere.
-Mahatma Gandhi-


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.01.2013 um 14:21 Uhr
... hat chocolat chip geschrieben:
chocolat chip
chocolat chip
... ist OFFLINE

Beiträge: 35

hallo ihr

mensch ihr seid ja fleißig am posten- da komm ich mit lesen ja gar nicht hinterher ^^

danke für eure infos über eure esstage. ich werde die esstage nach sis umsetzen. zudem mache ich zweimal die woche sport und gehe in den kraftraum.

heute ist mein erster 0 tag und ich komme bisher ganz gut klar. momentan habe ich etwas hunger- trinke aber dagegen an .

heute abend habe ich spinning- denke da werde ich merken dass ich nichts gegessen habe :/

glg


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.01.2013 um 17:43 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Abend!
Bisher ist mein 0-Tag gut verlaufen und ich denke auch, dass er erfolgreich enden wird. Habe gerade Chai Tea Latte vor mir - viel Milch drin - das brauch ich jetzt nach dem Sport. War gerade 30 Minuten joggen - habe das letzte Tageslicht nutzen können - es lebe mein UNI-Tag und die Tageslichtstunden, die ich nutzen kann!

Fernseher bleibt heute wieder aus - in letzter Zeit hat mich auch das TV-Programm gelangweilt (immer nur Casting-Shows und jetzt auch noch Dschungel und Bachelor - das hält doch keiner aus!!!). Richtig nette Filme oder auch wertvolle Dokumentationen kommen eh meist erst nach 22 Uhr - das ist mir definitiv zu spät, da schlafe ich dann schon. Also - WER braucht bitteschön einen Fernseher???

Irgendwie merke ich, dass mir die "Ablenkung" mit Intervallen und Sport ganz gut tut - ich habe mehr Freude an meiner Arbeit, fühle mich fitter und leistungsfähiger, freue mich WIRKLICH, zur Arbeit zu gehen (auch wenn ich müde bin oder Muskelkater habe) und habe auch das Gefühl, dass meine Arbeit gut und richtig und wichtig ist. Geht mir also gerade richtig gut.
Und JETZT kommt der Moment, wo ich früher immer krank wurde, mir was weggeholt habe, Sport und Intervallen verschoben habe, bis nix mehr übrig blieb - denn ich war ja sooo krank und erkältet etc. Das will ich jetzt mal schaffen, da NICHT zu unterliegen und weiter zu machen. Diese Anpassungsschwelle meines Körpers zu überschreiten und dranzubleiben.

Puh - da hab ich ja was vor! Ich werde ein DURCHZIEHER! Holla! Is mir komisch, muss ich mich dran gewöhnen... Ich mach das jetzt einfach!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.01.2013 um 07:07 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen!
Ich bin heute fröhlich, denn meine Waage zeigt einen neuen Tiefstand!
Dabei habe ich gestern noch lecker eine Maiswaffel mit Zartbitter-Schoki-Belag gefuttert - musste ich einfach haben. Hat ja zum Glück nichts Negatives bewirkt.

Heute ist Esstag bei mir!

Wünsche euch allen einen schönen Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.01.2013 um 09:07 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin zusammen,

so, heute wäre "regulärer" 0-Tag, aber da ich gestern genullt habe und am Freitag ein Familienfest eingeläutet wird, werde ich heute einen normalen Esstag einschieben um dann morgen zu nullen. Also kein Mo, Mi, Fr.

Flexibilität ist alles

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.01.2013 um 11:03 Uhr
... hat Simona geschrieben:
Simona
Simona
... ist OFFLINE

Beiträge: 294

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Simona am 16.01.2013 um 11:06 Uhr ]

Guten Morgen,

Gewichtsstillstand, trotz Esstag gestern, schon wieder macht mir meine Waage also nur Freude .
Daher ist auch bei mir heute kein regulärer Null- sondern ein weiterer Esstag angesagt. Es lebe die Flexibilität, ganz recht, Odem. Dann werde ich morgen auf jeden Fall nullen und es diese Woche bei zwei Nulltagen bewenden lassen.

Wahrscheinlich werde ich ab Aschermittwoch nochmals eine Fastenwoche einlegen, d.h. ab Aschermittwoch 2-3 Entlastungstage und dann 5 -7 Fastentage. Mehr kann ich mir nicht vornehmen, da Anfang März hier eine Familienfeier ansteht, bei der ich gerne mitessen möchte. Also bleibt nur die Woche von Aschermittwoch und die Folgewoche. So jedenfalls meine bisherige Planung.

Mein Fernsehprojekt ist teils erfolgreich, teils nicht. Der Fernseher bleibt nun bis auf ausgewählte Sendungen strikt aus, aber so ab 21.00 Uhr wird die Kiste schon sehr verführerisch! Es ist schon extrem, wie abhängig wir uns mit den Jahren von diesem Kasten gemacht haben. Umso wichtiger, dass ab Sonntag mal eine ganz und gar fernsehfreie Woche eingelegt wird.

Es ist und bleibt ja immer spannend die eigenen eingefahrenen Lebensabläufe mal auf den Prüfstand zu stellen. Mal schauen, was sich noch so ergibt.

Draußen ist es heute gruselneblig, statt dem angesagten weiteren Neuschnee sieht man die Hand vor Augen nicht und die Suppe zieht sich immer mehr zu, bei ca -7°C. Nicht mal mein heißgeliebter Ofen mag bei der Feuchtigkeit richtig anbrennen und lässt sich schon seit einer Stunde dauerbitten. Wie gut, dass ich ausreichend leckeren Tee gebunkert habe, damit sieht die Welt doch schon ganz anders aus und das Betrachten der dicken Nebelschwaden bekommt gleich so etwas gemütlich/romantisches.

So, nun hat es der Ofen auch gepackt, er brennt und strahlt angenehme Wärme ab , nun muss Herr Schweinehund nur noch in die Hütte gejagt und die ungeliebte Büroarbeit angepackt werden.

Einen zufriedenen und erfolgreichen Tag wünsche ich Euch,

liebe Grüße aus dem Nebelland,

Simona

--
Man muss in das Gelingen verliebt sein, nicht in das Scheitern.
Ernst Bloch


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.01.2013 um 13:06 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

Moin moin zusammen,
hab jetzt wohl eine neue Tastatur, kann sie aber nicht „richtig“ anschließen, weil diese einen USB-Anschluß hat und ich keinen Platz auf dem PC mehr dafür zur Verfügung habe (seufz). Nun müssen meine „Jungs“ ran. Das sind doch (fast) alle PC-freaks, haben aber leider wenig Zeit. So schreibe ich jetzt offline und werde es später reinkopieren.
Ich bin am alten Punkt wieder angelangt, versuche u57 zu blieben. Teilweise durch Mahlzeiten auslassen und dann wieder Null-Tage. Mir ist einiges beim Fasten bewußt geworden – auch beim Durchlesen eurer B eiträge zum Thema: Fernsehfreien Lebens. Da fiel mir bewußt noch viel mehr ein – PC-Verzicht? Bestimmte Gelüstungsverzicht an Eßtagen? Dem einen fällt vielleicht das leicht, was dem anderen schwer fällt. Ich versuche für mich herauszufinden, was zu mir gehört und worauf ich bereit bin zu verzichten.
Ich habe gerade nach dem Fasten wieder gespürt, wie toll bewußtes Essen sein kann. Ich esse im Moment das, wonach mir ist – allerdings zu meinen Bedingungen (fett- und kalorienreduzierter und ein wenig weniger) Fernsehen hat mir einen Denkanstoß gegeben und ich hab ihn bewußt gestern ausgemacht, als ich merkte, er läuft nur als Geräuschkulisse.
Früher konnte ich nur mit Musik wachwerden und das erste was ich gemacht habe, wenn ich nach der Arbeit nach Hause gekommen bin, war Radio an. Meine Kids sind damit groß geworden. Fernsehen und PC war war anderes für mich, das durfte nur gezielt geschaut und „gespielt“ werden.
Der freiwillige Verzicht auf Konsum ist bestimmt eine wunderbare Sache, aber die innere Einstellung muß da sein, alles darf, nichts muß. Für mich ist es im Moment sehr wichtig, mich nicht zu verbiegen, weder für mich selber noch für andere. Mir ist meine Seele, mein Geist und mein Körper sehr wichtig, ich weiß aber auch, dass es mir sehr schwer fällt, in mir Zuhause zu sein, mit mir im Einklang zu sein. Im Moment hab ich das Projekt: Körper. Ich gehe es jetzt an (aber nur eine bestimmte Baustelle in diesem 1,67 m-Bereich *fg*) Mehr schaffe ich auch nicht. Es ist aber wichtig für mich, es führt aber hier im Thread zu weit, das Thema auszuschmücken. Gewicht werde ich versuchen zu halten, da ist mir gestern in der Sauna aber auch bewußt geworden, dass es bei mir nur Äußerlichkeiten sind. Ich bin schlank, habe Normalgewicht und wer bitte setzt die Grenzen fürs Auge. Ich mir selber, durch mein Spiegelbild. Ich fühle mich „zierlich“ wohler und brauche keine „Röllchen“ um etwas zuzusetzen zu haben. Aber wir gehen ja immer von unseren Wichtigkeiten aus. Und ich versuche eine Ehrlichkeit zu mir zu finden und diese an die Menschen um mich herum weiterzugeben. Das ist nicht immer so einfach, besonders nicht, wenn man es allen gerecht machen möchte. Ich bin dabei: Das NEIN-Sagen zu lernen und mich wichtig zu nehmen, ohne rücksichtslos anderen gegenüber zu werden. Es gibt einfach zu viele Dinge, die man machen muß, weil kein Weg dran vorbei geht, aber auch genügend Dinge, wo ich für mich beschließe, sie weiterhin im Auge zu behalten (z.B. u 55 kg) aber sie nicht überzubewerten. Im Moment habe ich genug Anziehsachen in Größe 38 *fg*.
Eigentlich wollte ich heute nullen, aber aufgrund eines längeren ernsten Gespräches war mir nach essen. Ich habe auch das Gefühl, ich brauche geistige Nahrung, um einiges zu verarbeiten und auch das Fernsehen abends um abzuschalten.
Ich finde es aber toll, wie bewußt ihr mit den Dingen umgeht und wie toll sich doch einige im Moment fühlen. Ich freue mich für euch! Jop Schnee haben wir hier im Moment auch, in der Großstadt wird er natürlich eher wieder Matsch, aber schneebedeckte Bäume und Landschaften strahlen ja doch eine Ruhe aus.
Weiterhin viel Erfolg wünscht euch Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum