Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 18.02.2013 um 06:23 Uhr
... hat Simona geschrieben:
Simona
Simona
... ist OFFLINE

Beiträge: 294

Guten Morgen,

heute ist also mal zur Abwechslung Nulltag, denn meine Waage läuft derzeit etwas aus dem Ruder. Irgendetwas hat meinen Stoffwechsel wohl gründlich durcheinander gebracht. Obwohl ich nicht mehr als 1300 - 1400 kcal / Tag aufgenommen habe, zeigt die Waage rapide mehr an. Keine Ahnung, ob das Wasser ist oder sich der Körper erst mal von der raschen Gewichtsabnahme erholen muss?!

Da ich aber mein erstes Jahresziel u68 kg auf jeden Fall erreicht habe, werde ich nun versuchen das wenigstens zu stabilisieren, indem ich wenigstens 1x wöchentlich nulle. In ein paar Wochen nehme ich dann nochmals einen Anlauf, um die für dieses Jahr angestrebten 63 kg zu erreichen. So lange werde ich einfach versuchen, meine neuen Essgewohnheiten weiter einzuüben, was gar nicht so leicht ist, denn so bald ich gestresst bin, komme ich ganz schnell aus dem Rhytmus und futtere ungesundes Zeug in mich rein .

Allerdings finde ich eher ein Ende dabei als früher.

Katyes, super, dass Du Dein Ziel, trotz Krankheit weiter im Auge behältst und noch immer u64 bist.

Einen schönen Wochenanfang wünsche ich Euch allen.

Liebe Grüße

Simona

--
Man muss in das Gelingen verliebt sein, nicht in das Scheitern.
Ernst Bloch


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.02.2013 um 08:11 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen!

u64 - hat sich leider heute morgen verabschiedet. Nun gut. Ich habe auch einiges gefuttert- aber lieber gesund und ü64 als weiter kranksein. Und ich muss ja auch essen - ohne darf ich das Antibiotikum nicht nehmen. Werde mal schauen, wie es heute auf arbeit gehen wird. Fühle mich ganz fit - der Husten ist fast weg.
Eigentlich ist heute 0-Tag - aber ich werde zu Mittag etwas zu mir nehmen wegen dem antibiotikum - das ist dann dran. Reduziert eben heute nur.

Wünsche euch allen einen schönen Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 18.02.2013 um 12:18 Uhr
... hat Fussel18 geschrieben:
Fussel18
Fussel18
... ist OFFLINE

Beiträge: 11

Einen wundervollen sonnigen Tag ihr Lieben!

Ich klinke mich ab heute einfach mal mit ein. Ich faste normalerweise halbjährlich eine Woche nach Buchinger. Nun wollte ich es auch mal so ausprobieren.
Nur stellt sich mir die Frage, was mit dem Stoffwechsel an den Nulltagen passiert. Gerät das nicht alles durcheinander? Möchte mir ja Gutes tun damit.
Was sind da eure Erfahrungen?

Heute ist mein erster 0 Tag. Alles läuft prima: kein Hunger, viel Trinken. Man kennt es ja.

Freue mich auf die nächsten Wochen mit euch! *winke*

LG


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 19.02.2013 um 06:19 Uhr
... hat Simona geschrieben:
Simona
Simona
... ist OFFLINE

Beiträge: 294

Guten Morgen,

hier ist es ja inzwischen recht übersichtlich geworden, um so schöner, dass Du jetzt unsere Runde bereicherst, Fussel.

Wie ist Dir denn Dein erster Nulltag bekommen? Und nein, Stoffwechselprobleme habe ich keine beim Intervallen, das ist jetzt das erste Mal, dass mein Körper nicht so recht mitspielt, allerdings schiebe ich das eher auf meinen gescheiterten Heilfastenversuch. Ich werde daher jetzt erst mal dem Intervallen treu bleiben und ein erneutes Fasten zumindest bis in den Herbst (eher Winter) verschieben.

Ansonsten hat mein gestriger Nulltag gut angeschlagen, ich habe wieder 700 gr weniger auf der Waage, aber diese verflixte 67 will einfach nicht zugunsten der 66 weichen. Aber sei's drum, hier ist dann eben mal etwas Geduld (nicht gerade meine starke Seite ) gefragt.

Euch allen, die noch mitlesen, einen schönen, erfolgreichen Tag,

alles Liebe

Simona

--
Man muss in das Gelingen verliebt sein, nicht in das Scheitern.
Ernst Bloch


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.02.2013 um 07:01 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen!

Heute die u64 wieder - das erfreut mich doch sehr. War aber gestern auch aus - Cocktail trinken (und ich vertrag doch nix!!!) und es war total schön.

Heute ist es draußen weiss!!! Es hat geschneit.

Werde mich die nächsten Tage nicht melden können - bin von Mi-Fr zur Rodel-Winterfahrt mit Kindern aus der Kita. Das wird toll!!!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.02.2013 um 10:46 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin zusammen,

die Grippe hat zugeschlagen. Mir ging es die letzten Tage so, dass ich lieber die horizontale Lage nur sehr vorschichtig verlassen habe. So langsam geht es wieder aufwärts.

@ Fussel

Zitat:

Nur stellt sich mir die Frage, was mit dem Stoffwechsel an den Nulltagen passiert. Gerät das nicht alles durcheinander? Möchte mir ja Gutes tun damit.



Das ist die große Frage, was mit dem Stoffwechsel genau passiert. Bei den Ernährungsfachleuten bin ich da nicht so richtig fündig geworden, weil mich diese Frage auch schon herumgetrieben hat.

Der Stoffwechsel geht auf jeden Fall nicht in den klassischen Hungerstoffwechsel. Die populären Bücher wie die von Bernhard Ludwig Mäuse-Klick sprechen davon, dass der Körper lernt in den 0-Tagen "von seinem Fett" zu naschen. Es gibt ein paar allerdings schwache wissenschaftliche Studien aus diesem Umfeld zu den Auswirkungen auf die Blutwerte, z.B. Mäuse-Klick und auf Essverhalten (keine Auswirkungen) und andere Leitwerte zur Lebensqualtität Mäuse-Klick . Es hat aber keine neuen Erkenntnisse, die über das hinausgehen, was man hier lesen kann. Weiteres zur Theorie habe ich im ersten Beitrag dieses Threades verlinkt.

Letztlich läuft alles darauf hinaus, dass man in der Summe kalorienreduziert isst. Das hat schon lange bekannte gute Auswirkungen auf das Allgemeinbefinden, ist gut fürs Herz-Kreislaufsystem und einiges andere mehr Mäuse-Klick wobei die Nebenwirkungen sehr gering sind.

Beim Intervallen ist es auch unwahrscheinlich, dass sich Mangelerscheinungen einschleichen, wenn man an den Esstagen "gesund" (was immer man darunter versteht) und "normal" isst. Das unterscheidet Intervallen von normalem Fasten, denn beim Fasten geht man in einen vorübergehenden Mangel.

Wenn ich das richtig mitbekomme, dann scheint sich bei den meisten, die mehr oder weniger konsequent Intervallen, so eine Art "Endgewicht" einzupendeln. Das scheint oft (auch bei mir) ein wenig über dem angestrebten Wunschgewicht zu liegen.

Daraus lerne ich, dass ich zuviel Men's Health lese , denn meine medizinischen Werte sind absolut top und seit über 20 Jahren nicht mehr von mir erreicht und die körperliche Fitness ebenso.

Und wenn mein Körper die letzten "Wunschkilos" nicht hergeben will, dann muss ich das wohl akzelptieren, oder auf der sportlichen Seite noch einen drauflegen. Denn auch Intervallen setzt das Grundgesetz des Abnehmens nicht außer Kraft. Man oder frau muss weniger Kalorien zu sich nehmen als mensch verbraucht. Nur dann nimmt mensch ab.

Wenn man einen Tag nicht isst, dann gerät bei den meisten auch "nichts durcheinander". Menschen die das nicht vertragen, die machen das einmal und dann nie wieder. Entgegen der Mainstreammeinung ist der Mensch aber sehr gut in der Lage mal die eine oder andere Mahlzeit zu überspringen, ohne dass er gleich tot umfällt. Hier denke ich sind wir aus der Geschichte heraus dazu erzogen, den Verzicht auf Essen als negativ anzusehen. Dass aber Menschen schon immer aus Not heraus oder auch aus religiösen Gründen solchen Verzicht gübt haben und nur die Menschen, die ständig im Überfluss leben mit einem metabolischen Syndrom Mäuse-Klick geschlagen sind, wird dabei oft übersehen.

Das Intervallen einem nicht die Laune verdirbt, dass man es nicht dogmatisch mit verkniffenen Gesicht (kennt jemand Veganer mit Sendungsbewusstsein? ... das sind die niefrohen Menschen, die ständig ein schlechtes Gefühl verbreiten ... die entspannten Veganer möges es mir verzeihen) machen muss, dafür ist auch ein wenig dieser Thread da

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.02.2013 um 19:49 Uhr
... hat Fussel18 geschrieben:
Fussel18
Fussel18
... ist OFFLINE

Beiträge: 11

Hallöchen,

mein 0 Tag lief unproblematisch. Heute hatte ich einen schön normalen Essenstag. Das Besondere für mich ist daran, dass der Effekt derselbe ist wie beim Heilfasten: man lernt Essen bzw Genießen wieder richtig zu schätzen, lebt wirklich bewusster. Ich bin gespannt wie ich die nächste Zeit empfinde.^^

Vielen Dank für eure Antworten, hilft mir sehr weiter.

Odem, gute Besserung!


Ist es eigentlich ein Problem wenn ich nur Mo, Mi und evtl Fr nulle? Denn eigentlich ist die Methode ja abwechselnd fasten und essen.... hmmmm.

Einen wundervollen Abend euch allen.^^

LG


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.02.2013 um 20:23 Uhr
... hat Fussel18 geschrieben:
Fussel18
Fussel18
... ist OFFLINE

Beiträge: 11

Zitat:


Simona schrieb:

Ansonsten hat mein gestriger Nulltag gut angeschlagen, ich habe wieder 700 gr weniger auf der Waage, aber diese verflixte 67 will einfach nicht zugunsten der 66 weichen. Aber sei's drum, hier ist dann eben mal etwas Geduld (nicht gerade meine starke Seite ) gefragt.




@ Simona:
Deine Gewichtskurve sieht ja bilderbuchmäßig aus.^^ Wie groß bist du denn? 67 kg klingen doch super.
Treibst du viel Sport oder ist das durchs Intervallen gekommen?


--
27 Jahre; 1,80m


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 19.02.2013 um 23:23 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Fussel,

Zitat:

Ist es eigentlich ein Problem wenn ich nur Mo, Mi und evtl Fr nulle? Denn eigentlich ist die Methode ja abwechselnd fasten und essen.... hmmmm.



nö ... die Methode ist regelmäßig einen Tag zu fasten oder bestimmte, sehr eingeschränkte Essfenster einzuhalten (siehe erster Beitrag). Dabei soll der Körper eben nicht in den Fastenstoffwechsel geraten. Denn dann hätten wir das Problem, dass wir wieder aufbauen müssten, uns mit den beim Fasten zwangsläufigen Jojo-Effekten rumschlagen etc.

Der Körper "merkt" den Tag gar nicht bzw. wird trainiert von den "Reseren" zu leben. Letztlich zählt die Gesamtkalorienzufuhr über die Zeit und entscheidet über die Wirkungen.

Die Regelmäßigkeit beim Intervallen ist nur eine Krücke, die die Sache erleichtert. Ob ich jetzt in der Woche ein, zwei, drei oder gar vier Tage nulle ist Wurst bzw. abhängig davon was ich erreichen will und wie ich an den Esstagen mit der Nahrung umgehe.

Es muss aber zwischen den 0-Tagen immer mindestens ein normaler Esstag liegen, sonst ist es kein Intervallfasten mehr.

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.02.2013 um 06:48 Uhr
... hat Simona geschrieben:
Simona
Simona
... ist OFFLINE

Beiträge: 294

Guten Morgen,

@ Odem,
schön, dass Du nun wieder fit(ter) bist. Ich habe gelesen, dass bei Euch im Westen eine dicke Grippewelle rollt. Weiterhin "Gute Genesung", "Besserung" soll man laut meiner Freundin niemandem wünschen, denn derjenige sei ja nicht zu ver"bessern"... Wortklauberei oder ernsthaftes Nachdenken über den Sinn oder Unsinn mancher Floskeln, wer mag das schon entscheiden .

@ Fussel,
die Kurve sieht sich zwar wirklich schön an, aber ich bin auch nur 168 cm klein, so dass ich massives Übergewicht mit mir herum geschleppt habe. Da nimmt es sich natürlich relativ leicht ab. Das Schwierige werden nun die weiteren 6 - 8 kg werden und das Allerschwerste überhaupt wird sein, das Gewicht über Wochen, Monate und Jahre konstant zu halten
. Davor habe ich richtig Respekt, weiß auch noch nicht genau, wie ich das anstellen werde, denn die veränderten Essgewohnheiten müssen erst noch in Fleisch und Blut übergehen. Das habe ich gestern erst gemerkt.

Da hatte ich seit langer Zeit das erste Mal wieder einen Totalausfall mit unkontrolliertem Futtern von Süßigkeiten, weit über die Sättigungsgrenze hinaus. Als Denkzettel hatte ich dann direkt Sodbrennen und Übelkeit. Gut so! Wer weiß, ob mir das sonst wieder öfter passieren würde.

Meine Waage war heute früh trotzdem nett zu mir. Hoffentlich bleibt das so. Heute wird wieder normal gegessen, morgen evtl genullt.

Sport treibe ich übrigens derzeit keinen, es sei denn Du nennst Hundespaziergänge und Pferdeversorgen Sport . Mehr geben meine Gelenke (Arthrose) und meine Zeit derzeit nicht her. Ich hoffe, dass sich das mit längerem tageslicht und schwindender Körpermasse auch wieder ändert.

Alles Liebe

Simona

--
Man muss in das Gelingen verliebt sein, nicht in das Scheitern.
Ernst Bloch


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum