Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 03.09.2013 um 17:25 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

... Nachtrag

Beim Intervallen ist es unnötig, so etwas wie einen Aufbau zu machen. Das ist nur beim echten Fasten notwendig.

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.09.2013 um 19:09 Uhr
... hat Punz geschrieben:
Punz
Punz
... ist OFFLINE

Beiträge: 4

Hallo liebe Mitmacher,
gestern wäre ein Nulltag gewesen, ich habe auch nicht gefrühstückt, aber im Job kam mittags unerwartet Besuch, der zum Essen eingeladen werden musste. Das ging schlichtweg nicht anders. Okay, ich habe ganz bewußt leicht von der Karte gewählt und dann auch abends zuhause eine Kleinigkeit gegessen.
Heute nun lasse ich das Essen komplett weg, aber es fällt mir ziemlich schwer, ständig denke ich an irgendwas zu knabbern (Mandeln z.B.) oder würde sehr gerne etwas Würziges essen. Jetzt halte ich mich am Grünen Tee fest und hoffe, dieses Mir-Fehlt-Was-Gefühl geht bald weg.
Irgendwie bin ich aus dem Rhythmus geraten. Werde also morgen normal essen und übermorgen wieder fasten.
Mein Kollege brachte Tomaten aus dem eigenen Garten mit. Ich bin ein echter Tomatenfreak. Habe sie mir für morgen aufgespart. Oder hätte eine Tomate nix geschadet??
Lieber nicht mit Ausnahmen anfangen.
Gut, ich bin gespannt, wie ich mich morgen fühle. Wahrscheinlich - da ich ja essen darf - wieder kein besonderer Hunger. Das erstaunt mich immer wieder.
Ich werde jetzt den Tee geniessen, ein Buch lesen, und es heute abend nicht zu spät werden lassen.
Allen einen schönen Abend und viel Erfolg.
Punz

--
Punz
54 Jahre


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 03.09.2013 um 23:45 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Hallo Punz,

Zitat:


Punz schrieb:

Jetzt halte ich mich am Grünen Tee fest und hoffe, dieses Mir-Fehlt-Was-Gefühl geht bald weg.



Ich denke, das ist genau der Schlüssel!

Beim Intervallen geht es darum, mit diesen Gefühlen gut umgehen zu können. Im Moment brauche ich nichts anderes! Wenn das ein authentisches Gefühl ist, dann klappt alles


Lg. Odem


--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 04.09.2013 um 08:53 Uhr
... hat minnieMouse888 geschrieben:
minnieMouse888
minnieMouse888
... ist OFFLINE

Beiträge: 302

Hallo odem,

Danke für das Wach rütteln. Ich werde zwei Tage in der Woche Intervallen ab nächste Woche nicht hintereinander, sondern auf die Woche verteilt. Ich bin gespannt, wie mein Körper darauf reagiert. Wie du bereits erklärt hast wird der Körper an den Essenstagen nicht in den Essrausch verfallen, da der Körper nicht auf Sparflamme geht, richtig?


Liebe Grüße und Entschuldige bitte die ständigen Fragen. Ich muss mir wohl mal vornehmen mich durch den thread zu lesen, dann bin ich wahrscheinlich schlauer und frage nicht mehr so viel.

Minniemouse888


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.09.2013 um 09:35 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Hallo MinieMouse


Zitat:


minnieMouse888 schrieb:

Wie du bereits erklärt hast wird der Körper an den Essenstagen nicht in den Essrausch verfallen, da der Körper nicht auf Sparflamme geht, richtig?



So ist die Hoffnung. Ich denke hier reagiert jeder etwas anders. Aber bei mir stimmt das. Einfach ausprobieren.

Und ansonsten frage ruhig ... dafür ist der Thread da.

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.09.2013 um 16:15 Uhr
... hat flower4O geschrieben:
flower4O
flower4O
... ist OFFLINE

Beiträge: 102

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von flower4O am 04.09.2013 um 16:35 Uhr ]

Hallo Odem,
wünsch Dir einen liebevollen Tag.

Seit meinem Fastenbeginn lese ich ab und zu in Deinem Thread.
Die Frage, die ich mir dabei stelle ist, reicht beim Intervallfasten
die Nahrung aus, um dem Körper genügend Nährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe
etc) zuzufügen. Ich persönlich habe meine Bedenken.
Das Intervallfasten interessiert mich. Ich könnte mir evtl. vorstellen, eine
Mahlzeit auszulassen (frühstücke morgens nicht so gerne). Als Frühstück gibt es
für mich einen vollen Teller Obst. Jedoch kann ich ohne dieses Frühstück nicht die nächste Mahlzeit einnehmen; so wäre es akzeptabel, vor dem eigentlichen Mittagessen eine Banane mit Apfel etc. (nur als kleines Häppchen) zu essen.
Und abends vor dem Abendessen nochmals ein kleines Häppchen an Obst.
Und wird morgens eine Mahlzeit weggelassen, so ist das für mich Teilfasten.
So weiß ich im Moment nicht genau, ob es für Dich/Euch in Ordnung wäre, mich nach dem Fasten und den damit verbundenen Aufbautagen hier anzuschließen.
Auch habe ich nicht vor, mich über die Waage zu kontrollieren. Es gibt keine in unserem Haus. In zurückliegenden Jahren war solch ein Teil mein ständiger Wegbegleiter. Schau ich so an mir herunter, so dürfte doch ein weniglich Fett noch wegschmelzen, jedoch ohne Waage.
Gleichzeitig bin ich auf der Suche nach einem gesünderen Ernährungsweg und könnte mir diese Fastenform gut vorstellen.
Für mich wäre es Teilfasten und kein Intervallfasten (soweit wie ich das bis jetzt hier beim Lesen vieler Threadbeiträge wahrnehme). Und diese beiden Worte sind letztendlich für mich nur eine Namensbezeichnung - wie sagt man hier bei uns so schön: dem Kind einen Namen geben.
Sich Wohlzufühlen dabei ist das Wesentliche.
Gleichzeitig wäre für mich solch eine Fastenform eine weitere Möglichkeit der inneren Auseinandersetzung mit dem lieben Süßen; da gehts irgendwann nach dem Fasten wieder in alte Eßgewohnheiten rüber. Mittlerweile schaffte/schaffe ich es Dank Fasten und der damit verbundenen inneren Einstellung mich körperlich nicht mehr ganz so stark davon abhängig zu fühlen.
Mäuse-Klick
Diese Fastenform wäre für mich eine positive Möglichkeit, das umsetzen zu wollen und zu können, was nun wieder zu einem liebevollen Fastenvorsatz geworden ist.
Meine Alleineinsätze/Vorsätze dafür reduzieren sich im Laufe der nach jedem Fasten folgenden Monate. Mit Diziplin ist das bei mir nicht zu machen.... das frustet eher etc. Es gehört eine innere Überzeugung dazu und vor allem das damit verbundene Wohlfühlen.
Und all das nun mit den guten Vorsätzen mit Dir/Euch als Gruppe zu erleben, das würd mich sehr freuen.

Wünsch Dir/Euch einen liebevollen Tag.

alles Liebe
flower4O


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.09.2013 um 20:51 Uhr
... hat FrolleinTamTam geschrieben:
FrolleinTamTam
FrolleinTamTam
... ist OFFLINE

Beiträge: 53

Guten Abend Ihr Lieben!

War das ein anstrengender Tag! Ich bin noch weit davon entfernt, in Stresssituation nicht alten Mustern zu folgen.
Heute bin ich vor dem Wecker aufgewacht, weil ich innerlich so unruhig war. Ich wurde von einer auf die nächste Woche beruflich versetzt: anderes Arbeitsumfeld, neue Kollegen, ungünstigere Arbeitszeiten und noch keine Routine. So etwas geht nicht spurlos an mir vorüber . Da ich mich nebenbei auch noch weiterbilde (und beruflich komplett neu orientiere), habe ich nebenbei einiges zu lernen. Also saß ich heute früh mit meinen Lernkarten schon um Sieben am Schreibtisch, um danach mit dem Fahrrad durch den schlimmsten Berufsverkehr zur Arbeit zu düsen, um dort bis auf eine viertel Std. Mittagspause atemlos durchzuarbeiten. Danach bin schnell wieder aufs Fahrrad gehüpft, im Eiltempo zu meiner Schule gefahren, um in der Pause ernüchtert festzustellen, dass mein Pausensnack unauffindbar war. Entweder ist mir meine Obsttüte unterwegs aus dem Fahrradkorb gefallen, oder ich habe sie schlicht auf der Arbeit vergessen. Ärgerlich...
Nun gut, mein Hunger war auszuhalten, dringender war tatsächlich mein Bedürfnis nach Ruhe, Innehalten und Durchatmen.
Ein paar Stunden später war der Hunger mittlerweile gigantomanisch. Zuhause mussten noch im Stehen ein paar gefüllte Reisblätter dran glauben. Nachdem der schlimmste Hunger endlich gestillt war, schaltete sich Gott sei Dank wieder meine Vernunft ein, und es gab zum Abendbrot Humus, gebratenes Gemüse und ein Salat aus ganz vielen Kräutern.
Wie gerne hätte ich mich in solchen Momenten besser unter Kontrolle und würde mir erstmal die Zeit gönnen, um innerlich zur Ruhe zu kommen. Stattdessen kompensiere ich mein Energiedefizit mit Nahrung - der alte, bekannte Weg.
Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen...


@flower4O
Ich wurde zwar nicht gefragt, aber vielleicht hilft Dir meine Antwort auf Deine Frage.
An Deiner Stelle würde ich mir aufgrund der Häufigkeit der Mahlzeiten keine Sorgen um Nährstoffdefizite machen. Es ist wichtiger, was Du isst, als wie oft und wann. Erfahrungsgemäß entwickeln "Intervaller" mit der Zeit ein besseres Gespür dafür, was ihr Körper gerade braucht und was ihm gut tut.
Mit Sicherheit bekommt keinem Körper Völlerei, selbst wenn es sich "nur" um Gemüse oder Obst handelt. Im Übermaß können wir sowieso nicht alle Nährstoffe optimal verstoffwechseln.
Ernähr Dich abwechslungsreich und ausgewogen mit hochwertigen naturbelassenen Lebensmitteln, und Du solltest, wenn Du nicht gerade unter Darm- oder Stoffwechselerkrankungen leidest, keinen Mangel an wichtigen Nährstoffen entwickeln.


Manche von Euch berichten schon davon - wie zum Beispiel Wissensschaf - was sie essen und nicht nur wann. Ich würde gerne mal ein paar Eindrücke sammeln. Wer hat Lust, mal aufzuschreiben, was er so über den Tag verteilt isst? So könnten wir uns von den anderen inspirieren lassen!


Einen schönen Tagesausklang wünscht
Euer Frollein TamTam


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.09.2013 um 22:09 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Hallo ihr Lieben,
will mich auch mal wieder melden und ich bin heute ganz stolz: ich war seit längerem wieder beim Sport! Meine Erkältung hält sich zurück und ich habe den Sport als auch die Sauna im Anschluss sehr genossen. Das ist für mich mal wieder so ein Neustart in den Bereich mit mehr Bewegung.

In letzter Zeit achte ich irgendwie mehr auf mich. Das geht so bei Kleidung und Pflege der eigenen Person und so weiter. Ich merke, dass mir diese Dinge wichtiger werden und ich nicht immer nur in Jeans und T-Shirt rumlaufen will (obwohl ich das auch sehr mag und es mir auch super steht).
Hat sich eure Körperwahrnehmung auch verändert, seit ihr bewusster fastet und/oder esst?

Was habe ich heute gegessen? Oh je, das war etwas ungesund: morgens einen Milchkaffee und dazu ein Brötchen mit Butter und Marmelade. Über mittag zwei Milchkaffee und einen Schoko-Riegel. Ein paar Kekse am Nachmittag. Abends gebratene grüne Bohnen und eine Handvoll Pflaumen (frisch ausm Garten meiner Eltern).

Euch einen schönen Abend!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.09.2013 um 12:54 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin Flower,

Zitat:

Die Frage, die ich mir dabei stelle ist, reicht beim Intervallfasten
die Nahrung aus, um dem Körper genügend Nährstoffe (Vitamine, Mineralstoffe
etc) zuzufügen. Ich persönlich habe meine Bedenken.



Im Schnitt nehmen wir tendenziell zu viel Vitamie als zuwenig zu uns. In unseren Köpfen ist das oft noch etwas anders, die Vitamin- und Nahrungmittelergänzungswerbung war da sehr erfolgreich. Mittlerweile warnen viele Ärzte und Ernährungfachleute vor Vitaminpräparaten ohne das vorher ein Mangel festgestellt worden ist - und solche Mängel sind wirklich selten. Selber habe ich mich lange mit dem Thema auseinander setzen müssen, weil mir etwa die Hälfte des Dünndarms und der größte Teil des Dickdarms fehlt. Es wollte mit nicht in den Kopf, dass ich unter den Umständen keinen Mangel haben könnte.
Aber ebenso wie der Körper lustig alle Kalorien aufgenommen hat, die er kriegen konnte, sind auch Mängel nicht zu finden. Lediglich Vitamin B12 muss ich regelmäßig spritzen, da das nur im letzten Teil des Dünndarms aufgenommen werden kann ... und das Stück fehlt mir.

Wenn Du also den begründeten Verdacht hast, dass bei Dir ein Mangel ist, dann sind Blutwerte die sinnvollste Möglichkeit, das zu überprüfen. Leider werden die meist von den Kassen nicht bezahlt ... es ist aber in der Regel billiger (weil man die Nahrungsmittelergänzungen sparen kann) und gesünder (wenn wirklich ein Mangel vorliegt oder man sich überflüssige Mittel spart) hier zu investieren.

Insoweit bin ich da ganz beim Frollein Ein abwechslungsreiche Ernährung ist das beste, was man machen kann. Aber selbst mit "normalen Kantinenessen" gelingt es nur schwer, in einen Mangel zu kommen.


Zitat:

Und wird morgens eine Mahlzeit weggelassen, so ist das für mich Teilfasten.
So weiß ich im Moment nicht genau, ob es für Dich/Euch in Ordnung wäre, mich nach dem Fasten und den damit verbundenen Aufbautagen hier anzuschließen.



Teilfasten, Intervallfasten, intermittierendes Fasten, kalorienreduziertes Essen. Mir ist das völlig wurst, wie Du das betitelst. Hier bist Du jedenfalls richtig

@ Frollein, Du hast ja einen sehr ambitionierten Alltag.

Deine Anregung will ich mal aufgreifen. Heute Mittag gibt es Reis, grünen Salat und vegetarische Schnitzel (aus Weizengluten) mit Ananas. Am Abend Tomaten aus dem Garten, Brot und Käse, das versuche ich etwas schmäler zu halten (obwohl ... beim mittelalten Gouda werden ich immer schwach). Bei mir bleibt es bei diesen Mahlzeiten. Dazwischen gibt es über den Tag verteilt mindestens anderthalb Liter grünen Tee.

@ Katyes

Zitat:

In letzter Zeit achte ich irgendwie mehr auf mich.



Ich denke das ist eine positive Nebenwirkung die man genießen sollte.

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.09.2013 um 13:36 Uhr
... hat minnieMouse888 geschrieben:
minnieMouse888
minnieMouse888
... ist OFFLINE

Beiträge: 302

Hallo ihr lieben,
so nach meinen komischen Versuchen zu Intervallen hab ich beschlossen nächste Woche 1 Null Tag ein Esstag und 1 Null Tag zu machen.
Ich hab bereits jetzt zwei Tage voll gefastet und gestern wieder normal gegessen, kein Fressrausch eher überhaupt keinen Appetitt.
Ich bin gespannt, wie das Intervallen zukünftig funktioniert.
Vielleicht mach ich heute einen Ess und Sporttag und morgen nochmal einen 0 Tag muss mich da einfach ausprobieren.
Ich schließ mich jetzt einfach hier mal mit an und bin gespannt über die tollen Beiträge. Die bisherigen waren in jeglicher Hinsicht sehr spannend bis Seite 60 hab ich mich schon durchgelesen....

Eine Art der Entspannung für mich als zweifach Mami zu finden wäre auch ein echter Zugewinn. Ich hab immer mal wieder versucht Meditation in meinen Alltag einzubauen. Ich wünsche mir sehr auch eigentlich Yoga praktizieren zu können.
Ob man sich die Yoga Praktik auch über ein Buch sich beibringen kann. Eigentlich ist es besser einen Lehrer zu haben.
Ich werde nochmal in mich gehen und schauen nach einer Schule in meiner Umgebung ich brauche sooooooooo dringend, wie noch nie ein Pol zur Entspannung. Zwei kleine Kinder können so anstrengend sein, vorallem wenn eines davon ein besonderes Kind ist und mit der kleinen Maus immer von Therapie zu Therapie von Termin zu Termin zu rennen.
Anstrengend, kräftezerrend......
Die Große ist auch noch da und viel beschäftigt werden. Leider, stehen meine Interessen immer an letzter Stelle . Mano man.......
Ich bin schon froh, wenn es denn klappt 3 mal in der Sport zu machen, nur das hat nichts mit Entspannung und richtig Abschalten zu tun.
Gestern z.B. ging es mit dem Laufen nicht, da hab ich Krafttrainigsübungen zu Hause gemacht und nicht vorgedehnt, weil ich zur Zeit nur unter Strom stehe und als Rechnung dafür verklemmt sich gleich ein Nerv im Halswirbelbereich und zieht mit höllischen Schmerzen in die Schulter.
Es ist ja auch eine Betätigung und lässt mich nicht im wahrsten Sinne des Wortes mal die Seele baumeln.

Mein Körper schreit nach Ruhe und Entspannung kaum möglich mit einem 2 3/4 Jahre altem Mädchen, was eigentlich reif für den Kindergarten ist (völlig unterfordert mit kleiner Schwester zu Hause),aber im Februar 3 Jahre alt wird und erst im August in den Kindergarten aufgenommen wird.
Echt blöd gerade....

Wenn es jetzt wieder kälter wird, dann muss ich in die Sauna. Letztes Jahr hatte ich einen schrecklichen Herbst Blues was habt ihr für vorbeugende Tipps, damit man durch die kalte Zeit gut durchgehen kann?

Euch allen einen wunderschönen Stressfreien Tag.

minnieMouse888


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum