Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 12.09.2013 um 11:53 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin zusammen,

seit vielen Wochen sitze ich erstmals mit Strickjacke und Socken vor dem PC, gestern hat mich ein ziemlich kalter Regenguss erwischt, der auch in meine Tasche eingedrungen ist. Ein Yogakurs in leicht feuchten Klamotten war etwas gewöhnugsbedürftig ... der Herbst lässt wirklich grüßen. Gegen den Herbstblues habe ich mir - was auch anderes - besonders intensive Yogapraxis vorgenommen

Bis den Oktober hinein werde ich aber keine große Chance für den Blues haben. Der Terminkalender ist prall voll. Auch wenn eine ganze Reihe von interessanten Projekten und Dingen dabei sind. Die nächsten Wochen werden hart, aber spannend.

Mein 17/7 (naja, so ungefähr wenigstens) Rhythmus läuft so vor sich hin und erstmals seit Monaten hat meine Gewichtskurve wieder eine gaaaaaanz laaaaaangsame Tendenz nach unten statt gleichbleibend um 80 kg zu schwanken. Nichts dramatisches, wir reden nicht mal von einem Kilo auf zwei Monaten, aber immerhin. Vielleicht komme ich dem großen Ziel von 75 Kilo ja näher und näher und näher und näher

Das wären noch gut 4 Kilo. Das sollte doch in einem dreiviertel Jahr zu erreichen sein (jetztige Geschwindigkeit und Konsequenz vorausgesetzt).

Schaumermal

Odem


--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.09.2013 um 12:42 Uhr
... hat Simona geschrieben:
Simona
Simona
... ist OFFLINE

Beiträge: 294

Wollte mich auch mal wieder melden. Wenn ich auch fast nichts mehr geschrieben hatte im letzten Monat, so lese ich doch noch hin und wieder stillschweigend mit.

Nachdem es mir im Sommer nun fast gar nicht gelingen wollte zu intervallen (und zwar gleichgültig, ob 18/6 oder 10in2 oder sonstwie), habe ich in dieser Schlechtwetterwoche nun bereits den 3ten Nulltag. Mo und Mi sind mir leicht gefallen, heute grummelt und zwickt der Magen etwas.

Er wird dann gleich mit etwas Tee beruhigt und dann wird tapfer weitergemacht bis morgen früh. Kalt ist mir halt an den Nulltagen, dazu trägt ja auch das Fröstelwetter bei.

Habe mir fest vorgenommen, nun wieder regelmäßige Nulltage einzulegen, denn mein Gewicht ging durch das Sommerschlemmen doch wieder um eineige Kilos nach oben.

Außerdem merke ich, dass ich, durch die dauernde Verfügbarkeit von Nahrung, wieder angefangen habe viel unkontrollierter zu futtern. es diente wieder der ablenkung und nicht nur der Nahrungsaufnahme und dem Genuss. Kaum esse ich einen Tag nichts, wird es am nächsten Tag viel genussvoller.

Meinen Gelenken tun die Fastentage auch gut, ich spüre schon wieder einen deutlichen Unterschied.

Nach wie vor fällt mir der Wechsel von Nullern und Esstagen am leichtesten. Alle anderen Systeme scheitern bei mir irgendwie kläglich, besonders, weil ich dann in den Essstunden einfach zu sehr zuschlage. Als hätte mein Körper Angst, dass er sonst zu wenig bekommt, wegen der stundenweisen Auszeit.
Also bleibe ich dem guten, bewährten System einfach treu. da habe ich diese Probleme nämlich erstaunlicherweise nicht.

Einen schönen Start ins Wochenende Euch allen und alles Liebe,

Simona

--
Es ist besser, zu genießen und zu bereuen, als zu bereuen, dass man nicht genossen hat.

Giovanni Boccaccio


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 14.09.2013 um 10:16 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

Hallo zusammen,
es ist grau in grau, regnet still vor sich hin und ist einfach nicht mein Wetter - zum Thema Herbstblues hmmm, jop der erwischt mich auch öfter, weil ich einfach den Sommer und die Helligkeit über alles liebe, aber ich "bewältige" ihn mit Kerzenlicht am abend, mit warmen Getränken und einer warmen kuscheligen Decke und einer schnurrenden Katze oder genußvoll die Sauna genießen (kann ich aber auch im Hochsommer) . Das schlimmste für mich ist immer die morgendliche Dunkelheit. Ich mag morgens nur "natürliches" Licht, wenn die Sonne ins Fenster reinschaut, die Vögel schon zwitschern dann kommt sofort gute Laune beim Aufstehen hoch - aber wenn der Wecker geht, obwohl es noch dunkel ist.... grrrr Die letzten 2 Tage waren auch unbeständig gewesen und ich bin mit dem Bus zur Arbeit gefahren, was heißt das für mich? Jop... Trimmrad bewegen
Ich werde bei Vollmond für eine Woche fasten, hab mit dem Internisten drüber gesprochen und er fand es gut (endlich mal ein Arzt, der positiv dem Fasten gegenübersteht) geht allerdings bei mir auch um Darmreinigung und da sieht der Plan vor der Darmspiegelung auch sehr "schonend" aus - da hab ich mir gesagt, warum nicht direkt richtig fasten, weil die Dinge, die ich sehr gerne mag, mir sowieso 5 Tage vorher verboten werden (alles was mit Körnern zusammenhängt.....) Ansonsten komme ich zur Zeit sehr gut mit 1 - 2 Mahlzeiten am Tag aus, ich halte mein Gewicht (u 57 kg) werde aber nach dem Fasten und nach der Darmspiegelung meine Ernährung umstellen. Wenn diese ergibt, dass alles körperlich ok aussieht, schätze ich mal, dass ich eine leichte Lactose-Unverträglichkeit habe und das heißt für mich, dass ich mich noch bewußter ernähren werde und auf meinen geliebten Käse zum größten Teil verzichten werde. Ich finde sowieso bewußte Nahrungsaufnahme bringt viel mehr Kontakt zum eigenen Körper und wir verfallen ja immer mal mehr oder weniger dazu, einfach wahllos zu essen. Für mich ist es zwar gut, dass ich gezielt einkaufen kann und die Chance, dann wahllos was reinzuschmeissen ist geringer, als hätte ich einen bombastisch vollgeladenen Kühlschrank. Bei mir war es immer die "Sünde" Käse, egal in welcher Form. Da ich aber glaube, dass es mir überhaupt nicht gut tut, muß ich was ändern. Habt ihr das bei euch eigentlich auch mal festgestellt? Ändert sich das beim Älterwerden, wird der Körper empfindlicher? Früher kannte ich das gar nicht, ich konnte essen was ich wollte.....
Auf jeden Fall weiß ich nächste Woche mehr und ich bin froh, dass ich diesen Weg eingeleitet habe - damit auch einen Dank an Odem, der mich dazu motiviert hat
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende, vielleicht mit ein wenig besserem Wetter als wir es hier in NRW haben, schade, dieses Wochenende ist Kirmes, verkaufsoffener Sonntag und Flohmarkt bei uns - ist leider alles immer ein wenig vom Wetter abhängig. Ich werde mir jetzt Regenkleidung anziehen, mich aufs Fahrrad schwingen und einkaufen gehen. Heute mittag gehe ich mit einem meiner Söhne in die Sauna -freu ich mich schon drauf - schwitzen und relaxen und miteinander quatschen. Ich finde es immer schön, mit nur einem der Jungs zusammen zu sein. Mit allen dreien zusammen ist es immer chaotisch - war es früher schon und daran hat sich nix geändert Trotzdem hab ich alle drei unheimlich lieb


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 14.09.2013 um 10:39 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen ihr Lieben!

Aqui, mit dem Herbstblues sprichst du mir aus der Seele. Morgens im Dunklen aufstehen zu müssen ist für mich auch der Graus an sich. Ich mach dann immer überall das volle Licht an - jedenfalls am Morgen - damit ich dadurch in die Gänge komme. Noch ist es aber nicht soweit und gerade hat es bei mir die Sonne geschafft, den Nebel zu verdrängen. Wie schön! Ich mag den Herbst mit seinem Licht, dem Nebel und dem frischen Wind. Dies Jahr fällt mir irgendwie die Umstellung von heißem Sommer auf den kühlen Herbst schwerer - es kam so plötzlich und ich war irgendwie etwas geschockt. Ging es euch ähnlich?

Ich habe jetzt viel Sport hier zu Hause auf der Matte gemacht - aber weniger Kalorien verbraucht, als ich gegessen habe. Aber ich habe gut leichten Muskelkater - gerade das Stretching ist für mich gut. Da ich so klein bin (gerade mal 1,60m), sollten meine Muskeln (wenn sie denn zu sehen sind, lach) nicht rund und kompakt aussehen, sondern schlank.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.09.2013 um 13:40 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

Hallo katyes,
bei mir ist es umgekehrt - ich mag kein grelles Licht morgens und quäle mich durch das Mindeste, was ich an Licht brauche - ich bin eindeutig der Tageslichtmensch Lach... wegen der Muskeln. Am Herbst mag ich das bunte Blätterwerk, allerdings werde ich leicht melancholisch, wenn ich das Laub auf den Straßen sehe, diese Endgültigkeit - der Sommer ist vorbei. Wenn aber noch die Herbstsonne durch kommt und alles schön bunt aussieht, dann ist es ok für mich, dann überkommt mich eine Ruhe, schlimm finde ich die dunkle Winterzeit, kein Blatt am Baum, dann kommt Sehnsucht hoch, wann das Leben wieder erwacht. Ich bin überhaupt nicht wetterfühlig aber absolut wetterabhängig. Der einzige Trost für mich ist: Frühling kommt wieder!!!! So gleich gehts in die Sauna, Wärme, wie ist euer Wärmebedürfnis/-empfinden, ab wann macht ihr die Heizung oder Kamin an? Im Anfang bei frösteln zieh ich mir muckelige Sachen an und nehme die Decke, aber irgendwann möchte ich es dauernd warm haben und dann geht die Heizung an - aber im Moment noch nicht, ich bin auch zur Zeit kein Frostköttel, wird sich wahrscheinlich beim fasten ändern
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.09.2013 um 14:36 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de

Grüßgoddle zämme

Hallo liebe Intervallies

@ Aqui

Bin gerade bei meinem Herbstfasten - so aus dem Inervallen kommend , fällt mirs leichter als sonst .
Wollte Dir kurz über meine Laktoseunverträgichkeit schreiben . Ich stell mir vor , im laufe der Jahre produziert der Körper nicht mehr so viele " verdauungssäfte " .
Meine Unverträglichkeit kam auch langsam ....
Vertrage aber immer noch völlig problemlos jede Art von Hartkäse , glücklicherweise - es geht mir wie Dir " Käse über alles " . Hmmmmmm
Auf Quark und Co werde ich aber regelrecht krank .
Für meinen Kaffee nehme ich ein wenig frische Sahne , man braucht ja auch nicht so viel , wie frische Milch . Von Milchkaffee mußte ich mich ganz verabschieden .
So kann ich immer noch meinem Lieblingsessen fröhnen : div. Käse mit einem schönen Glas Rotwein .
Probier doch einmal, ob Du einige Sorten essen kannst , im Net berichten viele positiv davon .


L.g. W.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.09.2013 um 20:56 Uhr
... hat FrolleinTamTam geschrieben:
FrolleinTamTam
FrolleinTamTam
... ist OFFLINE

Beiträge: 53

Bye bye love, bye bye hapiness...

Der Herbst ist da! Mir geht's wie katyes: Dieses Jahr trifft mich der Jahreszeitenwechsel härter als die letzten Jahre.
Eigentlich liebe ich den Herbst (solange es nicht tagelang durchregnet). Ich glaube, ich brauche noch ein wenig Zeit, um die positiven Seiten dieser Jahreszeit wieder zu entdecken: gemütliche Cafébesuche, raschelndes Herbstlaub, lange Filmabende, bunte Blätter, kuschlige Herbstmode oder der Duft von Bratäpfeln...
Normalerweise bin ich keine Frostbeule und heize meine Wohnung auch im Winter nicht mal auf 20°. Doch momentan brauche ich Wollsocken, Fleecedecke und Tee, um mich warm zu halten. Vielleicht fehlt mir inzwischen meine isolierende Fettschicht

Meine Einkäufe heute waren auch schon herbstlich geprägt: Intuitiv habe ich mir auf dem Markt eine Duschseife gekauft, die nach warmen Gewürzen und Sandelholz duftet. Mmmh... Wenn's dann morgen auch hier mit dem Regen losgeht, werde ich mir eine duftige Dusche gönnen und Pflaumen-Mandelkuchen mit Zimt backen, um dem Schietwetter seine guten Seiten abzugewinnen. Mal sehen, ob ich morgen überhaupt das Haus verlasse. Einigeln und Müßiggang können auch sehr schön sein! Vor allem nachdem ich letzte Nacht viel getanzt, geredet und getrunken habe, könnte mir etwas Ruhe gut tun.

Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende trotz Regenstunden!

Euer Frollein TamTam


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.09.2013 um 11:50 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen ihr Lieben!

Ich bin fleißig beim sporteln. Gestern abend war ich eine ganze Stunde auf dem Crosstrainer. Das war richtig gut. So langsam kommt meine Fitness wieder.

Allmählich kommt bei uns auch das Regenwetter an. Ach, schade! Die Sonne hat mir besser gefallen.

Euch einen schönen Sonntag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.09.2013 um 11:56 Uhr
... hat flower4O geschrieben:
flower4O
flower4O
... ist OFFLINE

Beiträge: 102

Hallo ihr Lieben,
wünsch Euch einen liebevollen Sonntag. Hier kommt immer wieder die Sonne durch
und die Wolken ziehen weiter und überlassen ihr den Erdenausblick. Hinter der
Glasscheibe am Fenster/der Tür ist es so warm wie im herrlichen Sommer.

Heute ist mein zweitletzter Fastentag und ich freu mich auf den Übergang ins Intervallen. Ich würde gern weiterhin ein weniglich von der Energie, die sich im
Fasten so öffnet, erhalten. Es gibt persönlich was zu klären und dafür brauch ich sie und auch das Intervallen. Essen wird sonst recht schnell in solchen Situationen
zum Frustessen oder zum Belohnungsessen und ich hoff, irgendwann mal das Maß aller Essensdinge zu finden. Essen hat ja auch damit zu tun, dem Körper Energie zu schenken und sie sinnvoll zu nutzen und nicht irgendwo und irgendwie wieder einzuspeichern. Gespeichert hab ich glaube ich genug, alles bezahlt, nichts anschreiben lassen.
Gestern kaufte ich für die Gemüsebrühe ein und beim Anblick von Süßem scheint in meinem Gehirn wohl irgendein "Areal" sich mehr angesprochen zu fühlen. Ich hoffe, daß ich das irgendwie mit mehr Diziplin geregelt kriege. Beim Anblick von Gemüse oder Obst oder sonstiges im Geschäft fühl ich mich nicht so arealmäßig angezogen und mußte mir das vor Jahren langsam aber sicher antrainieren.

Macht es Euch gemütlich.

alles Liebe
flower4O


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.09.2013 um 07:53 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen ihr Lieben!

Gestern war für mich Ausruhtag - also kein Sport. Ich habe auch versucht, eiweissreicher zu essen und die Kohlehydrate weg zu lassen. Es gab morgens ein Roggenbrötchen mit Hummus (hab nur ein halbes geschafft) und Kaffee mit Milch. Mittags Milchreis mit Apfelmus, zum Vesper ein Brot mit Käse, abends Brokkoli, Champignons und Halloumikäse und ein Glas Rotwein.
Heute geht es wieder ins Gym.

Euch einen schönen Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum