Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 21.01.2014 um 10:41 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Wow, eka,
das klingt echt toll!!! Gratuliere!

Ich bin ja nicht so groß - nur knappe 1,60m und wäre froh, mal wieder deutlich unter die 60kg-Marke zu kommen. Das ist mein Ziel. Schauen wir mal, ob ich das schaffe.

Euch allen einen schönen Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.01.2014 um 06:06 Uhr
... hat Lotte geschrieben:
Lotte
Lotte
... ist OFFLINE

Beiträge: 19

hallo guten Morgen an alle,

mir geht es gerade auch gut, Gewicht hin oder her.
habe durch das Intervallen wieder gelernt, dass ich unabhängig vom Essen bin. Mein Körper signalisiert mir nicht alle paar Stunden "Notfall", sodass ich mich total entspannt fühle.
Wenn ich abends lange arbeite, habe ich manchmal nicht so viel Zeit zum Essen, bis die Nicht-Ess-Phase wieder beginnt, und das scheint als Ausgleich für andere Tage, wo ich in der Ess-Phase einfach zuschlage, sehr gut zu funktionieren.
Dass gerade die Pfunde eher tröppeln als purzeln, schreibe ich echt den Hormonen zu. Ansonsten fühle ich mich aber von den Wechseljahren nicht sehr geplagt. Zum Glück.
Möchte nur nicht allzu viele Ausnahmen im Rhythmus machen.
Am vergangenen Wochenende hatte ich den ersten Teil einer Weiterbildung mit 2 Hotelübernachtungen. Oh, und das Frühstück war sooo lecker!
Habe mich nicht gestresst und hatte dann automatisch keine Abendmahlzeit mehr. Etwas, was ich mir früher niemals hätte vorstellen können.
Morgen abend bin ich zum Käsefondue mit Kollegen.
Habe mir schon überlegt, dafür am Freitag komplett zu nullen. Käsefondue ist ja schon der Hammer, kalorientechnisch....

Mein Ziel ist, dass ich dauerhaft nicht mehr so viel über Essen nachdenke, sondern dass es einfach intuitiv läuft. Da scheine ich momentan nah dran und das freut mich.
Bis dann wieder eine andere Phase kommt...
ich wünsche euch allen einen schönen Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 23.01.2014 um 00:26 Uhr
... hat flower4O geschrieben:
flower4O
flower4O
... ist OFFLINE

Beiträge: 102

Hallo ihr Lieben,
wünsch Euch eine liebevolle Woche.

Das Intervallen hilft mir beim Begegnen mit alten Eßgewohnheiten, die nicht von
heut auf Morgen über Bord zu werfen sind.
Nun such ich einen Weg mich mehr von dem Süßigkeitenhunger zu entfernen, der
nach dem Naschen am Ende des letzten Jahres sich nach wie vor stärker als vorher bemerkbar macht und dabei hatte es sich recht gut nach dem letzten Sommerfasten eingependelt. Mittlerweile finde ich, daß zuviel Zuckerkonsum
wie eine Droge wirkt und abhängig macht.
Außerdem hilft das Intervallen bei meinem Wunsch, mich gesünder zu ernähren.
Wird mal wieder Zeit, mich mehr mit den Themen Teilfasten, Ernährung und Stoffwechselvorgänge befassen. Leider reicht die Zeit nicht für alles.
Längeres Unterwegssein wird leichter mit Wassertrinken überbrückt und der inneren Überzeugung: der Magen darf auch mal leer sein.

Finds ganz toll, wie ihr all das schafft, was ihr Euch vornehmt und daß die
Motivation da ist.
Es tut gut zu wissen, daß es hier einen gemeinsamen Austausch übers Intervallen und das, was damit verbunden ist, gibt.
Es hilft, wenn die Motivation sich mal wieder von alleine verliert und ich sie wieder suchen darf.

liebe Grüße
flower4O


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 23.01.2014 um 11:32 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Flower40,
das mit der Zuckerabhängigkeit habe ich auch feststellen müssen. Es dauert eine Weile, ehe der Körper sich von dieser Gewöhnung "erholt" und auch ohne Zucker leben kann und es nicht dauernd dieses Bedürfnis nach Süßem gibt.

Finde es mitlerweile gut, dass ich kaum noch Zucker benötige. Ich ersetze - wie gesagt - durch Xylitol. Das ist genauso lecker und süßt z.B. Kuchen. Der schmeckt ja ohne den süß-Geschmack einfach gar nicht.

Euch eine schöne Woche!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.01.2014 um 08:49 Uhr
... hat Sonnenblume666 geschrieben:
Sonnenblume666
Sonnenblume666
... ist OFFLINE

Beiträge: 121

Hallo an alle,
bin neu in eurer Gruppe, hab mich mal ein bisserl eingelesen. Habe meine erste Fastenzeit von 7 tagen hinter mir, und möchte mein neues Körpergefühl mitnehmen und meine Ernährung dauerhaft umstellen. Gestern habe ich das Fasten mit einer kleinen Kartoffel und einem Glas Buttermilch am Abend gebrochen (war danach total satt) und bin nun auf der Suche nach sinnvollen weiterführenden Möglichkeiten der Ernährung.
Mit dem Fasten hab ich begonnen da ich zum einen übergewichtig bin, zum anderen aber auch weil ich meinen Körper einmal entgiften wollte von all dem Unsinn den ich ihm die letzten Jahre angetan habe, und so bin auf diese Homepage gekommen, und es hat super geklappt, hab mit 10 Tage Vorbereitung und 7 Tage Fasten 7 kg verloren, ein super anfang. Vom Intervallfasten ein Tag essen ein Tag nicht, hab ich schon gehört, konnte es mir für mich bisher nicht vorstellen, da ich vor den 7 Tagen es nie geschafft habe auch nur eine Mahlzeit auszulassen, da mein Körper sofort auf Alarm geschaltet hat und hunger bekommen hat. Nach den 17 Tagen hat nun aber mein Kopf über meinen Körper das Sagen übernommen.
Wie gesagt überlege ich mir nun wie ich weitermachen soll, da ich unbedingt weiter abnehmen will, und ich auch diese neue Macht über meinen Körper nicht wieder verlieren will, bin mir noch nicht sicher ob diese Form des Fastens etwas für mich ist, aber ich würde es gerne probieren und mich da bei euch gerne mitaustauschen.
so nun beginnen erstmal meine Aufbautage, da hab ich ja noch Zeit um mir über das weitere Gedanken zu machen, vor allem das wie ob nur einmal in der Woche oder doch jeden zweiten Tag, muss ich darüber nachdenken.
wünsche euch allen einen schönen Tag
lg sonnenblume


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.01.2014 um 10:22 Uhr
... hat eka geschrieben:
eka
eka
... ist OFFLINE

Beiträge: 24

Hallo Sonnenblume,
gratuliere dir zu deinem Erfolg!
Ich schreibe dir gleich mal, weil mich deine Geschichte an meine eigene erinnert. Ich habe auch mit einer Fastenkur begonnen (allerdings nicht so lang wie du) und dann einige Tage genullert. Und dann bin ich im Internet auf das Schmauen gestossen, also die Kultur des gaaanz langsamen ausschmeckens und geniessen jedes Bissens. Das ging so gut im Anschluss an das Fasten, weil meine übliche Gier gerade so weit weg war... und dann habe ich gemerkt, wieviel besser mir das Essen schmeckt und wie bekömmlicher es ist, wenn es im Mund schon richtig vorverdaut wird. Ich könnte jetzt seitenlang weiterschreiben, wie sehr das mein Leben vom ständig magenkranken Dasein ins Gesunde Allesgenießertum verändert hat, die 10 Kilo Gewichtsverlust waren echt nebenbei ohne jeden Verzicht.
Ich will dir nichts aufdrängen, dachte nur, vielleicht ist das ein Tipp für dich, wo du geade am Suchen bist. Falls du die Einträge im Gästebuch der Seite Mäuse-Klick liest - was die Leute dort schreiben, kannst du 1:1 glauben, es ist wirklich so toll.
Mein zweiter Tipp wären grüne smoothies und das 16/8 Stunden Intervallfasten.
In jedem Fall wünsche ich dir weiterhin viel Erfolg!
lg
eka

--
"May your choices reflect your hopes, not your fears. "
Nelson Mandela


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.01.2014 um 14:09 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Hallo ihr Lieben!

Wie läuft es bei euch? Ich halte mich fleißig an meine Diät und freue mich schon, wenn ich bald unter die 60kg komme. Ich leide echt keinen Hunger und bin vom Zucker gut weggekommen. Das freut mich sehr.

Jetzt will ich versuchen, wieder körperlich mehr aktiv zu werden. Drückt mir mal die Daumen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.01.2014 um 09:27 Uhr
... hat Lotte geschrieben:
Lotte
Lotte
... ist OFFLINE

Beiträge: 19

Hallo guten Morgen, ihr alle,

ich finde es so schön, dass dieser Blog hier wirklich für jeden auf ganz unterschiedliche Art und Weise zum Ziel zu führen zu scheint, nämlich wieder selbstbestimmt zu essen und weniger fremdgesteuert zu sein.
Ob es nun um Zucker geht, um Mengen, um Genießen ohne körperliche Beschwerden, um Uhrzeiten...
Sicher, es dauert, bis man seinen eigenen Weg gefunden hat, und, Sonnenblume, das längere Fasten ist immer ein guter Start, um mit alten Gewohnheiten zu brechen.
Für mich war es am faszinierendsten, nicht vor Hunger "zu sterben", wenn einige Stunden oder Tage kein Nachschub kam. Dieses Freiheitsgefühl finde ich nach wie vor unbeschreiblich.
Wobei ich es umgekehrt empfinde. Ich erlebe es so, dass mein KÖRPER wieder die Vorherrschaft über den KOPF übernommen hat und mir sagt, wann er wirklich was braucht. Und das ist nicht so besonders oft... Bei mir war es immer der Kopf, der sagte, du musst jetzt etwas essen, du hast einen langen Tag vor dir, oder Sport oder, oder oder...
Seit Jahresbeginn mache ich jetzt 16 / 8 Intervallfasten (essen von 12:00 -20:00 Uhr) und es ist mir schon ein paarmal passiert, dass ich um 12:00 nichts brauchte sondern erst um 14:00 Uhr oder später oder nach 18:00 Uhr nichts mehr aß. Zwischendurch esse ich alles, da erlege ich mir dann nichts mehr auf. da darfs dann auch mal ein Wein sein, oder dieses heftige Käsefondue mit den Kollegen am vergangenen Donnerstag...
Ich merke aber, dass mir so ein Extremessen nicht mehr wirklich gut tut... habe mich danach nicht wohl gefühlt
Gewichtsabnahme: Katyes, bei dir purzelts ja! Wow!!
Das ist bei mir gerade nicht der Fall, bei mir ist die Tendenz ganz ganz schleichend abwärts (400 g pro Woche, die nächste Woche wieder 300 g plus oder so )
Aber ich kann gerade relativ gut damit leben, weil ich merke, dass sich in letzter Zeit alles auch ein bisschen gleichmäßiger verteilt. Früher hab ich ausschließlich am Bauch zugenommen. Jetzt finde ich mich insgesamt "runder" und da ich groß bin ist es nicht dramatisch und für 51 Jahre auch irgendwie angemessen.
Durch den Austausch hier wird man auch wieder achtsamer und kommt auf verschiedene Themen, die es immer mal wieder näher zu beleuchten gilt.
Zucker: Ich glaub auch dass da eine Sucht entsteht. Der Einfluss auf den Stoffwechsel ist einfach groß und was Insulin so alles treibt...
ich bin voll froh, dass ich nicht so eine "Süße" bin.
heut haben die Kinder meines Lebensgefährten zur Waffelparty geladen und wir haben beide spontan gesagt, dass wir Speck und Käse für die herzhafte Variante mitbringen. Das macht mich viel mehr an....
So, nun wünsche ich uns allen einen schönen erholsamen Sonntag, so ausgefüllt wie es uns gut tut!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.01.2014 um 11:47 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen,

Lotte, ich finde es gut, dass du eine entspanntere und natürlichere Haltung zu dir und deinem Körper gefunden hast. Das ist doch genau das, was uns ein gutes Gefühl gibt, wo wir uns wohl fühlen und ausgeglichen.

Ja, meine Gewichtskurve hat es nun endlich kapiert, dass es nach unten gehen soll. Es sieht recht dramatisch aus, weil die gespeicherte Kurve so lang ist, dass die neueren Abnahmen so klein wirken. Ich bin aber seit Anfang Dezember dabei und werde auch noch weiter machen. Zumindest ist es eine tolle Motivation, da drauf zu gucken und zu sehen, was ich erreichen kann.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.01.2014 um 23:32 Uhr
... hat flower4O geschrieben:
flower4O
flower4O
... ist OFFLINE

Beiträge: 102

Hallo ihr Lieben,
wünsch Euch eine liebevolle Woche und gutes Gelingen für all die Essenvorsätze.

Es scheint wirklich so zu sein, daß sich der Zuckergenuss irgendwie wieder einpendelt und dafür seine Zeit braucht. Es beeinträchtigt nicht mehr so unangenehm die späten Nachmittagsstunden bis zum Abend.
Es gibt den einen oder anderen Tag, an dem ich mich nicht so bewußt ernähre, wie ich mir das nach dem letzten Sommerfasten vornahm. Es scheint wohl so zu sein, daß es im Winter auch gewisse Ausnahmen braucht. Ob das nun an dem liegt, was der Körper braucht, weiß ich nicht genau.
Heute gab es als warme Mahlzeit Milchreis mit Zimt und ein ganz kleines bißchen Zucker. Normalerweise leg ich bei nur einer warmen Mahlzeit am Tag wert darauf, daß nahrhaft zubereitet wird. Hatte so einen Hunger auf Milchreis. Nun ist er "gestillt" und ich freu mich morgen auf eine nahrhaftere Mahlzeit.
Das Intervallfasten hilft mir, einen gesünderen Zugang zum Sattsein und Bauch-ist-leer zu bekommen. Und es beeinflußt mein Eßverhalten insofern, daß es auch mal Verdauungsruhephasen gibt und nicht unbedingt dann was gegessen wird,
wenn das Sättigungsgefühl noch da ist.
Und außerdem ist es eine gute Gesundheitsvorsorge. Wer weiß schon, was in einigen Jahren aus unserem Rentensystem so alles gemacht wird.

Mäuse-Klick

alles Liebe
flower4O


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum