Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 18.03.2014 um 10:18 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de

Zitat:


katyes schrieb:

Hallo ihr Lieben!

Ich bin hier wohl inzwischen sowas wie eine Alleinunterhalterin - aber ich hoffe, andere lesen mit und schreiben auch mal wieder! Ich hoffe, euch allen geht es gut und ihr geniesst den Frühling!

Ich bin endlich wieder sportlich aktiv und das freut mich ungemein. Hatte schon echte Befürchtungen, dass ich total schlapp und unfähig werde. Aber ich komme wieder in die Gänge. Natürlich ist dieser Wiedereinstieg nicht zu unterschätzen und ich muss mich rananrbeiten. Ich schaffe aber 30 Minuten am Stück zu joggen, auch wenn es sooo langsam ist. Meine Muskeln merken jetzt, ich will da wieder was.

Da ich sowieso gern aktiv bin - je älter ich werde, desto wichtiger wird mir das aus meinem Inneren heraus - ist es auch gut, dass ich dazu komme und die Zeit dafür finde.

War auch wieder in der Sauna und geniesse die Hitze auf der Haut. Das ist einfach wohltuend und ich fühle mich hinterher immer so porentief rein.

Wünsche euch einen schönen Tag!





Hallo katyes ,
lese fleißig mit und bin in 10 Tagen wieder da -
hab mir schon neue Ketosticks gekauft und werde wieder Keton - und Intervallen ! Will ja das Heilfastenerreichte erhalten.
Diese schöne Wetter macht nur gute Laune
Bewegung, Sport , draußen sein - ein ganz anderes Leben , keine dicken Pullis , Jacken ........
Wünsch Dir tolle Woche und Donnerstag bei 23 Grad eine schönen Start in den Frühling

L.G. Wissensschaf


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.03.2014 um 11:33 Uhr
... hat eka geschrieben:
eka
eka
... ist OFFLINE

Beiträge: 24

Hallo Katyes, hallo Alle,
ich lese auch sehr gerne mit, danke für eure Beiträge!
Ich habe in den letzten Wochen viel für mich Neues über Ernährung gelesen, Stichwort "paleo" und versuche jetzt, mehr Eiweiß, vor allem tierisches, einzubauen, bzw. eigentlich noch mehr Kohlehydrate abzubauen. Das ist für mich eine große Umstellung, phu.... nach jahrelangen Bemühungen um fast nur pflanzliche Kost nun wieder regelmäßig Fleisch, Fisch und Quark zu essen fühlt sich komisch an, vor allem an den Orten in meinem Nervensystem, an dem die moralischen Begründungen fürs Vegetarische gespeichert sind Ich merke jetzt erst, wie sehr mir zb. der jahrelange Tofukonsum zum Hals raushängt, wo ich Fleisch als Alternative habe...

Körperlich geht es mir erstaunlich gut damit. Meine Verdauung ist perfekt, mein Körperfettanteil ist erstmals seit Jahren um 3% gesunken, es ist nochmal ein Kilo verschwunden, ich bin satt und fühle mich fit. Und das, obwohl ich ja nicht streng Kh's vermeide, sondern einfach nur reduziert habe (und den Eiweißanteil erhöht, Gemüse und Salate habe ich immer schon sehr viel gegessen, das bleibt auch so).

Mit meinem sanften Intervallen verträgt sich das wunderbar. Meist esse ich am späten vormittag das erste Mal etwas und dann abends eine warme Hauptmahlzeit. Jeden zweiten Tag ein grünes Smoothie und abends ein Stückchen Schokolade.... irgendwie scheint es mir nun wichtig, aus dem Essen kein Drama mehr zu machen. Also essen um Energie für mein Leben zu haben und nicht leben um meine Ernährung zu kontrollieren.
Besonders schön finde ich es jetzt auf dem Grünmarkt, wo es immer mehr Frisches gibt - jeder Einkauf ein Fest für die Sinne, hmmmm

liebe Grüße einstweilen,
Eka

--
"May your choices reflect your hopes, not your fears. "
Nelson Mandela


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 20.03.2014 um 09:52 Uhr
... hat Sandy geschrieben:
Sandy
Sandy
... ist OFFLINE

Beiträge: 14

Hallo Ihr lieben Intervallfaster,

ich habe eine Frage:
Ich faste nun den 10. Tag nach Buchinger und mache mir Gedanken um den richtigen Aufbau. Dies ist meine erste Fastenkur und natürlich möchte ich gerne die verlorenen Pfunde nicht so schnell zurückbekommen, am besten weiter abnehmen. Deshalb bin ich auf euren Thread aufmerksam geworden, weil einen Tag essen und einen Tag fasten sich in Theorie doch sehr gut anhört. Wie mache ich es in der Praxis direkt nach dem Fasten? Kann man da auch schon 10in2 machen? Und was esse ich da? Ich möchte mich auch gerne ketogen ernähren.

Entschuldigt bitte, dass ich euch soviele Fragen stelle, aber ich denke einfach, ihr könntet mir vllt helfen.

Viele liebe Grüße Sandy


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 20.03.2014 um 10:22 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Hallo liebe Sandy,
nach dem Fasten solltest du zuerst ganz normal aufbauen. Tipps dazu kannst du ja hier im Forum unter der entsprechenden Rubrik finden. Es gibt auch Literatur dazu. Es ist zumindest wichtig, nach einem längeren Fasten einen gesunden Aufbau anzuschliessen, damit der Körper und der Magen-Darm-Trakt sich wieder an feste Nahrung gewöhnen können.

Das Intervallen kannst du dann nach dem Aufbau gern anschliessen, oder du gehst in einen anderen Rhythmus (16/8 oder 20/4) über. Ich empfehle dir, dich dazu mal einzulesen. Es gibt hier viele verschiedene Systeme - jeder findet für sich heraus, was ihm gut tut.

Ich hoffe, das hilft dir erstmal und beantwortet die wichtigsten Fragen.
Liebe Grüße!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.03.2014 um 10:24 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

So, der Frühling ist heute auch bei uns angekommen und natürlich auch endlich wieder die Sonne!
Gestern morgen war ich noch im Nieselregen joggen und heute ist es total strahlend draußen. Da will ich dann auch bald hin - nach draußen an die frische Luft.

Wünsche euch einen sonnigen Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.03.2014 um 16:57 Uhr
... hat Sandy geschrieben:
Sandy
Sandy
... ist OFFLINE

Beiträge: 14

Hallo katyes,

vielen Dank für deine Antwort.

Liebe Grüße Sandy


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.03.2014 um 09:16 Uhr
... hat Cameo geschrieben:
Cameo
Cameo
... ist OFFLINE

Beiträge: 25

Hallo zusammen

Ich habe Teile dieses Threads (wegen der Größe leider nicht alles) aufmerksam gelesen, und möchte gerne auch ein bisschen dazu schreiben.

Ich bin jetzt 43. Mein Essverhalten in den letzten Jahren hat sich schon sehr verändert. Wenn ich früher kleine Hungerphasen als angenehm empfunden habe, weil ich dann meinen Körper positiv wahrnehmen konnte, bin ich jetzt ständig auf der Suche nach Essbarem und ertappe mich dabei, dass ich meinen Tagesablauf nach den Mahlzeiten ausrichte und nicht umgekehrt. Zu einem "normalen" Essverhalten zurückzufinden ist mein Ziel. Wenn dabei ein paar Pfunde verloren gingen, wäre ich auch nicht böse

Vorgestern habe ich einen Fastentag mit 500 Kalorien eingelegt. Ein ständiger, bohrender Hunger war mein Begleiter, ich hatte verstärkt Kopfschmerzen je länger der Tag dauerte und gegen abend ging meine Familie mir aus dem Weg, weil Mama so grantig war Die Nacht war dagegen überraschend: Früh zu Bett, gut geschlafen, sehr früh und sehr ausgeruht aufgewacht. Das Frühstück gestern war extrem lecker, viel besser als sonst. Den Rest des Tages fiel ich wieder in die unschönen Essgewohnheiten zurück, also immer schauen, wie die nächste Mahlzeit gestaltet werden kann und immer ein bisschen mehr essen, als satt macht.

Der Plan war zunächst, jede Woche zwei Fastentage mit je 500 Kalorien einzulegen. Dieses Gefühl, die Hungerphasen positiv wahrzunehmen, möchte ich zurückhaben!!! Ich überlege auch, ob in den Tagen, an denen ich nicht faste, eine 16/8-Ernährung etwas für mich ist. Dagegen spricht nur mein hoher Kaffee-Konsum Ein Morgen ohne Kaffee und Kaffee ohne Sahne oder Milch ist noch schwer vorstellbar. Ihr seht, ich befinde mich in einer Testphase und bin für Unterstützung und Vorschläge dankbar.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.03.2014 um 09:55 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Hallo ihr Lieben!

Herzlich Willkommen Cameo!

Ich kann auch nicht ohne Kaffee am Morgen und den trinke ich auch mit Milch. Der kleine Schluck macht es nun auch nicht. Außerdem bleiben dann die Kopfschmerzen weg.

Wenn ich ganz intervallt habe, war ich an den Fastentagen auch immer grantig und ungeduldiger. Da ging es mir genau wie dir. Ist ja gut, dass ich damit auch nicht allein bin.

Vielleicht solltest du zuerst auf maximal drei Mahlzeiten umsteigen und diese in einem abstand von mind. 5 Std. einnehmen. Etwas weniger Zucker und mehr Eiweiss (besonders am Abend) helfen, den Heißhunger zu bremsen.

Ich bin jetzt so gut wie ganz von Zucker weg. Das hätte ich nie gedacht, dass das überhaupt für mich geht. Ich bin ein absoluter Nudel-Fan! Tja, wie du siehst - es geht viel. Nur muss man sich die Zeit nehmen und es ausprobieren. Alles passt nicht für jeden.

Viel Erfolg!

Ich bin heut etwas demotiviert, denn zum ersten mal habe ich echt an Gewicht zugelegt - das wundert mich doch.... werde das mal genauer beobachten und mich in Geduld üben - nicht jeder Tag kann ein Sieg sein. Also - ABWARTEN. Morgen geht es bestimmt wieder besser.

Euch einen wunderschönen Sonntag! Und allen Fastenden viel Kraft!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.03.2014 um 10:18 Uhr
... hat Cameo geschrieben:
Cameo
Cameo
... ist OFFLINE

Beiträge: 25

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Cameo am 23.03.2014 um 10:19 Uhr ]

Zitat:



Wenn ich ganz intervallt habe, war ich an den Fastentagen auch immer grantig und ungeduldiger. Da ging es mir genau wie dir. Ist ja gut, dass ich damit auch nicht allein bin.



Ja, schön, wenn man damit nicht alleine ist.

Zitat:

Vielleicht solltest du zuerst auf maximal drei Mahlzeiten umsteigen und diese in einem abstand von mind. 5 Std. einnehmen. Etwas weniger Zucker und mehr Eiweiss (besonders am Abend) helfen, den Heißhunger zu bremsen.



Bewundernswert, wenn Menschen das können. Für mich wäre das wie bei dem Esel, dem man die Mohrrübe immer ein Stückchen zu weit weg vorhält . Bei mir gilt nur: Entweder ganz oder gar nicht. So ein Zwischending mit langsamem Herantasten ist nichts für mich. Als entwöhnte Raucherin (immerhin durch die Hauruck-Methode seit inzwischen 7 Jahren) weiß ich das. Aber: Jeder Jeck ist anders, und was bei dem Einen funktioniert, gilt zwangsläufig nicht für alle.

Zitat:

Ich bin jetzt so gut wie ganz von Zucker weg. Das hätte ich nie gedacht, dass das überhaupt für mich geht.



Ja, ich habe gelesen, dass Du stattdessen auf Xylit umgestiegen bist. Bisher war ich der Annahme, dass Zuckerersatzstoffe dem Körper vorgaukeln, dass er Zucker bekommt, der Körper daraufhin Insulin produziert und wegen des akuten Zuckermangels starken Süßigkeiten-Jeeper hervorruft. Schön, dass nicht alle Weisheiten, die man sich so aneignet, zutreffen
Übrigens habe ich mich 9 Monate auch zuckerfrei und fast Kohlehydratfrei ernährt. Da kommt man mit drei Mahlzeiten auch prima hin, weil die eiweißreichen Lebensmittel stark und dauerhaft sättigen. Leider ließ sich das in meiner Kartoffeln und Nudeln liebenden und Käse ablehnenden Familie nicht durchhalten.



Zitat:

Ich bin heut etwas demotiviert, denn zum ersten mal habe ich echt an Gewicht zugelegt - das wundert mich doch.... werde das mal genauer beobachten und mich in Geduld üben - nicht jeder Tag kann ein Sieg sein. Also - ABWARTEN. Morgen geht es bestimmt wieder besser.



Das war bei mir während der o.g. Ernährungsweise auch immer wieder mal der Fall. Aber das Gewicht wird weiter sinken, ganz bestimmt.

Liebe Grüße
Cameo


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.03.2014 um 10:41 Uhr
... hat eka geschrieben:
eka
eka
... ist OFFLINE

Beiträge: 24

Hallo Cameo,

Da du auch schon einen langen Weg durch verschiedene Ernährungsformen hinter dir hast, kann ich nur versuchen, dich zu ermutigen: Kopf hoch, das wird schon.

Ich kenne das herumsuchen nach Essbarem auch - leider! Rückblickend würde ich sagen, dass es immer dann stärker war, wenn ich zuwenig Fett in einer Mahlzeit hatte. Ich spare seit längerem nicht mit Butter oder Kokosöl und Olivenöl ( und ich achte auf etwas Eiweiß zu jedem Essen) und finde da zu einer sehr zufriedenen Sattheit, die mich nicht gleich wieder zum Kühlschrank oder zur Schokolade treibt Zugenommen habe ich davon nix, ich fühle mich nur zufriedener.
Wenn du 16/8 intervallfastest (auch mit Kaffe, ich hab da mein grünes smoothie) müsstest du jeden Tag in dieses herrliche Hungergefühl und in die Essensfreude kommen können...

Viel Glück und Liebe Grüße!
Eka

--
"May your choices reflect your hopes, not your fears. "
Nelson Mandela


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum