Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 04.09.2012 um 03:48 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1636

Hallo zusammen,

mich flieht der Schlaf, habe gerade Odem´s links alle nochmal angeschaut (Danke für die Auffrischung!). Ich tobe schon seit kurz nach Mitternacht durch die Wohnung, durch die Migränenacht bin ich völlig aus dem Lot. Aber wenigstens ist jetzt gesaugt, und die Wäsche läuft (gelobt seien die Heinzelmännchen der modernen Technik!)

Naja, meinen ersten 0-Tag habe ich einigermaßen anständig abgeschlossen (ein paar Gummibärchen habe ich aber doch genascht). Im Garten ist es mir gelungen, mich mit Kompost absieben und häckeln abzulenken, bis Zeit für unsere Abendrunde war. Meine Hündin hat aber Flöhe mitgebracht, und die mögen mich auch zum Fressen gerne, deshalb heute Nacht die spontane Putzaktion. Jetzt habe ich ihren Insektenschutz aufgefrischt und hoffe, dass wir das Problem schnell in den Griff kriegen...

Dass ich heute morgen pappesatt wäre, kann ich nicht sagen! Ich könnte essen, essen, essen! Habe schon den Rest Brühe (war nicht ganz ein Teller voll und lohnte nicht, aufgehoben zu werden) gelöffelt, aber danach musste es noch ein leckeres Käsebrot mit Tomaten und Frühlingszwiebeln sein - davon habe ich gestern den ganzen Tag geträumt! Es hätten auch noch zwei oder drei reingepasst - reine Fresslust!

Heute also darf ich - aber bemühe mich um Maß und Ziel - morgen wird es wieder nix geben... Hartes Brot! Hoffentlich gewöhne ich mich bald dran! Aber euer Beispiel macht mir Mut!

Gewogen habe ich mich auch - aber da war kaum Bewegung drin. Ist ja auch kein Wunder - mein Stoffwechsel kommt erst nach dem Frühstückskaffee in Schwung (finde ich übrigens sehr human von dem Herrn Ludwig, dass er morgens einen Milchkaffee und abends ein Glaserl Roten genehmigt!)

Also, der Tip mit der Bewegung als Ablenkung ist gut - ich muss echt versuchen, irgendwas zu tun! Aller Anfang ist schwer...

Ups, nach vier Wochen Fasten ohne Aufbau gleich ein Wok-Gericht, das hätte ich mit meinem Magen nicht machen können! Ich hoffe sehr, du verträgst das, Ks! Den Fehler (aus meiner Sicht) habe ich auch mal gemacht, nach 28 Tagen und bloß drei Tagen Aufbau auf einer Feier Sekt-Orange getrunken und auch das ein oder andere Canapee geknabbert (oh, wehe, wenn man einmal anfängt!), und am nächsten Tag hatte ich so viel Säure im Darm, das ich wund wurde! Da half nur eine weitere Fastenwoche, die ich dann mit ordentlich in die Länge gezogenem Aufbau abgeschlossen habe! So gesehen halte ich es für außerordentlich vernünftig, Sebastian, dass du dir noch Zeit für Aufbautage vor der Hochzeit läßt - da gibt es sicher total leckere Sachen, auf die du dann eben nicht verzichten musst!

Also dann: allen einen schönen Tag!

--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.09.2012 um 07:39 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen!
Trotz verpatztem 0-Tag Bewegung auf der Waage - so kann es weitergehen! Na, ich bin je ehrlich - das ist nur wegen dem Sport! Ich werde weiter mit Callanetics einmal pro woche an meiner Tiefenmuskulatur arbeiten - das sollte generell zu einer besseren Haltung und Figur führen. Ich bin gespannt.
Heute also Ess-Tag. Aber ich versuche, wenig zu mir zu nehmen. Schauen wir mal, was die Waage morgen zu mir sagt.

Euch allen einen schönen Tag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 04.09.2012 um 08:27 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Mon zusammen,

irgendwie ist mir die Zeit weggelaufen, darum nur ganz kurz, weil ich aus dem Haus muss.

Bis auf einem Mördermuskelkater - beim Yoga habe ich gestern mindestens einen Muskel entdeckt, den ich noch nicht kannte und von dem ich nicht wusste, dass er überhaupt für irgendwas gut ist - gehts mir richtig super. Gewichtsmäßig bin ich gaaaanz unten angekommen, was mich nach oben bringt

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 04.09.2012 um 11:08 Uhr
... hat heike2211 geschrieben:
heike2211
heike2211
... ist OFFLINE

Beiträge: 219

Huhu zusammen

Gestern war mein erster Aufbau Tag - lief alles ganz gut. Abends war ich dann beim Sport und habe so richtig intensiv trainiert. Intervalltraining, Geraete, etwas rudern und etwas bergauf gehen.

Danach hatte ich dann richig Hunger und da haben sich doch noch einige Sachen zoviel zwischen den Aufbau gemischt...
Zumeist vernuenftig, aber nicht alles. Ich glaube, ich muss mir fuer solche Faelle eine grosse Schuessel Salat und Gemuese machen. Denn Sport geht bei mir am besten am Abend - das werde ich nicht umstellen koennen.

Schaun wir mal, ob das klappt - aus 'Pudding Muskeln zu machen'. Um erste Ergebnisse zu haben, habe ich jetzt mal so 3 Monate eingeplant.

Ah, und ich habe mir die BBC Doku angesehen, Odem. War sehr interessant! Von IGF - 1 hatte ich nie gehoert und etwas irritierend fand ich, dass sie mehrfach gesagt haben, man senkt es durch Fasten, aber nur, wenn man keine Proteine zu sich nimmt. Und dauerhaft niedrig bleibt es durch reduzierte Protein Zufuhr -auf das 'empfohlene Mass' - wieviel ist das?. Ich werde es einfach bein naechsten Bluttest mal checken lassen. Aber bis dahin meine Proteine nicht reduzieren - die hab' ich ja nun gerade erst 'entdeckt'.
Bemerkenswert fand ich, wieviel fitter und gesuender Michael Mosley am Ende der Doku aussah.Hier ist uebrigens eine schriftliche Zusammenfassung: Mäuse-Klick


Ich hatte - als ich vor 3 Monaten anfing, mich mit Ernaehrung und Abnehmen zu befassen, einer Freundin von meinen 'Erkenntnissen' berichtet. Mir war dann aufgefallen, dass sie die letzte Zeit einiges abgenommen hat. Sie hat gestern gesagt, dass sie durch die Gespraeche mit mir erkannt hat, dass sie zuwenig Proteine gegessen hatte. Mehr Protein zusammen mit langen Wanderungen haben bei ihr die Kilos nur so purzeln lassen...

Einen wunderschoenen Tag!

Viele Gruesse

Heike


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.09.2012 um 11:44 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

Moin moin zusammen,
ich lese ja schon immer fleißig bei euch mit, weil ich mich ja seelisch und moralisch nach dem "eigentlichen" Fasten auf das Intervallfasten vorbereiten möchte und hole mir natürlich schon gerne Anregungen. Wie mache ich es am besten danach?
@Christiane, Du solltest Dir wirklichen einen Job suchen, wo Du nur Nachtschicht hast *fg*. Als Du anfingst, Wühlmaus zu spielen, bin ich wohl gerade erst ins Bett gegangen.....
Ich hoffe Clara und Du seid nun bald befreit von den Plagegeistern....
Nun zu Deiner Erfahrung fasten - aufbauen und Intervallfasten. Du hast nun die Erfahrung gemacht, dass es vielleicht besser wäre sofort ins Intervallfasten einzusteigen, ohne viel aufzubauen? Bei mir ist es ja auch so, dass ich besser nichts als gezielt oder bewußt wenig essen kann.
Wie geht es den anderen?
Ich könnte magenmäßig auch sofort wieder richtig einsteigen und das essen, wonach ich Heißhunger habe, und das ist auch Vollkornbrot mit Ei, Tomaten, Zwiebelringen, oder mit geräuchertem Lachs und Salatblättern, ich gehöre auch zu den Käsefreaks in jeglicher Form ob auf dem Brot oder über Auflauf, Pizza, Nudelgerichten..... von Süßigkeiten kann ich gut die Finger von lassen, von Chips, Erdnüssen und Flips tu ich es, weil sie süchtig machen und ich sie magenmäßig nicht so gut vertrage
Was ich jetzt auch wieder beim Fasten so toll finde, dass mein Körper wieder viel mehr mit mir im Einklang ist.
Heute morgen war ich joggen gewesen und danach kein Darmgrummeln... das hindert mich in normalen Zeiten immer daran, joggen zu gehen, weil ich immer gerne eine Toilette in der Nähe hätte während des Fastens kein Problem. Ich fühle mich körperlich einfach fitter und möchte diesen Zustand gerne beibehalten, ohne auf vieles verzichten zu müssen und deshalb freue ich mich auf den Einstieg ins Intervallfasten in spätestens 2 Wochen.

LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.09.2012 um 13:11 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Hallo Heike,

Zitat:

Ich werde es einfach bein naechsten Bluttest mal checken lassen. Aber bis dahin meine Proteine nicht reduzieren - die hab' ich ja nun gerade erst 'entdeckt'.



never change a running system

IGF habe ich zwar schon mal gehört, mich aber noch nicht ernsthaft damit beschäftigt. Wenn man häufiger mit wissenschaftlichen Erkenntnissen zu tun hat, dann wird man da ruhiger. Wenn man sich die Sachen ansieht stellt man ganz oft fest, dass der Einzelpunkt für sich genommen gar nicht so entscheidend ist. Man muss sich die Studien im Detail ansehen und dann entscheinden, ob man hier folgen möchte. Egal wie es im Einzelnen aussieht: Kalorienreduktion allgemein und die unterschiedlichen Formen von intermittierenden bzw. Intervallfasten haben definitiv gute Auswirkungen auf den Gesundheitszustand. Die Proteinfrage ist hier nicht zentral, maximal noch ein Pünktchen auf dem I.

Ganz sicher ist aber, dass es Menschen gibt, die auf proteinreiche Kost gut reagieren - und andere bekommen schlicht Nierensteine (wie ich). Ich habe vor einigen Jahren mal mit kohlehydratreduzierter Kost experimentiert, weil es Hinweise gibt, dass das positive Auswirkungen auf chronische Darmentzündungen haben soll - hier steigt der Proteinanteil in der Ernährung prozentual sehr deutlich. Ich vertrage es einfach nicht gut und fahre heute mit kohlehydratreich / vegetarisch mit mäßigem Proteinanteil sehr viel besser. Ein Bekannter von mir ist kohlehydratarm (und proteinreich) "geblieben" und erfreut sich bester Gesundheit.

Wenn es etwas ruhiger wird - im Moment wuselt um mich herum alles - werde ich mir aber die Studien mal raussuchen und versuchen mir ein eigenes Bild zu schaffen.

Christiane wünsche ich etwas mehr Ruhe im Tag! Katyes ausgewogene Mahlzeiten

Aqui: Ich kann nur immer wieder sagen, dass mir der Rhythmus zwischen Essen und 0-Tagen sehr hilft eben nicht ständig ans Essen zu denken. Essen ist weit weniger zentral als es hier im Thread zu sein scheint. Meine Portionen an Esstagen werden deutlich vernünftiger. Statt des Essens werden mir die körperlichen Fortschritte wichtiger und motivierender und wenn mein mir angetrautes Ehewesen über ihren neuen schlanken Mann redet, wachse ich locker 30 cm (hmmm ... ich sollte mal vorsichtig fragen, wen speziell sie jetzt meint ... ich mein, man kann ja nie wissen).

Und ich denke, man kann nach dem Fasten nach wenigen Aufbautagen schnell ins Intervallen gehen. Ein paar Aufbautage würde ich mir aber auf jeden Fall gönnen. Vor allem wenn proteinfrei gefastet wurde. Dann ist auf jeden Fall ein Wiederaufbau der Protein"reserven" nötig. Das würde ich abwarten. Aber nach 3, 4 Tagen kann es eigentlich losgehen.

Jeder tickt zwar anders, aber nach ein paar 0-Tagen kann man gut einsortieren, ob das einen Methode für einen persönlich ist. Verlieren kann man jedenfalls nix außer überflüssige Pfunde

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.09.2012 um 18:56 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Hallo an alle!

Na, so langsam wandern die Fastenden zu den Intervallenden (oder wie immer man uns da nennen will ). Wünsche euch auf jeden Fall einen guten Übergang vom Fasten zum Aufbau.

Odem, wie du schreibst, verträgst du eine eiweißlastige Kost nicht wegen der Nieren - ich glaube, ich bin auch so ein "Körpertyp". Zumindest habe ich bei meinem ersten Fasten heftig mit Nierenschmerzen zu tun gehabt. Das ließ dann nach und trat auch beim zweiten Fasten nicht wieder auf. Aber mein Körper hatte definitiv mit der Abfuhr von Stoffen über die Nieren zu tun...
Dann merke ich wieder, dass ich mich instinktiv also richtig ernähre - vegetarisch bis vegan und eher kohlehydratreich (mit den richtigen Kohlehydraten natürlich). Das scheint meinem Körper am besten zu tun. Interessant, dass es auch anderen genauso geht wie mir. Das macht mir Mut, auf meinen Instinkt zu vertrauen.

Heute wieder kein 0-Tag. Ich bin im Moment total froh, dass ich nicht so streng mit mir bin - weil ich es oft wirklich nicht schaffe. Mein emotionales Problem (hängt natürlich mit einem Kerl zusammen
) hat mich in Träumen und nebenbei andauernd beschäftigt und heute platzte richtig Wut aus mir heraus. Die stachelt mich regelrecht an und ich werde dann heute noch joggen gehen, um das in produktive Bahnen zu lenken - an den Verursacher werd ich es nämlich nicht los, leider. Habe ich also ein paar Tage dran rum gebrütet, ehe das rauskam. Bin aber froh drum.

Euch alle einen schönen Tag!!!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.09.2012 um 19:22 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1636

Hui hier ist ja wieder mal richtig was los!

Hatte heute einen Eßtag, der diesen Namen verdient - und hätte glatt an allem knabbern können, was nicht bei drei auf einem Baum war - auch so ungesunde Sachen wie Knoppers und Schokolade. Natürlich nicht nur. Erst nach der Arbeit wurde es besser - durch Bewegung (danke für den Tip). Bin lange mit meiner armen alten Hundedame gelaufen - sie war absolut platt - und anschließend im Garten noch dem Unkraut zuleibe gerückt und ein gutes Stück Boden grundgelockert. Das werde ich morgen ganz sicher merken!

ieder zuhause hätte ich mir am liebsten eine große Portion Nudeln gekocht, aber abends ist ja eher eiweißangesagt. Und da stand noch der Topf mit Gemüse von meiner Brühe gestern. Also gab es Ratatouille mit frischer Tomatensauce, war lecker und natürlich viel zuviel. Ich bin pappsatt und habe das gute Gefühl, meinen Körper mit Vitalstoffen versorgt zu haben (das Gemüse war noch schön knackig). Ach ja, ich glaube nicht, dass meine Süß-Sünden auf der Hüfte andocken, ich hatte nämlich prompt einen Durchmarsch!

Morgen schon wieder 0-Tag... Stöhn. Aber aller Anfang ist schwer! Nächste Woche geht es bestimmt schon besser!

Euch allen eine erholsame Nacht - hoffentlich auch mir...



--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.09.2012 um 21:37 Uhr
... hat katlschnatl geschrieben:
katlschnatl
katlschnatl
... ist OFFLINE

Beiträge: 258

Heya, es geht ja wirklich bei fast allen STRAIGHT FORWARD zur Sache...
Das tröstet mich, dass ich nicht alleine bin mit den Verstrickungen in meinem Leben.
Ich krieg momentan wieder geballt Ungerechtigkeit im Job vorgesetzt. (momentan: Befristeter Vertrag, deshalb ANders-Behandlung)
Dieses Thema kommt seit einpaar Jahren immer wieder bei mir hoch.
Dabei wollte ich das erst garnicht sehen.
Und ich mag meinen Job, ich mag die Arbeit, ich mag die Menschen dort - und die mich auch.
Eigentlich passt alles. Bis auf diese Andersbehandlung, diese Ungerechtigkeit eben, die mir momentan wieder sowas von auf die Füße fällt.
Alles andere in meinem Leben passt auch: Ich hab den tollsten Partner, die tollsten Kinder, ein schönes Leben, ich bin rundum glücklich.
Nur wegen der Unfairness in meinen Jobs (verwaltung) (der vergangenen Jahre) könnte ich immer wieder die glatten Wände hochgehen...

Und so gesponnen das jetzt klingt, ich muss mich endlich mit mir selber aussöhnen. Ich hab vor einpaar Jahren ein Studium begonnen, war alleinerziehend mit zwei (damals noch) kleinen Kindern.
Und ich habs einfach nicht geschafft.
Nach dreieinhalb Jahren habe ich es aufgegeben, wurde ge-ext und das macht mir bis heute noch zu schaffen....
Ich hab zwar eine Fortbildung begonnen, aber auch jetzt noch macht mir dieser enorme Zeit- und Prüfungsdruck sehr zu schaffen.
Ich hab wieder angst, meine Prüfung zu versemmeln.
Und mir bleibt einfach zu eenig Zeit um zu lernen bzw. Wenn ich mal Zeit habe, fühle ich mich viel zu kaputt.

Ich will jetzt wirklich endlich bis zum Kern vorstoßen und mich mit mir selbst aussöhnen, sonst steht vermutlich noch die nächsten paar Jahre auf meiner Stirn " Ich bin ein Looser - hau mir ruhig eine rein, ich tus selbst ja auch"

Hmm, ich hoffe, ihr haltetmich nach diesem Auskotzen hier nicht für völlig irre und krankhaft durchgedreht.

Das Wokessen war übrigens lecker, bissel Probleme hatte ich danach noch, aber die hielten sich in Grenzen. Seither bin ich aber doch wieder eher ins Fasten abgetaucht, obwohl... Ich weiß nicht, ob man das so nennen kann. Ich trinke jeden Tag (verteilt) einen Liter Kefir mit Fruchtsosse - das ist ja schon relativ gehaltvoll. 600 kcal überschreite ich dabei locker.
Also befinde ich mich wohl in einem Zwischenzustand zwischen Fasten und Diät. Aber das scheint mein Körper grade zu wollen. Ab und zu einpaar Löffel Tomatensaft - damit fühle ich mich grade pudelwohl.

Viele lieben Grüße, Katja


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.09.2012 um 00:47 Uhr
... hat heike2211 geschrieben:
heike2211
heike2211
... ist OFFLINE

Beiträge: 219

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von heike2211 am 05.09.2012 um 00:51 Uhr ]

Hi Katja

Also ich halte Dich nicht fuer irre - ich weiss genau, was Du meinst.

Wenn ich mal etwas ausfuerhrlicher berichten wuerde, was bei mir beruflich los ist, davon koennte ich alleine einen Blog fuellen.
Ich habe mich unter anderem die letzten Monate deswegen so auf die Umstellung meiner Ernaehrung und das Sportprogramm geworfen, um ueberhaupt positive Erlebniss zu haben - das funktioniert gut, aber das Bankkonto ist trotzdem irgendwann bald leer und ich MUSS mich um was anderes kuemmern

Aber mal ganz abgesehen davon, man kann nach Deutschem Arbeitsrecht Vertraege nur so und so lange ueberhaupt befristen oder erneut befristet abschliessen. Ich bin da schon seit 3 Jahren raus, daher weiss ich nicht inwieweit sich was geaendert hat, aber vielleicht hat ein guter Arbeitsrechtsanwalt ja einen hilfreichen Tipp... falls es immer der gleiche Arbeitgeber ist, wobei z.B. unterschiedliche Unternehmen, wenn sie zu einer Firmengruppe gehoeren, arbeitsrechtlich als 'ein Unternehmen' betrachtet werden...

Wie Ihr seht, bin ich noch voll im Arbeitsmodus, habe gerade vor 5 Minuten eine sehr schwierige Mail gesendet, die ganz erhebliche Auswirkungen auf meine Zukunft haben koennte... Tja, gar nicht so leicht in einer Welt in der Leistung alleine nicht mehr auch gleich Erfolg bedeutet - ganz anders als das, was die Generation unserer Eltern erlebt hat (ich bin 43).

Das bringt mich zum Finale meines Exkurses hier:
Katja, in der Welt in der wir jetzt und heute leben kommt es nicht mehr auf Zertifikate und Abschluesse an, am Ende des Tages ueberlebt derjenige am besten, der den emotionalen Ueberlebenskampf im Arbeitsalltag am besten uebersteht und am unbeschadetsten mit den taeglichen (sehr haeufigen) Rueckschlaegen klarkommt. Da ist es voellig egal ob in einem 'normalen' Buerojob, als Finanzminister, Regierungschef von Griechenland, Bankchef oder als Altenpfleger...

Das ist das Wichtigeste um den alltaeglichen Kampf zu bestehen und Du hast ein sehr grossen Vorteil - einen echten Vorsprung - Du hast einen Partner und eine Familie und wenn ich das aus dem anderen Thread richtig erinnere und nicht verwechsele, ein sehr schoenes zuhause. Das ist eine super Basis! Wenn sie Dich im Job auf die Palme bringen und Dich - wie es scheint vorsaetzlich oder zumindest fahrlaeesig - verletzen - denk einfach daran, was Du hast und was Du alles geschafft hast. Mann, das klingt kitschig und abgedroschen, aber ich meine das ganz plastisch und konkret...

Ich will nicht jammern und kann nicht wirklich vergleichen, aber mein Partner eroeffnete mir letzten Oktober, dass sich seine Gefuehle geaendert haben und dass er mich nur noch als Freund schaetzt... (danach habe ich ihn nur noch einmal wieder gesehen, um meine Sachen zureck zu bekommen, die noch bei ihm waren).

Und weil ich seit einger Zeit selbststaendig bin und versuche eine eigene Frima aufzubauen (super Idee in dem wirtschaftlichen Klima) sind meine Ersparnisse total aufgebraucht und ich habe keine Ahnung, was ich nun machen soll... Wenn ich mich davon unterkriegen lasse, dann wird das nie was! Also gilt es, soviel Kraft wie moeglich zu haben / zu sammeln / aufzubauen und zu kaempfen, um Alles - und das wird schon!

Wie immer hab' ich keine Ahnung, ob das jetzt hilfreich war...


Ach ja, aufbau-maessig bin ich heute sehr zufrieden mit mir und weil ich gestern im Gym kraeftig die Muskeln beansprucht habe, gab's heute nur gut 30 Minuten Grundaufbautraining - war trotzdem ganz durchgeschwitzt...

Alles Liebe

Heike








Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum