Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 10.09.2012 um 06:52 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Heike, deine These kann ich gut verstehen. Männer und Frauen sind unterschiedlich - sowohl in ihrer Reaktion als auch in ihren Emotionen und deren Darstellung nach außen.

Und zu deiner "geapaltenen Persönlichkeit" - da kann ich mich nur solidarisieren - mir geht es oft ganz genauso. Wenn man für sich und seinen Körper etwas erreichen will, muss der Wille über den "inneren Schweinehund" siegen. Schon hat man zwei Pole, die sich gegenüber stehen.

Heute ist bei mir 0-Tag. Drückt mir mal die Daumen, dass es gut klappt.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.09.2012 um 08:26 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin zusammen,

... so, das Wochenende hat sich 'inne Kurve nicht niedergeschlagen. Das ist ja schon prima und ein guter Start in den 0-Tag, der so nicht die "Sünden" ausgleichen muss, sondern am Bestand arbeiten kann.
Allerdings ist heute abend ein berufliches Essen angesagt. Also eher halber 0-Tag und morgen kein Frühstück? Mal sehen, wie ich das wieder handle.


@ Heike

Zitat:

wir machen weiter, wir arbeiten weiter zusammen. Einiges lies sich aufklaeren und anderes wird die naechste Zeit zeigen.



Als ich die letzten Tage nachgelesen hatte, dachte ich bei mir, dass das so ein typisches Yoga-Ding war , mit dem man im Yoga versucht besser umzugehen. Im Vorfeld gibt es viel innere Widerstände und Ängste, dann kommt die Situation und vieles stellt sich dann als deutlich einfacher heraus.

Gut, dass sich offenbar vieles hat klären lassen. Manchmal wäre es ganz praktisch, wenn man es schaffen würde sich im Vorfeld solcher Gespräche nicht so viel negative Gedanken zu machen. Das Bibbern und Beben, das in uns entsteht weil wir uns im Vorfeld so viele (meist negative) Vorstellungen machen, wie so eine Gespräch laufen könnte oder wie die Folgerungen daraus wären, ist meist viel schlimmer als die Wirklichkeit.

So, der Tag fängt heute nicht ganz so früh an. Also gehe ich jetzt erstmal auf die Matte und tobe mich am Wochenanfang mal etwas aus, bevor es "ernst" wird.

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 10.09.2012 um 10:30 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

Hallo zusammen,
ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche.
Heike, man konnte förmlich zwischen den Zeilen die Erleichterung lesen. Und so gespalten hörtest Du Dich gar nicht an Sind wir nicht alle mal mehr oder weniger aus der Spur? Ich hatte früher lieber mit Männern zusammengearbeitet, weil ich die Erfahrung gemacht hatte, dass bei Zusammenarbeit mit nur Frauen auch oft Zickenalarm stattfinden kann. Aber es ist natürlich nichts zu verallgemeinern.
Odem .... Du hast die Situation doch prima gemeistert. Improvisieren ist alles - die anderen haben ja nichts gemerkt und für Dich selber hast Du ja auch viel mitgenommen daraus. Du weißt genau, wie der Ablauf Deines Programmes sein soll und bist das nächste mal eben nicht so spontan Also wenn ich improvisiere, gelingt es mir kaum, dass die anderen nix merken
Christiane ich würde auch den Obst- oder Safttag an Deiner Stelle wählen, gerade jetzt, wo Dein Garten Dich so reicht beschenkt.
Ihr seid ja größtenteils so fleißig beim sporteln. Ich muß im Moment ein wenig vorsichtig sein und somit fahr ich nur Rad. Gestern war so ein toller Sommertag, da bin ich nach dem Besuch bei meiner Mutter noch 1 Stunde durch den Wald gefahren, es war herrlich. Ich genieße jetzt jeden schönen Spätsommertag, der Herbst kommt noch früh genug und es kann schlagartig kühl und ungemütlich werden.

Ich habe heute meinen 10. Tag bin aber noch nicht so glücklich über den Erfolg. Deshalb überlege ich, ob ich noch ein paar weitere Tage voll faste bevor ich "Intervallerin" werde. So 2 - 3 kg weniger hätte ich schon ganz gerne und dann das Gewicht halten. Allerdings wird mein innerer Schweinehund so langsam wach und versucht mir einzureden, wie toll es doch wäre, eine Scheibe Vollkornbrot mit Tomaten, Ei und frischen Kräutern zu essen oder genußvoll in einen Apfel reinzubeissen... Ich habe ihn erst mal wieder in seine Hütte verbannt und ihm gesagt, er soll sich noch gedulden
In diesem Sinne wünsche ich euch und mir einen guten 0Tag
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 10.09.2012 um 12:33 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1636

Hallo zusammen!

Mittagspause! Ich habe die neue Arbeitswoche gleich mal mit Verschlafen begonnen und war eine halbe Stunde zu spät auf der Arbeit. Ist ja weiter nicht so schlimm, aber mein "Tritt" ist irgendwie weg...

Dann habe ich mitten am Tag noch einen Termin, das passt mir gar nicht - wenn ich wie gewohnt Feierabend mache, pendele ich anschließend ständig hin und her. Leerlauf, und dann die Spritpreise...

So, ich habe heute morgen unentschlossen erstmal eine Banane gefrühstückt, aber daraufhin wurde mir übel. Ein Zeichen meines Körpers, der mich an den 0-Tag errinnern will? Ich bin entschlossen, es so auszulegen und bleibe jetzt beim Nuller.

Es erstaunt mich, dass ihr euren Körper als 2. Person oder gar als Verbündeten des inneren Schweinehundes anseht.

Also, ich glaube, mein Körper ist der Freund meiner Seele. Er funktioniert tapfer, obwohl ich ihm oft so allerlei zumute, Maß und Ziel außer Acht lasse oder ihn nicht sanft genug vorbereite. Trotzdem halten sich gesundheitliche Folgen in Grenzen. Er ist zuverlässig - zum Beispiel im Stoffwechsel - und versucht auf seine Weise mit mir zu kommunizieren. Ich denke, jedes Wehwehchen, wie meine Übelkeit heute Morgen, Migräneattacken oder auch Schlimmeres, sind Signale des Körpers, dass mein Lebensstil mir nicht (mehr) passt! Und wenn ich ihm gar nicht zuhöre, wird er massiver...

Nach dem Fasten bin ich meist hellhöriger, sensibler auf die mir gegebenen Signale, habe auch mehr Phantasie bei den richtigen Rückschlüssen und finde so schneller mein Gleichgewicht. Vielleicht, weil ich nicht mit Zuckerzeug und Fett das zukleister, was ungut für mich ist.

Das Wochenende war zwar ereignisarm, aber reich an Beziehungsarbeit, und so bin ich einigermaßen erschöpft. Dankenswerterweise ist der Nulltag heute nicht so anstrengend...

@Heike: Ob frau mit Männern oder Frauen besser klarkommt, ist sicher typbedingt. Ich arbeite sehr gern im Männerteam, gerade weil die Ansagen oft sachlich und schnörkellos rüberkommen. Klare Rahmenbedingungen liegen mir eben. Frauen, die beruflich auf Karriere aus sind, sind oft "männlicher" (oder was sie sich drunter vorstellen) als jeder Mann, gehen über Leichen und werden rücksichtslos bis brutal in ihrem Führungsstil, vor allem gegen diejenigen, die sie als gefährlich einstufen. Teamarbeit geht anders... und dabei fühle ich mich wohl. Aber wer kann sich schon seine Arbeitsbedingungen wirlich ausuchen? Sogar in sozialen, kirchlichen oder sonstwie "feinfühligeren" Umfeldern funktioniert das oft nur an der Oberfläche - darunter brodelt und funkt es genauso.

Es ist also wie bei allem im Leben: wir müssen unseren ureigenen Weg finden, mit diesen Widrigkeiten umzugehen...

@Aqui: weiß nicht, ob du so starr deinen Kilo-Schwund-Zielen nachgehen solltest, bei deinem Gewicht (und dein Ergebnis ist doch klasse!) geht es sehr viel langsamer als 3-4 Kilo in einer Woche. Ich würde den Einstieg ins Intervallen versuchen und hier strikter sein; wenn es dann insgesamt in der Energiebilanz weniger wird als der Verbrauch, kannst du das Körpergewicht ja noch senken. Aber du wirst deinen Weg finden (siehe oben...)

Bis denne

herzlichst Christiane

--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.09.2012 um 13:02 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

Moin moin,
hier tut sich ja was... bin noch gar nicht zum Lesen der vielen neuen Seiten gekommen.

Nach knapp drei Wochen Urlaub, den ich auch als "Urlaub vom Fasten" betrachtet und an manchen Tagen mit französischer Küche, leckerem Käse und gutem Rotwein herrlich geschlemmt habe, bin ich ziemlich erstaunt, dass ich dennoch nur ein gutes Kilo zugenommen habe. Umso besser! Starte heute gleich wieder mit einem Nuller - v.a. um zu sehen, ob es noch geht (bisher klappts, aber so langsam bekomm ich Hunger).

Lieben Gruß
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.09.2012 um 15:44 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Hi Aqui,

Zitat:

Odem .... Du hast die Situation doch prima gemeistert. Improvisieren ist alles - die anderen haben ja nichts gemerkt und für Dich selber hast Du ja auch viel mitgenommen daraus. Du weißt genau, wie der Ablauf Deines Programmes sein soll und bist das nächste mal eben nicht so spontan



alles richtig.

Aber ich finde es trotzdem spannend/ärgerlich/bezeichnend, dass mich so etwas mitnimmt und tief beschäftigt. Ich predige allen Leuten in die Ruhe zu gehen - habe sogar oft "Rezepte" bei der Hand - und stelle die Unruhe in mir selber fest.

Das ist ein spannendes Feld, an dem ich arbeite. Ich möchte einfach nicht, dass mich solche Dinge von der Bahn bringen.


@ Christiane

Zitat:

Es erstaunt mich, dass ihr euren Körper als 2. Person oder gar als Verbündeten des inneren Schweinehundes anseht.



mich erstaunt das weniger

Viele sind hier auf einem Niveau, wo es einfach schwierig wird, noch etwas mehr zu erreichen. Vielleicht kennst Du die 80% Regel? Mit 20% Aufwand erreicht man 80% der Ziele. Für die restlichen 20% des Ziels ... also für perfekt! ... braucht man dann noch die fehlenden 80% Aufwand. Das ist so vereinfacht, dass es schon fast wieder genial ist ,-)

In dem Sinne halte ich es auch für den falschen Weg durch noch mehr Fastentage oder ähnliche Gewaltaktionen jetzt das letzte Quentchen noch erreichen zu wollen. Die Erfolgsaussichten sind gering - selbst wenn man vielleicht auf die Zielgröße kommen kann. Ich denke kaum, dass das haltbar ist. Denn es bleibt einfach ein hoher Aufwand diese letzten 20% zu erreichen. Hier lässt sich der Körper nicht so einfach aushebeln. Oder um in der 80%-Regel zu bleiben: Der hohe Aufwand bis zu perfekt muss betrieben werden. Das lässt sich nicht einfach mal wegschieben.

Und wenn ich persönlich diesen Aufwand treiben möchte, dann lieber so komfortabel wie möglich. Mein Ziel ist es z.B. momentan die letzten überflüssigen Kilo in Schritten von 1 Kilo pro Monat abzulegen. Vor Jahresende komme ich so kaum dauerhaft unter BMI 25 und bis das dann sicher bleibt dauert es wohl noch erheblich länger. Denn auch 1 Kilo können unter diesen Umständen ziemlich ambitioniert sein.

Letztlich gibt Intervallfasten die Luft (und mir auch die Lust) diesen 80% Aufwand mit Muße und Ruhe anzugehen. In der klaren Hoffnung, dass das dann auch haltbarer ist.

@ M.
... willkommen zurück. Du bestätigst gerade meine Stammtisch-These, dass man von Rotwein und Käse (alleine) nicht zunehmen kann

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.09.2012 um 19:42 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Hallo!
und willkommen zurück, M.!

lach! "Stammtischthese" - das merk ich mir - mir gefällt die übrigens auch!

So - der Nuller lief bei mir ganz gut bisher: heute morgen eine Tasse Kaffee mit Milch, tagsüber nix (ähem - doch: ein Stück Filinchen, naja), aber zu wenig getrunken (geht mir auf Arbeit immer zu sehr so! ), nach Feierabend einen Caramel Macchiato - sozusagen als Bekohnung und Tagesabschluss.
Jetzt trink ich noch viel.

Wünsche euch allen einen schönen Abend!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.09.2012 um 20:32 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1636

Ich bin´s doch nochmal - hatte einfach nochmal Lust auf euch!

@Katyes: was ist ein "Filinchen"?

@Odem: Finde ich echt symphatisch, dass auch der "Lehrer" in die Falle tappt, dadurch aber eben genau weiß, wovon er spricht. Anders würde es wohl irgendwie unglaubwürdig! Und vielleicht kämpfen wir auch alle gegen den gleichen inneren Teufel, diesen Hang zum Perfektionismus?

Ja, die 80 % Regel, davon hatte ich schonmal gehört. Und in unserem Zusammenhang würde ich wohl den Rückschluss ziehen, wenn es mit der einen Methode nicht mehr funktioniert (erheblich erschwert oder verlangsamt voran geht), muss ich eine andere Taktik einschlagen, die mich mit angemessenerem Aufwand in die richtige Richtung führt! Also in anderen Worten auf das Gleiche kommend: ich halte es für die aussichtsreichere und nachhaltigere Methode, es mit Intervallfasten zu probieren.

So, wie wir mindestens 3 Wochen tägliche Übung brauchen, um eine neue Gewohnheit zu verinnerlichen, "in Fleisch und Blut" zu übernehmen, so braucht es eben auch länger, bis unser Körper sein neues Gewicht akzeptiert und nicht mehr versucht, die verlorene Masse wieder aufzubauen. Auch neue Ernährungsgewohnheiten lassen sich nicht über Nacht manifestieren. Diese Zeit haben wir im Intervallfasten, weil es so herrlich entschleunigt vor sich geht, so auf Dauer angelegt ist.

Ich suche noch nach einem praktikablen, jederzeit kurzfristig anwendbaren Ersatz für "Essen", um Stress und Frust abzubauen. Die schönste Nebensache der Welt läßt sich ja auch nicht spontan jederzeit praktizieren und unter Stress und bei Frust schon gar nicht... und die Rahmenbedingungen für andere Sportarten sind genauso nicht immer gegeben...

Und die 80 % - wir hier sind ja mit weniger als 100 % nicht zufrieden (naja, 99 nähme ich auch noch...), also strampeln wir weiter

Hallo Mama fastet, das ist ja ein lustiger Name!!! Ich glaube, ich lese doch die ersten Seiten nochmal - aber es fällt mir schwer, alle so auf die Reihe zu kriegen. Wenn du aber in 3 Wochen Urlaub trotz Genuss bloss ein Kilo zugenommen hast, dann hast du auf jeden Fall deine gesunden Gewohnheiten schon richtig gelebt! Da kommt Neid auf!

Ach ja, mein heutiger Nulltag lief tatsächlich ganz gut. Wenn jetzt die nächtliche Wachphase ausfiele, wäre ich hochzufrieden. Ich hatte keinen Hunger, keine Essphantasien, es war fast wie im Fasten. Das Thema Essen war einfach nicht da.

Vielleicht komme ich ja auch morgen ohne kompensatorische orale Nahrungsmittelvernichtung zurecht...

Also dann! Eine erholsame Nacht euch allen!

--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.09.2012 um 21:00 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

ach ja, Filinchen kennt ja nicht jeder....
Mäuse-Klick
Da kann man mal weitergebildet werden, aber Waffelbrot kennt - glaube ich - jeder.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.09.2012 um 22:31 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

Hallöchen, auch noch ein paar Zeilen zur guten Nacht
Odem, Du sprichst mir aus der Seele - Theorie und Praxis, was trennen uns manchmal Welten. Ich kann oft gut schnacken und Ratschläge geben, die dann aber für mich keine Verwendung in der Praxis finden. Dann sag ich mir auch: Oooohmmmm... in der Ruhe liegt die Kraft und verspüre eine Unruhe in mir, die sich nicht abschalten läßt. Und immer wieder die Verunsicherungen, Zweifel an mir selber, sich verrückt machen für etwas, was nachher gar nicht so schlimm war. Ich hasse dieses negative unangenehme Kribbeln im Bauch (man nennt es auch Aufregung)
Den Schuh mit den 80 % hab ich mir voll angezogen Jop nix auf Krampf. Ich hab schon öfter gemerkt, dass es dann überhaupt nichts bringt. Nur im Moment fällt mir der Nahrungsverzicht sehr leicht und ich habe ein wenig Angst davor, dass ich zu schnell in alte Gewohnheiten verfalle. Das Intervallfasten wollte ich gerne zum Gewicht halten machen, mein Wunsch ist es aber, noch ungefähr 2 kg abzunehmen und mein Fettgehalt auf jeden Fall unter 30 % zu halten. Und wenn jetzt die regnerische Jahreszeit bald anfängt, werde ich nicht mehr so regelmäßig mit dem Rad zur Arbeit fahren und dann muß ich bewegungsmäßig für einen Ausgleich sorgen. Ich denke ich werde bis Donnerstag noch fasten, dann werde ich mir auf dem Markt frisches Obst und Gemüse einkaufen (ich habe leider keinen Garten mehr, der mich so reich beschenkt wie Dich Christiane) und entweder schon Donnerstag oder Freitag mit fester Nahrung beginnen.
@M. jop da kommt bei mir auch ein wenig Neid hoch, 3 Wochen im Urlaub alles genießen und nur 1 kg Gewichtszunahme. Bestimmt hast Du sehr viel Bewegung gehabt oder neigst nicht so zur Gewichtszunahme.
Morgen hab ich einen freien Tag und werde mich mit Sauna belohnen Leider werde ich alleine gehen müssen, meine Söhne müssen alle arbeiten, ich gehe immer sehr gerne mit einem von den dreien (nicht mit allen dreien gleichzeitig - das ist zu anstrengend, die haben dann nur Blödsinn im Kopf, auch wenn sie schon erwachsen sind *fg*)
So werde ich es mir 4 Stunden gut gehen lassen, es soll auch kühler werden, allerdings gehe ich auch im Hochsommer in die Sauna....
So nun wünsche ich euch eine gute Nacht und schön Christiane, dass Du heute mit dem 0Tag gut klar kamst. Ich bin wirklich gespannt darauf, was mein Körper dazu so sagt, wenn es dann so weit ist.




Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum