Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 11.09.2012 um 01:02 Uhr
... hat heike2211 geschrieben:
heike2211
heike2211
... ist OFFLINE

Beiträge: 219

Huhu, grüßt Euch
hi M - willkommen zurück!

Bei mir war wieder einiges los!
Odem, Du hast völlig recht, mit dem was Du schreibst - ich tendiere manchmal dazu mich wegen Kram verrückt zu machen, der gar nicht so dramatisch ist - vor allem nachts. Aber sich nachts verrückt zu machen, das verbiete ich mir relativ erfolgreich und gucke dann lieber Fern. Es hat sich heute rausgestellt, dass es tatsächlich so dramatisch war, wie ich dachte und dass gestern nur nicht alles zur Sprache kam. Da hat jemand (nicht ich) einige Vermeidungs-Taktiken angewendet. Auch das hatte ich mir gedacht, nur gehofft, ich sei paranoid. Aber mit etwas Glück lässt sich das alles noch einfangen und steuern...

Ah Odem... und noch ein Gedanke zu Deinem morgendlichen 6.30 Yoga Kurs. Ich z.B. kann zwar so früh irgendwo hinfliegen, wenn's sein muss - also auf Autopilot zum Flughafen und ins Flugzeug, aber vor 8:30 schaltet mein Gehirn nicht in den Denkmodus - noch nie und mit keinen Tricks. Daher finde ich den Ansatz sehr vernünftig zu sagen, 'Alles was geht immer gerne, aber spontane Yogakurse um die Uhrzeit - No way'. Es gibt so viel, dass wir gut können und worauf man sich konzentrieren sollte, dass man sich so negative Erlebnisse, die Meilen außerhalb der Comfort-Zone liegen, ruhig ersparen darf - das ist besser für die Seele und das allgemeine Wohlbefinden!

Katyes, Du hast Freitag oder Samstag geschrieben, dass Du in jemandem ein Potential gesehen hast, das sich dann aber nicht entwickelt hat (nicht wortwörtlich, aber so ungefähr). Es ist mir schon ein paar Mal aufgefallen, dass ich mich (oder Freundinnen vor mir sich) eher in das Potential eines Mannes verliebt haben als in das was wirklich da war. Sogar noch eher in das Potential, das man selbst gesehen hat als in das was der Mann selber gerne wäre.
Das gefährliche daran ist, dass man etwas sieht, was sich entwickeln KÖNNTE, aber die Realität und manchmal zu viel Geduld haben mir gezeigt, dass das häufig nicht passiert. Meistens weil derjenige dieses Potential in sich selbst nicht gesehen hat oder es nicht wecken konnte oder wollte...
Mit Anfang 20, wenn Mann oder Frau sich ja noch sehr entwickelt, kann das etwas anderes sein, aber ich habe für mich (43) entschieden, dass ich das zukünftig vermeiden möchte. Ich befürchte, man muss Menschen (eigentlich egal ob Frau oder Mann) so nehmen, wie sie sind und davon ausgehen, dass da keine Veränderung, Entwicklung oder Ausschöpfung von Potentialen stattfindet. Damit meine ich nicht, dass ich nicht doch noch mal etwas ordentlicher werden könnte oder vielleicht doch noch mal Französisch lerne, aber wer sich in mich verliebt müsste davon ausgehen, dass bei mir immer Zeugs rumfliegt und ich nicht morgens sehr früh aufstehe. Das sind jetzt nur kleine Beispiele und nicht genau das, was Du gemeint hast Katyes. Was ich damit sagen will ist, dass das leider immer wieder vorkommt und eine meiner häufigsten Fallen ist – man ist total verliebt und denkt dann sowieso ‚Ach, ist der/die toll‘ und dann kommt dann irgendwann die Ernüchterung – oder nicht, der Partner ist dann der 6er im Lotto…

Ah, ja warum wir hier sind, die Ernährung und die Gesundheit:
Bis auf etwas Porridge gab’s eigentlich keine weiteren Kohlenhydrate heute, viel Gemüse und Sushi (ohne Reis – also eher Sashimi) – 24 Minuten High-Impact Intervall Training und ein neues Laster: nach dem ersten Fasten wollte ich die immer Eis essen, diesmal sind es Chips – ich habe heute ganz kleine Tüten entdeckt 25 Gramm – die gibt’s jetzt, wenn’s gar nicht anders geht… das war die ungesunde Kohlenhydrat Sünde heute…

Ganz liebe Grüße

Heike


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.09.2012 um 01:03 Uhr
... hat katlschnatl geschrieben:
katlschnatl
katlschnatl
... ist OFFLINE

Beiträge: 258

Hallo zusammen und eine wunderschöne Nacht,
auch mich hält die Schlaflosigkeit heute in ihren Fängen, ich bin zwar hundemüde, aber wohl vom Kaffee (oder Nulltag, vermutlich der Kombi aus beidem) aufgeputscht....
Schöner Mist.
Morgen abend sind wir mit unseren Nachbarn zum Grillen verabredet, also hab ich morgen nach der Arbeit noch ganz schön was vorzubereiten.
Und früh ins Bett um Schlaf nChzuholen, kann ich dann auch nicht.
Ach, was jammer ich denn hier rum?! Bestimmt wird es total schön - und die zwei Stunden weniger Schlaf lassen mich sicher auch nicht mehr verorgelt aussehen =)
Ansonsten ist mein Lebensschiffchen wieder in relativ ruhigem Fahrwasser, morgen habe ich Termin bei meinem Chef und ich freu mich wirklich, dass er wieder da ist.
Kennt ihr das, wenn man jmd. Mit guten Gefühlen nur so zuschüttet? (Die müssen aber echt sein) dann ist drr andere, auch wenn er eben noch so wütend war, innerhalb kürzester Zeit wie umgekrempelt.
Liebe, Freundschaft, Wertschätzung, Dankbarkeit, Bewunderung,.... In diesen Kräften steckt wirklich ein bannbrechendes Potential (oder heißt es bahbbrechend? Ich habe grade keine Lust zu googeln, bin zu müde)

Eine wundrrschöne Nacht
Und gute Träume wünscht euch Katja


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 11.09.2012 um 04:44 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1636

Guten Morgen zusammen!

Eigentlich wollte ich bloß meine ernüchternden Wiegeerkenntnisse outen - jedenfalls ist es dass, was ich mit dem eigentlich nur sonntags wiegen vermeiden wollte... nach einem Nulltag mehr zu wiegen als vorher, auch wenn es nur paar Grämmchen sind, ist schon frustrierend... Aber wenn ich mir den Mond begucke, dann auch wieder logisch - mein Körper lagert nun Wasser ein...

Tja, und dann schau ich eure Beiträge an und bekomme geballte Ladung Input! Wenn das nach einer weiteren schlafarmen Nacht kein guter Start in den Tag ist! Ihr seid einfach klasse!

Packen wir es an! Allen einenkraftvolen Tag!

--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 11.09.2012 um 06:58 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen!

Mein gestriger 0-Tag hat sich erfolgreich auf der Gewichtstabelle geoutet - prima! Dann habe ich mir gestern abend frische Bäckerbrötchen (körnige lieebe ich!) geholt, damit ich die heute zum Frühstück schlemmen kann. Und nun habe ich gerade mal ein halbes Brötchen geschafft - komisch!

Ja, das mit den Männern und weiblichen Vorstellungen, wie es sein könnte... ich hab losgelassen. Ich bin generell ein optimistischer Mensch und wenn ich mich verliebe, dann möchte ich natürlich auch, dass ich mich damit wohlfühle. Wenn das dann nicht klappt, ist es schon schade und traurig. Aber ich habe alles getan, was ich konnte. Und: genug ist genug.

Heute ist bei mir Ess-Tag. Bin gespannt, ob ich es über diese Woche schaffe, wieder etwas abzunehmen. Habe mich ja irgendwie selbst torpediert, weil ich nicht durchgezogen habe. Na, mal gucken, ob ich das jetzt länger schaffen kann.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.09.2012 um 09:18 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin zusammen,

@ Katyes

Zitat:

So - der Nuller lief bei mir ganz gut bisher: heute morgen eine Tasse Kaffee mit Milch, tagsüber nix (ähem - doch: ein Stück Filinchen, naja), aber zu wenig getrunken (geht mir auf Arbeit immer zu sehr so! ), nach Feierabend einen Caramel Macchiato - sozusagen als Bekohnung und Tagesabschluss.



Nachdem ich jetzt weiß, was ein Filinchen ist: Ja ... das war ok!

Ich gehe immer davon aus, dass man an den 0-Tagen deutlich in ein Defizit geht. Wie auch immer.

Es gibt gute Gründe dafür, es beim "flüssigen" Essen zu lassen. Und sei es nur, dass es einfach besser kommunizierbar und zu begründen ist. Auch vor sich selber. Aber wichtig für den Gesamterfolg ist "flüssig" oder "fest" nicht. Nur wichtig für die innere Begründung.


@ Christiane

Zitat:

Finde ich echt symphatisch, dass auch der "Lehrer" in die Falle tappt, dadurch aber eben genau weiß, wovon er spricht.



der "Lehrer" legt im Moment gar nicht so viel Wert darauf, die Falle anzusteuern. Aber wenn man schon reinfällt, dann kann man wenigstens dran arbeiten

Zitat:

So, wie wir mindestens 3 Wochen tägliche Übung brauchen, um eine neue Gewohnheit zu verinnerlichen, "in Fleisch und Blut" zu übernehmen, so braucht es eben auch länger, bis unser Körper sein neues Gewicht akzeptiert und nicht mehr versucht, die verlorene Masse wieder aufzubauen. Auch neue Ernährungsgewohnheiten lassen sich nicht über Nacht manifestieren. Diese Zeit haben wir im Intervallfasten, weil es so herrlich entschleunigt vor sich geht, so auf Dauer angelegt ist.



3 Wochen für eine neue Gewohnheit halte ich defnitiv für viiiiiel zu kurz. Dafür braucht es sehr viel länger. Wenn das mit den drei Wochen hinhauen würde, dann wäre ja mit einem Mal die ganze Diätindustrie am Boden

Essen und Essgewohnheiten sind extrem tief in uns verankert. Sich hier dauerhauft und gewohnheitsmäßig auf neue Pfade zu begeben ist mindestens so schwer wie sich das Rauchen abzugewöhnen. Hier gibt es zwar auch Menschen, denen das leichter fällt oder die sich besonders schwer tun. Aber einfach ist es nicht.

Beim Rest bin ich ganz bei Dir.


@ Heike

Zitat:

Aber mit etwas Glück lässt sich das alles noch einfangen und steuern...



Aber immerhin. Jetzt scheinst Du Klarheit darüber zu haben, was Sache ist. Und somit damit umgehen. Über Dinge, die man nicht wirklich bescheid weiß, kann man sich zwar gut verrückt machen, aber nicht aktiv etwas daran tun.



@ all
Gestern war ein halber 0-Tag, abends war ein "Arbeits"essen angesagt, dem ich mich nicht völlig entziehen konnte. Dafür gab es heute kein Frühstück, so dass die Gesamtenergiebilanz dann einigermaßen "stimmt".

Auffallend ist, dass mein Gewicht in der ersten Intervallerzeit sehr stark mit einer "Sägezahnkurve" reagiert hat. Nach einem 0-Tag war das Gewicht deutlich tiefer als nach einem Esstag. In den letzten Tagen kann ich nach der Gewichtskurve nicht mehr entscheiden, ob ich am Vortag gegessen habe oder nicht.

Das deute ich mal dahin, dass sich der Körper an das regelmäßige unregelmäßige Essen gewöhnt hat - und ich selber auch bei den Esstagen ein besseres Maß halte. Mal sehen, wie sich das weiter entwickelt.

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.09.2012 um 10:36 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

Moin zusammen,
@ Odem: solang die Tendenz stimmt, paßt es doch!
Mein Nulltag gestern war auch nur ein halber, da wir abends aus diversen Urlaubsmitbringseln lecker gekocht haben. Meine Waage zeigte mir dennoch heute ein Kilo weniger an als gestern. Ich vermute, mein Grundumsatz ist inzwischen einfach wieder recht hoch.
Ich habe im Urlaub nämlich nicht "nur" von Käse und Wein gelebt
JEDEN Morgen ein Croissant (sowas isst keine mir bekannte Französin jemals zum Frühstück), dazu Baguette mit selbstgemachter Marmelade, mindestens ein richtig französisches Menü pro Tag (waren häufig bei französichen Freunden eingeladen) und ZUSÄTZLICH eben Käse und Wein... das einzige, worauf ich bewußt verzichtet habe, war Eis. Irgendwie hat es sich eingebürgert, dass die Kinder im Urlaub jeden Tag ein Eis bekommen. Früher hab ich mich da gerne angeschlossen. Jetzt hatte ich einfach keine Lust mehr drauf. Aber alles andere hab ich gern und reichlich mitgenommen.
Der Urlaub an sich war super, dennoch bin ich zumindest essentechnisch froh, meinen Alltag wieder zu haben. 3 Mahlzeiten pro Tag, zu überschaubaren Zeiten, und mit überschaubaren, von mir selbst gewählten Mengen. U70 würd ich ja gern noch mal in diesem Leben wiegen, würde aber die letzten Kilos am liebsten gaaanz langsam abnehmen.

Dass man innerhalb von 3 Wochen seine Essgewohnheiten ändern kann, halte ich für ein Gerücht. Ich kann's jedenfalls nicht, sondern brauche dafür Monate, wenn nicht Jahre. Die hohe Kunst wird sein, das mühsam erreichte Idealgewicht dann auch über ein, zwei oder 10 Jahre zu halten.

LG und einen schönen Tag Euch allen!
M.

Heute esse ich, morgen versuch ich's nochmal mit nem Nuller.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.09.2012 um 21:34 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Hallo!
Ich weiss ja nicht, wie bei euch heute das Wetter war, aber hier hat es sich doch tapfer gehalten - sogar der Abend war ganz mild und warm und noch kein Gewitter in Sicht.

3-Wochen für eine neue Gewohnheit - DAS glaubt mir mein Körper NIE! Nach psychologischen Erkenntnissen braucht es ungefähr sechs Wochen, bis etwas Neues einigermaßen verbindlich sitzt. Trotzdem ist beim Sport eine 3-Wochen-Belastung und eine 1-Woche-Schonfrist im Wechsel sinnvoll. Einfach, weil der Körper Zeit braucht, die körpereigenen Gewebe, Zellen etc. umzustellen und wachsen zu lassen.

So, morgen wieder 0-Tag und heute kein Sport - na, ich schaff das schon!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.09.2012 um 23:11 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin M.

Zitat:

Ich vermute, mein Grundumsatz ist inzwischen einfach wieder recht hoch.
Ich habe im Urlaub nämlich nicht "nur" von Käse und Wein gelebt



... das ist aber schade

Über den Grundumsatz habe ich in den letzten Wochen widersprüchliches gelesen. Z.T. wird angezweifelt, dass das überhaupt einen großen Einfluss hat. Meine eigene Erfahrung stimmt aber immer noch mit der These überein, dass sich der Körper auf die Menge der eingenommenen Nahrung einstellt. Grundumsatz hin oder her.

Zitat:

Die hohe Kunst wird sein, das mühsam erreichte Idealgewicht dann auch über ein, zwei oder 10 Jahre zu halten.



Das sehe ich allerdings auch so. Aber ich habe auch den Eindruck, dass langsam abgenommene Pfunde besser weggelassen werden können, wenn man sie langsam und im Einklang einer wie auch immer gearteten neuen Ess- und Bewegungsgewohnheitsänderung einher geht.

Darum stelle ich mal die wilde These auf, dass man 1.000 Tage Intervallfasten braucht ... ob das auf die Gewichtskurve hier passt?

Aber 1.000 mal soll man etwas getan haben, bevor eine neue Gewohnheit draus wird (meine ich aus irgendeinem mher oder weniger klugen Ratgeber zu erinnern).

Das finde ich jetzt viel. Mal sehen, wo das noch alles hinführt

Vielleicht hat Katyes ja mit ihren sechs Wochen recht? Aber das finde ich immer noch recht wenig. Ich habe am 1. Juli mit dem Intervallfasten begonnen. das sind immerhin jetzt schon 11 Wochen. So richtig Gewohnheit ist es immer noch nicht, auch wenn ich das Gefühl habe, dass es schon einfacher und unroblematischer läuft.

Mein halber Esstag ist bald vorrüber. Frühstück habe ich ausgelassen und dann normal zu Mittag gegessen. Heute Abend hatte ich zwei Yogakurse und seitdem nicht so recht Lust zu essen. Vielleicht sollte ich ja M.s französische Diät auf das Ideal Wein und Käse reduzieren. Im Kühlschrank ist noch ein gutes Stück Herbstgouda (fand ich früh im Jahr ... ist aber lecker). 'n Wein wird sich auch noch finden lassen.

Aber ich bin immer noch unentschlossen.

Viele Grüße

Odem


--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.09.2012 um 01:28 Uhr
... hat heike2211 geschrieben:
heike2211
heike2211
... ist OFFLINE

Beiträge: 219

Huhu

Gruesst Euch! Mir geht es heute nicht so gut - total schlapp, Kopfschmerzen und der Magen ist nicht happy. Alles total grundlos - koennte aber auch der Stress der letzten Zeit sein, das mir das auf den 'Magen geschlagen' ist. Hat jedenfalls zu einigen Extra-Kalorien gefuehrt, aber die haben dann gegen Abend geholfen, das ganze gesunde Zeugs tagsueber nicht...

Abhaken und nach Vorne schauen! Am Wochenende geht's Wandern und mir geht's hoffentlich morgen schon besser! Ich hasse es, schlapp zu sein und rumzuleiden...
Aber es war jedenfalls kein Faulheitsanfall (so was kommt ja auch mal vor) - sondern schon etwas 'Echteres'.

Ganz liebe Gruesse

Heike


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.09.2012 um 06:19 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen!

Heike - dir geht es hoffentlich heute schon viel besser.

Ich hatte gestern abend auch meinen emotionalen Tiefpunkt - muss mit dem leckeren kohlehydratreichen Essen und zu vielen Gedanken zusammenhängen. Habe schlecht geschlafen.

Aber es muss ja weitergehen und das wird es - wie immer.

So - heute wieder 0-Tag.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum