Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 21.09.2012 um 16:43 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

@Christiane

Zitat:




mal learning by doing: wenn du unter dem Beitrag auf "mit Zitat" drückst, wird der Text in deinem Schreibfeld angezeigt. Dann kannst du alles löschen, was du nicht brauchst...

Zitat:



Ich versuchs mal, werde ja gleich sehen, ob es geklappt hat, wenn ja dann danke Christiane
wenn ich mehrere zitieren will, was mach ich dann? - gibt es da eine Gebrauchsanleitung zu???

Oh... ihr nullt heute! Ich habe bis gerade genullt. Aber als ich von der Arbeit kam hatte ich doch ein Hungergefühl, das ich erst mal mit einer Banane anschl. mit einem Salat befriedigt habe.

@ Odem, ich hoffe, Dein Tag ist heute nicht zu stressig - aber bald ist ja Wochenende, und wenn dann kein Seminar geplant ist, kannst du ja relaxen
@Katyes - ach ja Schmetterlinge im Bauch sind was schönes, nur dürfen diese Tierchen nicht größer werden und dann zur Magenverstimmung führen oder anders ausgedrückt: Achterbahn fahren ist toll, aber es kann einem ganz schön übel dabei werden. Hier spricht der blasse Neid, weil ich im Moment nur Kinderkarussell fahre
So im großen und ganzen bin ich immer noch zufrieden mit dem kleinen Erfolg. Er hat wenigstens dazu geführt, dass ich nun bewußter esse, mit stundenlangen Pausen sehr gut klar komme und dass mir meine 38er Hosen zu weit sind und ein Teil meiner 36er wieder passen und da ich mir selber versprochen habe, mit mir geduldiger zu sein, werde ich in Minischrittchen weiter versuchen vom Gewicht her langsam aber dafür beständig nach unten zu gehen. Und in Moment führt mich auch keiner in Versuchung - außer mein voller Kühlschrank (er ist wieder unübersichtlich, war während des Fastens ganz anders) Ich wünsche euch allen einen schönen Feierabend und einen guten Start ins Wochenende.
Aqui
PS... naja mit den Zitaten sieht es bei mir anders aus als bei euch.....


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.09.2012 um 18:19 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Hallo,
ja, nullen hat heute (bisher) geklappt. Nur mittags hab ich einen kleinen Teller Tomatensuppe mit Reis gegessen - das war noch vertretbar und tat mir gut.
Seit heute morgen hab ich Halsweh. Gefällt mir gar nicht. Hab den Tag mit Tabletten gut geschafft. Kann ja nicht meine Kollegen im Stich lassen.

Wenn das mal Schmetterlinge im Bauch wären - ich tippe da eher auf einen Schwarm wilder Bienen. Ich weiss noch gar nicht, ob sich diese viele innere Aufregung überhaupt lohnt. Aber wie sagt man so schön: Wo die Liebe hinfällt - wächst kein Kraut dagegen.... oder so


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 21.09.2012 um 18:41 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin Aqui

Zitat:

ich hoffe, Dein Tag ist heute nicht zu stressig - aber bald ist ja Wochenende, und wenn dann kein Seminar geplant ist, kannst du ja relaxen



Naja ... relaxen ist relativ. Wir haben einen Chorauftritt mit unserem Gospel-Chor am Sonntagnachmittag und ich singe das erste Mal in meinem Leben ein Solo. So mit Generalprobe etc. ist das schon noch wuselig. Aber wenigstens zuhause und zusammen mit der Familie. Für den Samstagabend ist schon Zwiebelkuchen mit Federweißen geplant ... ggf. mit ein, oder zwei Freunden. Das ist dann mal eine postive Abwechslung.

Der Tag war mal wieder besser als die Befürchtungen im Vorfeld (hatten wir ja kürzlich schon mal). Es war schon einiges zu bewältigen. Aber es ist immer besser mit drin zu sein, als sich alle möglichen Gedanken darüber zu machen.

Zitieren:
[ quote ]Hier kommt das Zitat hin[ / quote ]

in den [ quote ] die Leerzeichen weglassen. Dann hat man für das Forenprogramm Steuerzeichen gemacht, die es veranlasst das Zitat zu kennzeichnen.

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 22.09.2012 um 08:38 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1636

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 22.09.2012 um 08:39 Uhr ]

Hallo ihr Lieben!

Mein Nuller gestern ging nur bis Mittag - dann musste ich feststellen, dass meine Truhe mal wieder nicht gekühlt hat (war vor ein paar Wochen schon mal so - weiß aber noch nicht warum!) Den angetauten selbstgebackenen Pflaumenkuchen wegzuwerfen habe ich dann nicht über´s Herz gebracht - mmmh, lecker! Damit hatte ich Genuss - und meine Waage hat´s mir verziehen. Sogar die Minestrone mit Hähnchen, die ich dann abends für Mann und spontan aufgetauchtem Sohn zubereitet habe!

So, wie ich von euch lese, sind ja einige von uns mittlerweile in dieses neudeutsch: "dinner cancelling" statt komplettem Fastentag abgerutscht, und es scheint zu funktionieren. Und Odem hat ja auch nach einem Nulltag mit Abendessen gute Erfahrung mit dem Weglassen des darauf folgenden Frühstücks gemacht. Ich liebe diese Flexibilität auf unserem Weg! Und es scheint ja auch zu funktionieren, ohne das Gefühl, dauernd zu scheitern und zu versagen!

Habe mit einer meiner Seminarleiterinnen vorgestern über das Verankern von Gewohnheiten gesprochen - sie geht dabei von mindestens 12 Wochen aus... Naja, jedenfalls ist es nun schon viel einfacher als direkt nach dem Aufbau (den ich aber besser weggelassen hätte), es beginnt sich bereits eine Art Selbstverständlichkeit zu entwickeln.

Heute morgen habe ich ja Esstag und das Haus "voll", ich habe also gefrühstückt und konnte mich vor dem Genuss einer zweiten Stulle zurückhalten. Erster Etappensieg! Heute Mittag plane ich Nudeln - mit Hackfleisch für die Männer und mit Garnelen für mich und wer will. Danach geht es Holz machen, also ein wenig Bewegung in frischer Luft, das wird den Appetit heute abend rechtfertigen...

Und Sonntag lasse ich auf jeden Fall das Abendessen weg, da bin ich wieder allein, das geht dann besser. Ich bin richtig froh, im Augenblick keine Familie um mich zu haben; gemeinsame Mahlzeiten waren mir immer heilig, und ich habe sie sehr genossen. Die Jungs waren wie mein Mann eher beleidigt, wenn ich dabei eine kalorienarme Extrawurst hatte, und sparten nicht an den gängigen Kommentaren!

Euch allen, die ihr in Familie seid, gehört also meine Hochachtung für eure Konsequenz und Durchhaltevermögen!

Einen kraft- und genussvollen Tag wünscht euch

Christiane--

Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.09.2012 um 08:40 Uhr
... hat katlschnatl geschrieben:
katlschnatl
katlschnatl
... ist OFFLINE

Beiträge: 258

Hallo zusammen & einen wunderschönen guten (verregneten)Morgen!
Ich will mich endlich auch mal wieder aus der Versenkung melden. Sorry, dass ich solange so still war, ich hab eure Beiträge immer mitgelesen, schaue jeden Morgen vor der Arbeit und jeden Abend vor dem Schlafengehen hier in diesen Threat und nehme eure Gedanken dann mit in den neuen Tag(oder eben in die Nacht).
Ich hab mich viel zurückgezogen in letzter Zeit und öfters meine Herzöffnungsmeditstion gemacht, hab mich eingeigelt in mich selbst.
Und doch doch ist mein Leben momentan recht chaotisch und sovieles bricht jetzt auf.
Katyes, das mit den Schmetterlingen in Bauch kenne ich, allerdings weiß auch ich nicht, ob es wirklich Schmetterlinge sind oder ob sie sich doch bald in schwarze schwere Krähen verwandeln, die mich dann herunterziehen.
Diese Angst, meine Verletzlichkeit, das Abhängigsein vom Wohlwollen von anderen, das würde ich am liebsten aus meinem Leben eliminieren.
Und dann, wenn die erste Hürde genommen ist, wie gehts weiter?
Manchmal habe ich solche Angst vor der eigenen Courage.

Nachdem meine Waage ja längere Zeit keine Veränderung angezeigt hat, ging es die letzten drei Tage häppchenweise:70,2 - 70,1 - 70,0 - und heute ENDLICH tötötö... 69,9!!!!! Meine erste 6 davor seit langem!!!!!
Ich hatte mir auch zwei neue Braxhosen bestellt: in Walnuss und dunkelblau, hab sie dann aber doch eben wieder zurückgeschickt. Endlich passen mir meine alten Jeans wieder, einpaar hab ich ausgemustert, bei anderen muss ich noch warten, bis sie wieder passen.
Aber die neuen haben mir auch nicht so 100%ig gefallen, deshalb warte ich lieber noch, bis was perfekt passt und gefällt.

Jetzt geh ich erstmal zum Frühstück.
Bis später, lg Katja


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.09.2012 um 09:01 Uhr
... hat katlschnatl geschrieben:
katlschnatl
katlschnatl
... ist OFFLINE

Beiträge: 258

Ich versuche gerade bei meinen einzelnen Kilos nachzufühlen: Was war damals los, als ich mir die angefuttert habe. Was wollte ich damit übertünchen, wegen was wollte ich mir kurzzeitig "Streicheleinheiten" geben? Und ist das inzwischen gelöst,mhat sich in meiner Einstellung und meinem Leben was verändert oder hab ich die Wurzel des unwohl-Fühlens immernoch in mir vergraben.
Ich will sie ausgraben, ich will sie anschauen. Manchmal verstecken sich die ziemlich gut in mir, andere würde ih vielleicht lieber doch nicht sehen wollen.
Und trotzdem will ich, dass sie an die Oberfläche kommen, sie anschauen, in den Arm nehmen, fühlen (ich hab das Bild von Wurzelknollen für meine verletzten Gefühle in mir) sie nochmal richtig fühlen - und schauen, ob es jetzt passt.

Jetzt sind die Kinder wach und mein Kaffee fertig - also jetzt zum Frühstück
Guten Apettit an alle, die heute auch Genießertag haben!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.09.2012 um 10:24 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

Hallo und guten Morgen zusammen,
wie viele Gedanken und Gefühle, Selbstzweifel, Freude und Kummer kommt doch hier rüber....

@ Odem, Dir wünsche ich einen wundervollen "Soloauftritt" - bestimmt bist Du ein wenig innerlich kribbelig - auch wenn Du immer viel mit Menschen zu tun hast, viel zu Menschen redest, aber das erste mal alleine vor einem Publikum zu singen ist doch was anderes. Ich hatte früher öfter schon mal kleine Auftritte mit der Gitarre (Kindergartenzeit meiner kids) wir haben dann in Gemeinden und Kirchen gespielt aber als Gruppe, war auch immer ganz spannend.

@Christiane, es ist ja immer schön, wenn die Lieben um einen sind, aber manchmal hat man sich selber ganz alleine am liebsten, so ergeht es mir auch und nicht nur bei der Planung von Essen Ich möchte im Moment gerne für jemanden kochen und hab mal vorsichtig bei meinen Jungs angeklopft. Mein Großer kommt Sonntag zu mir und dann kann ich mal was machen, was ich für mich alleine sonst nicht koche. Das wäre allerdings nach dem Fasten das erste mal (das ich richtig kochen) bisher bin ich bei Salaten und Brot geblieben. Ich liebe Brot über alles, leider bin ich aber dann undiszipliniert, das ist noch meine Baustelle, an der ich aber arbeiten werde.
Gestern hab ich auch bis nachmittags durchgehalten und abends "gesündigt" (es ist nicht bei einer Scheibe Brot geblieben) und zum "Naschen" gab es fettarmen Käse auf der Hand - ich hab versucht, eine Praline zu essen, die war so ekelhaft süß, dass ich sie ausgespuckt habe - also Süßes hat keine Chance bei mir.

@ Katyes
hm... Bienen im Bauch tun weh Wie gesagt, ich liebte immer das Gefühl der "Leichtigkeit", des Abhebens, das Gefühl auf einer Wolke zu schweben, doch wenn ich dann die rosa Brille abgesetzt hatte, sah vieles anders aus. Leid und Freud hängen dicht beieinander. Heute besitze ich die "Weisheit" aus der Lebenserfahrung heraus, dass es für mich besser ist, in ruhigen Gewässern zu schwimmen als die Höhen und Tiefen mitzumachen, die brausenden Gewässer bringen einen doch oft unter Schmerzen an den Strand zurück Allerdings war ich sehr lange mit den ruhigen Gewässern sehr unzufrieden und bin der Sehnsucht nach dem Ocean gefolgt und hab mich dabei sehr verletzt.....
Ich schwimme zwar im Moment in einem Swimmingpool ohne Bewegungen, habe aber dafür Zeit, mich auf meinen Schwimmstil zu konzentrieren und daran zu arbeiten
Bow... konntet ihr mit der Bildsprache was anfangen? Ich neige dazu, vieles bildlich rüberzubringen, fällt mir leichter mich auszudrücken......

apropo arbeiten: wie gesagt, es klappt sehr gut mit den Mahlzeiten auslassen, so kann ich auch mein Gewicht halten und bin relativ zufrieden. Da ich aber ein weiteres Ziel habe, werde ich versuchen, die Kalorien an halben Nulltagen zu reduzieren oder 2 - 3 Null-Tage einzulegen. Da teste ich mich aber noch.

@Katyes

Zitat:

Diese Angst, meine Verletzlichkeit, das Abhängigsein vom Wohlwollen von anderen, das würde ich am liebsten aus meinem Leben eliminieren.



Jop wenn man sich öffnet, wenn man liebt, ist es ein tolles Gefühl. Leider hält sich nicht jeden an die Spielregeln, den anderen nicht zu verletzen. Wir sind leichter angreifbar, wenn wir uns jemandem anvertrauen. Aber ich habe für mich beschlossen, lieber mit den Narben im Herzen zu leben, weil jede Narbe mich an den damit verbundenen Schmerz, aber auch an die Empfindungen davor erinnert . Nur oft verletzt uns der andere gar nicht (bewußt) sondern wir lassen uns verletzen, weil wir uns was anderes gewünscht, erhofft oder auch erwartet hatten. In der Verliebtheit verspricht man sich gegenseitig vieles, was man später nicht halten kann - sei es vor dem Standesamt, vor dem Altar oder vor dem Menschen persönlich. Es gibt einen schönen Spruch von Tagore - ich bekomme ihn aber nur noch sinnmäßig auf die Reihe: "Was gelten heute noch meine gesprochenen Worte von gestern". Das ist leider oft so....

Meine Devise zur Zeit ist eigentlich: Leben jeden Tag, als könnte es Dein letzter sein, bzw. so möchte ich gerne leben, aber nicht rücksichtslos, egomäßig, sondern sich der Vergänglichkeit bewußt sein. Immer mit der moralischen Meßlatte im Nacken..... Ich bin für mein eigenes Glück und für mein eigenes Leid selber verantwortlich. Bei der Verarbeitung meiner Gefühle kann ich sowieso nur mir selber helfen, die anderen können mir liebevoll zur Seite stehen, Verständnis zeigen, aber am Ende kommt das raus, was ich daraus mache. Das ist mir im laufe der letzten Jahre sehr bewußt geworden und ich hatte schon einen ganzen Zoo im Bauch, ob Schmetterlinge, Bienen, Krähen oder größere Tiere


Ich wünsche euch allen einen schönen Samstag, bei uns kommt die Sonne raus und ich werde mal meinen Popo aufs Fahrrad schwingen und das erledingen, was ich erledigen wollte. Ich habe noch nicht gefrühstückt und werde spontan entscheiden, ob es ein 0-Tag wird.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.09.2012 um 13:27 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank wieder für eure Worte und Gedanken. Das macht mir echt Freude, von euch zu lesen.
Katja - wir haben ja beide den gleichen Namen - und ich merke: auch so einige Verletzlichkeiten. Dünnhäutigkeit, Sensibilität, alte Wunden, die schnell wieder aufreißen. Aber ich sage mir stets: ich muss mein eigenes Leben leben. Ich warte nicht, bis jemand kommt, der mich vielleicht erlöst. So etwas gibt es leider nicht. Darum erlöse ich mich selbst, indem ich ein erfülltes und mit mir selbst glückliches Leben führe. Es ist immer nur schade, wenn man sieht, wie andere ihres sozusagen gar nicht recht leben und es "vor die Hunde gehen" lassen. Das macht mich traurig, besonders, wenn es jemand ist, den ich gern mag. Trotzdem muss und will ich meinen Weg weitergehen. Ich bedaure es nur sehr, wenn ich immer wieder auf die gleichen Probleme stoße und verletzt werde. Aber deswegen will ich meine Ideale und meine Werte nicht aufgeben und vom anderen auch was einfordern.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.09.2012 um 10:40 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1549

Guten Morgen ihr Lieben,
ihr seid ja heute so ruhig
Jop Katyes, es ist wichtig seinen eigenen Weg weiter zu gehen, vor allen Dingen, wenn man ihn gefunden hat und das ist verdammt schwer Wie oft hab ich meinen Weg verlassen, weil mir jemand anderes (der Mensch meines absoluten Vertrauens) erzählt hat, sein Weg ist der einzig richtige. Ich bin absolut experimentierbereit, neugierig - aber wenn man erkennt, dass dieser Weg nicht der richtige ist, dann sollte man aus der Sackgasse rausgehen (die ist es nämlich oft dann) und seinen Weg wieder weitergehen. Es tut dann manchmal weh, wenn man sieht wie manche abstürzen, weil sie nicht erkannt haben, dass es eine Sackgasse ist.... und das ist für mich jetzt ein sehr ernstes Thema, das ich auch nur erwähnen möchte.
Zum Intervallen - nöööö war gestern kein 0 Tag mir war nach essen und heute wird es das auch nicht sein. Ich habe schon meine Speise vorbereitet (Sohnemann kommt ja) und ich muß sagen.... Nicht mein Ding (für mich) Ich wollte was ausprobieren, mache ein besonderes Nudelgericht mit "besonderer Soße" - sie schmeckt allerdings absolut künstlich für mich., dazu gibt es etwas Fleisch (nicht für mich) - ich glaube das Beste wird die Vorspeise sein (Salat). Bewußtes Essen macht Spaß ! Diese Knorr-Maggy-Soßen "schmecken" zwar, aber sie sind so was von unnatürlich für den Nach-Fasten-Geschmack....
So nun muß ich los - zwei meiner Söhne haben Badminton-Turnier und ich will mal gucken, wie die so spielen , aber vorher muß ich noch meinen Hund wach machen, weil sie mal Gassi gehen sollte..... (mein Hund ist 15 Jahre und verschläft die meiste Zeit ihres noch so kurzen Lebens, aber es geht ihr gut damit, das ist die Hauptsache).
Bis dann
LGAqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.09.2012 um 11:09 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen - heute auch wieder Esstag bei mir. Gestern habe ich eine leckere Kürbis-Möhren-Suppe gekocht - meine Töchter waren ganz begeistert. Habe statt Sahne nur etwas Milch hinzu gegeben - so blieb es auch recht kalorienarm.

Gerade habe ich mit meiner Tochter gemütlich gefrühstückt. Das ist immer eine schöne Sache, die ich wirklich geniesse.

Tja, das mit den eigenen Wegen - mir fällt es oft schwer, mich dann abzugrenzen, besonders wenn es um Herzensangelegenheiten geht. Ich bin ZU nett, ZU freundlich und ZU geduldig. Das fällt mir irgendwann auf die Füße und das macht mich immer sehr traurig, denn meine "Investitionen" in andere Personen zahlen sich nicht aus...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum