Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 24.09.2012 um 20:51 Uhr
... hat katlschnatl geschrieben:
katlschnatl
katlschnatl
... ist OFFLINE

Beiträge: 258

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von katlschnatl am 24.09.2012 um 20:52 Uhr ]

Huhu Ihr, melde mich nochmal zur Nacht.
Danke für den Zuspruch. Puh, das war ein Tag.... Heute hat sich aber auch alles gestaute der letzten Tage aufgegipfelt.
Ich hab nochmal mit meinem Freund gesprochen, der hat mir ordentlich den Kopf wieder gerade gerückt. Ich war so in meine Angst und mein Selbstmitleid versunken, dass ich überhaupr nicht gesehen habe (mich nicht getraut hab) dass uns mir und den Kindern doch auch die Welt offen steht.
Ich bin nicht die zurückgelassene. Ich hab mich dafür entschieden, erstmal hierzubleiben, ihn erstmal vor zu schicken, auch um zu sehen und auszuloten, ob das für uns als ganze Familie passt.
Aber ich bin eben ein ganz schöner Schisser. Außerdem war ich schon einpaar Jahre mit den Kindern alleine. Aber jetzt ist er zwar woanders, aber wir sind ja trotzdem zusammen und ein Paar und eine Familie und lieben uns. Und damals waren die Kinder auch noch viel kleiner.
Naja, jedenfalls fühle ich mich wieder richtig wohl und habe eine ganzer Menge neuer Hoffnung geschöpft.
Allerdings kamen zuerst auch Tränen über Tränen.
Die Herzöffnungsmeditation ist ab und zu wirklich schön, aber ich hab sie definitiv zu exzessiv betrieben.
Andererseits bin ich natürlich froh, dass sich dieser Knoten jetzt gelöst hat und mit ihm auch der giftige Stachel (den ich in unsere Beziehung gesteckt habe?)
Wieauch immer, man macht eben einfach immer mal wieder Fehler und kann Dinge nicht klar sehen bzw. Jeder hat seine eigene Wahrheit.
Meine Sicht auf die Wahrheit war allerdings extrem düster und fratzenhaft verzerrt und tat mir richtig weh. Ich hab mich die letzten Tage wie gelähmt gefühlt, so war das Bild vom Giftstachel ganz passend.

Viele lieben Grüße, gute Besserung, Katyes, erholsamen Schlaf euch allen, Odem, ich hätte Dich sehr gerne singen gehört, auch wenn Du nicht 100% zufrieden warst mit Dir, sei nicht so streng mit Dir. Du hadt ganz sicher jede Menge Menschen im Herzen erreicht und bewegt. Das klappt völlig ohne Perfektion.
Und Heike: Notfallplan/hilfe: Bauchweg- Unterwäsche. Nicht die billige vom Aldi, aber gute können echt auch bequem sein und modelieren toll.
Andererseits trage ich meine Röllchen (die inzwischen ja keine Rollen mehr sind) wirklich gerne und mag das weiche runde an mir.

So, jetzt aber Gute Naaaaacht!
Und viele lieben Grüße und Sternschnuppen! Auch an Aqui und Christane.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.09.2012 um 23:49 Uhr
... hat katlschnatl geschrieben:
katlschnatl
katlschnatl
... ist OFFLINE

Beiträge: 258

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von katlschnatl am 24.09.2012 um 23:52 Uhr ]

Vom vielen Weinen habe ich jetzt Kopfschmerzen und kann nicht schlafen.
Trotzdem fühle ich mich sehr viel besser als heute mittag noch.
Eine wunderschöne Nacht wünsche ich
Lg katja
@katyes: was machen deine schmetterlinge zwischenzeitlich?
Die, die ich hatte, gehören garnicht zu mir.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 25.09.2012 um 04:48 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1636

Guten Morgen, ihr guten Geister!

Mein Nulltag ging gestern genau bis zu dem Moment, wo ich von der Arbeit kam - was ich ja immer noch hinausziehe wie Kaugummi - gegen 17.30 Uhr. Dann hatte ich so ein Bedürfnis nach Nahrung - vielleicht wollte einfach die Leere gefüllt werden! Zwei Nektarinen, eine Hildegard-Fastensuppe vom Reformhaus (eklig überwürzt, obwohl ich schon nur die Hälfte an Pulver (Gries und Gemüse getrocknet) genommen habe!), später noch ein paar Nüsse. Prompt habe ich heute morgen auf der Waage wieder mehr. Aber das macht mich jetzt auch nicht wuschig - einmal ordentlich auf die Toi...

Mein morgendliches Spazierengehen mit Hund fehlt meiner Verdauung sehr, aber auch die sonstige Bewegung. Bei uns ist richtig Weltuntergangswetter, es hat geregnet und gestürmt und gewittert, gestern über Tag und die halbe Nacht. Ich bin mehrfach total durchnässt worden während dem Dienst, und - will ja nicht Katjas Beispiel folgen! - habe dann zweimal zwischendrin heiß geduscht und mich umgezogen, Haare gefönt, das komplette Programm.

Katja, hätten nicht andere es schon vorgeschlagen, hätte ich dir nun die Hühnersuppe ans herz gelegt! Meine Oma hat auch ein (frisch gelegtes) rohes Ei mit Zitronensaft aufgeschlagen zum so trinken (Uahhh!) Ich nehme schon vorbeugend eine Prise Vitamin C Pulver in mein Wasser (aus der Leitung, eine große Flasche und etwas mehr als eine Messerspitze Pulver) und bei Erkältung auch 3 x täglich mindestens ein möglichst selbstgepresstes Glas O-Saft. Gibt aber auch gute inzwischen in den Kühlregalen, leider ziemlich teuer. Und ansonsten Ruhe und viel Fürsorge, eine zweibeinige Wärmflasche und heißer Tee, abends auch mal mit Schuß!

Das mit der Hühnersuppe ist mittlerweile sogar wissenschaftlich belegt: durch spezielle Enzyme kannst du die Abwehrstoffe besser bilden. Also hau rein, dein Körper braucht jetzt Kraft! Von Hühnersüppchen wirst du eh nicht zulegen! Ist bei Omas Rezept wahrscheinlich ähnlich...

Mensch du hast aber auch wirklich eine echt miserable Immun-Abwehr! Da solltest du langfristig mal ran - mit Vitamin-Kur und vielleicht Echinacea und so Pflanzliches wie Uncelaba (oder so ähnlich) oder Meditonsin. Bestimmt gibt es auch homöophatische Mittel. Und viel frische Luft! Aber Sauna und Kneip während einer Erkältung ist nicht so gut, damit kannst du dich völlig aus den Stiefeln hebeln. Lieber hinterher, jetzt warmhalten!

Ich werde auch körperlich meistens nur krank, wenn ich seelisch Stress habe; Erkältungen sind bei mir eher selten - ein Nebeneffekt meines Jobs, bei dem ich ja den ganzen Tag draußen rumlaufe. Und auch in meiner Freizeit bin ich eher ein Draußen-Täter, Fitness-Studio und sowas lockt mich nicht wirklich (auch wenn es gut täte...)

Tja, eine gute Meldung hätte ich auch noch: wir hatten letzte Woche so einen Gesundtheitstag, da hat unter anderem die Barmer die Gesundheitsdaten gecheckt. Ich habe, im Gegensatz zu meiner heimischen Waage, da bloß 26,1 % Fett gehabt!!! Freu, freu, freu!!! Und einen BMI von 21,xxx (habe ich schon wieder vergessen) die Waage daheim gibt mir immer zwischen 32 und 34 Fettprozente... Also weiter eher auf die eigene Wahrnehmung als auf eventuell defekte Messgeräte bauen!

So, nun muss ich zur Arbeit - habt einen schönen Tag, allen eine gute Gesundheit und vielleicht etwas weniger Regen (die Bauern mögen mir verzeihen...)

lG Christiane

PS: wegen gestrigem Abendgelage gibt es heute kein Frühstück - habe ja morgens eh keinen Hunger!




--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 25.09.2012 um 08:46 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

Moin moin,
seit einiger Zeit umfassen meine "Nulltage" nur noch die Zeit bis zum Abendessen, dann "darf" ich wieder essen. Es fällt mir viel leichter, das durchzuhalten, als einen kompletten Nulltag. Ich habe dann auch abends nicht das Bedürfnis, zu schlemmen, aber eine warme Suppe, Obst oder ein Stück Käse (oder 2 oder 3) ess ich dann schon gern. In der Gewichtskurve äußern sich solche 3/4-Null-Tage übrigens nicht anders als die echten. D.h. ich bin nun beim intermittierenden Fasten angekommen, mit einem Essfenster von ca. 4 Stunden. Gerechnet ab dem Abendessen des Vortages ist die "Fastenzeit" dann ca. 20 Stunden lang, und das mache ich jeden 2. Tag. Das scheint mir was zu sein, was ich auch langfristig beibehalten könnte. Mal sehen...
Lieben Gruß und Euch allen einen GUTEN Tag
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.09.2012 um 09:29 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin zusammen,

irgendwie bin ich immer verblüfft, wenn ich eure "glatten" Kurven sehe. Bei mir stimmt zwar die Tendenz, aber heute waren es z.B. 1,5 kg weniger als gestern. Ok, das hat viel mit Darminhalt und Wasserhaushalt zu tun. Trotzdem erstaunlich.

Mein Monatsziel habe ich schon jetzt locker erreicht, wenn nichts mehr außergewöhnliches passiert, sogar mit richtig Luft und ein gutes Kilo unter dem Ziel. Das habe ich so gar nicht erwartet, sondern bin eher davon ausgegangen, dass es jetzt schwerer wird.

In den letzten Tagen hatte ich das Gefühl, der Körper will dahin und auch die letzten angepeilten Kilos ablegen. Ich bin bei den 0-Tagen sogar eher üppig mit reichlich Kefir, besonders gestern viel Saft und abends auch noch mal einen Rotwein. Sogar Bewegung hatte ich im Sommer deutlich mehr. Der volle Kalender läßt leider nicht jeden Tag ein üppiges Yogaprogramm zu und es sind oft nur eine halbe Stunde. Das scheint aber im Moment zu reichen.

Viele Grüße

Odem



--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.09.2012 um 11:05 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1636

Hihi, mich kannst du nicht meinen mit glatter Kurve!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.09.2012 um 11:40 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

guten Morgen!

vielen Dank wiedermal für eure tollen Tipps. Ja, das mit der Immunstärkung habe ich mir fest vorgenommen. Da werde ich rangehen, sobald ich wieder fit bin. Generell bin ich eine "Frostbeule" und friere leicht, obwohl ich nun wahrhaftig nicht dünn bin. Ich kleide mich auch vernünftig und wetter-entsprechend. Leider habe ich Abhärtungsmaßnahmen nach Kneipp nicht durchgehend durchgeführt, so dass ich immer sehr schnell kalte Füße bekomme. Da hilft nur, generell mal über einen langen Zeitraum eine neue Gewohnheit aufzubauen. In den letzten Sommern war ich auch nicht mehr so regelmäßig zum Camping (was übrigens super abhärtet und nicht nur mir, sondern auch meinen Kindern einige Erkältungen erspart hat). Das merke ich jetzt. Und natürlich fordert der Job im Kindergarten auch einige Immun-Stärke.
Ich bin leider vorbelastet - ein "Frühchen" mit Asthma seit Kindertagen - und muss daher schauen, wie ich mich da in die Welt einordne. Zudem bin ich emotional sehr anfällig - d.h. emotionaler Stress wirkt sich unmittelbar körperlich auf mich aus - meine Immunabwehr ist im Keller und ich werde krank.
Zu gern wünsche ich mir ein "Zaubermittel", das mir helfen kann, in solchen Stress-Situationen durchzuhalten und eben nicht krank zu werden. Vielleicht muss ich aber auch lernen, eher auf meinen Körper zu hören und den Stress rechtzeitiger zu verhindern bzw. besser damit umzugehen.
Alles schliesst sich im Kreis. Irgendwie lustig.

Heute geht es mir am Morgen nicht gut - Husten ist dazu gekommen und mir ist ständig kalt. Ich kann nicht mehr schlafen, weil ich ausgeschlafen bin und die Nase verstopft ist. Es ist eben einfach nicht schön, wenn man krank ist. TV gucken ist auch nicht die Welt - davon bekomme ich Kopfschmerzen. Also lese ich und stricke (die Wolle ist schön warm).

Meine Gewichtskurve kannst du - odem - auch nciht gemeint haben. die geht gerade mal wieder nach oben... aber ich mache auch keinen richtigen 0-Tag. Morgens ist mir nicht nach essen - also nur Tee. Dann im Tagesverlauf hungere ich nach Warmem. Also Suppe und Tee und dann irgendwann hab ich irre Lust auf Schoki....

Wünsche euch einen schönen Tag - hier ist jetzt die Sonne rausgekommen - toll!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.09.2012 um 12:10 Uhr
... hat Mama_fastet geschrieben:
Mama_fastet
Mama_fastet
... ist OFFLINE

Beiträge: 343

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Mama_fastet am 25.09.2012 um 12:42 Uhr ]

@ katyes:
GUTE BESSERUNG! Laß es langsam angehen und versuch, Dir Gutes zu tun - heiß Baden, viel Ruhe, viel Schlaf... und immer wieder mal an die frische Luft. Vielleicht wird das ja wieder so ein wundervoller Herbst wie im letzten Jahr... Im Kindergarten ist man aber auch permanent von allen grade im Umlauf befindlichen Keimen umgeben. Ich war nie so viel krank wie in den Jahren, als meine Kinder in Krippe und KiGa waren.

Zitat:


Odem schrieb:
irgendwie bin ich immer verblüfft, wenn ich eure "glatten" Kurven sehe.



naja, meine ist auch alles andere als glatt. Meine anfängliche Idealvorstellung war ja, dass die Kurve an Esstagen konstant bleiben und an Nulltagen runtergehen möge. Pustkuchen, ein Auf- und Ab ist es, das von so vielen vermeintlich nebensächlichen Dingen (Salzaufnahme, Mondphasen, Hormonspiegel, Verdauungsaktivität...) abhängt. Die tatsächliche Kalorienaufnahme ist offenbar echt nur ein winziger Baustein in dem ganzen System. Inzwischen freu ich mich einfach über den "Trend", und das kannst Du ja erst recht, Odem! Schön, dass es grade so flutscht!!

Zitat:

In den letzten Tagen hatte ich das Gefühl, der Körper will dahin und auch die letzten angepeilten Kilos ablegen. Ich bin bei den 0-Tagen sogar eher üppig mit reichlich Kefir, besonders gestern viel Saft und abends auch noch mal einen Rotwein. Sogar Bewegung hatte ich im Sommer deutlich mehr. Der volle Kalender läßt leider nicht jeden Tag ein üppiges Yogaprogramm zu und es sind oft nur eine halbe Stunde. Das scheint aber im Moment zu reichen.



Ich bin ja immer noch der Meinung, dass man den Körper schon allein dadurch, dass man ihm nach und nach mehr Energie zuführt, auch zu einem langfristig höheren Verbrauch anregen kann. Sport, Bewegung, gesundes Essen... alles sicher nicht schlecht. Aber wenn er weiß, er bekommt ja (vermutlich) bald neue Energie, läuft die Verbrennung auch nicht auf Sparflamme.

Ich hab übrigens neulich an einem Fastentag mal solchen Appetit auf Schokolade gehabt, dass ich mir vorgenommen habe, irgendwann mal einen reinen Schokoladentag einzulegen. 250 g Lindor, verteilt über den Tag... und viel trinken dazu... damit bleibe ich ja immer noch unter meinem normalen Verbrauch (und wenn nicht... sei's drum. Danach folgt ja wieder ein Fasten-Intervall).

Süße Grüße an alle Naschkatzen hier
M.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.09.2012 um 12:35 Uhr
... hat heike2211 geschrieben:
heike2211
heike2211
... ist OFFLINE

Beiträge: 219

Huhu, gruesst Euch!

Katyes, jetzt, wo Du es sagst - hier scheint auch gerade die Sonne - aber ist das nicht schrecklich, wie ploetzlich der Herbst da ist, die Blaetter fallen schon und es ist jetzt meistens kalt!

Ich kaempfe auch gegen Erkaeltung - mein Immunsystem ist (glaube ich) gar nicht das Problem / so schlecht, meine Atemwege und Schleimhaeute sind einfach mein Schwachpunkt - schon immer. Bei mir heisst es daher, wehret den Anfaengen: warmhalten und genug Schlaf!

Nachdem ich gestern wieder nicht beim Sport war, habe ich mich heute endlich mal wieder auf die Waage getraut - sogar ein klein wenig weniger als vor'm Wochenende... Mein Koerper scheint sich an das neue Gewicht zu gewoehnen - und meine Ernaehrung habe ich ja doch sehr umgestellt, aber ich muss aufpassen, dass ich nicht in alte Muster zurueckfalle - besonders wenn's kalt ist oder ich schlechte Nachrichten verdauen muss...

Ich befuerchte, dass ich die 'Bauch-weg' Waesche schon eingerechnet habe in die 1 bis 2 cm, die da noch zuviel sind, ohne 'Bauch-weg' waeren es wohl 1 bis 2 cm mehr...

Da hilft nur Ranklotzen - ich will heute mal wieder einen Intervall FastenTag versuchen, zumindest jedoch unter 600 Kalorien zu bleiben!

Wie Ihr ja sagtet, die letzten 20% sind die Herausforderung und das Schwierige...

Ganz herzliche Gruesse

Heike



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.09.2012 um 13:10 Uhr
... hat heike2211 geschrieben:
heike2211
heike2211
... ist OFFLINE

Beiträge: 219

Zitat:


katlschnatl schrieb:
...
Andererseits bin ich natürlich froh, dass sich dieser Knoten jetzt gelöst hat und mit ihm auch der giftige Stachel (den ich in unsere Beziehung gesteckt habe?)
Wieauch immer, man macht eben einfach immer mal wieder Fehler und kann Dinge nicht klar sehen bzw. Jeder hat seine eigene Wahrheit.




Hi Katja

Das klingt ja nach einem wichtigen und vor allem auch sehr anstrengenden Tag.
Ich finde, es ist einerseits richtig und wichtig auf sein Gefuehl und die innere Stimme zu hoeren, andererseits spielen uns genau diese beiden immer wieder ueble Streiche, weill sich alle fruehren Erfahrungen und Verletzungen einmischen und miteinfliessen.

Und genau darin liegt - meiner Meinung nach - die Herausforderung: Welcher Teil des aktuellem Gefuehls Misch-Maschs, dem man so ausgestzt ist, hat mit der eigentlichen Situation zu tun und was sind alte Erfahrungen und Verletzungen, die wieder hoch kommen, aber nichts mit der aktuellen Situation zu tun haben...

Und dann die 2, Stufe, wenn das sortiert ist, dann doch wieder soviel an Erfahrung 'zuzulassen', dass man aus Erfahrungen klug werden kann, also darauf aufzubauen.

Und wenn man das alles geschafft hat, ohne irgendjemanden anderes zu verletzen, Vorwuerfe zu machen oder so, sondern klar und verstaendlich Bedenken und Gefuehle kommuniziert hat, dann hat man schon fast ueber-menschliches geleistet...

Das empfinde ich als die grosse Herausforderung: in Auseinandersetzungen oder beim Treffen von Entscheidungen zu sortieren, was gehoert wohin...

Katja, ... wirklich eine grosse Herausforderung und Leistung, die du da gestern gemeistert hast!

Ganz viele Gruesse

Heike


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum