Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Langzeitprojekt Intervallfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )

am 09.10.2012 um 11:31 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1550

Moin zusammen,
arme Christiane, Dein Tag kann nur besser werden. Es ist grausam, wenn man morgens mit den linken Bein aufsteht und alles geht daneben - dann ist man einfach nur froh, abends wieder im Bett zu liegen und zu sagen: morgen ist ein neuer Tag Ich drücke Dir auf jeden Fall die Daumen, dass der Rest angenehmer wird....

@Katyes, ich mag bei den kälteren Temperaturen auch am liebsten abends eine warme Mahlzeit, obwohl ich Salat, Rohkost und Obst sehr mag. Obst ist eigentlich immer mehr morgens mein Ding und ein Rohkostteller beim Fernsehen abends hilft, die Bedürfnisse nach ungesunden Knabbereien in den Griff zu bekommen.

Hab gestern nach knapp 4 Wochen seit dem Fastenbrechen das erste mal wieder eine Pizza gegessen, war zwar ok für mich, aber so richtig Heißhunger darauf hatte ich überhaupt nicht, vollwertige Produkte mit Gemüse u.a. vegetarischen Alternativen (mache mir schon mal Gemüsebratlinge und Sojaschnitzel) haben bei mir (zum Glück) noch einen sehr höheren Stellenwert von meinen Bedürfnissen her. Allerdings liebe ich sehr Käse in jeglicher Form, als Auflauf, auf Brot, auf Salat...

und da wurde ich nachdenklich bei Odems Beitrag zum Thema: nicht auf allen Fronten kämpfen können. Natürlich gehe ich davon aus, dass die Kühe in ihrem Leben nicht glücklich waren, die mir meinen Käse, den ich beim Discounter kaufe, geliefert haben, oder den Naturjoghurt, die Buttermilch, den ich esse und trinke. Es gab bei mir eine Zeit, da war ich so was von bewußt, dass ich mir sogar meine eigene Zahnpasta gemacht habe, meine Körpercreme, ich habe nur Spinrad-Produkte gekauft und mir alles selber gemischt, habe eine Liste gehabt, wo ich gezielt nur diese Dinge eingekauft habe, die nicht durch Tierversuche produziert wurden. Habe mir alle Beschreibungen durchgelesen, welche Zusatzstoffe etc drin waren (zum Kummer meiner Kinder) das war auch die Zeit: keine Produkte aus Südafrika. Aber immer wieder wurde ich aufgerüttelt, durch andere Dinge, die genauso wichtig sind - Kinderarbeit, Schadstoffe in Kinderespielzeug, was erst später rauskommt. Tschernobyll, Smok, Atomkraft, Urwäldervernichtung (nur heimisches Holz kaufen) Ich hab soviel demonstriert, aber war oft hilflos, weil ich gemerkt habe, ich kann die Welt nicht retten. Als ich das erkannt hatte, war ich erst mal hilflos, danach entspannter und nun mache ich es eigentlich so wie Odem - lebe sehr bewußt, versuche im Einklang mit der Natur zu sein, töte auch keine Spinne, obwohl ich mich vor ihnen ekel (aber dafür kann die Spinne doch nichts zu) entschuldige mich bei Motten oder Gemüsefliegen, die ich dann doch töte, weil ich sie nicht in der Wohnung haben möchte (ich werde deshalb belächelt - macht mir aber nix) ich versuche meinen Weg im Einklang mit der Natur zu finden, bin aber immer wieder dankbar worauf ich hingewiesen werde, was bei mir noch nicht angekommen ist und dann kann ich entscheiden, wie gehe ich damit um. Ich möchte auch kein Veganer sein oder noch extremer - keine Produkte aus Leder mehr tragen, einige Gemüsesorten nicht mehr essen (hab mal einen Bericht von jemandem gelesen, der überhaupt nicht mehr die Natur ausbeuten wollte und hat auch gewisse Gemüse- und Obstarten nicht mehr gegessen). Ich möchte schon noch Spaß am Leben haben.
Und ich sehe es so ähnlich wie Odem, ich passe mich an, wenn ich auf Veranstaltungen oder bei Freunden bin - picke das Fleisch raus oder lebe von Beilagen, aber analysiere nicht mehr jeden Bestandteil einer Nahrung.

Ich mache auch anderen keine Vorwürfe mehr oder will sie belehren. Nur wenn sie rumheulen, weil es ihnen so schlecht geht mit 50 kg Übergewicht oder nur Fast-food-Nahrung, dann mache ich sie wohl aufmerksam, aber ist doch ihr Leben, der eine läßt sich Silikon in den Körper packen, weil sie denkt, sie wäre dann "schöner" - Frauen (unterdessen auch Männer) geben Geld aus und kommen immer mehr von der Natürlichkeit weg, aber ok, die Industrie lebt davon und sie wollen leiden und es ist ihr Körper - ich beneide sie nicht um ihre Einstellung. Mein Ding war es nicht und wird es nie sein.

Natürliche Schönheit strahlt von innen, dazu gehören die Lachfältchen, leider auch die Spuren, die das "normale" Leben hinterläßt, je nachdem, wie wir gelebt haben. Augenfalten, Doppelkinn, Cellulite, Fettgewebe, was hängt, das hängt (Schwerkraft) Aber machen sich da die Naturvölker Gedanken rüber? Wie weit sind wir davon entfernt .... immer schöner, immer dünner, immer schneller, immer jünger. Aber die Medien kauen uns das ja vor. Ich hab mich oft gefragt, warum es überwiegend Modeshows gibt, wo junge, dünne Mädel auftreten. Wer kauft denn? Doch es wird doch nicht nur Größe 34/36 von 20jährigengekauft, auch reifere Menschen mit Kleidergröße 44/46 wollen eine Mode für sich haben und was 20jährigen, großen, dünnen Menschen steht, steht nicht unbedingt kleinen, molligen älteren Frauen. Zum Glück gibt es unterdessen auch Models, die schon über 30 sind und auch was auf den Rippen haben dürfen. Alles andere ist doch weltfremd und gefährlich für junge Mädels, die nicht die Idealmaße haben. Schließlich holt man sich Anregungen von außen, blättert in Zeitschriften (beim Arzt oder Frisör) wird durchs Fersehen berieselt oder geht auch zu Veranstaltungen. Aber wollen wir in ein Schema passen, was die Gesellschaft uns vorgibt? Zufrieden macht es uns doch nur, wenn wir uns selber gefunden haben und mit uns zufrieden sind und uns akzeptieren, das Beste aus uns rausholen *fg* und uns fit und relativ gesund fühlen (wenn es dann auch geht - jedem ist es nicht gegönnt.
Noch schlimmer ist es, wenn Frauen aus dem Grund nicht ihre Babys stillen wollen ,weil sie sich die Figur kaputt machen könnten - da fällt mir dann nicht mehr viel dazu sein..... arme Welt.

So nun ist es wieder an der Zeit, wo ich meinem Hund sagen muß, er ist ein Hund und muß Gassi und dann werde ich mein Programm an meinem freien Tag auch noch ein wenig durchziehen - ums Essen brauche ich mich nicht zu kümmern
Wünsche euch auch einen sonnigen Tag wie hier im Pott.
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.10.2012 um 07:13 Uhr
... hat katyes geschrieben:
katyes
katyes
... ist OFFLINE

Beiträge: 728

Guten Morgen!

Brrr.... das wird jetzt richtig kalt draußen und ich Frostbeule hab dauernd kalte Füße. Gestern abend ging es nur mit einem heißen Fußbad vor dem schlafen.
Dafür gab es gestern abend leckeres warmes Essen - Sauerkraut mit Naturreis und dazu eine Büchse Tomaten - alles in die Pfanne, schön mit Ingwer und Curry gewürzt - lecker!
Gestern hatte ich den Nachmittag frei und bin nach Brot gelaufen. Es gibt nämlich ein äußerst leckeres Möhre-Walnuss-Brot, sehr saftig und lecker. Und das wollte ich kaufen. Bin zu Fuß alle Bioläden abgeklappert, aber überall war es schon weg. Zum Glück im letzten - dem großen - gab es das noch! Da bin ich froh nach Hause marschiert - das war über eine Stunde flottes Gehen - zähle ich mal als kleine Sporteinheit.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 10.10.2012 um 09:10 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1550

Moin, moin,
@ katyes, das war aber sportlich für ein Möhren-Walnuß-Brot (mag ich aber auch seeeehhhrrr gerne!) Sauerkraut mit Naturreis - diese Kombination hab ich noch nie gehabt ich mache immer Kartoffel-Püü dazu (natürlich bewußt mit fettarmer Milch oder/und Magarine)

Übrigens haben diese 2 Tage Sünde mich nicht bestraft, mein gestriger (fast) 0-Tag hat wieder für Ausgleich gesorgt, sodass ich weiterhin unter 57 kg bin. So lange hab ich noch nie mein Gewicht gehalten - immerhin jetzt schon 4 Wochen. Aber durchs Intervallen und durch den Austausch/Begleitung mit euch hab ich auch ganz gut die Kurve zum bewußteren Essen wieder bekommen und ich bin meinem Körper wieder "näher", d.h. ich schaue nach seinen Bedürfnissen, halte den inneren Schweinehund aber relativ gut in seiner Hütte. Ich bin der Typ, der den Tag über sehr gut mit Obst und ab und zu Vollkornbrot klar kommt, aber abends magenmäßig aktiv wird. Deshalb hab ich gestern abend auch noch mal meinen Bedürfnissen ein wenig nachgegeben und noch eine Kleinigkeit zu mir genommen, damit mein Magen Ruhe gegeben hat, aber bewußt mit wenig Kalorien und Fettgehalt und wenn meine Waage da mit spielt, ist es für mich auch ok. Mir ist ja mein Ziel bewußt Heute morgen gibt es Obstsalat, ab mittags gehe ich arbeiten und da gibt es nix und abends schau ich mal, ich denke es wird Vollkornbrot, belegt mit Grünfutter und Käse geben. Ich glaube, heute brauche ich nichts Warmes..... und wenn das Wetter so bleibt, werde ich auch mit dem Rad zur Arbeit fahren.
Ich wünsche euch einen schönen Tag mit oder ohne Nahrungsaufnahme
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 10.10.2012 um 09:36 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Moin Moin zusammen,

es ist schon interessant. In der letzten Woche habe ich irgendwie den Herbstblues geschoben und promt ging die Gewichtskurve hoch. In dieser Woche geht alles seinen "richtigen" Gang, zwar ohne großes Hoch aber im guten Einklang. Die Bewegungseinheiten stimmen wieder und nach einem 0 und einem Esstag hat sich das Gewicht quasi von alleine wieder auf das Niveau vor der Woche zurückbewegt.

Ich finde das tröstlich. Es scheint so ein "erarbeitetes Grundgewicht" zu geben, auf das der Körper wieder zurückswitched wenn es aus irgendwelchen Gründen mal zu schnell rauf oder runter geht.

Beim Intervallen geht es ja - zumindest bei mir - nicht soooo rasend schnell bergab in Richtung Wunschgewicht. Ganz im Gegenteil geht es gemächlich und wenn ich ein Kilo im Monat wirklich erreiche, dann ist das sehr gut. Und so wird dieses "erarbeitete Grundgewicht" tatsächlich auch etwas tragfähiges, dass bei einem stäkeren Ausschlag des Pendels ohne zusätzliche Anstrengung auch wieder auf das aktuell normale Maß zurück geht.

Das habe ich nach längeren (Heil-)Fastenperioden so nicht erlebt. Da war es immer ein Kampf den Gewichtsanstieg nach dem Fasten zu begrenzen und nach vielen Fastenperioden in den letzten Jahren bin ich nie dauerhaft in die Lage gekommen meine Fastenendgewichte auch nur halbwegs zu behalten. Teilweise war das auch gar nicht gewollt.

Gestern habe ich stundenlang für eine Dokumentation in anderer Sache mein Fotoarchiv durchforstet. Auf vielen tausend Bildern meist von irgendwelchen Veranstaltungen kommt man nicht herum, auch sein eigenes Bild von vor 3, 5 oder 12 Jahren immer mal wieder vor Augen zu haben. Es gibt einige wenige Bilder von Situationen nach Fastenperioden, aber insgesamt ist es gewichtsmäßig eine Dokumentation eines Menschen, der +90 kg für sich als Normalgewicht akzeptiert hatte.

Das erlebe ich jetzt erstmals anders. Mal abgesehen davon, dass ich immer noch in der Phase des Abnehmens bin. Aber es gibt das Gefühl davon, dass es diesmal dauerhaft ist. Mal sehen, was mein Fotoarchiv in 5 oder 10 Jahren sagt, das Archiv ist da völlig unbestechlich. Die Bilder von diesem Sommer und Herbst sind jedenfalls schon mal sehr motivationsverstärkend

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.10.2012 um 10:21 Uhr
... hat Wichtel geschrieben:
Wichtel
Wichtel
... ist OFFLINE

Beiträge: 36

Hallo!

War heute schon mal im Garten und voll geschockt: alles mit Reif bedeckt wie im Winter! Aber der Baum schenkte mir einen Apfel (Berner Rosenapfel) und ließ ihn direkt vor meine Füße ins weiche Gras fallen. Den werde ich essen, auch wenn ich heute faste. Hab mir nämlich irgend so einen Virus eingefangen, der mich in der Nacht Stunden lang in der Keramik festgehalten hat. Roher Apfel tut doch da ganz gut, so weit ich mich erinnere.

Die Waage zeigte nach der nächtlichen Tortur heute Morgen natürlich Erfreuliches, aber da will ich mich lieber nicht drauf verlassen. Ansonsten geht mein Gewicht auch nur gaaanz langsam runter, manchmal eine echte Geduldsprobe, denn das Fasten finde ich schon auch ein bisschen anstrengend - ich ess so gerne!

Wünsche uns allen einen schönen, bunten Herbsttag!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.10.2012 um 11:45 Uhr
... hat heike2211 geschrieben:
heike2211
heike2211
... ist OFFLINE

Beiträge: 219


Huhu, gruesst Euch!

Hmm, also ich habe immernoch keinen echten Null-Essens-Tag hinbekommen. Aber ich habe Montag und gestern meine Kalorien doch sehr reduziert und mich sehr gesund und protein-haltig ernaehrt - war Sonntag und Montag Abend im Gym, gestern war Ruhetag und fuer heute Abend habe ich eine etwas laengere Gym-Session geplant.

Ich habe ja Ende August angefangen mit HIIT und Muskelaufbau-Training.
Nicht sooo regelmaessig, weil ich zwischendurch erkaeltet war und auch mal eine Weile Abends keine Zeit hatte. Auf jeden Fall merke ich jetzt endlich, dass die Muskeln anfangen sich etwas aufzubauen, an den Armen und den Schultern und den Waden sowieso... Das ist super, weil es ja auch alles etwas strafft...
Gewichtsmaessig andert sich bisher nix (ausser bis zu 1kg Schwankung nach oben und unten).
Ich habe gestern mal wieder besagtes schwarzes Kleid anprobiert, an den Armen sitzt es jetzt super, aber mein Hintern ist einfach riesig - und die schoenen Roecke, die ich habe (und seit ueber 10 Jahren oder noch nie anhatte) passen noch nicht - alles andere ist so viel zu gross, dass es laecherlich aussieht und ich will nix Neues kaufen, sondern lieber noch etwas abnehmen, damit mir die schoenen Sachen, die ich eh habe, passen...

Also, wie man es dreht und wendet, ich muss strenger sein, mit der Menge Kalorien, die ich esse und konsequenter mit dem Sportprogramm! Beruflich muss ich haeufig tip top angezogen sein, da kann ich mir dies 'nix-passt-richtig' eigentlich nicht leisten...

Uff! Also heute ist Mittwoch - ein Null-Tag bei Euch - ich habe noch nix gegessen, also versuche ich es heute wieder! : -)

Das war jetzt - glaube ich - eine Art Motivationsrede an mich selbst, eine Erinnerung, dass es ohne Disziplin nicht klappt - und das Gefuehl immer kraeftiger und fitter zu werden ist echt cool - das ist eine echte Antriebskraft - der Blick in den Spiegel hilft nicht so sehr - die Wahrnehmung meines Spiegelbildes haengt total von meiner Stimmung ab - nicht umgekehrt - weiss nicht, was besser ist...



Liebe (etwas in mich gekehrte) Gruesse

Heike


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.10.2012 um 14:29 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1636

Hallo zusammen,

och Heike, du hast schon soo viel erreicht, sei mal nicht so streng mit dir! Und was ist schon ein "richtiger" Nulltag? Aber qwenn du willst - ich suche noch einen Mitstreiter für eine Fastenwoche - nächste Woche vielleicht? Mama f. wollte auch eventuell nochmal?

Ich bin drauf gekommen, dass ich in meinem Leben ein Energieloch habe, in das meine Lebensenergie versickert, sozusagen ein Leck im Tank... Und ich habe noch nicht so wirklich raus, wo das ist. Die einzige Form der Energiezufuhr, die mein Steinzeitcodex scheinbar kennt, ist Essen, und so esse und esse und esse ich - obwohl ich gar keinen Hunger habe... ist wohl auch so eine Art Trauerarbeit um meine geliebte Clara (Hund). Jedenfalls habe ich für diese Woche das Nullen erstmal aufgegeben, um den Druck rauszukriegen und aus dem gefühlten "Kammerflimmern" wieder rauszukommen. Am Wochenende leben wir mal wieder unsere Patchworkfamilie, da passt das auch nicht so gut rein, aber ab nächster Woche versuche ich einen Neustart. Da ich sonntags ohnehin wiege, kann ich dann gleich die Ohren anlegen und die Dringlichkeit abholen...

Ich fühle mich aber doch hier bei euch gut aufgehoben, weil trotz Rückschlägen und Durchhängern doch alle immer wieder neu in die Spur kommen. Es tut einfach gut, nicht alleine zu sein.

So ein Kleid ist ein prima Antrieb, vielleicht sollte ich meine Garderobe auch Mal durchforsten! Bisher hat es aber mit dem Halten des Gewichtes nie geklappt, daher traue ich mich noch nicht, den Kleidersack zu füllen und wegzubringen.

Jedenfalls sind wir uns wohl einig, dass das Intervallen wohl die bisher einzige wirklich aussichtsreiche Methode ist, das Gewicht auf Fastenendniveau zu stabilisieren und ggf. noch weiter abzunehmen, und das auf überaus gesunde und schonende Weise!

Anderes (?) Problem: Ich habe aufgrund meiner schlechten Blutwerte nach der Borrelliosebehandlung ja hochdosiertes Eisen verschrieben bekommen, dazu Jod und Thyroxin, sollte aber meine Vitaminpillchen absetzen. Nun habe ich derart Haarausfall, dass vorne schon richtig Geheimratsecken auftauchen!!! Das findet frau aber gar nicht lustig! Hat eine(r) von euch eine Idee, welcher Stoff das sein könnte? Dann sollte das mein Arzt mal mituntersuchen, wenn jetzt die Kontrolle fällig wird! Selen und Zink habe ich ja im Verdacht, durch jüngst auftretende Wadenkrämpfe nehme ich schon Magnesium, da ist offensichtlich auch ein Mangel. Hilfe!

--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.10.2012 um 15:35 Uhr
... hat heike2211 geschrieben:
heike2211
heike2211
... ist OFFLINE

Beiträge: 219

Zitat:


Regenwurm schrieb:

och Heike, du hast schon soo viel erreicht, sei mal nicht so streng mit dir! Und was ist schon ein "richtiger" Nulltag? Aber qwenn du willst - ich suche noch einen Mitstreiter für eine Fastenwoche - nächste Woche vielleicht? Mama f. wollte auch eventuell nochmal?

Ich bin drauf gekommen, dass ich in meinem Leben ein Energieloch habe, in das meine Lebensenergie versickert, sozusagen ein Leck im Tank...



Huhu

nee, ich bin nicht wirklich streng mit mir - ich muss aufpassen, dass meine Entschlossenheit nicht nachlaesst - ich habe heute mal alle Klamotten, die jetzt zu gross sind, in eine Box getan und die kommt oben auf den Schrank...

Ich hab' schon ueberlegt, nochmal zu fasten, aber ich moechte im Augenblick meinen Energie-Level nicht senken und das passiert bei mir beim Fasten - waehrend der 2 Wochen im August ist mein Koerper energie-maessig voll auf Sparflamme gegangen - vielleicht Anfang des Jahres wieder...

Ein Energie Loch? Also bei mir kam das so:
Zuviel negativer Stress, den ich nicht mit Bewegung kuriert habe, sondern aus Frust und Zeitmangel mit Schokolade - zeitgleich hatte ich eine unerkannte Weizen-Allergie. Also jedesmal, wenn ich anstelle von Schokolade oder Zucker Vollkornbrot (das ja als gesuender gilt) gegesen habe, ging es mir schlecht (was ich aber gar nicht verstanden habe, weil es ja keine richtigen allergischen Reaktinonen gibt) und von jahrelang zu viel Schokolade habe ich angefangen eine Insulinresistenz zu entwickeln und immer mehr zugenommen, Sport habe ich da schon nicht mehr wirklich hingekriegt, weil ich durch den Stress und die Weizenallergie eh immer kaputt war und durch die hohen Insulinwerte im Blut der Koerper keine wirkliche Fettverbrennung gemacht hat und die Kohlehydratspeicher ja irgenwann leer sind beim Sport...

Als erstes habe ich mein Leben so geaendert, dass ich weniger Stress hatte (da hatte ich Gleuck, das geht ja auch nicht immer und nicht immer von Dauer), dann ist bei einem Allergietest die Weizenallergie rausgekommen und mit Fasten habe ich die Insulinresistenz 'durchbrochen' und danach (diesen Sommer) mit Sport und Ernaherungsumstellung ein gesuenderes und fitteres Leben begonnen (fuer mich fast Weizen- und Gluten-frei), das ich mir jetzt hoffentlich erhalten kann...

Jetzt ist es schon Nachmittag, oh je...

Ganz herzliche Gruesse

Heike



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.10.2012 um 16:59 Uhr
... hat Odem geschrieben:
Odem
Odem
... ist OFFLINE

Beiträge: 683
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Hallo Christiane,

Zitat:

Anderes (?) Problem: Ich habe aufgrund meiner schlechten Blutwerte nach der Borrelliosebehandlung ja hochdosiertes Eisen verschrieben bekommen, dazu Jod und Thyroxin, sollte aber meine Vitaminpillchen absetzen. Nun habe ich derart Haarausfall, dass vorne schon richtig Geheimratsecken auftauchen!!! Das findet frau aber gar nicht lustig! Hat eine(r) von euch eine Idee, welcher Stoff das sein könnte? Dann sollte das mein Arzt mal mituntersuchen, wenn jetzt die Kontrolle fällig wird! Selen und Zink habe ich ja im Verdacht, durch jüngst auftretende Wadenkrämpfe nehme ich schon Magnesium, da ist offensichtlich auch ein Mangel. Hilfe!



ich bin zwar kein Arzt, aber das klingt alles etwas seeehr verquast. Eine Borreliose dürfte mit hochdosierten Antibiotika behandelt werden. Da sollte es - jedenfalls vordergründig - keine Behandlungsfolge geben, die mit Blutarmut oder sonstwie niedrigen Eisenwerten zusammenhängt.

Jod und Thyroxin sagen, dass es eine Malfunktion der Schilddrüse vorliegt. Das kann so einiges im Stoffwechsel durcheinanderbringen - übrigens auch in der Psyche.

Wenn dein Thyroxinstoffwechsel nicht so richtig auf der Höhe ist oder nicht gut eingestellt, dann gibt es in der Folge viele Möglichkeiten. Eine davon sind Auswirkungen auf den allgemeinen Stoffwechsel, der zu Mangelzuständen führen kann.

Wie gesagt, das klingt alles sehr unklar und bedarf eines geduldigen und kenntnisreichen Mediziners, der das grundsätzlich klärt und aufdröselt. So, wie Du das schilderst, klingt das alles nach richtungsloses Stochern im Nebel.

Die tiefste und grundlegenste Baustelle dürfte in diesem Fall die Schilddrüse sein, da sie zentral über den Thyroxinhaushalt grundlegende Funktionen des Stoffwechsels steuert. Bevor hier nicht wirkliche Klarheit ist, machen wenig andere Dinge Sinn.

Übrigens würde ich bei solchen unklaren Geschichten deutlich vom Fasten abraten. Fasten ist weder bei einer Schilddrüsenüber- noch bei -unterfunktion wirklich sinnvoll. Es sei denn die Störung ist wirklich gut und stabil medikamentös eingestellt. Auch Störungen im Mineralstoffwechsel, die andere Ursachen haben, sollten erst geklärt werden, bevor man fastet und gleichzeitig Vitamipillen oder Mineralstoffe ergänzt. Hier macht Fasten nur noch eine weitere Front auf, die die Unklarheiten noch vertieft, statt zu einer Klärung beizutragen.

Viele Grüße

Odem

--
Dem Leben begegnen wie ein Kind laufen lernt. Hinfallen, weinen, wieder aufstehen und weiter machen.

odem@imalltagleben.de


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.10.2012 um 00:54 Uhr
... hat heike2211 geschrieben:
heike2211
heike2211
... ist OFFLINE

Beiträge: 219


Hallo, guten Abend

... meinen Hunger konnte ich austricksen, aber mein Koerper hat mich 'ausgetrickst' - ich wurde im Laufe des Tages immer deprimierter, richtig fiess und hatte keine Energie und habe nur noch gefroren - also bleibe ich doch besser bei regelmaeessiger moeglichst super-gesunder Ernaehrung und soviel Sport wie ich schaffe - dann dauert's halt laenger, aber ich brauche meine Kraft fuer meinen Job - kein Intervallfasten oder Fasten fuer mich bis meine Firma in sichererem Fahrwasser ist...

Wenigstens geht es mir nach nem vernuenftigen Abendessen wieder gut! So was!

Liebe Gruesse

Heike


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 | 175 | 176 | 177 | 178 | 179 | 180 | 181 | 182 | 183 | 184 | 185 | 186 | 187 | 188 | 189 | 190 | 191 | 192 | 193 | 194 | 195 | 196 | 197 | 198 | 199 | 200 | 201 | 202 | 203 | 204 | 205 | 206 | 207 | 208 | 209 | 210 | 211 | 212 | 213 | 214 | 215 | 216 | 217 | 218 | 219 | 220 | 221 | 222 | 223 | 224 | 225 | 226 | 227 | 228 | 229 | 230 | 231 | 232 | 233 | 234 | 235 | 236 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum