Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Fastentagebuch - Mein Weg zu meiner Mitte

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )

am 26.01.2013 um 18:56 Uhr
... hat Bunny28 geschrieben:
Bunny28
Bunny28
... ist OFFLINE

Beiträge: 365

Guten Abend zusammen,
Mir geht es wunderbar. Faste ja auch nicht das erste mal. Hab leider letztens aufgrund des Magen Darm Infektes keine 3 Tage geschafft. Aber diesmal bin ich 'keimfrei' und es flutscht. Kein Hunger, kein Appetit und nur paar kalte Füße. morgen fahren wir zu Freunden samt Mittag und Kaffee aber das krieg ich hin.
Meine zwei Kids waren heut auch gut drauf, da lief der Tag toll. Waren zur schulranzenmesse und haben da ein normalen gekauft und ein in miniformat für die kleine Schwester. dann hab ich den Zwergen schön Mittag gezaubert und auch vorhin das Abendbrot als schatzi heim kam. Stört mich auch gar nicht. Herrlich. Hoffe es ergeht hier allen so.
Ich bringe die Kids jetzt erstmal ins Bett und schaue später sicher nochmal rein,
Gemütlichen Samstag an alle


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.01.2013 um 05:15 Uhr
... hat morgentau geschrieben:
morgentau
morgentau
... ist OFFLINE

Beiträge: 141
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

5:00 Morgens, und noch kein Auge zugemacht.

Ist es noch der alte Tag oder schon der Neue? Dieser Tag war so intensiv, ich kann es kaum glauben.

Habe endlich mit meiner Meditation begonnen - war eine gute Erfahrung und bin ganz schnell in eine Tiefe Ruhe gekommen.

Anschliessend habe ich 5 Stunden lang nur Ordnung gemacht, ausgemistet, sogar die Schubladen in der Küche gereinigt.

Dann habe ich mich auf ein Gespräch vorbereitet, dass ich mit meinem Partner führen wollte. Wir leben nicht zusammen und einiges ist in der letzten Zeit nicht mehr so gut gelaufen.

Dann waren wir im Theater und danach hatten wir das Gespräch - und es war so entspannt, obwohl das was ich ihm sagen musste ziemlich hart war. Es geht mir jetzt so gut. Ich sehe ich bin im Ordnung machen auf allen Ebenen.

Aber irgenwie ist so viel los in meinem Kopf und in meinem Inneren, dass ich kein Auge zumachen konnte und was das faszinierende ist: ich bin absolut nicht müde!

Na ja, vielleicht beginnt ja die Serotoninproduktion hochzufahren. Aber schlafen sollte ich trotzdem können, oder?



Christiane ich mache in einem Fitness Studio den Milon Zirkel, das ist Krafttraining und Ausdauertraining in einem. Da ich im Sommer Rennvelo fahren muss ich etwas in Schwung bleiben. Aber keine Angst ich bin absolut kein Sportfreak. Meist schaffe ich es auch nur 1xdie Woche - die liebe Arbeit lässt mir nicht mehr Spielraum. Aber irgendwie muss man ja ab einem gewissen Alter fit bleiben.

Anja ich sehe du machst das dieses mal mit Links.

ich wünsche euch einen wunderschönen Sonntag.
Gruss
MT


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 28.01.2013 um 16:15 Uhr
... hat morgentau geschrieben:
morgentau
morgentau
... ist OFFLINE

Beiträge: 141
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

9. Tag
Letzte Nacht wieder wunderbar geschlafen. Die beiden Schlaflosnächte waren vielleicht doch durch den Vollmond verursacht. Heute am "Schaffen" und in der
Mittagspause im Fitness. Bin noch nicht ganz so leistungsfähig wie ich das sein möchte, aber darum geht es ja nicht.

Stimmungsmässig fühle ich mich sehr gut. Da ist immer noch diese Ruhe aber auch zwischendurch eine Freude und das Staunen, wie wenig ich eigentlich zum Leben brauche. Vielleicht sollte ich diese Zeit auch noch nützen um meinen Kleiderschrank auszusortieren.

Nur meine Zunge ist immer noch dick belegt. Ich trinke aber wirklich mehr als genug (mind. 3 Liter). Anscheinend hat mein Körper dieses mal viel Ballast abzuwerfen.

Euch einen guten Tag und eine schöne Fastenzeit
Morgentau


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 29.01.2013 um 08:50 Uhr
... hat morgentau geschrieben:
morgentau
morgentau
... ist OFFLINE

Beiträge: 141
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Tag 10: Der Unterschied zwischen Hungern und Fasten

Habe in einem Fachartikel gelesen, dass es einen gravierenden Unterschied zwischen Hungern und Fasten gibt. Wenn man "Hungert", kommt es durch die Mangelsituation zu einer Aktivierung Stress-sensitiver Systeme in unserem Gehirn. Unser Körper und Psyche, aber auch unser Verhalten schalten dann um auf S t r e s s . Befinden sich also in einem permanenten Alarmzustand.

Aber wenn man freiwillig und entspannt auf Nahrung verzichtet bzw. fastet, also eine besondere Motivation hat, wird diese Stressreaktion nicht ausgelöst. Ich finde das grossartig, wie sehr unser mentaler Zustand bestimmt wie wir den Nahrungsentzug erleben. Für all die diejenigen, die beim Fasten "leiden" wäre es vielleicht interessant zu überprüfen, ob sie wirklich fasten wollen, weil sie damit einen tieferen Sinn erfüllen möchten, oder ob sie nur mal schnell nichts Essen wollen, um ein paar Kilos abzunehmen (was sowieso sehr schwer ist, wenn man sich innerlich nicht wirklich angesehen hat, wofür das Essen steht).

Für mich bedeutet das, mir wirklich Gedanken zu machen, wie ich auch nach dem Fasten dieses "bei mir sein", das ich jetzt erlebe und pflege und das mir solch eine Ruhe gibt, beibehalten kann.

Aber heute ist erst Tag 10 und ich freue mich auf diesen Tag

Gruss
Morgentau


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 30.01.2013 um 13:52 Uhr
... hat morgentau geschrieben:
morgentau
morgentau
... ist OFFLINE

Beiträge: 141
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Tag 11:

Alles im grünen Bereich. Viel Arbeit. Die Zunge wird besser, ist wengier belegt und auch die Farbe ist nicht mehr grün.

Gestern 100ml Buttermilch mit 100ml Rüblisaft genossen. Wirklich ein gutes Getränk.

Werde ich mir für die Zeit nach dem Fasten merken.

Gruss
Morgentau


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.01.2013 um 11:08 Uhr
... hat morgentau geschrieben:
morgentau
morgentau
... ist OFFLINE

Beiträge: 141
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Tag 12:
Heute ist mein freier Tag. Mir geht es gut, die Sonne scheint und ich begebe mich jetzt mal auf einen Spaziergang.

Habe bemerkt, dass ich mich kaum mehr über irgendetwas aufregen kann. Ich akzeptiere alles, so wie es ist und fühl mich noch wohl dabei. Beispiel: Im Moment habe ich etwas weniger Patienten, hier grassiert die Grippe und das eisige Wetter hat auch seine Opfer gefordert (viele Fussbrüche, Stürze usw.).

Normalerweise beginnt dann meine interne Alarmsirene zu läuten und flüstert mir ständig ein: Du wirst verarmen. Das wird nie wieder. All diese Ängste eben, die man hat, wenn man selbstständig ist. Und nun: Ich geniesse einfach, dass ich mehr Zeit für mich habe.

Ich habe den Eindruck fasten unterstützt mich dabei zu erkennen, wie gut es tut im Moment zu leben. Einfach im Hier und Jetzt. Und das zu tun, was ich im Moment tunt kann. Bewusst annehmen was ist. Ich freue mich, dass ich noch eine Woche fasten kann, denn so hoffe ich etwas von diesem "In-meiner -Mitte-Sein" zu speichern und mich leichter immer wieder daran zu erinnern wenn ich wieder im "Aufnahme-Alltag" bin.

Einen schönen Tag euch allen
Morgentau


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.02.2013 um 08:53 Uhr
... hat morgentau geschrieben:
morgentau
morgentau
... ist OFFLINE

Beiträge: 141
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Tag 13 und alles im grünen Bereich. Ich fühle mich fit, frisch und entspannt.
Die Zunge wird langsam weniger belegt jetzt bin ich neugierig auf den heutigen Abend, habe mir einen Ayurveda-Behandlung reservieren lassen. 1.5 Stunden mit warmen Öl verwöhnt werden.

Interessant auch, dass ich seit drei Tagen gar nicht mehr friere. Anscheinend hat sich der Körper jetzt angepasst. Auch ist spannend, dass ich im Schnitt nicht mehr als 200g pro Tag verliere, obwohl dich abnehmender Mond ist(?). Also wirklich eine Adaption an die neuen Umstände.

Euch einen wunderschönen Tag
Morgentau


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.02.2013 um 08:11 Uhr
... hat morgentau geschrieben:
morgentau
morgentau
... ist OFFLINE

Beiträge: 141
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Tag 15
Bin bereits seit 6 Uhr munter. Brauche viel weniger Schlaf und habe auch schon meine Morgenmeditation gemacht. Bin überrascht, wie einfach das Fasten dieses Mal ist für mich.
Gestern habe ich meinem Liebsten sogar angeboten ihn zum Abendessen zu begleiten (nach dem Kino). Es gelüstet mich nach gar nichts. Auch die Kinowerbung kam mir seltsam vor: Hamburger in Grossaufnahme mit ekelhaft gefärbtem gelben Käse und wunderschönem roten Ketchup... ich merke, dass mein gesamter Organismus empfindsamer auf Nahrungsmittel reagiert, nur vom Hinsehen und stelle auch fest, dass mich das Thema Gesundheit und Ernährung wirklich anfängt zu interessieren.

Euch allen einen schönen Tag,
Anja und Christina, seid ihr noch da?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.02.2013 um 14:34 Uhr
... hat Christiane geschrieben:
Christiane
Christiane
... ist OFFLINE

Beiträge: 46

Hallo Morgentau,
prima, dass es dir so gut geht. Ich wünsch dir auch weiterhin viel Erfolg auf dem Weg in deine Mitte.
Bei mir ist das Fasten diesmal leider nicht so gut gelaufen...viel zu viel Arbeit und auch mein Alltag war nicht soooo toll. Ich hab mich teilweise eher gefühlt, als ob ich eine Nulldiät mache, als eine Fastenkur, da für die ganzen "pflegenden" Teile der Kur zu wenig Zeit blieb (Bürstenmassagen, cremen, Einläufe etc.). Ich bin leider nicht zur Ruhe gekommen, habe meine "Mitte" also nicht erreicht.
Als meine Stimmung immer mehr geschwankt hat (mein Mann war schon schwer genervt), habe ich gestern (Tag 12) kapituliert. Auch auf meinen Fastenbrecher-Apfel (sonst immer ein GENUSS) habe ich mich nicht gefreut und ihn auch nicht genießen können. Ich hab ihn halt gegessen, weil er dazu gehört, geschmeckt hat er nicht.
Gestern abend gabs dann noch ein wenig Gemüsebrühe mit 1/2 Kartoffel und 1/2 Möhre drin.
Heute ist mein Kreislauf noch nicht so wirklich besser, das dauert wohl noch ein paar Tage. Zum Frühstück gabs einen frisch gepressten Saft aus Ananas, Granatapfel und Orange und zum Mittagessen: Endlich wieder GENUSS!!!! Ich hab mir einen Kräuterquark gemacht und ihn mit 1/2 Brezel gegessen. Leckerleckerlecker Ich glaube, das habe ich wirklich gebraucht...das Fasten hat mir diesmal einfach nicht so gutgetan. Schade eigentlich!!
Jetzt hoffe ich, dass sich meine Launen und mein Kreislauf so schnell wie möglich wieder "regenerieren" und ich ein wenig von meinem Gewichtsverlust (fast 7 kg) beibehalten kann.
Meinen Gelenken hat es auf alle Fälle wieder gutgetan, die fühlen sich klasse an...ich merk sie nämlich gar nicht
Also, Morgentau: ich wünsch dir wirklich noch eine tolle Fastenzeit. Ich finde es prima, wie du wirklich in dich gehst. Klasse!!!
Ich schau bestimmt noch mal rein, wie es dir so geht.
Bis dahin
Liebe Grüße
Christiane


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.02.2013 um 08:45 Uhr
... hat morgentau geschrieben:
morgentau
morgentau
... ist OFFLINE

Beiträge: 141
Gewichtskurve:
Gewichtsverlauf

Hallo Christiane,

schade, dass du aufgeben musstest, aber ich hatte auch schon solche Fastenerlebnisse. Die Zeit spielt wirklich eine grosse Rolle und Stress ist ein schlechter Fastenbegleiter. Aber für deine Gelenke war es auf jeden Fall ein guter Kick in Richtung Gesundheit und ein bisserl Gewichtsreduktion wird bei etwas Achtsamkeit auch bleiben. Also sei zufrieden, du hat immer hin 12 Tage gefastet!!

Ich hatte gestern einen Hänger, mein Kreislauf machte etwas schlapp, aber ich hatte die Tage zuvor auch wenig Bewegung. Nach einem längeren flotten Spaziergang war ich zwar erschöpft aber heute fühle ich mich wieder s..wohl und bin schon vor meiner Zeit aufgestanden.

Laut Studien sollte die Serotoninkonzentration ab Tag 14 ziemlich zunehmen, was die Stimmung und die Gelassenheit nochmals hebt. Vor allem in der Arbeit mit meinen Patienten kommt mir das sehr zugute - ich lasse mich nicht im Geringsten irritieren und kann auch die "härtesten" Themen mit Leichtigkeit und Gelassenheit vermitteln.

also liebe Christiane,
war schön von dir gehört zu haben und freue mich wieder von dir zu hören.
Und viel Genuss!

Morgentau
Vor allem


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum