Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Fasten ab 01.01.14 beendet, jetzt gehts weiter

» Forum: Gesunde Ernährung

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 )

am 04.02.2014 um 13:14 Uhr
... hat Martina FE geschrieben:
Martina FE
Martina FE
... ist OFFLINE

Beiträge: 546

Da mir seit einigen Tagen eh ständig schlecht ist, ist es kein Problem langsam aufzubauen... ich kriege kaum einen Bissen runter und danach ist mir meist schlecht

Obwohl ich gestern mit Essen angefangen habe, waren heute Morgen wieder 200g weniger als gestern...

Wenn ich mich gesund fühlen würde, wäre das ja wirklich klasse, aber im Moment fühlt sich das alles etwas beängstigend an.

Zum 3. Mal in einer Woche heute Labor... Morgen beim Internisten sicherlich noch mal das Gleiche...
Bin gespannt, was bei der ganzen Sitsche rauskommt. Schilddrüse auf jeden Fall optisch ok. Mal Labor bis Morgen abwarten. Bin immer noch extrem empfindlich.
Leber und Nieren... reden wir besser nicht drüber. Nach den ersten Werten wurde erst mal auf Hepatitis getestet. Zum Glück schon mal negativ.
Nierenfiltrationsrate eingeschränkt...
Zuckerwerte schlecht.
Insgesamt bescheiden... Mein Befinden: Nicht gut

--
LG Martina

"Das Fasten soll nicht nur Hose und Rock erweitern, sondern auch das Bewußtsein"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.02.2014 um 09:02 Uhr
... hat Antonia geschrieben:
Antonia
Antonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1108

Zitat:


Martina FE schrieb:
Zum 3. Mal in einer Woche heute Labor... Leber und Nieren... r



Hallo Martina,

wie lange hast du denn insgesamt gefastet? Könnte es sein, dass die Leber- und Nierenwerte aufgrund des Fastens erhöht sind? Heilfasten bedeutet zwar Entgiftung, aber das ganze Zeug lagert ja doch erst mal in den Nieren.

Es tut mir so leid, dass es dir momentan so schlecht geht und du vor allem in einer Ungewissheit lebst, woran es denn nun liegt und was man dagegen machen kann.

Ich drücke dir weiter feste die Daumen, dass du bald mehr weißt und es dir vor allem wieder besser geht!

Sei tapfer!

Liebe Grüße
Antonia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 05.02.2014 um 09:19 Uhr
... hat Antonia geschrieben:
Antonia
Antonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1108

Hallo ihr alle,

ich habe natürlich auch euch nicht vergessen. Ich hoffe, es geht euch gut und ihr seid weiter gut im Bereich der Ernährungsumstellung unterwegs.

Ich habe seit dem Aufbauen extrem mit Hunger zu kämpfen. Das hatte ich noch nie nach einer Fastenzeit. Und ich stopfe den Hunger leider mit Knäckebrot. Aber das ist immer noch besser, als alles mögliche zu essen. Ungesund ernähre ich mich nicht. Aber ich trinke zu wenig. Das bisschen, das ich morgens zur Toilette bringe, lohnt das Trinken abends gar nicht.

Und ich bin mir nach wie vor sicher, dass ich auch deshalb Hunger habe, weil ich zu wenig trinke. Ich glaube, dass der Körper oder zumindest mein Körper das Durst- nicht immer vom Hungergefühl unterscheiden kann. Also wenn ich Durst habe und meinen trockenen Mund spüre, dann ist das ja klar. Aber das, was ich ohne Durst aber aus Vernunftsgründen trinken soll (mind. 2 Liter pro Tag), das kann ich wohl nicht immer zuordnen. Ich spüre, dass ich Energie zuführen muss - und mache das dann leider oft durch essen.

Kennt ihr das?

Ich wünsche euch einen guten Tag!
Antonia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 05.02.2014 um 11:35 Uhr
... hat Martina FE geschrieben:
Martina FE
Martina FE
... ist OFFLINE

Beiträge: 546

Hallo Antonia,
nein ich bin der festen Überzeugung, dass mein Unwohlsein nicht am Fasten lag, denn ich habe in den letzten 5 Jahren ganz regelmäßig meistens 7 Wochen und einmal 8 Wochen gefastet. Natürlich unter ärztlicher Aufsicht!!!
Da haben wir natürlich jetzt auch gute Vergleichswerte. Es haben sich dabei eigentlich immer die Werte gebessert. Ich konnte vor 2 Jahren das Blutdruckmittel absetzen, meine Zuckertabletten für 1,5 Jahre...

oh mein Gulasch ruft...

--
LG Martina

"Das Fasten soll nicht nur Hose und Rock erweitern, sondern auch das Bewußtsein"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.02.2014 um 08:46 Uhr
... hat Antonia geschrieben:
Antonia
Antonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1108

Zitat:


Martina FE schrieb:
oh mein Gulasch ruft...



Hallo Martina,

den Ruf des Gulaschs sollte man nicht ungehört verklingen lassen...!


Erzähl bei Gelegenheit mal, wie es mit deinen Arztbesuchen weitergeht.

Alles Gute für dich!
Antonia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.02.2014 um 23:38 Uhr
... hat Martina FE geschrieben:
Martina FE
Martina FE
... ist OFFLINE

Beiträge: 546

Hallo Antonia,
beim Nierenfacharzt weiß ich erst in ca 14 Tagen bescheid, weil so lange noch verschiedene Untersuchungen gemacht werden.
Schilddrüse: Wie es aussieht habe ich die seltenste Art einer Schilddrüsenentzündung. Nun bekomme ich wahrscheinlich bis zu 10 Wochen Cortison... Mein Zucker ist natürlich direkt wieder eskaliert... deshalb hänge ich seit heute an der Nadel...
Aber die Wirkung des Cortisons hat ziemlich gleich eingesetzt. Über den Mittag waren die Symptome etwas zurückgegangen. Denke, dass der Doc noch an der Dosierung schrauben muss...
Trotzallem bin ich optimistisch

--
LG Martina

"Das Fasten soll nicht nur Hose und Rock erweitern, sondern auch das Bewußtsein"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.02.2014 um 11:44 Uhr
... hat Antonia geschrieben:
Antonia
Antonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1108

Liebe Martina,

da hast du ja wirklich ein ziemliches Gesundheitspäckchen zu tragen. Es freut mich, dass du trotzdem positiv in die nähere und auch weitere Zukunft schaust. Das hilft in jedem Fall, denn andernfalls würdest du dich selbst wirklich runterziehen!
Cortison ist zwar ein "Sauzeug", aber es ist natürlich auch eine unendlich große Hilfe. Wenn die Symptome erst mal zurückgehen und du auf das Cortison ansprichst, ist ja schon ein wenig "Land in Sicht"!

Ich wünsche dir weiter gute und schnelle Besserung und erst einmal ein schönes und erholsames Wochenende!

Sei nett zu dir!!!

Liebe Grüße
Antonia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.02.2014 um 11:50 Uhr
... hat Antonia geschrieben:
Antonia
Antonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1108

Hallo Neube, Bitruma und ihr anderen!

Geht es euch gut? Was macht der Aufbau bzw. der Wiedereinstieg in den Essensalltag?
Mich hat der Berufsalltag mit seinen schlechten Essensbedingungen wieder eingeholt. Zwar kämpfe ich noch tapfer dagegen und ich habe mich bislang auch weitestgehend von Fleisch fernhalten können, aber irgendwie werde ich das stark vorhandene Hungergefühl schlecht los.

Das schnelle Hungergefühl ist wirklich etwas, was mir diese Heilfastenphase gebracht hat. Normalerweise habe ich zwar "Schmacht" - und das leider auch schnell, aber so wirklich einen Hunger im Magen kenne ich so nicht. Das ist schon ärgerlich.
Hinzu kommt, dass ich mit dem Trinken gelegentlich hinterherhinke. Ich schaffe zwar nach wie vor meine 4 Tassen à 400ml tagsüber, aber abends komme ich wieder spät vom Dienst (10 Std. im Schnitt) und spüre dann nur, dass ich Energie zuführen muss. Das interpretiere ich dann leider zu oft mit einem Essensbedürfnis, dabei bin ich mir sicher, dass mir auch zwei Gläser Wasser oder Tee erst mal weiterhelfen würden. Die nehme ich aber dann nicht.
Daran muss ich noch arbeiten!

Wie geht es euch denn?
Erzählt doch bei Gelegenheit hier mal wieder was!

Liebe Grüße - und ein schönes Wochenende!
Antonia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.02.2014 um 08:14 Uhr
... hat Martina FE geschrieben:
Martina FE
Martina FE
... ist OFFLINE

Beiträge: 546

Hallo Ihr Lieben,
wollte mich mal wieder melden.
Ich verspüre nur eine langsame Verbesserung meiner Gesundheit. Das viele Cortison tut sein weiteres, um meinen Körper zu belasten. Mein Hausarzt meinte, ich brauch viel Geduld...
Ist schon sehr frustrierend.
Appetit habe ich noch sehr wenig. Wenn ich mich im Spiegel betrachte und mein aufgequollenes Gesicht sehe, weiß ich, dass ich trotz Gewichtsstillstand weiter abgenommen habe, denn das Wasser wiegt ja auch. Zum Glück habe ich noch genügend Reserven...
Aber sehe ich doch mal die positive Seite: ich habe momentan sehr viel Zeit für mich und befasse mich intensiv mit gesunder Ernährung. Suche für meine Liebsten tolle Rezepte bei Chefkoch de und experimentiere. Wenn ich möchte, leg ich mich hin oder schau mir einen Film oder ein gutes Buch an.
Meine Kollegen tun mir etwas leid, denn meine andere Kollegin ist nun schon seit 4 Monaten krank. Wir beuteln unser Team ganz schön arg...

Ich hoffe, ihr seit soweit zufrieden, mit eurer Aufbauphase



--
LG Martina

"Das Fasten soll nicht nur Hose und Rock erweitern, sondern auch das Bewußtsein"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.02.2014 um 13:53 Uhr
... hat Antonia geschrieben:
Antonia
Antonia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1108

Liebe Martina,

es ist schön zu lesen, dass trotz der enormen gesundheitlichen Probleme so positiv in die Zukunft guckst.
Drück dir die Daumen, dass alles - wenn vielleicht auch langsam - doch bald besser wird.

Bin auf dem Sprung, daher heute hier nur ein kurzer Gruß.
(Ob uns die anderen alle verlassen haben?)

Liebe Grüße
Antonia


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Gesunde Ernährung
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum