Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Mondfasten ab 10.7 - wer macht mit?

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 )

am 23.07.2014 um 08:12 Uhr
... hat andrzej geschrieben:
andrzej
andrzej
... ist OFFLINE

Beiträge: 32

hey folks,
tag 10, ich fühle mich gut heut morgen. gestern allerdings, o o, ich hatte glaube ich eine richtige fastenkrise, niedergeschlagen, sauer, depressiv, schwach, mein kreislauf wollte mich mehrmals in die ohnmacht bringen. müde, schlapp, und ich weiß nicht was. dann musste ich in den supermarkt, und da hab ich kurz gegrübelt... aber ich bin an allem schön vorbei gegangen und hab geguckt. ist der blanke irrsinn wie wir leben, welche mengen, welche verschiedenheiten, welcher quatsch auch. wenn man ein paar tage nicht hingeht (ich lebe hier in den bergen, in askese in einer kleinen klause und geh nur zur therapie und zum sport hinaus, zum fasten hab ich alles da), dann ist das umso verblüffender. und dann hab ich angeschaut, was die menschen hier kaufen und wie ihre körper aussehen; das mache ich schon zu hause gerne und hier bei den landbewohnern hab ich noch keine erfahrungen... ja, ja die industrie macht die menschen krank, sie erzwingt den kranken, dicken menschen mit ihren produkten, die falsche belohnungsstoffe in uns ausschütten lassen...

ich hoffe meine krise ist vorbei und das elende kribbeln in meinen händen und unterarmen lässt mich in ruhe.
liebe faster, lasst uns noch eine weile das bruttosozialprodukt schwächen mit unserem konsumverzicht! wir sind die revolutionäre avantgarde!
so long, a.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.07.2014 um 09:15 Uhr
... hat kugelig geschrieben:
kugelig
kugelig
... ist OFFLINE

Beiträge: 48

Guten Morgen zusammen,
Andrezj, ich drück dir die Daumen das die Kriese heut vorbei ist und ein Hoch folgt
Regenwurm, ich wünsche dir gute Bescherung! Langsam darf es ruhig bergauf gehen.

Ich war gestern in Den Niederlanden am Meer Es war total schön. Dort habe ich das Fasten gebrochen. Es war ein Fest. Ich hatte Trauben gegessen und am Abend etwas Salat. Heute habe ich noch keinen Hunger. Zum Glück denn ich habe nichts hier. Ob ich einfach weiterfasten kann??? Egal, eigendlich bin ich zufrieden und mach in den Herbstferien noch eine Runde. Das bedeutet, das ich mich hier langsam verabschiede. Ich werde sicherlich noch ab und an bei euch rein blicken und erzählen wie es läuft. Ich bin ja auch gespannt wie es bei euch weitergeht aber seltener.
Ich wünsche euch viel Erfolg, Gesundheit und Spaß

Eure Kugelig (die langsam Eiförmig wird )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 23.07.2014 um 20:09 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Hi Asa,

ich komme bei deinen Mäuseklicks leider nie weiter als auf die eine Starseite, danach tut sich nichts mehr (bei Kochen z.b.).


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 23.07.2014 um 20:24 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Alles Gute, Kugelig, und einen schönen Aufbau, der dir genauso Freude macht wie das Fasten selbst! Ja, und vieleicht treffen wir uns hier mal wieder!

@Andrzey, du hast ja so recht, wenn ich sehe, was die Leute in ihren Einkaufswagen schaufeln, wieviele uberflüssige oder leere Nahrungs- und Genussmittel...

So eine Klause in den Bergen - wie kommt man da dran?

Habe auch deine Links mal angeklickt, da hatte ich mehr Glück, bin aber schnell wieder raus, die Gerichte lesen sich superlecker und dann noch die Bilder dazu, nee, das ist der falsche Weg... Mir läuft dann der Speichel, und noch gibt es nichts.

Da schau ich nächste Woche aber nochmal rein. Auch wenn ich kein Veganer bin noch einer werden möchte, esse ich doch oft solche Gerichte. Und Gemüse ist sowieso meistens meine Nahrung, auch ohne andere Beilagen. Ich finde, für sich alleine genossen (oder auch nebeneinander) kriegt man viel eher den Eigengeschmack der Speisen mit.

Ich wünsche euch nun einen schpnen Tagesausklang.

Ich habe meine zweite Woche geschafft, und es geht mir nach wie vor gut!

Liebe Grüße

Christiane

--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.07.2014 um 21:09 Uhr
... hat andrzej geschrieben:
andrzej
andrzej
... ist OFFLINE

Beiträge: 32

liebe christiane regenwurm,

ich wohne bei einer familie mit im haus, aber das appartement ist so abgetrennt, da bin ich mönchisch genug... man sagt nur mal guten tag oder grüß gott wie es hier heißt, aber sonst schweigen im walde.

ja lecker lecker, ne? darf man nicht zu lang drin rum surfen, sonst wird man noch verführt zu verfrühtem fastenbrechen.

hier gehts auf und ab, seelisch, körperlich, aber ich glaub, ich bin übern berg. halbzeit! noch zehn tage... meine unterhosen sitzen schon lockerer. na, nicht schlecht.

gute nacht,
a.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.07.2014 um 07:49 Uhr
... hat andrzej geschrieben:
andrzej
andrzej
... ist OFFLINE

Beiträge: 32

liebe leute,
tag 11, mensch, jetzt geht's wie im flug. wirklich kreislaufprobleme und erschöpfung, das sind meine symptome bei diesem fasten. aber es mag auch an der therapie liegen und: natürlich läuft gerade auch nicht alles im kreis und ich habe mich letzter zeit auch ziemlich ausgeschöpft, wie einen brunnen. insofern sind die symptome dann auch schon wieder stimmig.
hier in den bergen ist es wunderschön zur zeit, nicht zu heiß, auch die regen und gewitter sind wahnsinnig schon - reden wir nicht, von den sternenhimmeln. was machen wir nur in unseren städten? wie leben wir da? warum sorgen die stadtplaner nicht für grünere lebensfreundlichere ruhigere städte? wenn ich könig wäre, würde ich erstmal den privaten autoverkehr in städten massiv einschränken und den öpnv kostenfrei machen und stark ausbauen. in städten mit öpnv braucht man kein auto - der mensch soll rad fahren oder gehen und für weite strecken öpnv. gut für die gesundheit, gut für die umwelt, gut für den geldbeutel. und ich würde begrünen, wo es nur geht, oasisch. grüne fassaden, mehr bäume, mehr pflanzenkübel - und viele rentner als stadtgärtner mit eigenem budget für die bepflanzung. ich hatte mal geträumt, ehemalige straßen mit rasenboden zu belegen... wir kämen aus dem haus und würden auf wald oder wiesenboden treten. wie schön wäre das bitte? und gärten: hängend, liegend, stehend ....
utopia ich koooommmeeee!!!

ich hab heut halbzeit. yes, mr. boogieman! es geht bergab, huuiuuiiiii!!!
ok, folks, see there or anywhere,
a.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.07.2014 um 09:00 Uhr
... hat Asa geschrieben:
Asa
Asa
... ist OFFLINE

Beiträge: 47

Halo Christiane u. Andrzei,

wir hatten gestern Stromausfall, ich hab mit Hand übersetzt u. diese Ruhe ohne Maschine genossen. Ging wie am Schnürchen.

Heute Tag 14

Kreislaufprobleme hab ich fast gar keine, auch sonst geht es gut. Wenn mir flau wird, trinke ich etwas Saft. Das Fasten spüre ich fast gar nicht mehr.
Warum hast Du die Säfte weggelassen, Andrzei?

Während ich am Anfang oft unerträglich gereizt war ist jetzt eine tiefere Ruhe eingetreten.
Ich denke die Erkältung war eine Fastenkrise. Ich hatte seit 10 Jahren keine Erkältung mehr weder im Winter noch im Sommer u. dann ausgerechnet bei diesen warmen Temperaturen jetzt?

Schön, dass es Dir nun gut geht, lieber Regenwurm!

Die links lassen sich bei mir öffnen. Sonst kannst Du googeln: Ullykas Veganwelt. Das ist eine riesige Datenbank mit vielen exotischen Gerichten. Euinzigartig.
Koch`s vegan ist ein Vlog, alles sehr anschaulich erklärt

Liebe Grüße auf einen weiteren Fastentag.

Asa


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.07.2014 um 22:21 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Hallo ihr Lieben - das wird mir fehlen...

Mir geht es gut, diese innere Ruhe und Kraft, auch Energie, aber leider wenig Schlaf, und mit dem Thema habe ich ganz schlechte Erfahrungen... versetzt mich in leichte Panik! Ich bin dadurch auch sehr müde, ist nicht so, dass ich es nicht merke, also nicht fastenbedingt weniger schlafe. Und dann kriege ich wieder so eine Energiewelle mit, gepaart mit einem Aha-Effekt-Gedanken, und wieder ist ein Knoten gelöst! Ich könnte noch weiter fasten...

Im Gegensatz dazu bereite ich mich schon auf das Fastenbrechen vor - habe heute parallel zu meiner Unentschiedenheit sehr sorgfältig einen Apfel ausgesucht. Fest ist er und rot, und liebe Leute, was der duftet!!!

Ich lese gerade das Fastenbuch von Rüdiger Dahlke, voll auf meiner Linie, nur mit den Bibelstellen, da gehe ich nicht so ganz mit. Er schlägt jedenfalls zum Fasten durchpassierte Gemüsesuppen vor, was ich ja nie gemacht habe, immer nur Buchinger-Brühe, aus den Gemüsen, die gerade da waren. Heute habe ich wieder eine geköchelt, diesmal mit Chinakohl, Chili, Ingwer, Karotte, Tomate, Kartoffel und Zwiebel. Liebstöckel habe ich auch noch reichlich dazu gegeben... Und was soll ich sagen? Ein Gedicht! Das reicht über´s Wochenende, und dann schauen wir weiter. Ich dachte mir aber, dass ich Dahlkes durchpassierte Gemüsesuppen in die Aufbauwoche packen kann. Das ist mit Sicherheit eine schonende Weise, meinen Verdauungsapperat wieder ins Arbeiten zu bringen, wenn andere so fasten. Und danach so wie immer: Apfelgenuss!

Ich schaue auf jeden Fall in eure veganen Rezeptseiten rein, ich liebe Gemüsegerichte über alles! Nur jetzt brächte das meine Gedankenwelt durcheinander, davor möchte ich mich diesmal schützen.

Andrzey, das ist eine fantastische wunderbare grüne Welt, die du da beschreibst. Im Klitzekleinen habe ich das im Hof, meine Söhne nennen den einfach Djungel, obwohl das nicht stimmt. Aber früher, als wir das erste Mal hier waren, gab es nur Steine. Steinwände, Steinpflaster. Jetzt gibt es Grün. Klettergrün, Fugengrün und jede Menge rausgeholte Pflastersteine, die dem Grün weichen mussten. Superschön. Grün ist Nahrung für meine Seele, darauf könnte ich nie verzichten! Deine Vision von einer grünen Stadt ist einfach nur toll. Ich würde dich sofort zum leitenden Städteplaner machen!

Allen einen guten Schlaf (mir auch!) wünscht

Christiane

--
Ziele sind Träume mit Termin!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.07.2014 um 07:14 Uhr
... hat andrzej geschrieben:
andrzej
andrzej
... ist OFFLINE

Beiträge: 32

hey folks,

tag zwölf und erwache mit einer geschwollenen linken mandel. naja, ich nehme das als entgiftungserscheinung erstmal an und gucke über den tag. ich hatte bis zu meiner umstellung auf vegane ernährung sehr oft angina und du musste da einige scheußliche antibiotika kuren auf mich nehmen. vielleicht fliegt was raus, was sich da eben angelagert hatte. vielleicht werde ich auch krank.
auf anraten meines therapeuten habe ich gestern auch saft zum fasten hinzugenommen. er meinte, ein wenig zufuhr an natürlichem zucker, würde die entgiftungsprozesse im körper beschleunigen. und siehe da, es rumst und rumort in meinen därmen als wär da drinnen karneval... und dann die mandelentzündung... könnt schon sein. und dann natürlich nach elf tagen, verdünnter saft. süß und himmlisch. ich frag mich, wie ich saft pur trinken konnte. total verdünnt ist es schon sooo süß. aber lecker.

liebe frau regenwurm, vielen dank für die blumen. oder das grün in diesem fall. mit ihrer begrünungswut machen sie aus meiner sicht alles, absolut alles richtig. ja, ich bin für richtige dschungeloasen in der stadt. stellen sie sich nur mal einen hochhausbezirk mit begrünten wänden und dächern vor... vielleicht könnte wir dann auch ein paar monkeys hinzu bitten. like in india. hilarious!

hier beginnt ein weiterer gelber tag in den bergen. einsam und abgeschieden. langsam sehne ich mich nach ein bisschen stadt und... essen.
liebe grüße,
a.

ps: an alle die noch nicht unterzeichnet haben gegen das freihandelsabkommen zwischen eu und usa. tut es! es ist ernst! und so einfach! merci. hier der link:

Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.07.2014 um 09:16 Uhr
... hat Asa geschrieben:
Asa
Asa
... ist OFFLINE

Beiträge: 47

Hi liebe Mitfaster u. Leser,

@Andrzei, finde ich gut, das hinter verschlossenen Türen verhandelte TTIP auch hier zur Sprache zu bringen. Ich kann mir nur vorstellen, das diejenigen, die sich dafür einsetzen, sich nicht wirklich informiert haben. So vor einiger Zeit bei Pelzig im ZDFein Politiker ganz offen: "ja, da sind Sie besser informiert als ich." Pelzig ist fast aus allen Wolken gefallen. Genau wie bei dem ESM sind weder die Politiker umfassend informiert, die letztenlich darüber abstimmen noch informiert die Presse nachdringlich, d.h. kontinuierlich, wie das in der Informationsflut nötig ist, wo nur einmal aufgelistete gute Essays gleich in der Versenkung verschwinden.

Ich hab heute meinen Tag 15. Und ziehe mal Bilanz, was ich aus diesem Fastenverlauf gelernt habe u. das nächste Mal anders machen werde.
Der 1.Entlastungstag mit Obst hat mich so hungrig gemacht, dass ich gleich einen 2.mit Salat u. Obst nachlegte. Danach folgte Hunger u. Schlappheit, dass ich das Fasten selbst in Frage stellte.

Das nächste mal entlaste ich mit soviel Saft wie ich Lust habe, Obst u. Gemüse u. leite die 2ersten Tage aus. Dann nochmal am 4.Tag u. danach jeden 2.Tag ein Einlauf.
Die Erfahrung ist, dass ich anfangs mehr Saft brauche, dann immer weniger u. verdünnt. Um den Stress zu reduzieren u. das Fasten zu niormalisieren, also ihm nicht so einen Sonderstatus zu verleihen, setze ich mir kein Limit mit Säften, lieber mehr als Stress u. das Tagezählen u. Schielen auf das baldige Ende der vorgenommenen Fastenperiode.

Ich denke, das wird mir auch den Aufbau erleichtern.

Ich hab die letzten Tage damit geliebäugelt, ans Meer zu fahren u. dort weiterzufasten, aber ich denke, die vertraute Umgebung, wo ich Körperpflege u. Übungen langsam zu Ritualen entwickele, die ich beibehalten möchte, tut mir wohler.Oder gibt mir mehr Stabilität.

@Regenwurm: wirst Du nach dem Fasten zum Augenarzt gehen? würde mich interessieren, ob sich da etwas verändert hat?

Weiter geht`s, liebe Grüsse in die Runde u. einen guten heutigen Fastentag!

Asa


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum