Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Heilfasten wegen Borreliose

» Forum: Dies und Das Plapper-Ecke

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 )

am 29.09.2014 um 10:46 Uhr
... hat Betty 44 geschrieben:
Betty 44
Betty 44
... ist OFFLINE

Beiträge: 163

Hallo Gartengnom,

hiiilfe, so genau wollte ich das gar nicht wissen. Ich könnte heulen, wenn ich das lese.
Man bekommt so wenig mit, wenn man direkt in dieser Situation steckt.
Die Freundinen die ihre Kinder im gleichen Alter hatten wie meine, hab´ ich alle verloren.
Ich konnte die heile Welt, die sie mir immer erzählten nicht mehr ertragen.

Wir leben in einer Kleinstadt und deshalb auch überhaupt nicht anonym. Wenn ich durch die Stadt gegangen bin, haben mich alle mitleidig angesehen. Jeder wusste sofort Bescheid, das wir unseren Älteren ins Internat gesteckt haben. Jeder hat geglaubt es wäre eine Strafe für meinen Sohn. Der Grund lag aber bei mir. Ich musste mich schützen, sonst würde ich hier nicht mehr sitzen. Ich hab´ immer gesagt, entweder geht er, oder ich muss gehen.

Nach zwei Jahren Ruhe (Internat), hat er die Schule abbrechen müssen, schulisch ist es natürlich bergab gegangen. Es hat sich keiner darum gekümmert. Mir war es auch egal, Hauptsache Ruhe. Dann waren wir uns einig, zu Hause bleibt er nicht sitzen. Er muss sich eine Ausbildung, Lehre irgendwas suchen und ist dann in der Hauswirtschaftschule gelandet.
Es war etwas absurd. Aber er hat es ganz gut gemeistert. Er war natürlich der Häupling unter all den Frauen. Grins. Sein Ziel war die Polizei. Mit ein paar Hindernissen hat er das wirklich erreicht. Auch absurd. Er hat ja schon ein wenig Einblick in diese Materie.

Mal schaun was das Leben noch so alles hergibt.

Mein jüngerer Sohn hat mittlerweile seit er 18 Jahre(Mai) ist, zwei Unfälle hinter sich, die aber noch so einigermaßen grimpflich ausgegangen sind. Er macht eine Ausbildung beim BMW.
Größer - schneller - lauter.

Ich hab´ mir immer eine Tochter gewünscht. Gegen eine Männerfront anzukämpfen ist manchmal ganz schön schwierig. Mir fehlen die Worte zu deinen Töchtern. Schade, schade, schade.

Ich habe mir immer gedacht, wenn ich ein drittes Kind hätte, würde es sich nicht auf eins so konzentrieren. Falsch gedacht?

Ich wünsch dir viel, viel Kraft und Energie.
Lass dich nicht unterkriegen.

LG Betty


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.09.2014 um 22:36 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hallo Betty,

mir geht es ähnlich – wenn ich deinen Kummer lese könnte ich heulen – oder aber vor Wut schäumen (tue ich sowieso die letzten Tage).

In einer Kleinstadt ist sowas natürlich noch umso grausamer – da kriegt jeder alles mit, und die Leute können sich so richtig das Maul zerreißen. (Sind aber meist die, die am besten ruhig wären, weil die selber genug Dreck am Stecken haben!)

Internat können wir uns leider nicht leisten – und sorry, da wäre meine auch nicht „helle“ genug für. Die ist jetzt auf dem Berufskolleg gelandet und kann da nach 10 Jahren vorherigem Faulenzen erstmal ihren Hauptschulabschluss nachmachen.

Ich kann deinen Standpunkt mehr als nur gut verstehen, dass du damals gesagt hast – entweder geht er oder ich! Irgendwann kann man einfach nicht mehr – das versteht nur einer, der auch mal in der Situation gewesen ist, so was „Tolles“ durchleben durfte.
Aber Hut ab, dass dein Sohn dann echt noch seine Ziele erreicht hat – hast also doch alles richtig gemacht. Bei meiner Jüngsten hab ich da derzeit so meine lieben Zweifel.
Was die anderen beiden machen – es geht mir gelinde gesagt am Arsch vorbei – traurig aber wahr, aber die haben auch alles Erdenkliche getan, das man sich mit ihnen nicht mehr befassen möchte!

Oha – dein Jüngster ist also so ein kleiner Raser?
GsD sind die Unfälle glimpflich ausgegangen. War er Schuld - oder die anderen? Ach weißte, ist eigentlich ja auch egal - Hauptsache ist, er ist heil rausgekommen!

Früher habe ich immer gelacht, wenn mir ältere (und somit auch meist weisere und erfahrenere) Menschen gesagt haben:
Kleine Kinder, kleine Sorgen – große Kinder, große Sorgen.
Meine Güte, wie Recht die doch hatten und immer noch haben.
Ich habe den Eindruck je älter die Kids werden, umso schlimmer wird es. Meine beste Freundin sagt immer: Schlimmer geht immer! Und auch sie hat Recht.

Klingt jetzt gemein – aber sei froh, dass du keine Tochter hast!
Ich habe immer gesagt – für jede meiner Zicken nehme ich 6 Jungs.
Heute würde ich sagen: Für jedes Kind nehme ich 20 Tiere!
Und ich bin felsenfest davon überzeugt – damit fahre ich besser!
Mittlerweile bin ich zu einem kleiner Kinderhasser mutiert – darum auch meine Hochachtung, weil du mit denen arbeiten kannst – ich würde die eher umbringen wollen!

Wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte – ich würde VOR dem ersten Kind aufhören.

Heute sind wir mal wieder so aneinander geraten – egal wo du wohnst, eigentlich hättest du mich wüten hören müssen! Es nimmt derzeit einfach kein Ende – und die Überlegung, sie zu „Lüften“ rückt immer stärker in den Vordergrund. Selbst meine Mama rät mir dazu – und die ist sonst komplett anders eingestellt, zumindest was Kinder und Erziehung anbelangt.
Ich stecke das wie gesagt alles eigentlich ganz gut weg - mein Männe aber nicht, der leidet wie sonst was - und ich bin nicht mehr bereit, das zu zulassen! Hat er nämlich nicht verdient!

Uff, Mist – wieder so einen Roman verfasst. Aber bei dem Thema ist es schwer das alles kurz knapp und bündig in Worte zu fassen, dabei habe ich mir echt schon Mühe gegeben – gäbe noch so viel zu berichten – will nur keiner hören*lach*.

Danke für deine guten Wünsche!

Auch ich wünsche dir viel Kraft und frohen Mut weiterhin stramm und erhobenen Hauptes durch das Leben zu marschieren – wir lassen uns nicht unterkriegen!


Last but not least – Blutwerte waren wohl absolut okay, es gab nix zu meckern – also mache ich noch weiter bis ich Tag 40 erreicht habe, also noch 11 Tage!



--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 29.09.2014 um 22:55 Uhr
... hat Betty 44 geschrieben:
Betty 44
Betty 44
... ist OFFLINE

Beiträge: 163

Hallo (wie schreibt Wissenschaf so nett?) Gartenriese,

du bist riesig im Romanschreiben. Komm ich nicht hin. Ich bin sosaumüde, drum fass ich mich kurz. Deine Romänchen tun wirklich gut. Sorry, ich lach mich schlapp.
Du solltest wirklich mal überlegen ob du nicht einen richtigen Roman schreiben willst.
Kann ich mir so richtig gut vorstellen. Bitte nicht falsch verstehen.
Beim Schreiben muss man immer aufpassen, wie man´s rüberbringt.
Ich bin da noch nicht so geübt. Im Gegensatz zu deinen Berichten. Man fühlt sich richtig verstanden. Danke.

Gute Nacht
Betty


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 29.09.2014 um 23:51 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Oh Betty,

vielen Dank für die lieben Komplimente.

Es muss ja auch nicht jeder solche Elaborate verfassen - die Kurzfassungen sind mir genauso lieb. Ich scheine das irgendwie nicht zu beherrschen, ich schweife immer aus. Ist bei einer Unterhaltung nicht anders. Vielleicht liegt es daran, dass die deutsche Sprache so viele schöne Wörter hat, die ich alle gerne benutzen möchte?

Doch ob andere Menschen meinen "Mist" lesen möchten????
Meist habe ich nicht wirklich was Nettes zu berichten - aber über Schei**e könnte ich ganze Enzyklopädien füllen

Freut mich aber ungemein, dass jemand meinen ganzen "Schrott" liest.

Und ja, ich bin schon in dem ein oder anderen Forum unterwegs gewesen.
Foren leben halt von solchen "Vielschreibern", und man darf natürlich nicht vergessen - ich brauche bedingt durch meinen erlernten Beruf nicht wirklich lange für die ganze Tipperei. Geht alles in allem recht fix von der Hand - und zur Zeit bin ich wieder recht gut in Form durch die täglichen Berichte.

Wünsche dir eine angenehme Nachtruhe - man liest sich! Macht wirklich Spaß mit dir zu kommunizieren!



--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.10.2014 um 18:02 Uhr
... hat Betty 44 geschrieben:
Betty 44
Betty 44
... ist OFFLINE

Beiträge: 163

Huhu Gartengnom,

warum nennst du dich eigentlich Gartengnom? Mein Garten bzw. Beete verwildern zur Zeit.
Ich komm´ nicht dazu und Lust habe ich auch nicht unbedingt.
Die Beete schauen genauso aus, wie´s grad in mir ausschaut. Chaos, Unruhe einfach deprimierend. Machmal wünschte ich mir, ein halbes Jahr ins Koma zu fallen, um dann aufzuwachen und alles ist gut.
Nicht, das du das falsch verstehst. Mir geht´s gut. Aber trotzdem.
Man muss den ganzen Tag so present sein und 150% geben. Da fall ich dann doch hie und da so in ein Loch, wenn ich alleine Zuhause bin und es ist alles mucksmäuschen still.
Komisch.

Jetzt aber was Tolles. Wir fahren über´s verlängerte Wochenende zu meinem Schwager.
Der feiert 40. Geburtstag. Ich freu mich schon so drauf. Ist zwar echt weit zu fahren, so an die 700 Kilometer, aber einfach raus, raus, raus.
Stell´ dir vor und mein Mann meinte so, ich glaube ich bin am Wochenende krank.
Ich fragte ihn, ob er denn total bescheuert wäre? Dann fahr´ ich eben alleine.
Er wollte einfach nicht so weit fahren. Wir fahren! Ich bin da mal der "Bestimmer".

Alles wird gut.

So in einer Stunde noch einen erwachsenen Schüler und anschließend Chorprobe.
Ich bin jetzt schon so k.o. . Kann zur Zeit nicht richtig Schlafen und bin immer müde.
Ich ahne Schreckliches. Scheiß Eisen.
Lieber Schokolade statt Eisen oder?

LG Betty


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.10.2014 um 21:05 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hallo Betty,

den Gartengnom hab ich gewählt, weil ich seit diesem Frühjahr ein doch für meine Verhältnisse relativ großes Beet zu „beackern“ habe. Und ich genieße es. Das tut mir so gut. Und es macht so viel Freude den „essbaren“ Pflanzen beim Wachsen zu zusehen. Und schmecken tun die erst! Hammermäßig! So muss Gemüse schmecken.

Hab erst heute wieder stundenlang drin rumgewerkelt – Wetter war ja bombig – und versucht es weitestgehend winterfest zu machen. Sprich alles was zum Überwintern rein muss ab in Pötte gepackt – ordentlich alles umgegraben, etc.

Es tut mir echt wahnsinnig leid, dass es dir derzeit so schlecht geht – von gut denke ich kann nicht die Rede sein, sonst möchte man nicht so „weg sein“, das man nix mehr mitbekommt. Dieses Gefühl, in den Winterschlaf fallen zu wollen – so ging es mir jedes Jahr. Hab das immer wieder gesagt, ich falle ob Ende September in den Winterschlaf und wache erst wieder Ende März Anfang April auf. Das hab ich diesmal gar nicht. Würde dir gerne was von meiner Kraft und Energie rüberschicken – hab echt genug.

Im Gegensatz zu dir habe ich im Laufe der Jahre gelernt die Ruhe und Einsamkeit zu genießen. Früher war „alleine sein“ für mich die schlimmste Bestrafung – heute ist es SEGEN! Wahnsinn wie man sich im Laufe der Jahre verändert.

Setz dich durch – wenn du der Meinung bist, es ist genau der Tapetenwechsel den du brauchst, dann fahr zur Not auch alleine. Obwohl ich ihn auch ein klein wenig verstehen kann – 700 km ist heftig.

Ich schicke dir mal ein paar „Wachhormone“ von mir rüber – ich scheine derzeit gar keinen Schlaf zu brauchen. (Mir reichen derzeit 3-4 Stunden, dann bin ich wieder topfit und hellwach).

Eisenmangel ist echt Mist – würde ich mir am besten Kapseln in der Apotheke holen, wenn es wirklich zu extrem ist. Verstehen kann ich das Ganze aber irgendwie nicht so ganz – eigentlich müsste es dir nach dem Fasten doch viel besser gehen?

Ich wünsche dir trotzdem viel Kraft und eine geruhsame Nacht – mit viel gesundem erholsamen Schlaf.



--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.10.2014 um 21:23 Uhr
... hat Betty 44 geschrieben:
Betty 44
Betty 44
... ist OFFLINE

Beiträge: 163

Hallo Gartengnom,

ich bin erledigt. Wir haben alle die Krätze. Was kommt noch alles. Echt große, große Sch....
Mein jüngerer Sohn hat seit letzten Winter einen Hautausschlag. Cortisonbehandlung hat er trotz meines abratens bevorzugt. Dann wieder Ausschlag. Behandlung gegen Milben.
Kurze Zeit später wieder Ausschlag. Dann ist er zu einem Homöopathen gegangen.
Der hat ihm Mittelchen für 2 Monaten verschrieben. Die er auch brav genommen hat.
Nicht geholfen. Seit einem Monat hat mein Mann auch den selben Ausschlag.
Behandlung mit einer Antikrätze Salbe ich gleich mit. So nun nach 3Wochen haben wir alle diesen verdammten Ausschlag. Ich kann nicht mehr. Bin nur noch am Waschen, Putzen etc.
Ich flipp voll aus.

Mein Mann ist jetzt wirklich krank geworden. Ich hoffe es klappt noch mit der ersehnten Fahrt. Bis morgen Mittag muss ich sowieso noch waschen, waschen, waschen.
Alle haben die Krätzetherapie gemacht.
Ich weigere mich dieses Gift auf die Haut zu schmieren. Ich probiere es mit Teebaumöl.
Mein Kleiner ist zwar total wütend, weil ich sie jetzt alle wieder anstecken kann.
Selbst seine Freundin hat diese Dinger abbekommen.

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. Bei mir kribbelt es auch schon überall.
Das ist einfach nur Krätzekacke.

Ich weiß jetzt schon, das ich Montag krank bin.
Schreib doch bitte, bitte etwas nettes zurück. Danke

Ich genieße deine witzigen Beiträge. Auch wenn meine nicht so toll rüber kommen.

Grüße Betty


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.10.2014 um 00:47 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hallo meine arme gelittene Bettymaus,

meine Güte, was ein Mist, du hast derzeit aber echt das volle Programm gebucht. Das tut mir so unendlich leid – das hast du nicht verdient.

Ich hatte mal einen Bekannten, der hat sich auch mit dieser widerlichen „Krätzesinski“ rumärgern müssen. Ich weiß gar nicht mehr was er da damals dagegen gemacht hat, und wie lange es gedauert hat bis die wieder weg war. Ich hoffe für dich und deine Family, dass ihr es schnell quitt werdet. Wie sage ich immer so schön:
Jück is‘ schlimmer als Ping! (übersetzt: Juckreiz ist schlimmer als Schmerz).

Ich hoffe auch für dich, dass die ersehnte Fahrt noch stattfinden kann, aber ich muss da jetzt dumm fragen: Könnt ihr den Besuch dann nicht auch anstecken und von daher ist es unmöglich zu fahren?

Natürlich werde ich mir Mühe geben, was Nettes zu schreiben, und es so witzig wie möglich zu gestalten. Und ich würde mir so sehr wünschen ich könnte irgendwas Hilfreiches tun, dir deinen Juckreiz und die ganze Quälerei der letzten Tage irgendwie erleichtern.

Also mein Tag war so witzig, das ich erstmal so heftig Kreislauf hatte und den Tag mit einem dicken Teelöffel Honig beginnen musste, damit ich überhaupt aus den Augen gucken konnte.
War total müde und erschöpft, ständig Schwindel und konnte nicht mehr klar denken oder vernünftig Stricken, und hab mir gedacht, okay, gehste es mal ruhig an und hab mich dann den halben Vormittag auf die „Miss Sofi“ gefläzt, in der Hoffnung es möge mir danach doch besser gehen.
Ging es dann auch - ein Stündchen oder zwei , bis ich dann wieder gemerkt habe, ohne Zucker geht heute gar nix.
Also schön 750 ml heiße Schokolade gemacht (Kakaopulver mit ganz viel Wasser und ein wenig Mandelmilch).
Danach ging es dann wieder - für eine kurze Zeit.

Hatte ja das Auto und musste die Kleine als auch Männe holen, zwischendurch noch bei der Tante Doc Rezept abholen, also musste ich ja gucken nicht umzukippen!
Männe hat ja schon die letzten Tage immer wieder gemoppert, wie scheiße ich doch aussehen und er sich langsam Sorgen macht, dass ich mir mehr schade als nutze.
Ich denke er hatte Recht. (und ich gebe ihm oder anderen doch so ungern Recht - will selber immer lieber im Recht sein)
Gestern hat er, charmant wie er ist, festgestellt:
Du siehst im Gesicht aus wie eine Schlange! Langsam siehst du ungesund, zu dünn und nicht mehr gut aus! Na schönen Dank auch

Im Spiegel ist mir das gar nicht so aufgefallen, aber als meine Tochter dann heute mal ein Bild von mir gemacht hat und ich es mir angesehen habe – naja, ganz unrecht hat er nicht – ich habe schon besser ausgesehen!

Ich bin aber auch mehr oder weniger an der Grenze angekommen, welche ich mir als Limit zum Abbruch gesetzt hatte, sollte ich sie erreichen. Ich weiß, dann sinkt mein Kreislauf immer in den Keller und ich fühle mich nicht mehr gut. Ein gewisses Gewicht scheine ich halt zu benötigen, damit ich reibungslos funktioniere.

Ergo est – ab morgen ist Aufbau angesagt. Und soll ich dir was sagen: Ich freu mich wie blöde auf den Apfel zum Frühstück! Endlich wieder was beißen, kauen, zermalmen! *freujubelrumhüpf*

Ich bin nichts desto trotz sehr stolz auf mich und denke, dass ich viel erreicht habe.
Bis auf den „Einbruch“ der heute kam, und ich hatte ja schon irgendwie drauf gewartet – wusste also das er kommen würde – ging und geht es mir gesundheitlich doch so gut – es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Hab mich halt denke ich nur ein wenig überschätzt.

Aber du siehst – auch ich bin nicht so stark, wie alle immer gedacht haben! Und dann muss man auch vernünftig genug sein um zu erkennen – jetzt ist Schluss!

Es tut mir leid, dass ich mich erst so spät melde, aber wir waren noch einkaufen, hatten sehr interessante Gespräche mit der Kurzen, Telefonat mit meiner Mama, und und und…..

Ich musste noch so einiges abklären, da wir die Kurze morgen zu meiner Mama bringen, damit wir uns keine Gedanken und Sorgen um sie machen müssen, da wir für dieses WE eine schöne lange große Wandertour mit meinem Bruder und seiner Frau an der Mosel geplant haben. Von daher werde ich mich zwar morgen Abend bestimmt nochmal melden – Samstag werde ich dann aber bestimmt nicht dazu kommen, weil es garantiert spät werden wird.

Ich sende dir von hier aus ganz viele liebe Grüße, gute Besserung und viel Kraft und Energie, die kommenden Tage mit viel Geduld zu überstehen. Möge es dir und deinen Lieben ganz schnell wieder besser gehen.

Freue mich auf jeden Fall immer von dir zu hören – und Beiträge müssen nicht immer „toll“ sein – das Leben ist nun mal leider selten immer „toll“. Lass alles raus hier bei mir – ich kann das gut ab, hab kein Problem damit. Irgendwo muss man es ja loswerden dürfen damit es einem ein Stück besser geht – geteiltes Leid ist halbes Leid. Du hast meinem Gejammer mit der Kurzen ja auch ein riesiges offenes Ohr geschenkt – so funktionieren „Freundschaften“ nun mal, sollte meiner Meinung nach zumindest so sein. (auch wenn es nur über das Internet ist)

Bis morgen – halt die Ohren steif und den Kopf hoch! In Gedanken bin ich bei dir!



--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.10.2014 um 02:34 Uhr
... hat Betty 44 geschrieben:
Betty 44
Betty 44
... ist OFFLINE

Beiträge: 163

Hallo Gartengnom,

Bravo, Bravo, Bravo, du hast es geschafft. Einen herzlichen Glückwunsch.
Ich hab´ gelesen, dass das Wochenende bei dir auch so schön gewesen ist.
Wir haben es auch vorgezogen, wie du schon intuitiv den selben Gedanken hattest,
nicht zu meinem Schwager mit seinen zwei kleinen Mädels zu fahren, um niemanden diese miesen Tierchen zu übertragen.
Wir sind dann noch Freitag Nachmittag, als ein Großteil der Wäsche schon gewaschen war, in ein näher gelegenes Weinanbaugebiet gefahren. War ein wunderschönes Wochenende.
Wir haben die Fahrräder mitgenommen und dort eine kleine Tour gemacht.
Herrlich bei solch einem Wetter.
Im Nachbardorf wurde eine Musik-Kneipen Meile angeboten, die wir natürlich mitmachen mussten. Von Jazz über Blues und vieles mehr. War ein netter, unterhaltsamer Abend.

Seit wir heute Nachmittag wieder zu Hause sind, läuft schon wieder ununterbrochen die Waschmaschine. Ich glaube und hoffe, dass wir das Problem bald wieder in den Griff bekommen.

Hans-Horst Skupy schreibt:

"Es ist eine teure Speise, sein Leid in sich hineinzufressen."

Wie wahr. Was ich dich noch fragen wollte, kennst du noch gute Foren?
Ich hab´ mich vor Kurzem ins Schnatterstübchen, oder so ähnlich, eingeloggt. Komm aber absolut nicht klar damit. Ich finde dieses Fasten-Forum so, so spitzenmäßigtoll aufgemacht.
Schade, das es nicht andere so gut strukturierte Foren gibt. oder doch????

Viele liebe Grüße
Betty



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.10.2014 um 19:42 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hallo Betty,

freut mich, dass euer Wochenende so gut und schön verlaufen ist! Das ist doch Balsam für die Seele, oder?
Hört sich richtig klasse an – ich liebe alten Jazz und Blues, stehe total auf Billie Holiday, Lester Young, Ella Fitzgerald, Louis Armstrong und vielen mehr. Bin da über ein Ballerspiel auf den Geschmack gekommen, witzig, oder?

Mein Wochenende war, wie du ja bereits gelesen hast, echt der absolute Oberhammer. Es hätte nicht besser und motivierender laufen können – scheine also alles richtig gemacht zu haben. Ich hätte die alle – bis auf meinen Bruder, der Sauhund ist verdammt zäh (ist ja auch ein Genpool) in Grund und Boden laufen können!

Eure Entscheidung nicht zu fahren war denke ich genau die richtige – hätte keinen Sinn gemacht die nächste Familie mit der „Seuche“ anzustecken. Die werden wohl wahrscheinlich nicht von heute auf morgen vom Erdboden verschluckt sein, und ihr könnt, wenn ihr genesen seid, ganz entspann dorthin fahren.

Ja, die liebe Wäsche – auf mich wartet auch ein Riesenberg. Bin ja am Wochenende zu nix gekommen – und auch heute war ich den ganzen Tag unterwegs, die Kleine bei Oma abholen, zur Freundin hinbringen, mit meiner Mama einkaufen, etc. Also ist wohl morgen den ganzen Tag Waschtag angesagt. Beschweren will ich mich aber nicht, wir haben ja heut zu Tage nun mal alle eine Waschmaschine, die armen Frauen früher – mit Waschkessel, Persilknüppel und Waschreibe, die hätten jammern dürfen!

Man kann dem lieben Herrn Skupy nur zustimmen – manchmal kann das Leid sehr schwer verdaulich sein.

Andere Foren – nicht so wirklich – bin derzeit auch nur hier – hatte von Foren lange Zeit die Schnauze voll. Zum Lesen und Stöbern ist die Seite von Buchingers Enkel Mäuse-Klick ganz informativ, aber Tonias Seite – ohne zu schleimen – ist fast nicht zu toppen. Habe aber auch ehrlich gesagt nicht mehr weitergesucht, fühle mich hier halt wohl.

So, genug für heute – bin seit heute früh kurz vor 6 auf den Beinen und will gleich nur noch in Ruhe faulenzen! Wir lesen uns die Tage.

Ich wünsch dir einen guten Start in die Woche, und vor allem, dass eure Tortur mit den lästigen kleinen „Untermietern“ schnell vorüber ist.



--
LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Dies und Das Plapper-Ecke
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum