Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: November, November...

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 )

am 17.11.2014 um 07:50 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

Hey Sally,

gut beim Seminar gelandet?
Dank für deine bestätigenden Worte, ich bin wirklich froh nicht so abgebrochen zu haben. Aufbauen ist was Schönes, wenn man den Termin bestimmt und selbst gewählt hat was man isst. Das soll auch bei mir erst einmal eine Frucht sein (bzw. ne halbe).

Mmmhhhh- Kräuterbutter und Kartoffeln. Hast du dir von deiner Butter was für die Seminarkantine eingepackt? Kartoffeln wirds ja geben.

Ich werde in der nächsten Woche mit dem selbstgebackenen Knäckebrot im Gepäck reisen. Leinsamen mag ich nicht, die werden durch Chia ersetzt und ich werde das Brot dick mit Sonnenblumenkernen bestreuen- darauf habe ich jetzt bereits Appetit.

Heute ist mein Tag 14

Die Sonne scheint, ich gehe gleich raus und erledige ein paar Sachen und mittags beginnt dann meine Abhyanga- ich freu mich! Den Nachmittag verbringe ich mit anschließendem Schwitzbad/ Sauna.

Euch allen einen wunderschönen Start in die nächste Novemberwoche!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.11.2014 um 22:09 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

Oje- ganz hin und her bin ich. Aber irgendwie schön, nicht doof unentschlossen. Es ist eher so, dass ich verschiedene Möglichkeiten habe und mich gar nicht entscheiden muss, lass mich erst mal treiben...

Die Abhyanga hat mehr mit mir gemacht, als geglaubt. Erwartet hatte ich was Schönes, Entspannendes. Irgendwie glaube ich kaum wie weich ich jetzt bin, innen wie außen, alle Muskeln, jede Faser meines Körpers und meines Nervenkostüms.

Hab jetzt kein Ziel mehr, könnte aufhören zu fasten. Nur was dann? Irgendwie ist der Zustand auch zu schön, um ihn abrupt zu beenden.
Genieße ich also das reine, leichte Gefühl noch etwas.
Trotzdem freue ich mich auch auf feste Nahrung und gemeinsame Mahlzeiten.

Ach, ich lass es ganz entspannt laufen. Morgen, übermorgen, überübermorgen...
Fastenbrühe hab ich noch für drei Tage. Neue werde ich nicht mehr kochen. Ich nehme an, am Ende dieser Woche hole ich das eingefrorene Nachfastengemüse aus dem Kühlschrank und beginne den Aufbau. Ein wenig wehmütig ist mir- wie jedes mal beim Abschied vom Fasten. Aber es geht ja schön weiter- mit einer Reise, viel Bewegung am Meer und gesunder Ernährung.
Und im nächsten Frühling wird wieder gefastet.

Wie geht es euch Fastenden und Aufbauenden?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 18.11.2014 um 18:22 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

Tag 15 und es reicht, ist genug.

Am Morgen und Vormittag ging es mir blendend.
Aber im Verlauf des Tages nahm alles ab- Wohlbefinden, Stimmung, Motivation...

So möchte ich meine weitere Zeit nicht verbringen, habe Kreislauf, friere wie sonstwas und fühle mich alles andere als wohl.
Außerdem denke ich wenn ich unterwegs bin permanent daran, das Fasten jetzt sofort, auf der Stelle zu beenden- egal womit.

Die letzte Fastenbrühe taut gerade auf- da wird morgen bereits das gefrorene Gemüse drin landen. Endlich wieder nicht nur Mineralien, sondern auch Balaststoffe und was zu beißen- selbst wenn es ein Stück Gemüse in der Suppe ist.

Köstlich wird es werden.
Einkaufen war ich heute Vormittag bereits und schon da- in bester Stimmung- erstaunt, dass es Harzer Käse sein sollte. Ein Rotkohl, ein Weißkohl, eine Ananas, Granatäpfel liegen hier, die Kohlköpfe bereits seit gestern. Äpfel, Apfelsinen, Kartoffeln, Mohrrüben und diverse Hülsenfrüchte habe ich sowieso hier.
Wal-, Hasel-, Paranüsse- ich kaufe ein wie sonst- das heißt für mich Übergang in den Alltag des Essens. Jippieh!!
Außerdem bedeutet das die Vorbereitung einer besinnlichen, gemütlichen Adventszeit natürlich, die steht ja auch vor der Tür.

Ab morgen kann ich also Dinge kochen und backen, von denen ich bereits beim Zubereiten naschen darf (mein Verdauungstrakt gehört zu den eher unempfindlichen und ich koche ja erstmal Rotkohl für Sonnabend, der schmeckt aufgewärmt noch besser und backe Knäckebrot) und am Wochenende gibts dann wieder gemeinsame Mahlzeiten bei denen ich nicht mit Tee und Brühe daneben hocke.
Ja ich hab für dieses Jahr genug gefastet, das merke ich deutlich. Mein Körper hat nichts mehr, was er her geben möchte.

Was schön ist, ist wieder diese unbändige Lust auf frische Sachen und gesundes, selbstgekochtes Essen. Die Sünden hat mein Körper verziehen, glaube ich...

Wenn das jetzt gerade also nicht nur ein weiteres, etwas größeres Tief (ähnlich der Tiefs in den ersten Tagen) ist, beginne ich morgen wieder zu essen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 19.11.2014 um 20:24 Uhr
... hat sommerkind76 geschrieben:
sommerkind76
sommerkind76
... ist OFFLINE

Beiträge: 15

Hallo,

so fast 1,5h nach Fastenende. Leider bin ich in meine alten Routinen wieder gerutscht und esse sehr sehr viel süßes !

Versuche jetzt das Intervall-Fasten 16h Pause 8h essen - das klappt auch gut - nur das ich in den 8h momentan leider sehr viele Süßigkeiten esse.

Vielleicht versuche ich die Variante mit den 500kcal jeden 2. Tag mal ..... Also 16h nix essen und dann 500kcal in 8h - dann wieder 16h nix essen und dann etwas mehr schlemmen und so weiter.

Wie läuft es bei den anderen Fastenbrechern so.

Liebe Grüße und einen schönen Abend !


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.11.2014 um 08:18 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

Hey Sommerkind,

die Intervalle 8/16 könnten auch was für mich sein, weil ich morgens sowieso nicht so oft esse. Gegen 11.00 kommt der Hunger dann aber gewaltig...
Schwierig wird es für mich dann aber, wenn gemeinsames Frühstücken mit anderen ansteht- machst du auch Ausnahmen oder ziehst du das die gesamte Woche durch?
Ich kann dich trösten, mit meinem langsamen und sorgfältigen Aufbau ist es nichts geworden, auch Dank Süßem. Hab gestern Mittag mit einer halben Ananas das Fasten gebrochen, gleich noch zwei Clementinen und ein paar frisch geknackte Nüsse hinterhergeschoben und war glücklich. Endlich wieder was zu beißen und zu schmecken, endlich wieder was im Magen.
Mein Magen ist große Portionen gewöhnt, war alles ok. Drei Stunden später- ich war unterwegs- hätte ich bereits an jedem Bäcker und jeder Imbissbude stoppen können. Bin gerade noch rechtzeitig nach Hause gekommen, um mir die glücklicherweise bereit stehende Gemüsesuppe warm zu machen- ein Genuss...
Weiter zum nächsten Termin- dort gab es selbst gebackenen Kuchen und für mich kein Halten mehr. Kuchen und Schokolade, auf dem Rückweg ein Stopp bei meinem Bäcker, um mir noch ein Stück meines heißgeliebten Lieblingskuchens zu holen und Brötchen zum Abendbrot. Auch die hab ich noch gegessen- mit Käse.
Abends hatte ich einen Gewissenskater: Man man man, alles umsonst...
Heute Nacht habe ich tief und gut geschlafen und mir geht es auch jetzt erstaunlich gut. Denke endlich nicht mehr permanent darüber nach, was ich alles essen könnte und worauf ich Appetit habe, sondern kann mich anderen Dingen widmen.
Mein Körper nimmt mir sowieso nichts übel.

Mein Fazit ist: 14 Tage fasten sind für mich genug. Ich war am 15. und 16. Tag irgendwie schon "überfastet", ich weiß nicht, wie ich das anders beschreiben soll. Gestern Vormittag hatte ich schon so großen Hunger, dass mein Magen laut knurrte- vorher hat er die gesamte Fastenzeit geschlafen. Es war wirklich Zeit fürs Fastenbrechen, das hätte ich Dienstag vielleicht noch eleganter hin bekommen.

Egal- es ist wie es ist.
Beschreib mal bitte, wie du deine Intervalle gestaltest und in welchen Abständen du das machst! 500 kcal wären so gar nichts für mich- siehe oben...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.11.2014 um 20:02 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

So, nun sehe ich auch die Erfolge des Fastens:
Meine Haut gefällt mir ja im Laufe des Fastens immer weniger, jetzt während des Aufbaus aber ist sie glatt, weich, rosig, sauber- schön. Ich ernähre mich nun auch gesund mit viel Obst und Gemüse sowie Nüssen.
Morgen backe ich das Knäckebrot- oder übermorgen früh zusammen mit den Frühstücksbrötchen...
Das Frieren ist weg, ich hab Energie und fühl mich gewappnet für große Taten. Erst einmal aber für ein schönes Wochenende und anschließend einen erholsamen Urlaub.
Wie geht es euch?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.11.2014 um 09:39 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

So, das Knäckebrot wurde gestern bereits (sehr abgewandelt und mit Sauerteig) gebacken, probiert und für sehr gut befunden- jetzt kommen gleich die Dinkel- Buttermilch- Brötchen in den Ofen.
Was ich beibehalte ist das Pressen frischer Säfte und nach der Reise werde ich auch wieder anfangen Sprossen zu ziehen- so ist das Vitamin immer greifbar.

Gut getan hat mir die Zeit allemal, ich bin frisch und ausgeruht sowie voller Energie.
Was den Unterschied zum Fasten im Frühling macht, ist bei mir das Gefühl während der Fastenzeit. Im Frühling entwickle ich immer ein regelrecht euphorisches Gefühl, was dann wohl aber auch durch das Fasten verstärkte Frühlingsgefühle sind.
Nächstes Mal versuche ich auch mit dem Herbstfasten wieder eher zu starten- der Oktober ist erfahrungsgemäß gut geeignet. Ich freue mich auf das nächste Mal!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.11.2014 um 17:10 Uhr
... hat KeepCalmAndCarryOn geschrieben:
KeepCalmAndCarryOn
KeepCalmAndCarryOn
... ist OFFLINE

Beiträge: 80

Hallo,

sorry dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber vom Seminar aus ist es schwierig. Das Essen hier ist erwartungsgemäß eine Katastrophe. Daher habe ich jeden Tag mein eigenes Zeug dabei und lasse mir von der Küche meistens nur ein paar Pellkartoffeln machen. Leider hab ich trotz wirklich gesunden Essens gewichtsmäßig wieder ziemlich viel der verlorenenen Pfunde wieder zurückbekommen..... Wie beim letzten Fasten habe ich einfach Lust aufs Essen, und da schlagen eben auch drei Vollkornbrote mit Kräuterbutter und Avocado zu Buche....
Insofern bin ich etwas frustriert momentan....
Euch allen liebe Grüße!
Sally


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 18.11.2015 um 21:00 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1510

Zitat:


KeepCalmAndCarryOn schrieb:

Hallo,

sorry dass ich mich so lange nicht gemeldet habe, aber vom Seminar aus ist es schwierig. Das Essen hier ist erwartungsgemäß eine Katastrophe. Daher habe ich jeden Tag mein eigenes Zeug dabei und lasse mir von der Küche meistens nur ein paar Pellkartoffeln machen. Leider hab ich trotz wirklich gesunden Essens gewichtsmäßig wieder ziemlich viel der verlorenenen Pfunde wieder zurückbekommen..... Wie beim letzten Fasten habe ich einfach Lust aufs Essen, und da schlagen eben auch drei Vollkornbrote mit Kräuterbutter und Avocado zu Buche....
Insofern bin ich etwas frustriert momentan....
Euch allen liebe Grüße!
Sally



Hey Sally,

ich hab mich erstmal lange nicht gemeldet : )

Hab Deine Antwort irgendwann Anfang dieses Jahres gelesen, glaube ich und wollte den Thread dann nicht mehr nach oben holen. Es passte irgendwie nicht mehr und mein Trost wäre auch viel zu spät gekommen...
Sorry also auch von mir : )

Gerade bist Du wieder beim Fasten - schon den 18. Tag! - und hast mich gefragt, was ich heute gegessen habe.
Da ich die Mitfasterinnen in dem Thread (hey Bibi und Rotte : ) während des Fastens nicht mit einer Unterhaltung übers Essen nerven möchte, fiel der hier mir ein.

Ab Sonnabend willst Du ja aufbauen.

Ich esse meistens direkt nach dem Fasten wieder wie vorher.
Heute - hab ja auch nur sehr kurz gefastet- selbst gebackenes, sehr gehaltvolles Vollkornbrot (mit Buttermilch, Wal- und Haselnüssen und Chiasamen). Darauf Avocadocreme, die hatte ich in kleinen Portionen eingefroren und kann sie nun nach und nach auftauen- funktioniert prima!

Außerdem gab es verschiedene frisch gepresste Säfte, vorrangig aus Gemüse. Da ich aber nicht mehr faste, durften auch Ananas, Apfelsine und Grapefruit mit rein. Während des Fastens halte ich mich ja an Rote Bete, Mohrrübe, Artischocke und sowas, deshalb habe ich danach dann immer großen Appetit auf Obst.

Gegessen habe ich außerdem ein sehr leckeres Gericht aus Butternut- Kürbis, Maroni und schwarzen Oliven.

Meist esse ich alles, worauf ich Appetit habe. Und mein Magen macht auch alles mit.

Wobei- heute hatte ich nach einem Saunamarathon einen unglaublichen Jieper auf was Süßes.
Dem hab ich aber nicht nachgegeben, sondern überlegt, vielleicht morgen Nachmittag ein Stück Kuchen zum Kaffee zu essen- in Gesellschaft.
Eventuell ist der Appetit morgen aber auch schon wieder weg. Das wäre schön, weil ich gar nicht so oft Zucker essen möchte. Wenn mir dann aber noch danach ist, genieße ich es.

Du siehst, ich baue nicht klassisch und vernünftig auf, tauge also nicht
zum Vorbild : )


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum