Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: 2. Langzeitfasten 2016

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )

am 11.09.2016 um 09:55 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Morgen

Fastentag 49 von 42/49 – oder aber: „Es ist vollbracht, Time to say goodbye!


Ein letztes Mal stehen die Tassen und Gläser bereit, nur flüssiges Gedönse.

Auch an diesem Tag keine Änderung in Sicht. Kurz und erholsam geschlafen, ausgeruht, fröhlich und voller Energie, Schmerzen gen Nullpunkt.
Verdauung hervorragend, aber war nach der Zwiebelbrühe ja auch nicht anders zu erwarten.
Kurzum, ich bin mehr als nur sehr zufrieden.
Weiß gar nicht was ich sonst noch schreiben soll.


Buchstabe „Z“ zum Abschluss

Zufriedenheit – stellt sich mit andauernder Fastenzeit von ganz alleine ein, ohnehin ein lebensnotwendiger Begleiter im Alltag

Zufall – Zufälle gibt es zwar, aber, man sollte dem nicht allzu viel überlassen

Zustand – verbessert sich bei mir um ein Vielfaches beim Heilfasten, immer ausbaufähig

Zeit – vergeht letztendlich wie im Flug, wenn es einem gut geht, man eine tolle Zeit hat

Zwiebeln – hihihi, nach der Aktion gestern fällt mir das natürlich direkt zum „Z“ ein, und außerdem ist sie ja sehr gesund

Zwiespalt – den man hat, wenn es so super läuft – aufhören oder weitermachen?

Zauberei – nein, das ist Heilfasten nun nicht, aber es kommt mir teilweise so vor


@Djamba:

Glückwunsch – es ist geschafft!

Genieß den letzten Tag „ohne“.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Bis heute Abend vielleicht – ich wünsche einen schönen Sonntag.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.09.2016 um 11:54 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de

Hallo ihr lieben Langzeitfaster,

ich habe mal eine Frage an euch, und zwar, nehmt ihr irgendwelche Nährstoffe oder Nahrungsergänzungen während des Fastens? Oder was nehmt ihr außer Gemüsebrühe, Wasser und Tee noch so ein?
Ich bin jetzt heute bei Tag 7 und meine Rückenprobleme sind bishere noch nicht richtig besser. Ab wann seid ihr denn so schmerzfrei?
Ich danke euch schon mal für eure Antwort.

--
Liebe Grüße

Uschi

Fasten führt zu einer tiefen Verbundenheit mit sich selbst, mit den anderen Menschen und mit der Natur, deren Luft wir atmen, deren Wasser wir trinken, die uns ernährt, von der wir also leben.
P. Niklaus Brantschen (christlicher Pater und Zen Meister)

Fasten macht zufrieden und glücklich.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 11.09.2016 um 12:03 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de

Zitat:


uschi5000 schrieb:

Hallo ihr lieben Langzeitfaster,

ich habe mal eine Frage an euch, und zwar, nehmt ihr irgendwelche Nährstoffe oder Nahrungsergänzungen während des Fastens? Oder was nehmt ihr außer Gemüsebrühe, Wasser und Tee noch so ein?
Ich bin jetzt heute bei Tag 7 und meine Rückenprobleme sind bishere noch nicht richtig besser. Ab wann seid ihr denn so schmerzfrei?
Ich danke euch schon mal für eure Antwort.

--
Liebe Grüße

Uschi

Fasten führt zu einer tiefen Verbundenheit mit sich selbst, mit den anderen Menschen und mit der Natur, deren Luft wir atmen, deren Wasser wir trinken, die uns ernährt, von der wir also leben.
P. Niklaus Brantschen (christlicher Pater und Zen Meister)

Fasten macht zufrieden und glücklich.



Ganz kurz

ab 5. Tag meine !!!! ich kleine Erleichterungen zu fühlen - und dann zieht es sich - nicht umsonst habe ich mich zum Langzeitheilfasten entschlossen ( quasi müssen ) Jetzt bin ich gesund . Ab 4. Woche nehme ich Two -Per Day und Mineraltabelettn und Magnesium . Vorher lass ich den Körper aus Reserven leben - und entgiften ?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 11.09.2016 um 21:16 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Abend

Auch heute wieder – ein wunderbarer Tag. Und warum hätte es auch anders sein sollen?

Hoffentlich entspringt einem guten Ende ein grandioser Start.

Diese Fastenzeit war echt was besonderes, ich würde sogar, bislang die Beste? (Winter/Frühjahr 2015 war auch klasse, aber anders)

Ich fühle mich frisch, rein, entschlackt/entgiftet, sauwohl und alle positiven Wörter die einem einfallen.

Ob die nächste Fastenzeit das zu toppen vermag????

@Djamba:

Eines vorne weg! – natürlich bleibe ich hier, lese mit, schreibe mit.
Nur über das Essen berichte ich nicht an dieser Stelle, finde das gehört nicht hier rein, macht es den anderen Fastern nur unnötig schwer.
Dazu habe ich ja meinen „Der Aufbau eines Gartengnoms“, Beitrag.
Wenn Du magst, dann kannst Du ja auch einen eigenständigen eröffnen, dann hast du immer ein gutes Nachschlagewerk.
Und da wirst Du dann selbstverständlich auch von meinem ersten Essenstag lesen, bzw. wird es bei Dir dann wohl schon Dienstag ganz früh sein, in der Nacht, weil ich meist abends poste, wenn der Tag gelaufen ist, sonst muss ich Hobbit ja im Minutentakt posten.

Deine Brötchen sahen klasse aus, wenn Du sie mal vertilgt hast dann lass mich/uns wissen wie sie waren. Wenn sie gut waren, dann schreien wir bestimmt nach dem Rezept.

Wie schon heute Mittag erwähnt – mach Dir wegen dem „Abschlecker“ keinen Kopf, es wird den Erfolg der Kur garantiert nicht beeinflussen.
Das wäre wirklich 10-fach päpstlicher als der Papst.
Und das der Knubbel am Hals deutlich kleiner geworden ist zeigt doch, Du bist auf dem richtigen Weg!
Lass Dir nicht blöde kommen vom Arzt, so gut wie es Dir in der Zeit erging, da kann doch gar kein schlechtes Ergebnis bei rumkommen, außerdem weißt Du für Dich, es hat gut getan. Ärzte wissen leider auch nicht alles.

Dein Wasser wird bestimmt morgen herrlich die Kehle runterfließen. Lass es Dir schmecken.

Auch ich gestehe, so langsam will ich ebenfalls wieder essen, freue mich riesig drauf. Bin ganz ehrlich, würde sogar jetzt gerne essen.
Wenn man alles vor der Nase hat, dann fällt es umso schwerer.

Klar waren wir auch heute wieder auf Zwiebeljagd. Sind bestimmt wieder so um die 10 kg geworden, schöne riesige Teile, die kann man garantiert herrlich füllen, hab da schon so einige Ideen.
Kartoffeln werden noch geerntet, mal sehen was da so übrig bleibt, sind die Spätkartoffeln, die man länger lagern kann (zumindest für Männe und die Kurze).
Dafür findest Du hier kaum Mais, aber wiederum viel Weizen, Radieschen und Unmengen Zuckerrüben (auch davon habe ich mir eine gemopst). Für die ist das Rheinland ja bekannt, stinkt dann demnächst wieder wie Hulle, wenn die hier den Zuckerrübensirup, das Zuckerrübenkraut produzieren.

Trommelwirbel – nein, ich war heute nicht laufen.
Da wir wieder etliche km mit dem Rad absolviert haben, habe ich mir das geschenkt.
Männe hat mich gut an die Grenzen gebracht, da merkt man, dass er seit 7 Wochen täglich mit dem Rad zur Maloche fährt.
Meine Ausdauer ist bei weitem besser als seine, dafür ist seine Kraft sehr viel dominanter. Er hat mich bergauf locker abgezogen – ich gönne es ihm, von ganzem Herzen.
Du läufst auch bald wieder, die Kraft kommt schnell zurück. Dann kommt Dir das alles „easy“ vor.
Aber ich kann mir schon vorstellen wie sehr Du das vermisst.

Ich drück Dir feste die Daumen, dass die Wassereinlagerungen wieder verschwinden. Kann mir das nicht wirklich erklären, vor allem, weil ich gerade beim Fasten überhaupt keine Probleme damit habe. Daher wundert mich das auch so sehr bei Dir.
Bin echt gespannt wie sich das entwickelt, auch da darfst Du mich gerne auf dem Laufenden halten (man lernt ja schließlich nie aus).


@Schäfchen:

Ich hoffe Dein Tag war ereignisreich, wundervoll und von Fasteneuphorie geprägt.

Und sei Dir gewiss, wir bekloppten Weiber sind auch morgen wieder da, so schnell wirst Du uns nicht los, wir halten die Stange.

Die Zeit, die Du noch in etwa vor Dir hast, die habe ich diesmal als Aufbauzeit eingeplant. Es passt also hervorragend.
Und ostseekobold fängt am Freitag oder Samstag auch an. Planung glaube ich für 2 Wochen.
Somit wird es wohl nicht wirklich ruhig hier, gibt es immer irgendwo was zu lesen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

So meine Besten, ich bin raus für heute, schaue gleich meine heißgeliebten Krabbenfischer, danach die Ice Lake Rebels und werde dann hoffentlich sanft einschlummern um morgen die erste Mahlzeit, nach für mich selbst unfassbarer Zeit, wieder zu genießen.

Danke für eine wundervolle Zeit und Begleitung, es war wirklich eine Freude eine lange Zeit mit euch gemeinsam diesen Weg zu gehen.

Schlaft gut, träumt schön und morgen einen guten Start in die neue Woche.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.09.2016 um 10:56 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Morgen ihr Lieben

Kinostart, ab heute in Ihrem Theater – „Die Mahlzeiten eines Hobbits!“


Gut geschlafen, ausgeruht, frisch wie Morgentau, quietschfidel und gut gelaunt startet auch dieser Tag. Wie könnte es auch anders sein, wenn die Sonne so schön lacht.
Auch die Verdauung lässt mich nicht im Stich, schon vor den ersten morgendlichen Getränken 2-mal. So lob ich mir das.

Seltsam ist nur, ich habe noch so gar nicht realisiert, dass jetzt wieder Nahrungszufuhr an der Tagesordnung stehen wird, wie viel Zeit ich wieder dafür verschwenden werden „muss“ diese ja auch zuzubereiten, die Zeit hatte man ja beim Fasten so „on top“ im Sack.

Auch das Laufen will jetzt gut durchgeplant sein.
Beim Fasten war es ja so einfach, es war immer der hochgelobte Nüchternlauf. Jetzt muss ich sehen wie ich das hinbekomme. Das würde ja heißen, sehr früh laufen. Dazu kann ich mich aber selten aufraffen, ich gestehe es ja. Laufe lieber mittags oder abends.
Mal sehen, auch das wird sich irgendwie einpendeln, es gibt ja immer eine Lösung.
Nach dem Aufbau wird es dann wohl auch leichter, wenn ich nicht mehr ununterbrochen Hunger schieben werde (darum auch die ungewöhnliche Überschrift, Susanne lacht sich ja immer kaputt, weil mein Essverhalten dem der Hobbits gleicht)

Trotzdem freue ich mich, werde wohl nachher mehr als nur genießen.
Wenn ihr also wohliges Schnurren vernehmt, sorry, das bin ich.


Djamba:

(das mit dem Vorbild und dem Lob überles ich einfach mal, kann da nicht so gut mit umgehen)

Naaaa – wie hat das Wasser gemundet? Guter Jahrgang?
Wie haben die ersten Happen geschmeckt? Wie war das Gefühl wieder zu kauen?
Unglaublich, oder?

Da siehst Du mal, wie viel doch Kopfsache ist.
Du wusstest, heute darfst Du wieder, und schwups, schon war die Kraft (also nicht die Hannelore ) wieder da.
Ich freu mich so für Dein erreichtes Ziel, ehrlich.

Vielleicht probierst Du lieber mal den entwässernden Brennnesseltee wegzulassen. Je mehr Du wahrscheinlich versuchst das Wasser rauszuspülen, umso mehr lagert der Körper ein. Wenn er das für irgendwas benötigt, dann könnte das nämlich durchaus passieren.
Wenn es auch jetzt, mit Nahrungsbeginn nicht besser wird, wovon ich leider ausgehen (kann mir nicht vorstellen, dass es mit dem Fasten zusammenhängt), dann solltest Du vielleicht doch mal einen Arzt zu Rate ziehen. Denn Wassereinlagerungen hängen ja nun oftmals mit dem Lymphsystem zusammen (nicht nur, aber ein Großteil).
Ansonsten, Brennnessel geht vom Geschmack, mit ein bisschen Zitrone sogar ganz lecker.

Mein Männe war bis vor Kurzem auch nicht gerade der Aktivste, da bin ich ihm eher mit meiner Umtriebigkeit auf den Nerv gegangen. Ja, wir haben unsere Wandertouren gemacht, aber auch die waren dieses Jahr, leider, gut an beiden Händen abzuzählen.
Seitdem er aber das Rauchen an den Nagel gehängt hat, mit der „Fiets“ zur Arbeit fährt, nun ja, seitdem hat es auch ihn erwischt.
Gestern haben wir Pläne geschmiedet, gemeinsame Anmeldung „Muckibude“, im Partnertarif eh billiger, zwei Fliegen mit einer Klappe, der eine reißt und zieht den anderen mit.
Grandios, da muss ich ihn drauf festnageln!!!!!

Nächste Fastenzeit, geh es ruhig an, schau erstmal, dass Dein Körper zu Kräften kommt, wo für Dich die „Reise“ hingeht.
Auf dem Zahnfleisch vor sich hin krauchen ist nicht gut.
Schäfchen und mich findest Du totsicher wieder im Februar/März hier.

Hmm, bin mal gespannt, ob ich wie von Dir erwähnt, beim Laufen so „explosionsartig“ durchstarten werde. Denke mal nicht, meist bin ich beim Fasten zu mehr oder höherer Leistung fähig.
Aber es wird sich zeigen, ich werde Dich auf dem Laufenden halten.
Wo die Energie am Ende noch herkam, ich kann es Dir echt nicht sagen.


@Schäfchen:

Schönen Sonntag gehabt?
Ausfahrt?

Setze einfachmal wie immer voraus, es geht Dir blendend.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

So ihr Lieben, jetzt hab ich wieder 5 Dinge gleichzeitig gemacht, telefoniert, getippt, Spülmaschine, etc. darum ist der „Guten Morgen“ wieder etwas später.

Lass es euch gut ergehen, einen tollen Start in die neue Woche, und bis heute Abend.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.09.2016 um 12:42 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de

Guten Morgen Ihr Wiedereinsteiger / Glücklichen

Eine tolle Sache , das wieder -schmecken , wieder -kauen , wieder genießen .
Durchs Heilfasten habe ich ein ganz anderes Verhältnis zum Essen - zu Nahrungsmittel gefunden. Eine ganz große Änderung für mich war - konsequent - ohne Ausnahme zu essen , wenn ich Hunger habe - egal was Uhr sagt ; und genau so konsequent aufzuhören wenn ich satt bin !!! Nix mehr mit aufessen , Teller leer machen , schmeckt doch so gut , also Nachschlag - nix !
Wurde echt genial - immer satt - ( für mich als Diätenerprobter Moppel , der ewig kasteite , ewig ein ich sollte nicht, lebte ) eine Befreiung und ein Glück .
Und mein Körper dankt es mir mit Gesundheit , Genuss am Essen , angstfreiheit vorm Hunger haben. Ey Instinkt ist super , wenn man ihn wieder erlangt und dann lebt .
Natürlich 3 Schritte vor und einen wieder zurück - aber - ES WIRD .
Geholfen hat mir da natürlich meine Keto/ Lowcarb Ernährung , die ich nicht eine Sekunde aus den Augen verlor . Das machte eben mein EX Rheuma nötig .

Mein nächster Schritt wird / muß " der Schlaf " sein . Gibt ein harter Kampf . Schlafen ist langweilig ist ( wird gewesen sein ) meine Devise . Tagsüber aktiv und Nachts ewig am lesen , wursteln , alte Serien Glotzen usw. Also 4 bis 6 Stunden reichen doch wirklich .
Nun habe ich aber so viel gelesen , recherchiert - der Körper braucht den Schlaf ( 8 Stunden ) um zu regenerieren , Um HGH und Konsorten zu bilden , die den Körper in Schuss halten , Reparaturen ausführen und und und . Und diese bösen , bösen Hormone werden hauptsächlich im Schlaf gebildet . Und das braucht man alles , daß das Maschinchen reibungslos schnurrt .
Das wird eine harte Umstellung werden . Zum Glück kann ich immer und überall schlafen !
in dieser Heilfastenzeit habe ich eh Schlaferitis - während in den vorhergegangenen der nächtliche Schlaf immer kürzer wurde .- Nun ich werde berichten

Eine neue Erkenntnis : Mir wird auf Vitamintabletten schlecht
Habe jetzt in der 4. Woche mit Two-Per-Day angefangen ( meine Normalen ) Bäh , war mir kodderig - muß mir was überlegen !

Ja gestern waren wir wieder auf Tour - das schöne Wetter wird zur Gewohnheit
Wir waren in der Pfalz , am Deutschen Weintor . Da sind wir gepflegt eingekehrt und haben lustigerweise Bekannte getroffen . Die Welt ist ein Dorf - und gleiche Zeit ,gleicher Ort - die aus einer anderen Stadt . Wieder mal unglaublich .
Der Gemahl hat einen Pfälzer Saumagen mit allen Schikanen verspeist -
ja ,ja - der Sprudel war lecker -
aber natürlich morgens Nüchternlauf 12 km und hinterher Eiweißshake
( macht keine Arbeit ) .
Übrigens - Männe und großes Auto wahren umsonst - ich hab mir die ganzen Blumen und noch Blumenerde liefern lassen ! Eingegraben sehen sie dann gar nicht soo viel aus - aber schön herbstlich - da ich auf Farben und Formen sehr achte , bin ich schwer zufrieden .
Heute schon wieder ein Tag ohne Fehl und Tadel - ICH Muß INS STUDIO - sonst werde ich nach dem nächsten Training einen Muskeltiger haben , der seinesgleichen sucht ! Außerdem bekomme ich Schnappatmung vor Faulheit
Hahahahah -macht mein Schweinehund - seh Dir doch diesen herrlichen Spätsommertag an !
Ich glaube - er behält Oberhand

Übrigens kann ich mir bei Euch beiden vorstellen , daß wenn der Körper wieder die Verdauung anwerfen muß - sich umstellen auf Essenverwertung , daß gerade das Laufen vorsichtig gehandhabt werden muß - nicht immer ist der Körper so Multitasking fähig , wie Du Gnömchen
!
Nun ganz Kurz meine Marmelade - Grammzahlen evt. umändern

1000 Gramm Beerenmischung gefroren ( aufpassen , manche sind gezuckert )
1 Päckchen Wackelpudding rot ( auch auf solche ohne Zuckerzusatz achten )
Süßmittel , was auch immer
Gewürze - die ganze Palette - Vanille , Zimt , Zitronen / Orangenschale , Rumaroma , Bittermandelaroma -
Unnötig , macht aber schöne Farbe und haltbar - Vitamin C ,sprich Ascorbinsäure ,
gibts beim Drogeriemarkt bei den Vitaminen - wenn man sich bückt - ist ganz billig im Döschen

Beeren mit etwas Wasser im Topf aufkochen - nicht so brutal die Früchte verrühren
währenddessen abschmecken - süß - eher sommerlich ? eher Vanille Zimt ? einfach kosten
Wenn das Zeug aufgekocht und aufgetaut ist ! , vom Herd nehmen und 1 Päckchen ( in der gekauften Packung sind zwei ) klumpenfrei einrühren - FERTIG . in heiß ausgespülte Gläschen füllen -fertig . Falls Vitamin C - kurz vor abfüllen dazu - knapp 1 Teil.
Im Kühlschrank aufbewahren


Mein Befinden : unverschämt gut - Verdauung,Schlaf ,Laune -
Einzig die sommerlichen Grillgerüche - -an jeder Ecke , zu jedem Fenster rein
soviel Spucke im Mund brauche ich eigentlich nicht !
Tomatenbrühe brauche ich immer noch -nichts anderes ! Wenn ich dran denke , wie schnell mir Tee über wird

Nun - esst schön ! Versucht Eurem Instinkt zu folgen - nicht nur , ich sollte , ich müßte !
Das war mein Satz zum Montag

Schönen Tag

Euer Mohikaner


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.09.2016 um 14:26 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Halloooooooooooooo

„Die Hobbitin: Eine Unerwartete Reise – oder aber: Auf neuen Wegen unterwegs!“


Na das ist ja fein – ich komm vom Laufen wieder und das Schäfchen hat gepostet.
Na da freut sich des Gnomes Herz.

Also, meine derzeitige Situation: jetzt kann sie und will/braucht gar nicht.
Zumindest seit es hell ist nicht

Vorm Laufen essen, nee, das geht gar nicht. Nüchternlauf klappt bei mir wirklich viel besser, einzig der Magen findet das nicht lustig (aber immer noch besser als befüllt). Da bin ich also noch auf der Suche noch dem Optimum.

Der Volksmund sagt ja so schön – man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu.
Nun ja, ich habe dann heute auch wieder (leidlicher Art und Weise) meine Lektion gelernt. Hab ja oben geschrieben – neue Wege blabla…
Wollte also heute die neuen Wege, die Männe mir gezeigt, hat ausprobieren. Testlauf quasi.
Feldwege – super, besser zum Joggen als Asphalt, keine Frage. Derzeit super, keine Regen- oder Pferdebremsen oder sonstige stech- und beißwütige Tierchen in der Luft als im Wald, aber…..keine Bäume – kein Schatten.
In der prallen Mittagssonne natürlich super intelligent und klug durchdacht da dann lang zu laufen.
Das ist live und in Farbe, zusätzlich noch in 3D, wieder mal typisch ICH.
Halb Jogging halb Wogging hab ich mich trotzdem durch gute 10km gekämpft, es genossen, den herrlichen Zwiebelduft auf den Feldern, ein wenig Schatten hab ich trotzdem noch ergattern können, zumindest auf zwei kleinen Stücken. Am Ende der Strecke, so knapp einen bis 1,5 km vor, zu Hause – ein Brunnen.
Alles Weitere brauch ich glaube ich nicht erläutern.
Wäre das Becken größer gewesen, ich glaube ich hätte mich glatt reingelegt.
Geklappt hat der „Run“ trotz Mitternachtsmahl/Mitternachtsfastenbrechen recht gut- war ja trotzdem wieder so viel Zeit zwischen, dass es sozusagen ein Nüchternlauf war.

Zu Hause angekommen, erstmal die nassen Putteln aus, eiskalt abgewaschen, den Bikini angeworfen, Pareo zum Rock geschnürt – gleich ab in die Sonne.
Die muss man noch ausnutzen, wer weiß, wie es nächste Woche wird.

Erste „Mahlzeit“ heute (im Hellen) – Schoko-Eiweißshake, nach dem Laufen.
Reicht erstmal, werde es genau so machen, wie Du es beschreibst Schäfchen, nur dann, wenn ich meine, jetzt will/muss ich was essen.
Nicht weil Aufbau ist jetzt verfahren – ah, den Apfel muss ich noch, wo bringe ich die Gemüsesuppe unter, wann hau ich mir den Joghurt mit Leinsamen in den Schädel?
Das macht wirklich nur Druck, Zwang, sorgt für Unzufriedenheit, zwingt den Körper zu irgendwas, man reagiert nicht instinktiv.
Jetzt, wo ich einige Fastenkuren, und auch Aufbauzeiten, hinter mir habe, da trau ich mir das zu, vertrau meinem Körper. Die ersten Male hätte ich mir das nicht zugetraut, da war ein Plan ganz gut.


@Schäfchen:

Danke für das ausführliche Marmeladen-Rezept. Hat nur noch der Hinweis gefehlt, das Glas nach dem Befüllen auf den Kopf stellen, damit die Luft entweichen kann.
Musste echt herrlich und herzhaft lachen, genial.

Schlaf, ja, Strunz weißt immer wieder drauf hin! Und nicht nur er, aber wie beide sind ja nun mal strunzifiziert.
Das Problem bei uns Rentnerin ist – zu viel Ruhezeiten, man muss wirklich sehen wovon man müde wird, womit man sich müde macht.

Das mit den M-Vitaminen ist ja doof.
Vielleicht ist was „Flüssiges“ besser?
Ich habe bei mir gemerkt, wenn ich die Kapseln (die sich öffnen lassen) öffne, das alles dann so verkonsumiere, dann klappt das besser.
Tipp von Susanne, 1 TL Öl, das hilft das Ganze noch besser zu verdauen/verwerten/aufnehmen zu können.
Vielleicht braucht Dein Körper aber auch noch nichts? Möglicherweise will er Dir das damit sagen?
Hoffe Du forschst berichtest da weiter, bist ja so eine Wissbegierige (neugierig klingt immer so negativ).

Der Gemahl hat einen Pfälzer Saumagen mit allen Schikanen verspeist -
ja ,ja - der Sprudel war lecker

Jetzt hättest Du mich bis zu Dir lachen hören müssen, gut, dass ich nichts zu trinken im Mund hatte, das wäre glatt auf dem Monitor gelandet.

Zum Training – nichts MUSST Du, das weiß Du doch, das macht nur Unzufrieden. Wenn grad halt Faultierzeit ist, dann ist das eben so. Deine aktiven Zeiten werden sich schon wieder durchsetzen, wenn es soweit ist.
Und bei dem Wetter, nutz es aus! Wie gesagt, wer weiß, wie es ab nächste Woche werden wird, sieht nicht mehr ganz so rosig aus für uns Hitzefanatiker.

Tee – bäh, sag doch nicht das böse „t“-Wort.
Ich kann und will ihn auch einfach nicht mehr sehen. Weiß wirklich nicht wie ich den die ersten Kuren in rauen Mengen trinken konnte.
Kann Dich also mehr als nur verstehen. Iiiiehbabapfui.

Der Grillgeruch ja, ich habs ja schon mehrfach geschrieben, der hat mir auch den letzten Verstand geraubt. Gegen alles bin ich gefeit, aber nicht gegen diesen Duft.
Ob ich am WE schon was auf den Grill hauen kann? Bestimmt, oder?

Also meine Mohikanerin – wir halten Dir die Stange, sind da. Nicht weinen, lass den Kopf nicht hängen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Mädels, bis später, ich geh jetzt Sonne tanken (ja, ich vergess den Sonnenschutz auf der Schnute nicht)




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.09.2016 um 10:40 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Guten Morgen meine Lieben

Oha, was für eine Nacht.
Erst dachte ich ja, so gegen 21 Uhr rum, hm, das Essen macht Dich doch ganz schön müde.
Doch weit gefehlt – Pustekuchen. Hab leider die Nacht zum Tag gemacht, noch unendlich lang gebraucht bis das Sandmännchen kam.

Nach wie vor geht es mir soweit gut, Zustand unverändert.
Einzig das Bäuchlein hat gestern etwas zu kämpfen gehabt (lag wohl an den Zwiebeln im Gemüsesüppchen).
Komischerweise hat mir die pure Zwiebelbrühe gar nix ausgemacht – rein, raus, fertig, wenn ich Teile verzehre dann doch?
Oder es lag am Blumenkohl im Suppengrün?
Egal, hab ordentlich „Musik“ gemacht, Dampf abgelassen, jetzt ist wieder gut.
Die Verdauung läuft auch super von alleine, noch nie hatte ich damit Ärger, also quasi, dass sich bis Aufbautag 3 oder so nix getan hat, bei mir geht das reibungslos vom Fasten in den Aufbau weiter – täglich.

Also gibt es derzeit hier von meiner Front nicht viel Neues zu berichten.
Auch heute früh, von Hunger noch keine Spur, nur die gewohnte Flüssigkeitsarmee steht vor mir.
Ich geh es locker an.

Auf morgen bin ich gespannt, mal sehen wie die Sauna so läuft. Mein Kreislauf ist da während dem Fasten meist um ein Vielfaches stabiler – die richtige Zeit morgen einen Intervalltag einzulegen?
Das werde ich wohl spontan entscheiden.

Programm für heute – ein wenig Einkauf, für die Liebsten, ein paar Kleinigkeiten für mich, vor allem der Kaffee ist alle, das geht gar nicht!!!!
Laufen, aber zu späterer Stunde, wollte ich eigentlich heute früh, war auch schon sehr zeitig auf (ja, ich weiß Ines, zu wenig Schlaf, Hormone etc. doch was will ich machen?), die Flatulenzen und vor allem das Telefonat mit meiner besten Freundin kam mir dazwischen, sie ist gestern operiert worden.
Und die Freundschaft geht halt eindeutig vor, Laufen kann ich später immer noch.
Ansonsten das Übliche, Haushalt, Wäsche, etc.

Alles läuft soweit wie geschmiert.
Laufen, hihihi – ich hab mich grad echt auf den Arsch gesetzt! Es gibt ja fast nichts, über das ich nicht „Buch führe“. Bin halt Statistiker. (und leider auch oftmals sehr vergesslich)
Trinkmenge, Nahrungszufuhr (wegen den BE) und zur Kontrolle um nachvollziehen zu können, wenn was dabei war, das Ärger gemacht haben könnte, Bewegung, etc.
Und was soll ich euch sagen, ich bin in der Fastenzeit satte 236,89 km gelaufen.
Nur reines laufen, also die ganzen anderen Spaziergänge und Erledigungen nicht mitgezählt.
Das wären also immerhin 4,8 km pro Tag im Durchschnitt.

Doch genug von mir, ich quassel eh immer zu viel.

@Djamba:

Super, dass es Dir so gut geht. Vor allem, das Dein geliebtes Walken Dir wieder leichter fällt.

Ja, für die Hunde ist es echt eine Qual auf dem heißen Asphalt laufen zu müssen, arme Viecher.
Schäfchen hatte dazu auch mal was total geniales gepostet in Bezug auf Motorradfahrer im Stau, bezogen auf Hitze. Fand ich klasse, da machen sich so wenig Leute einen Kopf drüber.
Aber das ist eine andere Baustelle.

Ja, Pflanzen in der Wohnung ist bei mir auch so eine Sache.
Da hab ich auch nicht wirklich den grünen Daumen für. Außerdem ist da Vorsicht mit dem Vierbeiner geboten, der knabbert gerne alles an, auch wenn giftig. Von daher steht bei mir eigentlich nur Katzengras rum und ab und zu meine Sprossen und Kresse, wie derzeit.
Und in einer Dachgeschosswohnung ist das ja nochmal blöder (hab selber mehr als die Hälfte meines Lebens im Dachgeschoss verbracht).

Witzig finde ich, der Grillgeruch treibt uns anscheinend alle in den Wahnsinn. Das riecht aber auch mal verboten gut!

Und Kaffee ist ja auch so ein Übeltäter. Sag ja immer, Kaffee und der Duft aus den Bäckereien, das ist super heftig, fast nix riecht so intensiv (also positiv).

Wow, Du hast ja fleißig was gekippt. Genial. Da muss ich mich immer selbst zu anhalten, nach der Fastenzeit, sobald Festes meinen Magen befüllt wird die flüssige Klamotte automatisch weniger, leider.
Aber auch der Wasserkonsum steigt bei mir wieder, komisch, in der Fastenzeit mag ich das gar nicht so sehr.

Ja, gestern war die Hitze beim Laufen echt grenzwertig. Ich bin aber auch manchmal zu dämlich.
Heute werde ich dann wohl lieber wieder die „Straßenrunde“ nehmen, da hab ich zu gewissen Zeiten fast überall mehr oder weniger Schatten.
Umfallen würde ich dann doch ungern, obwohl Hexen und Drachen Hitze ja rech gut abkönnen und Unkraut ja bekanntlich nicht vergeht.
Aber danke für die Sorge, ich geb auf mich acht.

Übrigens – hatte ganz vergessen (sag doch, dummer Schädel) auf die Zwiebellagerung zu antworten. Kühl, trocken, dunkel, am besten im Tontopf, Küchentuch noch dazwischen. In Sand einbuddeln, in einer Kiste geht auch super. Aber meist gehen die bei uns so fix weg, Zwiebeln braucht man ja immer. Heißt, hier werden die nicht alt.

@Mohikaner-Schäfchen:

Alles fit?
Wie stehen die Aktien?

Dein Garten sieht bestimmt toll aus, mit Blütenpracht und allem. Finde ich immer ganz toll anzuschauen.
Ich bin da pragmatischer, bei mir wachsen nur Sachen die man futtern kann.
Ja ich weiß, da kommt Miss Hobbit wieder durch.

Tag 23 heute, richtig? Die Zeit rennt, jetzt geht es den Berg runter, rennt immer schneller.
Kinder wie die Zeit vergeht.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Genießt das herrliche Wetter, zum Wochenende und Anfang nächster Woche sieht es ja so überhaupt nicht rosig aus
Vorbei mit Sommerfeeling.
Also, die Sonne ausnutzen, jeden Strahl, solange sie noch so wunderbar scheint.

Lass es euch gut gehen, passt gut auf euch auf und ich wünsche euch einen superschönen entspannten Tag.






--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.09.2016 um 11:39 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de

Sonnig warm - so auch meine Grüße am 23.Tag

Hallole ,
gleich heute morgen Gedanke aufgegriffen - Kaffee mit etwas Sahne ( also Fett - pfui ) und dann die Tabletten rein ! noch ein halber Liter Flüssigkeit drauf - und die Tabletten waren einigermaßen verträglich .
Ihr denkt , ich bin am Gärtnern - weit gefehlt ! Überall Pflanzen , Kübel , Blühendes ,ja - Garten -neee - nicht mit mir . das Grundstückchen ( Mini ) das ich zusätzlich zu 2 Balkonen - oben und Mittig - ganz unten Terrasse habe , das habe ich mit Bambus , Büschen und BROMBEEREN zuwachsen lassen . Jeder Einbrecher würde da feststecken bleiben , wie die Prinzen bei Dornröschen
Pforzheim , meine Heimatstadt , liegt um eine Dreitälermündung - da gibt es jede Menge Huckel Berge . An einem von den Hängen wohne ich - in 6 Wohnebenen . Praktische Verteilung -tolle Sicht - 20 km Richtung Schwarzwald - aber auch TREPPEN . Rauf und runter
War ganz schlecht, als ich noch rheumatische Schmerzen hatte - war kaum zu schaffen .
Jetzt ist es natürlich WIEDER GANZ ANDERS -
Hab also auch Teildachwohnung - unten ist es kühler - praktisch für unseren
Weinkeller .
Ich bin wieder wie verrückt am Räumen ! Wer viel platz hat , hortet auch viel .

Der Gute GÖGA kauft ein ! Geht noch auf Geschäftsreise - bei mir läuft alles ganz friedlich .

Nur diese Frühabendtiefs gehen mir auf den Wecker ! Immer zur gleichen Zeit , Appetitlie-Hungerlie - negative Gedanken
Gut - kann damit umgehen - ablenken sowieso - aber noch schöner wäre es , es wäre wie in der restlichen Zeit : Gut gelaunt , locker , umhungrig , euphorisch !

Übrigens habe ich mir noch kein einziges Kochbuch gekauft ! Nur ein paar Kochsendungen angesehen -

Ansonsten sehe ich voll Zuversicht auf die restlichen " nur 17 Tage " .

Lese und nehme interessiert Anteil , an Eurem Aufbau !
Ach ja , das mit dem Schlaf - gestern bin ich früh eingeschlafen , dafür um 6 Uhr putzmunter aufgewacht - ABER ES WAREN 8 STUNDEN . YES

Rasender Gnom - Dein Laufpensum - der Hammer ! Gratulation !
Das sollten mal die alten Unker lesen - und verinnerlichen - aber da ist Eulen nach Athen getragen !





Es grüßt

Murmel-Faultier Wissensschaf



Vorbei ist das Fasten

Kameraden, vorbei ist das Fasten,
Ich sehe den Leuchtturm durchs Glas.
Schon flattern um unsere Masten
Die Möwen. Im Wasser schwimmt Gras.

Schon steigen die Türme vom Hafen
Wie Kräuterkäse grün aus dem Grau.
Old sailorboys, heute nacht schlafen
Wir alle an Land bei der Frau.

Vielleicht tanzen wir heute
Und saufen soviel uns behagt.
Wir haben als Fahrensleute
Solang dem Vergnügen entsagt.

Joachim Ringelnatz


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.09.2016 um 19:40 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

N‘ Abend Mädels

Also, eines direkt vorweg – morgen ist ja wieder Mittwoch, also Saunatag, denke ich mal – d.h., ich bin erst wieder zum Abend online – sorry dafür schon mal vorab.
Nicht das ihr denkt, jetzt lasse ich mich nicht mehr blicken.

Laufen hab ich doch heute tatsächlich ad acta gelegt, unfreiwillig.-?, aber bei “muckeligen“ 35,5 Grad Lufttemperatur war es glaube ich besser es bleiben zu lassen.
Selbst momentan – aktuelle Ortszeit 19:08 Uhr, 30 Grad.
Näää, umkippen will ich auch nicht, Verstand über Eifer.

Dafür war ich neue „Drogen“ besorgen, also kurz bei meiner Doktröse ran, Rezepte geholt. In der Apotheke dann direkt auch neue Aminos geordert, danach ein wenig eingekauft.
Eine ganze Weile hab ich in der Küche verbracht, was war die Zeit doch unkompliziert beim Fasten, für die Futterzubereitung ging halt keine wertvolle Zeit flöten.
Aber Jammern nutzt ja nix, ich kann ja nicht ewig nichts essen.

Ansonsten habe ich es heute wirklich den Außentemperaturen entsprechend „ruhig“ angehen lassen. Hab mich ebenfalls in den Faultiermodus begeben.
Und morgen ist das gleiche Spiel ja nochmals angesagt, nicht, dass ich was dagegen hätte, nur eben für das Laufen ist das doof.
Das ich mal so süchtig danach werden würde, ich hätte es NIEMALS geglaubt. Ich habe Joggen gehasst, aus vollem und tiefstem Herzen.

Das Bäuchlein kehrt langsam zurück, sobald die Füllung abgeschlossen ist, ist auch nix mehr mit wunderbar flachem Bauch.
Aber wen juckt es, wichtig ist der Allgemeinzustand, und der ist goldig.

@Schäfchen:

Na da freue ich mich aber ganz arg, dass ich mal einen guten Ratschlag an Dich weitergeben konnte, der der Tipp anscheinend geholfen hat.
Aber mal ganz ehrlich, wenn Susanne nicht was sie empfiehlt, wer dann???

Die Bilder sehen einfach nur genial aus, ganz ehrlich, ist doch egal ob in Töpfen oder Kübeln oder was auch immer. Es sieht aus wie in einem fernen Land.
Und wenn dann doch mal ein böser Einbrecher kommt, dann erwischen in die fiesen fetten Dornen der Brombeeren, die können was!

Übrigens, nicht nur wer viel Platz hat hortet viel, auch mit wenig Raum kann man das gut , klar, mehr Raum noch mehr „Trennungsängste“, frisst ja alles kein Brot.

Das mit den Frühabendtiefs ist aber doof.
Aber ich meine mich zu erinnern, das hast Du leider fast immer, oder?
Vielleicht Kopfsache? Speist Du auch am liebsten abends?
Gewohnheit?

Strohwitwe bist Du also, ah ja. Dann sei mal schön artig.

Oha, schon mehr oder weniger die letzten 2 Wochen (die 3 Tage mehr zählen nicht in der Rechnung, sind Verschnitt ) und Du jagst noch keinen Rezepten nach????
Ungewöhnlich.

Gratulation zum Schlaf, ich glaube, wenn Du Dir was in den sturen Widderschädel gesetzt hast, dann setzt Du das auch gnadenlos um, was? Ich verstehe langsam immer mehr, warum Du jede Fastenkur betonst – Dein GöGa frisst Kreide.
Aber…dafür kannst Du halt bei euch jetzt wieder die Hügel und Berge erklimmen, die Treppen ohne Schmerzen laufen, oder auch mal in High Heels durch die Stadt flanieren.

Internet sagt:

Sternzeichen Widder - Pionier mit Kampfgeist

“Die energischen Widder sind geborene Einzelkämpfer und Anführer, die anderen durch ihren Heldenmut, ihren ungetrübten Optimismus und vitale Lebensfreude ein Vorbild sind. Sympathisch: Sie sind nicht nachtragend und können verlieren. Nach einer Niederlage stehen sie sofort wieder auf und stürmen weiter. Allerdings stoßen ihr starker Wille und ihre impulsive Art andere manchmal vor den Kopf. Sie können sehr rücksichtslos, grob und uneinsichtig sein. Ihre offene, unbekümmerte und positive Lebenseinstellung macht aber vieles wieder wett, und bei ihnen weiß man immer, woran man ist.“

Naja, rücksichtlos und grob oder gar uneinsichtig hab ich Dich noch nicht erlebt, aber wer weiß

Ich wünsche Dir morgen viel Spaß beim Mittwochmädelsabend, da hast Du bestimmt keine Tiefs, da ist genügend Ablenkung, oder?

Auch hier nochmals – Danke, für mich ist das nicht selbstverständlich, dass eine Fastende Person sich mit dem Futter der Aufbauer beschäftigt, interessierten Anteil daran nimmt.

P.S. – Danke fürs Lauflob. Ja, die lieben Verneiner, dies geht nicht, das geht nicht. Dazu fällt mir nur ein – kann ich nicht, gibt es nicht, will ich nicht, das gibt es!

@Djamba:

Was ist los meine Liebe?
Nimmt die Nahrungsaufnahme Dich auch so sehr in Beschlag wie mich?
Beim Fasten hatte man mehr Zeit, oder?

Aber morgen gibt es ja bestimmt wieder Neues.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

So ihr Lieben, ich wünsch euch für morgen einen herrlichen sonnig gut gelaunten erfolgreichen und genussvollen Mittwoch.
Man liest sich. Winke winke!




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum