Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: 2. Langzeitfasten 2016

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )

am 22.09.2016 um 14:14 Uhr
... hat ostseekobold geschrieben:
ostseekobold
ostseekobold
... ist OFFLINE

Beiträge: 166

TAG 8
Guten Mittag Mädelz,
und danke Eurer Nachfragen. Mir geht es wieder prima. Das Elend war wirklich nur der 5. Tag, seitdem ist alles klärchen.
Laune ist gut, Kreislauf stabil und arbeitsmäßig soviel los, dass ich zum Nachdenken gar nicht erst komme....
So darf es vorerst mal weitergehen .
In einer halben Stunde holt mich eine Freundin zum Walken ab, heut Abend steht Buchhaltung auf dem Programm.
Ich schick Euch liebe Fastengrüße, ganz besonders an noch fastendes Faulschaf (genieß es!!!, Faul sein dürfen ist der Ursprung jeder guten Idee),
Koboldine


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.09.2016 um 18:48 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Gartengnom am 22.09.2016 um 18:49 Uhr ]

N‘ Abend

Heute mal - Hochzeitstag der anderen Art


Es freut mich, dass es euch allen gut geht.

Kurz und knapp – Bude gemacht, danach 12 km Laufen, dann hatte ich die grandiose Idee „Ab ins Beet“ zu praktizieren. Sind mal eben 4 Stunden draus geworden.

Als ich damit durch war die „Ernte“ bearbeitet, einen Teil davon schon vertilgt , jetzt nur noch ab in die Dusche und danach die Beine hochlegen und lang machen. Faulenzen, lesen, oder sonst was, kurzum den Feierabend einläuten.

Ihr seht, mir geht es gut, ich zeig dem Darm schon wo der Frosch die Locken hat, ich bin der Boss, nicht der Darm. Das wäre doch gelacht.

@Schäfchen & Koboldine:

Ich hoffe ihr seid nicht beleidigt, ich weiß eure Ratschläge sehr wohl zu schätzen, aber es war/ist halt wirklich derzeit eine andere Kiste (leider weiß ich das ja aus Erfahrung).
Und ich bin auch sehr froh, dass ich mittlerweile so viel Selbstvertrauen und „Ahnung“ habe zu wissen, was muss ich jetzt machen, wie kriege ich das am besten hin.

Ansonsten gebe ich euch völlig recht, hatte ich ja schon bekundet.

@Djamba:

Danke für Dein immer wieder unermüdliches Lob, ich hab es aber wirklich gerne gemacht. Du hättest das aber bestimmt auch ohne mich geschafft, davon bin ich überzeugt.

Hoffentlich hattest Du heute nicht wieder zum Nachmittag einen „Launen-Einbruch“. Vertrau darauf, es wird alles irgendwann zum Selbstläufer.
No panic please!

Mach Dir wie gesagt um mich keinen Kopf, mir geht es gut. Hexen und Drachen werden ja bekanntlich steinalt und Unkraut vergeht eben auch nie – ich sag nur 157 Jahre, die werde ich Minimum!!!!
Und ja ich weiß, bei euch darf ich meine „Leiden“ abladen, ist halt nur so ein Insider und Running Gag für mich – erzähl ich Dir mal bei Zeiten.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

So Mädels, ich bin raus, wünsche euch noch einen schönen Abend und bis morgen.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 22.09.2016 um 22:05 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de

Alles schöne zum Hochzeitstag !

Schön ,dass die Darmdiva Ruhe gibt .
Irgendwie hört sich Dein Ehrentag nicht sehr feiermäßig an - 12 km laufen ? Statt Champagner und Kaviar ?

Bei mir Tag 32 !!!!
War heut mit Göga unterwegs - essen
Aber wie immer wurde mir eine Brühe serviert ! Also alles gut .
Gestern haben wir mal wieder Mittwochsmädels geschwänzt - eine ist in Bella Italia , eine mußte Hundtraining übernehmen - der Rest war faul

Im Sommer sind wir etwas säumig - hie und da

Im Weingut konnten wir wunderbar in der Sonne sitzen , diese herrlichen herbsttage muss man einfach ausnutzen . Aber Boahhhhh , diese Platten mit Essen - Lieblingsessen - mein Favorit - ein knackfrischer Salatteller mit Wildstreifen und Pfifferlingen ! Ich mußte mir sehr eindrücklich klar machen , dass das Essen den Planeten nicht verlässt !! Nur duftet es so lecker , bis dahin ! VISIONEN

Aber wir wollen - also tun wir ! Für uns , für unsere Gesundheit
Weiche von mir .......

Jetzt gibt's wieder 8 Stunden Schlaf , auch wie vorgenommen !


Koboldine ! Dir auch schöne Nacht , nach Deinem arbeitsreichen Tag !

Und " gut fast "


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 23.09.2016 um 07:59 Uhr
... hat ostseekobold geschrieben:
ostseekobold
ostseekobold
... ist OFFLINE

Beiträge: 166

TAG 9 Guten Morgen Ihr Lieben,

von mir gibt es nicht viel zu melden ausser, alles normale Fastenlangeweile. Das kennen wir ja schon . Nicht himmelhoch jauchzend, nicht zu Tode betrübt, alles im Rahmen.

@Schäfchen
Du bist ein echter Fastenheld. Ich mach das auch, mich mit Essenden treffen und natürlich koch ich auch für meinen Mann, aber ich finde auch, dass diese Events zu den knackig schwierigsten gehören. Gerade wenn das Ambiente passt und alles herrlich duftet. Da selbst Carnivore gehts mir dann wie dir, ich möchte gerne die Zähne ins (gerne rohe) Fleisch schlagen. Winsel. Ein Glück, dass das Essen noch da ist, wenn wir mit Fasten fertig sind .

@Gnömchen
Hier ist gar keiner muksch, sondern heilfroh zu lesen, dass dein Darm sich wieder beruhigt hat. Ich wünsch dir einen schönen, entspannten Nachhocheitstag meine Liebe. Von mir hört ihr erst Sonntag Abend wieder. Wir fahren nochmal übers Wochenende an den See, und das mal wieder ohne Internet. Ein Leben ohne Internet ist zwar unschön aber möglich...
Fasten ist dort recht einfach, da gibts meist bloß Bäckerein und Fast Food Gedöns, da fällt das Fasten leicht....

@Djamba
Jo, das kenn ich. Im Fasten morgens mit beiden Beinen aus dem Bett und kaum isst du wieder liegt die Trübsal im Darm und in der Früh ist frau wieder leicht verquollen. Fasten reinigt halt und der leere Bauch studiert eben gern.

In diesem Sinne euch einen sonnigen Freitag und ein wunderschönes Wochenende!
Mitstreiter Wasserfrau


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.09.2016 um 11:15 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hallo meine Lieben

Die Sonne lacht, da lach ich doch direkt mit.
Wie könnte das also kein guter Tag werden?

Genau wie bei euch Fastenmädels die Fastenlangeweile herrscht, so herrscht bei mir brave Nachfastenlangeweile. Es gibt nix Berauschendes oder Weltbewegendes zu berichten. So lange ich mich artig ernähre geht es mir prächtig.
Miss „Darmdiva“ merke ich nur noch unterschwellig im Hintergrund, versuche das total auszublenden, wird schon alles gut werden, das sagt mir mein „Bauchgefühl“ (wie passend dieses Wortspiel mal wieder ist).
Lediglich mein Rücken macht sich heute etwas bemerkbar, aber das liegt eindeutig an der Gartenarbeit, das Umgraben des Beets, die Unkrautrupferei, dem Kehren, etc.
Dafür sind die Terrasse und das Beet jetzt mehr oder weniger bereit fürs Saisonende.
Nachher werde ich mal durch mein Saatgut fliegen und nachsehen, ob ich nicht doch noch was über den Winter einsetzen kann (Knoblauch ist schon ausgesät), bzw. was und wo ich nächstes Frühjahr die begehrten Gemüse einpflanzen kann.

Ansonsten – alles prima, keine „Baustellen“ oder schwerwiegenden Zipperlein.
Nach wie vor sind Elan und gute Laune an der Tagesordnung, diese Art von „Langeweile“ darf gerne als Dauergast bleiben!

Einziger Wermutstropfen, das Männe noch nicht so weit fit ist um bei dem herrlichen Wetter, welches uns ja dieses Wochenende noch beehren soll, ein paar schöne Touren unternehmen zu können.
Leider fühlt er sich dazu noch nicht im Stande.
Wäre natürlich total genial, jetzt wo sich so langsam die Farbenpracht des Herbstes ins Zeug legt.
Ich liebe den Anblick ja, diese ganzen Gelb-, Orange-, Rot- und Brauntöne, vermischt mit den verschiedenen Grüntönen, dazu strahlend blauer Himmel mit kleinen Schönwetterwölkchen, das Rascheln des gefallenen Laubs unter den Füßen, das Knacken der Nüsse und kleinen Zweige auf dem Boden, wenn man darauf tritt, der wunderbare Geruch des Waldes, wenn sich das Laub zersetzt, es modrig wird, sich der ersten Pilze zeigen, man sie riechen kann. Das mag ich genauso sehr, wie wenn es im Frühling anfängt zu blühen und alles in Weiß und Rosa erstrahlt.
Hoffen wir einfach mal, dass es noch viele schöne Herbsttage geben wird.

Tja, sonst weiß ich gar nicht wirklich was ich schreiben soll, Pläne für den Tag hab ich noch keine gemacht.
Das übliche Tagesprogramm halt abspulen, Wochenendeinkauf, etc., Alltag eben.

@Schäfchen:

Hihihi, ja, Männe und ich feiern selten unseren Hochzeitstag, wofür auch? Ist für uns ein Tag wie jeder andere auch, wir sind ja schließlich 365 Tage im Jahr verheiratet.
Wir haben auch schon gemeinsam draußen gewerkelt, er den Rasen gemäht, ich das Unkraut gezupft, oder ein anderes Mal die Holzverschläge für die Abfalltonnen aufgebaut und lasiert.
Da guckt so manch einer entsetzt, wie könnt ihr nur, an eurem Hochzeitstag.
Nun ja, wir sind halt eben doch anders als andere.
Champus mag ich eh nicht, Kaviar wäre in Maßen okay.
Trotzdem vielen lieben Dank für die Glückwünsche, ich hoffe es werden noch viele glückliche Jahre werden, die wir nicht feiern.

Schnapszahl heute – Tag 33. Ich kann es irgendwie gar nicht glauben, hab noch auf dem Schirm, wie Du unsicher warst, Deinen Respekt bekundest hast loszulegen.
Absoluter Wahnsinn wie schnell die Zeit doch verfliegt.

Auch ich sehe es ähnlich wie Koboldinchen, zu Hause die Liebsten bekochen und versorgen ist das Eine. Aber Essengehen – uff, das ist eine andere Hausnummer.
Wenn ich mir vorstelle, ich müsste bei unserem Lieblings-Schnitzel-Dealer in der Eifel einfach nur zusehen und mit Brühe, Wasser, Kaffee oder sonst was daneben sitzen.
Ich glaube ich würde mich kurz aufs stille Örtchen verziehen und ein paar Tränchen vergießen, ehrlich.
Da hast Du meinen allergrößten Respekt und meine Hochachtung.
Aber eben wie gesagt, es läuft nix weg, wir wissen wofür wir verzichten, für das allerhöchste Gut – Gesundheit und Lebensqualität!
Noch ein pisseliges Wöchelchen, dann ist es geschafft, dann kannst schon ganz bald Du den Salat mit Wild und Pilzen genießen. Halt durch!

Wer war wohl der faule Rest der Mädelstruppe??? Kennen wir den ?
Aber die Hauptsache ist doch, ihr verliert euch nicht aus den Augen, manchmal geht es halt nicht immer so wie man gerne würde.


@Djamba:

Wenn ich es nicht besser wüsste, dann würde ich sagen, irgendeinen Störfaktor hast Du da im Essen. Ein bisschen müder, durch die Verdauungsarbeit zu Beginn, ist ja okay, aber nicht so, dass Du aufpassen musst nicht bei der Arbeit am PC einzuschlafen.

Geht es Dir denn sonst soweit gut? Bist Du sonst fit?
Muss ja schon irgendwie, sonst würdest Du Deine steile Runde ja nicht in Augenschein nehmen, oder?
Ich hoffe Du schaffst sie problemlos – ich drück die Daumen.

Lob Du nur, wenn es Dich glücklich macht, aber ich kann da halt nur nicht so gut mit umgehen.
Natürlich lass ich Dich, war nicht so gemeint, dass ich Dir den Mund verbieten will, aber das weißt Du sicherlich.
Es ist ja auch irgendwie sehr rührend, dass es noch Menschen gibt, die sich bedanken und die Hilfe zu schätzen wissen, ist auch nicht alltäglich.


@Koboldinchen:

Auch bei Dir, Fastenlangeweile – ist doch super. Vor allem, so lange Deine Fastendemenz sich noch nicht zu Wort meldet.

Ebenfalls danke für die Glückwünsche zum nichtgefeierten Hochzeitstag.

Ich wünsch Dir „Petri Heil“, genieß die internetfreie Zeit, ist doch herrlich! So können Dir die Patienten nicht auch noch am Wochenende auf den Geist gehen, Dich belagern und Dir Löcher in den Bauch fragen.
Mit der Sonne die angesagt ist, das Geräusch des Wassers im Hintergrund, die Entspannung des Angelns aufm Boot – danach bist Du bestimmt wunderbar erholt und erfrischt, gestärkt für die letzte Woche des Fastenabenteuers.

Nur schüttelt es mich immer wieder, wenn ich mir vorstelle, wie gerne Du die Zähne ins rohe Fleisch hauen würdest.
Ich nähere mich ja rosig und ganz wenig blutig an, aber roh???? Dann würde ich lieber freiwillig fasten.
Aber jeder so wie er muss. Dafür würde es Dich garantiert schütteln, wenn ich meinen „Süßorgien“ freien Lauf lassen würde.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Also ihr lieben, ich wünsche euch ein wundervolles Wochenende, mit viel Sonnenschein und guter Laune. Möge alles gelingen, was ihr euch so vorgenommen habt.
Bleibt gesund und munter.
Man liest sich.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.09.2016 um 18:04 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

Hallo meine Lieben

Entschuldigt bitte, aber da hier eh Schreibfaulheit herrschte hab ich mir auch mal einen Tag Auszeit gegönnt.
Gestern war ich sehr umtriebig, Wochenendeinkauf, das erste richtige Festmahl zubereitet für die ganze „Sippe“, neues Backwerk ausprobiert, etc.
Nur das Laufen hab ich mir gestern geschenkt, hatte ziemlichen „Muskelliger“ in den Pobäckchen.

Zustand bei mir – unverändert prima, Miss Darmdiva hat sich wieder eingekriegt, alles bestens.

Gestern habe ich mir dann auch mal wieder meinen ersten Refeed-Tag gegönnt, kein Aufschreiben, kein Zählen, kein Berechnen, schlemmen nach Lust und Laune, scheiß auf KH, auf kcal und sonstigem.
Einmal in der Woche darf das sein, solange nicht „böse“ Dinge vertilgt werden.
Und das habe ich bleiben lassen – alles nur „Erlaubtes“ gewesen, aber davon dann nach Herzenslust.

Erstaunt war ich, wie gut sich das glutenfreie Backwerk hat verarbeiten lassen, damit hatte ich nicht gerechnet.
Bislang hab ich ja immer nur langweilig mein obligatorisches Brot oder Knäcke und die Cookies gebacken.
Diesmal war die Herausforderung ein wenig größer, aber ich muss sagen, selbst meinen beiden Lieben hier hat es gemundet.
Klar, ich hab mal wieder was zu meckern gehabt, aber das habe ich ja immer, scheiß Perfektionismus.
Aber, somit kommen dann neue Ideen, Verbesserungen und alles bleibt ausbaufähig.

Heute war ich dann als wirklich Allererstes Laufen!
Kein Zähneputzen, kein Kaffee, keine NEM’s, direkt aus dem Bett in die Laufklamotten und Laufschuhe, Mucke auf die Ohren, Schrittzähler ans Tanktop, Hanteln und Fußgewichte anbei und los.
Es war grandios. Mensch, irgendwie muss ich meinen Schweinehund wirklich in die Richtung gezwungen bekommen täglich als erstes vorm Kaffee, etc. zu Rennen!!!
Das war so genial.

Nach dem Laufen dann ab in den Bikini geschwungen und faul auf der Terrasse abgegammelt. Vitamin D tanken, ausgiebig Sonnenbaden.
Im Hintergrund die herrliche einzigartige Stimme von Billie Holiday.
So könnte es doch bis Ende des Jahres bleiben und dann besser werden, oder?
Ich bin ganz stark dafür!!!

Somit neigt sich die zweite Aufbauwoche dem Ende, es fühlt sich gar nicht nach Aufbau an. Wie schon Anfang des Jahres.
Jetzt muss das nur so bleiben! Ausgewogen, nach Lust und Laune, ein Refeed-Tag in der Woche und vielleicht einen Cheatday im Monat. Dann sollte es weiterhin so grandios laufen.
Ich arbeite auf jeden Fall dran, hart und hoffentlich unerbittlich. Es liegt ja in meiner Hand.

Pläne für neue „Körperkunst“ reifen in meinem Kopf, an Stellen, da hätte ich vor Jahren niemals drüber nachgedacht.
Mit meiner extrem verbesserten Gesundheit und meinem dadurch steigenden Selbstbewusstsein, sozusagen meinem Wohlfühlfaktor, nimmt das ganz andere Dimensionen an. Seltsam, aber doch erfreulich. Hätte ich niemals für möglich gehalten, aber daran sieht man – es geht mir hervorragend.

Sonst weiß ich auch gar nicht mehr viel zu berichten.

@Djamba:

Hihihi, Du kannst gar nicht der glücklichste Mensch sein, das bin ich.
Oder wir teilen uns den Posten halt.
Nee, mal Spaß beiseite, ich freu mich riesig, dass es Dir so gut geht (und Deinem Hund ebenfalls).

Habs Dir ja gesagt, gib Dir und Deinem Körper ein wenig Zeit, hab Geduld und dann kommt alles wieder, wird sogar noch besser!


@Schäfchen:

So, die letzten Tage laufen! Jetzt geht das alles ganz fix, dann ist Deine Zeit auch schon wieder rum.
Heute zählt nicht mehr, ab morgen also nur noch 5 Tage.
Es ist echt nicht mehr feierlich wie schnell die Zeit rast.

Hoffentlich hast Du heute, genau wie ich, jeden einzelnen Sonnenstrahl ausgekostet und genossen. Wer weiß was uns das Wetter von nun an bescheren wird.

Das es Dir gut geht (bis auf den Kreislauf), setze ich einfach mal blind voraus.


@Miss Petri Heil Koboldinchen:

Hoffentlich war die Auszeit, ohne Internet und Patienten, so richtig entspannend und wohltuend.
Auch für Dich – die letzten 5 Tage laufen an, dann ist es geschafft.

Auch bei Dir gehe ich von aus, es geht gut, das Hungermonster hat Dich nicht gequält und die Stimmung war gut?

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ich freu mich auf jeden Fall von euch allen zu lesen, es war bislang echt eine tolle Zeit und ein super Austausch mit euch.
Jederzeit wieder gerne.

Ich läute jetzt den Feierabend ein und wünsche euch einen entspannten Abend und erholsamen Schlaf für einen guten Start in die neue Woche morgen.
Endspurt!




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.09.2016 um 12:10 Uhr
... hat ostseekobold geschrieben:
ostseekobold
ostseekobold
... ist OFFLINE

Beiträge: 166

Guten Mittag die Damen,

melde mich hiermit zurück.
Das Wetter am See war herrlich. Nur Morgens und Abends wird es nun langsam recht frisch.
Die warmen Sonnenstrahlen und das sanfte Licht sind im Frühherbst unschlagbar.
Wir haben es richtig genossen.

Es gibt sonst nicht viel Neues, ausser, dass es mir diesmal recht schwer fällt die letzten Tage durchzuhalten. Da es mir gesundheitlich prima geht, merk ich schon, dass die sonstige Motivation ein bisschen fehlt.
Bis Donnerstag ist ja nun zum Glück nicht mehr lang, das halte ich nun doch noch mit.

Der Gedanke an Fleisch wird langsam lästig. Ich werd wie immer mit Carpaccio fasten brechen .
Da freu ich mich schon drauf.

Schön zu lesen, dass es euch gut geht. Djamba, du hast dir sicher viel Gutes mit der Breuss Kur getan.
Gnömchen ich hoffe dein "all you can eat" Tag rächt sich nicht!
Schäfchen, wir halten noch durch.

Ich wünsche euch einen sonnigen Tag und Zeit ihn zu geniessen.
Koboldine


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.09.2016 um 14:56 Uhr
... hat geschrieben:
User existiert nicht mehr bei heilfastenkur.de
John/Jane Doe
User existiert
nicht mehr bei
heilfastenkur.de



Hallo Ihr Lieben Mitfasterinnen und Mitleiderinnen im Aufbau

Ein super Wochenende auch bei mir ! Tolles Wetter , viel unterwegs - schön brav mein Brühchen geschlürft . Gibt dieses mal Rekord im einseitigen Brüherezept . SCHMECKT IMMER NOCH !
Ende vom Fasten in Sicht - habe mir vorgenommen am letzten Tag zur Nachbarin zu marschieren und ihr meine gesamte Teesammlung zu vermachen ! nicht einmal ! konnte ich mich zu diesen Köstlichkeiten überwinden . Bäääähhh
ist - glaub ich - eine von diesen modischen Blumenkrankheiten geworden ( Neurose )

Körperlich - hätte sicher mehr Sport machen sollen - bin doch etwas weniger fit , wie gewohnt - aber - was soll s - wenn ich mich nicht bücke , wird mir auch nicht schwindelig
Am Wochenende habe ich eine Paprikapfanne mit Chorizo für den Gatten gemacht - da passte der Überrest ( feste ) von den Tomaten meiner Brühe gut rein . Aber " Gute Güte " - das roch doch unglaublich würzig !
Aber - heute koch ich , morgen back ich und übermorgen hol ich der Königin ihr Kind
oder so ähnlich

Auch ich denke mit plaisir ans Fastenbrechen - wird wohl eine herrlich frische Lachsforelle ( Schwarzwald vor der Tür ) werden . Dazu ein " Bepfele von ällem "
Zubereitet in der Reine im Backofen - ich denke , ich werd schon vom Geruch satt .

Aber obwohl ungeduldig , erscheinen mir die restlichen Tage als Spaziergang

ICH KANN MEINEN BH WIEDER SCHLIEßEN !
So richtig normal mit beiden Händen auf dem Rücken - juhu - echt !
Ein Jahr war nicht daran zu denken - Sportverletzung in der Schulter und immer , wenn ich mit Training ( was normal ist ) - die Sache wieder beweglich trainiert wollte ( ich bin ja Fachfrau )
ist erneut eine Entzündung aufgeflammt - ich hätte heulen können . Arm nicht heben -Haare mit einer Hand waschen - und Kämmen auch - hab mir ja die Haare schneiden lassen , weil ich sie nicht mehr frisieren konnte . ( zusammenstecken für Sport )
Und mit dem Heilfasten ist diese Baustelle bereinigt - allerdings erst in der 5. Woche !
Aber Mann - Heilfasten ist klasse !

Mit dem Gewicht habe ich ja keine Probleme - Meine Hosen , die spack saßen , sitzen jetzt schön locker - mein Gesicht ist nicht so rund - das wars auch schon -
Viele können sich nicht vorstellen , daß ein moppeliger Langsamabnehmer SEEEhr moderat Gewicht verliert - und nicht , wie oft zu lesen , die Kilos im hohen zweistelligen Bereich purzeln
Bin eben ein perfekter Überlebensmensch ! Evolutionär gesehen !

Heilfasten ist weiterhin ein Selbstläufer - die ewige Routine -
ich glaube sie hilft mir auch . ich komme mir gar nicht so sehr im Ausnahmezustand vor - alles geht seinen ruhigen ,normalen Gang . Kein rumdrehen im Kopf - sollte noch - müßte noch - mach ich was falsch .
Hätte ich mir früher nie vorstellen können - 40 Tage fasten . Das geht doch nicht , das ist doch gefährlich , ......
Heute denke ich - aber Zucker im Übermaß reinstopfen , Transfette, Konservierungsstoffe , keinen Sport machen , sondern bewegungslos vor Glotze hocken und Kalorien inhalieren - Biere schütten - ja ,ja - das ist halb so schlimm .
Ihr merkt - die Fastenarroganz hat mich voll im Griff !

Keine Verantwortung für den eigenen Körper entwickeln - übernehmen . Sich nicht informieren - aber auch kein Geld ausgeben , für die wirklich wichtigen Dinge .
ich führe immer an - ins Auto die teuren Öle rein kippen - und für sich selber Öl für unter einem Euro benutzen .

Dabei ist Gesundheit die wichtigste Lebensqualität - alles andere kommt danach .

Mir gehts wie Dir Nixlein - kein Rheuma mehr - also Schmerzfreiheit ! Da muß ich mich auch sehr selbst motivieren - kein aktiver Leidensdruck da !
Hatte ich Dir mal diesen Link zu den Bechterew Leuten gesendet ? Da fing ja bei mir alles an .
ich meide heute noch jede Stärke , wie der Teufel das Weihwasser - sicherheitshalber . Mein Sohn ist übrigens auch ein HLA B27 Typ . Bei ihm ist während einer Stresszeit im Studium diese Uveitis ausgebrochen - ohne die anderen Begleiterscheinungen - war nach einem Dreiviertel Jahr ausgestanden und ist bis jetzt ausgeblieben . Manchmal hoffe ich , daß das Rheuma bei mir auch still bleibt . Die Ketogenen Ernährung ist für mich keine Entbehrung - manchmal gelüstet es mich nach frischen Obst - aber sonst alles wirklich nur bestens .


Sonst fällt mir nicht viel ein -

" Gut Fast und Aufbau "

Wissensfaultierschaf

Ach ja - Projekt genug Schlaf klappt - also her mit den Wachstumshormonen





Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.09.2016 um 20:10 Uhr
... hat Gartengnom geschrieben:
Gartengnom
Gartengnom
... ist OFFLINE

Beiträge: 964

N‘ Abend Mädels

Sorry Mädels, ich komm derzeit echt zu nix. Muss es in die Worte von Queen fassen: Don’t stop me now!
Ich bin nicht zu stoppen, Energie in seiner Reinform.

Auch heute früh wieder, kaum die Knöppe auf, ab in die Laufklamotten und ab! Es ist echt genial, wer hätte das gedacht???
Das Laufen klappt besser denn je. Lediglich mal kurz Pinkeln, das erlaube ich mir noch so gerade eben noch, aber sonst auch wirklich nix.
Wie Strunz es sagt (meine Güte, ich klinge echt wie ein „Strunzjünger“, aber dieser Mann hat mein Leben so dermaßen verändert, ich kann es kaum beschreiben).
Hoffentlich „automatisiert“ sich das wirklich in meinem Alltag, wird Routine, ohne groß drüber nachzudenken. Für morgen liegen auf jeden Fall schon die Laufklamotten außerhalb des Schlafzimmers, griffbereit, ohne Männe zu stören oder zu wecken, weil ich kramen müsste.
Bis auf die 1,5 km „warmwerden“, die ich gewalkt bin, bin ich wahrhaftig durch den Wald geflogen, selbst die „Himmelsleiter“ bin ich im Eiltempo und Schnellschritt hochgespurtet.
Ich müsste nachsehen, aber ich glaube so schnell bin ich die Strecke noch nie gerannt.
Und das ohne Fasten.
Das zeigt mir jedoch, ich scheine momentan alles richtig zu machen.

Zu Hause angekommen dann Shake (reines Molkenisolat), Kaffee, Zitrone, Haushalt, Wäsche, den üblichen Krempel eben – es läuft so nebenher. Macht überhaupt keine Mühe mehr (sonst war alles irgendwie anstrengend, tat im Kreuz weh, etc.).

Einkaufen, musste sein, weil Männe die Klobrille geschrottet hat.
Somit konnte ich das gut damit verbinden für meine Mama noch nachträglich ein Geburtstagsgeschenk zu holen (eigentlich schenken wir uns ja nix mehr, aber ich weiß ja weiß sie noch gebrauchen kann)
Die Tage werde ich auf jeden Fall zu ihr fahren, hab den letzten Besuch ja zu Gunsten des KRHS für Männe verschoben.

Einzig die „Ruth Gerstetter“ macht mir gerade ein wenig Ärger.
Immer wieder falle ich drauf rein. Pflaumen!!!
Diese Sorte liebe ich besonders, aber jetzt habe ich doch mit argen Krämpfen zu kämpfen.
Heißes Körnerkissen auf den Wanst, Rollkuren, langsam wird es besser.

Ansonsten alles wie immer, nix neues im Westen.
Was ich aber vor lauter Elan jedoch nicht vergessen sollte – Ruhe, Meditation, Entspannung.
Aber da die Tage ja kürzer werden, es bestimmt leider doch bald kühler wird, naht auch wieder die Zeit des Strickens.
Somit findet dann meine Ruhe & Entspannung statt. Meditatives Stricken. An Material mangelt es hier nicht.


@Djamba:

So sehr es mir nicht in den Kram passt, ja, Du hast recht, das Jahr ist fast um. Himmel ging das schnell
Meine Gartenmöbel bleiben allerdings stehen. Auch im Winter setze ich mich ab und zu draußen hin, schlürfe da meinen Kaffee an der frischen Luft, mag es mit nackten Füßen durch den Schnee (wenn es denn welchen gibt) zu gehen.
Aber mein Beet ist ja wie gesagt auch bereits „winterfest“. Saison beendet.
Das erinnert mich daran, ich wollte mir doch darüber Gedanken und einen Plan machen, wo was wann hinkommt, nächstes Jahr.

Es freut mich unglaublich, dass es Dir durch die Bank weg gut geht. Das ist doch großartig.
Möge es unendlich lange so bleiben. Vor allem aber hast Du ja bald Deinen Termin, da bin ich echt mal gespannt was der Doc zu sagen hat.

Danke für das Lob bezüglich meinen Koch- und Backkünsten. Ich gebe mir Mühe, denn das Auge isst ja mit.
Und es macht mir ja auch unglaublich Spaß, vor allem, wenn es klappt, die Dinge wirklich gelingen.

Den Platz teilen wir uns, kein Thema, wollte halt nur einwerfen, mir geht es genauso wie Dir, könnte nicht zufriedener sein.


@Frau Prof. Dr. Dr. med. Kobold:

Brav zurückgemeldet, so mögen wir das. Noch mehr aber, dass Du heil zurück bist. In der heutigen Zeit bei den Fahrten über die A-Bahn ja nicht unbedingt eine Selbstverständlichkeit.

Solange die Sonne scheint, herrlich warm, da merkt man was der Stern noch so drauf hat, aber wehe sie geht weg! Da stimme ich total mit Dir überein. Ist mir gestern ganz arg aufgefallen, sobald die Sonne von der Terrasse verschwand – arschkalt. Genauso heute früh, als ich gestartet bin mit meinem „Run“.
Aber eben genau die richtige Zeit für uns zum Stricken.

Du und Dein rohes Fleisch bald ist es soweit, halte durch, Du ärgerst Dich, wenn Du jetzt schon aufhörst, auch wenn Du diesmal gesundheitlich so gut drauf bist. Nimm das einfach als Motivation.

Mein „all you can eat“-Tag war gar nicht so krass, also für meine Verhältnisse sogar recht brav.
Und vor allem eben mit Dingen, die nicht verboten sind, das macht halt den Unterschied. Wenn es so weiterläuft bin ich zufrieden, ich darf halt nur nicht wieder zu „übermütig“ werden.


@Schäfchen:

Deine Nachbarin wird sich sicherlich über Deine „Köstlichkeiten“ freuen, vorausgesetzt sie ist ein Teefan!
Du wirst lachen, viele hab ich auch zum Aufbewahren in die große graue Tonne gegeben, die draußen vorm Haus steht. Hier in meinem Umfeld sind keine Teetrinker vorhanden, denen ich die aufs Auge hätte drücken können.
Lediglich meine Yogitees und die Pukkas hab ich behalten, die mag ich doch recht gerne, da sind ganz nette Sorten bei.
Du triffst die richtige Entscheidung, warum damit rumärgern und sich damit quälen, wenn man es doch so überhaupt nicht mag.
Und wer weiß, vielleicht kannst Du in der nächsten Fastenkur keine Tomatenbrühe mehr sehen?
Wobei die mich jetzt schon seit mehreren Kuren begleitet, die bin ich irgendwie noch nicht über, vor allem nicht, wenn man die so schön scharf macht.

Paprikapfanne mit Chorizo – yummy jam, ich liebe diese Wurst!!!! Hättest Du mal was gesagt, ich wäre zum Essen vorbeigekommen.
Die riecht aber auch mal zu genial!!!


Wow, das mit dem Schließen des BH’s ist doch grandios!!!! Und da kann man mal wieder sehen, die Dauer macht es eben doch aus, erst in Woche 5 hat sich die Schulter berappelt!
Gut Ding will eben doch Weile haben.

Zu Deinem Gewicht, also so „moppelig“ bzw. richtig fett bist Du ja nun auch nicht, dass Du mal eben im Vorbeimarsch zweistellige Verluste verbuchen kannst.
Und ich kann das sehr gut nachvollziehen, so viel specke ich auch nie ab. Bei der allerersten Fastenkur war es tatsächlich am meisten, danach auch sehr moderat.
Was aber wohl bestimmt auch dazu beiträgt, die Muskulatur, da die ja bekanntlich schwerer ist als Fett. Da wir (ja, auch wenn Du dieses Mal etwas sparsamer damit warst) immer sportlich aktiv bleiben, ist der Verlust halt auch nicht so hoch, dafür aber eben tatsächliches Fett bzw. Fettverlust.
Fakt ist – ich finde Dich prima und perfekt, so wie Du bist!

Besonders liebe ich es, wenn Deine „Fastenarroganz“ in Erscheinung tritt. Das zeigt mir, ich bin damit nicht alleine.
Man wird dann so „ungnädig“, also ich zumindest. Das ist dann auch der Zeitpunkt, da sollte mich besser keiner dieser Leute, die Du so treffend umschrieben hast, zu einer Diskussion herausfordern. Eine Sonntagspredigt ist Kinderkram dagegen.
Und mit dem Öl fürs Auto und sich selbst ist es doch genau das Gleiche wie – 4 Euro für einen Starbucks-Kaffee bezahlen die Leute, aber 4 Euro für vernünftige Bio-Freiland-Eier, nee, das ist zu teuer.

Die Lebensqualität durch die Gesundheit ist eben das A und O.
>>>>Bitte liebes Schäfchen, schreib dass noch ganz oft hier, auch nächstes Mal, immer und immer wieder.
Dann setzt sich dieser Satz vielleicht so tief in meine Festplatte „Hirn“, vielleicht schaffe ich es dann auch endlich nie wieder „nachlässig“ zu werden und „Verbotenes“ zu meiden.

Daumen hoch für Dein Projekt: Schlaf!


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Dann bleibt mir nur noch euch einen schönen Montagabend zu wünschen, eine angenehme Nachtruhe und erholsamen Schlaf.
Dir Djamba, dass es Dir weiterhin so gut geht.
Schäfchen und Koboldine, haltet durch und gebt nicht auf, die letzten paar Tage reißt ihr jetzt auch noch locker runter.

Bis moin dann.




--
*****************************************************************

LG Gartengnom

Gibt dir das Leben Zitronen - mach Limonade draus!

Nichts ist überzeugender als die eigene Erfahrung. Die ist die Basis jeder Wissenschaft. Schlägt jede Studie, jede Befragung etc.

Will das Glück nach seinem Sinn, dir was Gutes schenken,
sage Dank und nimm es hin, ohne viel Bedenken.
Jede Gabe sei begrüßt, doch vor allen Dingen:
Das, worum du dich bemühst, möge Dir gelingen !!!
-Wilhelm Busch-

****************************************************************


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.09.2016 um 22:13 Uhr
... hat ostseekobold geschrieben:
ostseekobold
ostseekobold
... ist OFFLINE

Beiträge: 166

Guten Abend liebe Damen,

bin grad heimgekommen und dachte mir, ich les nochmal rein und da klapperts doch gleich das Wasser auf meine Mühlen. Echt Mädels, was tut das gut sich unter Gleichgesinnten zu bewegen.

ad Schäfchen und Gnömchen

Genau, der teuerste Luxusschlitten vor der Tür mit Stahlfelgen drauf, wohnen im Palast, aber zum einkaufen zu Netto Schnäpchen jagen. Olivenöl für 1,99 der Liter , Hühnerbrust aus der Quälfabrik kg 5,99 und Gittereier á 12 cent.
Ich heul gleich . Hauptsache das Auto kriegt Super Premium den Tiger im Tank.

Mir hängt das Maul in Flusen runter. Jeden Tag sabbel ich bis mich fast die Sanitäter holen, aber die meisten hören nicht mal richtig zu. Dass eine Tomate, die sich 6 Wochen im Obstkorb hält und immer noch so aussieht wie vor 6 Wochen kein "Lebensmittel" sein kann, will niemand hören.

Anekdote aus meiner Praxis: Dame, schwer Rheuma, vollgestopft mit allem was die Pharmazie zu bieten hat. Mein Vorschlag: Als allererstes 3 Wochen betreutes Heilfasten. Erscheint ihr so abwegig und völlig unmöglich, dass ich findig wie ich bin vorschlage nun gut: Basenfasten mit Reis, Olivenöl und Gemüse. Mit Stärke hat die nämlich kein Problem, sondern mit Milch....
Notgedrungen, weil ich sonst die Behandlung verweigere, lässt sie sich drauf ein. 6 Tage nach Fastenbeginn sitzt sie bei mir und beschwert sich, dass sie den Sch.... nicht mehr durchhält. So ein einseitiges Essen könne ja nun auch nicht gesund sein.
Ich, total indigniert frage was an dem Essen den nun so einseitig sei. Schließlich würde von Reis und Gemüse die halbe Welt erfolgreich leben....
Antwort: Sie könne einfach nicht mehr von Kochbeutelreis mit Erbsen und Möhren aus der Büchse leben.
DAS IST KEIN WITZ !!!! . So passiert vor etwa einem halben Jahr. OHNE WORTE.

Und das ist nur die Spitze vom Eisberg. Viele können gar nicht mehr kochen!!! Die sind völlig überfordert, wenn ich Leuten die auf Milch und Ei und Weizen reagieren versuche die asiatische Küche näher zu bringen. Die holen sich seit Jahren nur Tiefkühlpapps, belegte Brötchen beim Bäcker oder bemühen den Lieferservice.
Klar, wir haben alle mal den Mäc Dreck Tag. Aber doch nicht als Dauerernährung .

Wie gut, dass wir wissen was Lebensmittel sind! Sie bringen Leben. Und dazu müssen Sie natürlich sein. Nicht voll mit Antibiotika, Antipilzmitteln, Pestiziden, bestrahlt, begast, konserviert und am Ende von der Mikrowelle platt gemacht etcetc.

@Schäfchen
Tolles Ergebnis. Dass dein Impingement nach Woche 5 in die Knie geht finde ich phänomenal. Ich hatte vor 1.5 Jahren eine Frozen Shoulder, ich kenne das Problem leider aus eigener schmerzhafter Erfahrung. 4 und 3 wöchige Fastenintermezzi haben es stark gebessert damals, aber nicht eliminiert, ich habe auch nie! 5 oder 6 Wochen gefastet. Ich bekomme spätestens in Woche 4 so eine fastendemente Wurschtigkeit, dass ich nicht mehr arbeiten kann. Deswegen war immer nach 4 Wochen Schluß. Wow.

Den Beitrag von dir zu HLA B27 kenne ich leider nicht. Bei meinen Patienten benutze ich bei den HLAB27 positiven, die Klebsiellenprobleme haben, die ganz hervorragende Studie der Rheuma-Bechterew-selbsthilfe Tirol. Die schlagen eine stärkefreie Diät vor, um die Klebsiellen auszuhungern. Meiner Meinung nach sehr sehr gut bei HLA pos. Bechterewpatienten. Funktioniert da auch.

@Gartengnom
Respekt Du Rennsemmel. Genieß deine Terrasse. Winterfest ist bei mir noch nix, das mach ich immer im November. Dieses Jahr will ich 2500 Krokusse in den Rasen setzen. Feuerwerk, jawohl...
P.S. Und was bitte Gnädigste soll der Smiley mit dem Rotweinkelch? Gehts noch ? Du machst einem Trinker auf Entzug ja den ....

Liebe Grüße! Nixe


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum