Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Heilfasten ab 8.1. als Heuschnupfen Prophylaxe und gegen die Kilos der beginnenden Wechseljahre

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 )

am 25.01.2017 um 17:04 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

Hallo, Mädels,

das ist schön, dass hier wieder Leben in der Bude ist! Bei mir war gestern und heute Großkampf auf der Arbeit, wird auch heute sehr spät, aber ich habe gerade meine Zwangspause - die mache ich nun mit euch.

Eigentlich bin ich noch am Fasten, aber gestern hat es mich voll überrumpelt. Ich habe an einem Aufsellungsabend teilgenommen, und die Themen und Rollen gingen mir sehr nahe. Die Leiterin hat Kekse und Pralinen hingestellt, und ich habe ein unbeschreibliches Bedürfnis nach Schokolade gespürt und eine Praline (!) gelutscht - nach jeder Aufstellung. Es wurden 3... Das ganze hatte nichts mit Hunger, Gelüsten oder Appetit zu tun, eher mit emotionalem Bedarf, mit irgendwas psychisches, und es nicht zu tun hätte meine ganze Aufmerksamkeit und Energie gebunden. Die brauchte ich aber für die Aufstellungen, also habe ich dem Reflex nachgegeben und dann wenigstens dieses zartschmelzende Schokoladengefühl von materialisiertem Glück genossen. Mir ist auch nicht schlecht geworden oder übel. Es war einfach nur - Glück. Oder rausholen aus dem anderen: Schmerz, Trauer, Einsamkeit, Angst.

Auf der Heimfahrt habe ich dann gemerkt, wie ich übersäure, dachte, wenn ich mich nun übergeben muss, verätze ich mir die Speiseröhre, wenn ich Durchfall bekomme, den Po - alles schon erlebt - aber es wäre irgendwie die gerechte Strafe gewesen. Sobald dieser Gedanke gedacht war, habe ich gemerkt, wie krank das ist, aber das sind ganz alte Kindheitssprüche. Genuss und schlechtes Gewissen gehören zusammen.

Ich habe dann bewußt beschlossen, meinem Körper zu vertrauen, zuhause noch eine große Tasse heißen Fencheltee getrunken und damit war es tatsächlich gut. Keine Gelüste nach mehr, aber auch keine Übelkeit oder Nachwehen. Heute morgen: alles gut.

Das nächste Mal gehe ich in der Pause vor die Tür, heimlich eine Runde hüpfen! Hoffentlich holen sie dann nicht die Männer mit den weißen Kitteln...

Ich finde es toll, wie ihr - so unterschiedlich und doch jede in ihrer Art - das Aufbauen bewußt und achtsam durchführt! Ich werde vieles davon ausprobieren - vielleicht wirklich erstmal einen gedämpften Apfel, eine Gemüsebrühe mit Einlage, Karotten und Kartoffeln, beides für sich...

Am Abend keine Kohlenhydrate - Insulintrennkost / "Schlank im Schlaf*"- das habe ich vor zwei Jahren versucht im Anschluss ans Fasten. Es war nicht nur für meinen Organismus super - hat mich nicht beschwert, keinerlei Völlegefühl, Blähungen oder sowas, was mir im normalen Leben schon öfter mal Probleme macht. Allerdings habe ich die Abendmahlzeit um spätestens 18 Uhr zu mir genommen. Ich habe auch ganz lange nicht zugenommen, das kann aber auch daran gelegen haben, dass ich damit auch das abendliche endlos-essen einstellen musste. Ab 17 oder 18 Uhr gab es eben nichts mehr, nur noch Tee. Morgens kein Eiweiß, da erkenne ich keinen Sinn drin, habe ich deswegen ausprobiert und wieder gelassen. Aber abends keine Kohlenhydrate und tagsüber 5 Stunden Nahrungspause, damit habe ich 8 kg abgenommen. Allerdings habe ich in der Zeit auch viel Sport getrieben (und an den Mahlzeiten gefuttert wie ein struppiges Rind!)

Wenn es doch so erfolgreich war, warum bin ich wieder davon abgekommen? Zum Einen war da der Stress-Schoko-Faktor, zum Anderen mein geliebtes Brot. Und wenn ich für mich koche (fast täglich), dann aus lieber Gewohnheit abends, weil ich jahrelang ja bis abends gearbeitet habe. Und ich liebe Nudeln, Karoffeln, Reis mit Sauce... außerdem finde ich es echt doof, mich ständig an irgendwelche Regeln halten zu müssen, selbst wenn ich andernfalls zunehme... Geht es nicht auch anders???

So, also das waren meine Gedanken an den letzten Fastentagen. Freitag werde ich das Fasten brechen, Montag soll auch bei mir ein Intervalltag sein. wie es dann weitergeht, da taste ich mich ganz langsam ran. Schön, wenn wir das noch gemeinsam installieren können, das würde mir ziemlich helfen. Aller Anfang ist schwer!

Einen bewegten Resttag wünscht euch
Christiane






--
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.01.2017 um 18:59 Uhr
... hat Sonnenblume geschrieben:
Sonnenblume
Sonnenblume
... ist OFFLINE

Beiträge: 214

Lieber Regenwurm, ja, Aufstellungen sind mental tierisch anstrengend, und wenn du die Pralinen ja bewusst genossen und verarbeitet hast und keine üblen Nachwehen mehr hast, sollten sie wohl sein!
Ich habe auch heute mittag-statt zu hüpfen- dem Impuls nachgegeben und Schoki gelutscht . Aber ich denke sie passt in meine heutige Energiebilanz, habe Sport gemacht, mittags meine Süßkartoffel-Möhrensuppe genossen und heute Abend nur einen kleinen Rest grünen Salat gegessen, der übrg war. Und morgen früh geht es auch wieder zum Sport. Habe diesmal während des Fastens viel weniger Sport als sonst gemacht und merke, dass ich jetzt wieder einiges aufbauen muss. Abgenommen hatte ich trotzdem gut, hatte ja auch andere Bewegung, Radfahren, wandern, Haushalt....
Morgen ist Markt, dann bekomme ich endlich frische Rote Bete und einen Sellerie im ganzen und nicht nur so blödes Supermarkt plastikverpacktes Gemüse! Im Garten hatte ich dieses Jahr auch Rote Bete, aber nicht so viel, nur zum Ausprobieren, aber ich habe Pläne, ein größeres Gemüsebeet anzulegen. Ja, wenn man keine Arbeit hat, macht man sie sich! Und im Frühjahr wird mein neues Gewächshaus eingeweiht, ich hatte einige Jahre ein einfaches vom Discounter um den Standort zu prüfen und im November wurde ein richtiges aus Glas geliefert, was in der Adventszeit natürlich als Kerzen Dekohaus fungierte Hmm, das werden tolle Tomaten und Auberginen dieses Jahr und die Paprika sicher auch noch schöner! Und ich habe im Herbst ein kleines Wurzelbereich angelegt mit Angelika, Braunwurz, Blutwurz und hoffe, alles ist gut angewachsen und ich kann nächsten Herbst die ersten Wurzeln verarbeiten.
Ich denke hier so laut über meine Gartenpläne nach und weiß gar nicht, ob es euch interessiert.

Ihr Lieben, schön, dass ihr da seid! Liebe Grüße, Sonnenblume


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 25.01.2017 um 20:05 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

Oh, Gartenthemen interessieren mich immer! Wir sollten im Sommer gemeinsam fasten - da kann man sich endlos über zukünftige Genüsse und das Konservieren von den Überschüssen, auch sichern, weil wir es im fAsten ja nicht essen können usw. austauschen

--
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 25.01.2017 um 21:55 Uhr
... hat Sonnenblume geschrieben:
Sonnenblume
Sonnenblume
... ist OFFLINE

Beiträge: 214

...... und das Schönste am Fasten im Sommer ist , dass man nicht so frieren muss aber einmal habe ich gefastet, als gerade die Pflaumen reif waren und das fand ich schon sehr ärgerlich!
Beim Sommerfasten genieße ich immer das sehr frühe Aufstehen und morgens um 5 Uhr mit meiner Buttermilch auf der Gartenbank zu sitzen.... diesmal hatte ich gar nicht das Gefühl, dass ich weniger Schlaf brauche. Allerdings schon, dass ich gut erholt aufgestanden bin..... Und jetzt freue ich mich auch schon wieder auf mein Bett
Morgen komme ich schon später ins Bett, da gehe ich mit einem Freund ins Theater und übermorgen mit meinem Mann auf ein Konzert! Da werden die alten Zeiten lebendig! UB40 kommen und wir waren schon lange nicht mehr auf einem Reggae Konzert!
Ich werde berichten! Tschüss, bis morgen, Sonnenblume


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.01.2017 um 11:23 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 2093

Guten Morgen,
heute morgen kam ich überhaupt nicht aus dem Bett, irgenwie war mir nach Decke über den Kopf, aber nicht negativ gemeint, sondern wärmebedürftig. Nun hab ich natürlich gar nichts mehr vom Vormittag, weil ich in einer guten Stunde schon zur Arbeit muß und dabei ist schönes Wetter - hab ich aber erst um kurz vor 11 Uhr gesehen Gestern war ich mit mir relativ zufrieden. Ich war viel an der frischen Luft, erst mit Sohn, Enkel und Hund durch den Wald und anschl. bin ich 3/4 Std. nach Hause gejoggt. Zu Hause habe ich mir dann ein Möhrencremesüppchen gemacht, davon hab ich für heute noch eine kleine Portion. Und wieder Käse genascht , mir ist sehr nach Milchprodukten. Mein Körper wird schon wissen warum Alles rund um den Garten hat mich früher sehr interessiert, heute wohl auch noch aber mit einem Seufzer. Ich habe nur noch einen Balkon, dort gibt es meine frischen Kräuter aber sonst nur Zierpflanzen. Früher hatte ich einen großen Garten gehabt und auch für den Eigenbedarf Gemüse angebaut, da hatte ich auch eine große Gefriertruhe und konnte vieles einfrieren oder ich habe mit dem "Kartoffelmann" auf dem Markt Kartoffeln gegen Zucchini getauscht. Ich liebe frische rote Bete, das erinnert mich auch immer ein wenig an meine Mama, sie mochte sehr gerne Heringsalat mit roter Bete, den haben wir öfter selber gemacht gerade zu Heilig Abend gab es das sehr oft, für die anderen dann Kartoffelsalat mit Würstchen, das war so ein Ritual zu der Zeit wo unsere Familie noch "heil" war (die erste Familie, mit meinen 3 leiblichen Kindern - ich hatte danach noch mal eine große Familie mit 4 Kindern - aber nicht meine eigenen) Ich bin mit meiner Mama auch bis kurz vor ihrem Tode immer regelmäßig auf den Markt gegangen und wir haben für uns Einzelpersönchen unser Gemüse gekauft, meistens geteilt, jeder 1/2 Spitzkohl (den liebte sie so sehr), 1/2 Rotkohl - ist ja für eine Person immer viel zu viel. Für mich alleine gehe ich kaum noch auf den Markt. Am schönsten fand ich es aus dem eigenen Garten leben zu können.
So nun muß ich mich fertig machen, die Pflicht ruft.
Würmchen Dir einen guten letzten Fastentag´, der Rest läßt sich am besten so wenig wie möglich verführen, mich natürlich eingeschlossen LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.01.2017 um 11:31 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 2093

Sonnenblume..... Dir viel Spaß im Theater und auf dem Konzert. Ich bin immer sehr gerne auf Konzerte gegangen, aber so alleine machen Konzertbesuche nicht so richtig Spaß. Als ich Konzertkarten von der Arbeit für Unheilig bekommen habe, bin ich alleine hingegangen, weil keiner meiner Jungs mitwollte - Unheilig ist nicht so ihr Ding. Danach war ich noch mal mit meinem jüngsten Sohn bei den toten Hosen, das war gut, wir hatten Spaß, als sie aber anfingen zu "poken" hab ich mich verkrümelt, das war nicht mein Ding, da bin ich etwas an den Rand gegangen. Jede Generation hat seinen eigenen Spaß und holt sich blaue Flecken oder ich früher einen steifen Nacken, weil wir immer den Kopf wie irre geschüttelt haben bei unserer "harten Mucke". Nach dem Motto: Laß Dein Haar fliegen - gerne denk ich dran zurück, war schön! Als letztes haben meine Jungs mich zum Cover-Konzert von Pink-Floyd eingeladen (sie haben es sich angetan...) war sehr zivilisiert, meine Jungs haben den Durchschnitt kaputt gemacht Aber gut gecovert muß ich sagen, ich hatte Spaß mein großer Sohn auch, die anderen beiden haben es ertragen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.01.2017 um 17:48 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

So, ihr Lieben, heute um 16.38 Uhr war es soweit. Ich kam heim und habe meinen Apfel gedünstet (weil ich eine Abneigung gegen kaltes spüre) und habe den gegessen. Heute mittag war schon ein Glas Buttermilch fällig, was prompt mit Magenkrämpfen und ziemlich schnell auch Durchfall quittiert wurde, und das während der Arbeit - geht ja gar nicht! Vielleicht war sie zu kalt? Deswegen nun der warme gedünstete Apfel, ist mir bisher gut bekommen, mein Darm hält auch Ruhe.

Ich bin also wieder unter den Essenden. Keine Ahnung, wie ich das nun konkret gestalte - heute möchte ich es eigentlich dabei belassen. Mir wäre nach einem lauwarmen Getreidebrei á la Baby oder sowas. Das hatte ich echt noch nie, normalerweise kann ich super und mit Genuss die Pellkartoffel oder die Gemüsesuppe genießen, aber ich denke, ich folge meinem Körperinstinkt.

Ab Montag soll es dann intervallen sein, macht einer von euch mit?

--
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.01.2017 um 18:04 Uhr
... hat Sonnenblume geschrieben:
Sonnenblume
Sonnenblume
... ist OFFLINE

Beiträge: 214

Regenwürmchen, lass es dir schmecken! Bei nir gab es heute Lauch-Kartoffel-Suppe.
Aqui, für die Australien Pink Floyd haben wir auch Karten. Die sollen sehr nah am Original sein, wir freuen uns sehr.
Muss mich jetzt ein wenig fürs Theater aufhübschen. Tschüss. Sonnenblümchen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.01.2017 um 09:08 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2345

Guten Morgen in die schrumpfende Endrunde!

Ich hoffe, du hattest ein wunderbares Event gestern abend, Sonnenblümchen! Von solchen Veranstaltungen kann man sich ja eine Weile nähren! Tja, da bin ich hier auf dem Land doch etwas abgekoppelt - gäbe es zwar, aber der Aufwand ist mir mit einer Stunde An- und Abfahrt dann doch zu hoch. Ich bin ja abends ziemlich früh bettreif...

Gestern abend konnte ich mein Bedürfnis nach Wärme nochmal decken, indem ich mir eine fastenkonform gewürzte Zucchinisuppe erhitzt habe. die habe ich ja in der Überflußzeit eingeweckt, und Salz kommt immer erst nach dem Erhitzen bei mir dran. Beim ersten Glas hat mein vom Fasten geschärfter Geruchsinn einen Untgerton ausgemacht, der eine Abneigung auslöste - das habe ich dann auch weggekippt, obwohl es noch gut aussah. Der zweite Versuch war dann einwandfrei und schmeckte einfach lecker. Für heute Mittag habe ich davon noch ein Schälchen, worauf ich mich freuen darf.

Die Waage war auch nett zu mir und motiviert mich, am Ball zu bleiben. Die etwas kleineren Hosen sitzen ziemlich stramm und werden mich ebenfalls erinnern, während die größeren schlabbern und nun in einen Karton gepackt werden - in der erneuten Hoffnung, dass ich sie nie mehr rausholen muss. Naja...

Ich wünsche euch einen guten Tag, in der Familie, auf der Arbeit oder wo ihr euch auch immer rumtreibt! Das Wetter lockt nach draußen und ich freue mich nun auf meinen Außendienst!

--
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.01.2017 um 11:05 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 2093

Hallo ihr Lieben,
nun sind wir ja wohl alle Aufbauer, Intervaller oder was immer. Ich habe gestern meine Möhrensuppe gegessen, war aber noch nicht zufrieden und bin dann noch mal an den Käse rangegangen. Ich hatte etwas inneren Streß gehabt, weil ich kurz vor Feierabend eine sehr traurige und bewegende Meldung noch reinbekommen habe, die mich nachhaltig beschäftigt hat. Ich bin dann nicht diejenige, die zu Süß greift, sondern zu Herzhaft . Schön, Würmchen, dass die Hosen eine Nummer kleiner wieder passen, bei mir sind es nur die selben Hosen aber etwas lockerer.
Sonnenblümchen, jop Pink Floyd hatte schon was, auch die Cover-Version - besonders der Gitarrist, da war auch mein "Großer" ganz begeistert von. Er hat alles gegeben (der Gitarrist, nicht mein Sohn) . Ein Freund von mir hat mir anschließend die Alben auf den PC geladen. Ich hatte mal ganz viele LPs von Pink Floyd, die hab ich dann verkauft, als es bei mir sehr "eng" wurde und ich auch keinen Plattenspieler mehr hatte. Heute ärgere ich mich fürchterlich. Ich hab so tolle Platten gehabt (mit starken Gebrauchsspuren) heute habe ich wieder einen Plattenspieler und nur die ganze Sammlung von meiner Mama - Klassik..... hätte ich mal meine Sammlung nicht abgegeben . Ich hoffe Du hattest einen schönen Abend gehabt.
Heute gehe ich mit einer Arbeitskollegin nach der Arbeit raus, auf ein Coctail. Essen werde ich noch nichts von draußen. Ich habe vor, am Wochenende wieder ins normale Essensleben einzusteigen, wovor ich jetzt immer noch Angst hatte. Heißt für mich Brot/Brötchen essen oder ein Stück Fisch mit Beilage (natürlich nicht mit Pommes, dachte da eher an Spinat und vielleicht einer Kartoffel?) Beim Intervallen bin ich auf jeden Fall dabei - muß ich/möchte ich. Vielleicht einen eigenen Thread dafür aufmachen, wer es auch möchte, ist ja sozusagen dann wieder die Zeit nach dem Aufbau, vielleicht können wir uns motivieren 1 - 2 Tage in der Woche zu intervallen, wie wir uns fühlen, wie wir damit klar kommen. Ob ein Tag "nix" für uns ein Problem ist oder nicht. Ich hab das sehr oft, dass ich den ganzen Tag gar kein Problem habe, aber Abends ist es vorbei, dann kreise ich um den Kühlschrank. Ich würde gerne den Dienstag und Donnerstag nehmen, weil ich dann immer arbeiten muß. Auf der Arbeit habe ich nie Hunger und um 18.15 Uhr bin ich zu Hause - dann geht es los.....an diesen beiden Tagen dann zu sagen: NEIN! das ist mein Ziel. Würmchen, Du wolltest auch gerne intervallen..... ich denke, Du bist auf jeden Fall dabei?
So nun noch eine Runde bügeln, dann unter die Dusche und zur Arbeit. Letzte Schicht, dann ist Wochenende.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum