Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallfasten als Neustart

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )

am 01.08.2018 um 11:52 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallo Christiane,
nun an Dich persönlich (natürlich dürft ihr anderen mitlesen *fg*) ..... ich kann nicht richtig darauf eingehen, weil es ein "intimes" Thema für mich ist, sage ich jetzt einfach mal so. Es hat was mit Disziplin zu tun, die ich ja nicht haben möchte und mit Kontrolle, die ich ja leben möchte. Und da gibt es Teufelchen und Engelchen in mir. Für mich bedeutet "richtiges" Fasten nach Buchinger - kann auch bei der Hitze ohne Brühe sein, aber so wie ich es früher hatte. Du liebe Christiane, weißt ja auch ganz besonders, dass ich gerne vergleiche. In jeder Hinsicht (auch das weißt Du).
Ich bedauere es, weil meine Seele im Moment was anderes sagt, als mein Kopf.
Ich mache es mir zu einfach, wenn ich auf meine Bedürfnisse eingehen würde, was ich aber im Moment mache. Ich esse nicht, was mir auch nicht so schwer fällt, aber sündige zwischendurch, mit Cappuchino, mit Buttermilch, mit Weinschorle oder mit einem Bierchen am See (oh, ich sehe den erhobenen Zeigefinger: Alkohol beim Fasten) Ich ignoriere Zeigefinger von anderen.
Ich klopfe jedem auf die Schulter, der es 100%ig durchzieht, so wie ich es auch schon oft gemacht habe. Es ging mir super dabei, viel Sport trotz Hitze (damals im Norden, das Fasten im Sommer, jeden Tag gejoggt und Hallensport gemacht, zum Pferd mit dem Rad gefahren.....) es gab da keine Sünde, voll nach Buchinger bis zu 21 Tagen. Ich kann es das weiß ich, aber ich will im Moment nicht. Mir geht es ums Gewicht, gebe ich zu und um meinen inneren Kampf Diziplin und Kontrolle. Und ich möchte mich nicht mit anderen vergleichen. Ich bin ich, der Weg dahin zu kommen, war sehr lang und steinig.

Moralapostel möchte ich auch nur selber für mich sein. Das zum Thema: "Bedauern", ich "trauere" einer Zeit nach, die ich haben durfte und die nicht mehr ist. Die hat mich geprägt. Sie kommt nicht mehr wieder und damit auch dieses tolle Gefühl nicht mehr. Ich war das letzte mal Fasten richtig glücklich, als das Fastenhoch wieder kam, es ging mir eine Zeitlang richtig gut, ich hatte wieder Elan.

Dein Fasten jetzt ist ein Mitläufer, Du fastest, kannst es aufgrund der Streßsituation aber gar nicht richtig genießen. Es wird wahrscheinlich auch kein Fastenhoch geben, keine Euphorie, vielleicht nachher beim Blick in den Spiegel. Du fühlst Dich körperlich dann wohler, Deine Hosen sitzen lockerer, aber dieses entspannte Gefühl fehlt. Wir wissen ja wovon wir reden.

Christiane, Du weißt, dass ich immer ziemlich streng mit mir bin. Ich bin kein Perfektionist, das weißt Du auch, weil ich es nicht sein kann, dann wäre ich disziplinierter mit mir, wie Du mit Deiner preussischen Erziehung. Wir sind geprägt durch unsere Erziehung, ich auch.

Ja, einen Aufbauplan für danach werde ich mir vielleicht machen, wenn nicht das Bedürfnis nach Käse und Brot schnell hoch kommt. Das versuche ich ja eine Weile dann zu meiden. Ich liebe Käse...... Vielleicht wie das letzte mal viel Obst und Salat, Kartoffeln mit Quark, leichte Kost. Ich schau mal - im Moment ja noch kein Thema für mich.

Wie gesagt, bei mir soweit alles ok - Tag 3, ich esse nicht und vermisse auch nichts. Ich kämpfe nicht mit Hugo, aber er wedelt auch nicht, lass uns joggen gehen.... Sauna lass ich im Moment auch ausfallen, hab hier Sauna genug. Rad fahren ist immer ein Thema für mich, da ich es gewohnt bin und beim Rad fahren geht ein leichtes Windchen, wenn nur das Nachschwitzen nicht wäre.

Du bist evtl. bis zum 8.8. mit dem Fasten dabei, ich vielleicht auch, wenn nichts dazwischen kommt. Am 11.8. wird gegrillt, aber das hab ich auch schon mal nach erfolgreichem Fasten gemacht, allerdings ist damals der Aufbau durch Brot mit leckerem Tzatzki durchschlagend gewesen. Ich kam vom Klo nicht mehr runter aber das Fasten davor war super und ich fühlte mich mega in meinem Körper, das ist aber auch schon wieder 3 Jahre her, aber es sagt mir: Es geht noch!

Dann sag ich mal bei allem was ihr so macht, viel Erfolg so wir ihr es euch wünscht.
Ganz lieben Gruß an alle
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.08.2018 um 12:55 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 05.08.2018 um 11:30 Uhr ]

.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 01.08.2018 um 17:19 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 01.08.2018 um 17:32 Uhr ]

Hallo Aqui, Liora und wer noch mal herliest!

Du hast mit allem, was du sagst Recht, Aqui, und ich hätte es mir ja auch selbst sagen können, es hat ja auch für mich Gültigkeit. Auch so eine Erkenntnis: wenn mich in euren Beiträgen was anspringt, dann hat das meist was mit mir selbst zu tun, mit Gefühlen, mit denen ich ringe, mit Bedürfnissen, die ich nicht wahrhaben will. Oft läuft das unbewußt ab, und wenn ich es dann von jemand anderes gespiegelt bekomme, kann ich es dort erkennen.

Dann lasse ich doch mal deinen Beitrag nochmal wirken! Was genau ist das mit dem "eigentlich" - hatte ich selbst ja im Beitrag davor geschrieben. jemand hat mal zu mir gesagt, dass ich immer testen soll, ob ich dieses "eigentlich" durch in Wirklichkeit ersetzen kann. Und ja, das kann ich. Wenn nicht, sollte ich es weglassen, weil es die Aussage verwaschen macht, aufweicht. Ach ja...

Also, ich finde es auch nicht so toll, dass ich diesmal nicht nach Buchinger faste, sondern Buttermilch oder Kefir pur oder mit Eiweißpulver zu mir nehme, aber wenn ich genau hinfühle, sagt das mein innerer Preuße, der mir gerade damit das Leben schwer macht. Das war wohl das, was du auch beschreibst, Aqui, die Sache mit der Disziplin. War mal überlebenswichtig für mich, aber jetzt, lieber Feldwebel, darst du dich in den Ruhestand verabschieden, ich weiß ja, wo ich dich finde, wenn ich dich mal brauche... In Wirklichkeit tut das Fasten mit Eiweiß nämlich sehr gut. Ich wäre sonst sicher nicht mehr so körperlich in meiner Kraft wie jetzt und würde sehr viel schneller Muskeln angreifen. Das dauert in meinem Alter bloß so lange, bis ich die wieder aufgebaut habe! Also alles gut. Mein Zahn hält Ruhe, und bis der neue Zahnarzt sich darum kümmern kann, wollte ich weiter auf feste Nahrung verzichten. Und ein Bierchen mit Lorenz habe ich mir auch am Freitag Abend gegönnt.

Körperlich geht es mir heute gut, deutlich besser als gestern bei den 38 Grad. Heute sind es nur noch 27, und das fühlt sich absolut ok an. Was an Wasser runter komt, ist leider nicht wirklich der Rede wert, aber jeder Tropfen wird von der Natur dankbar genommen. Soll es doch in dieser Art ein paar Stunden weiter regnen! Die Sonne, haben sie angekündigt, kommt dann morgen wieder zurück und läßt die Temperaturen wieder in diese grenzwertigen Bereiche klettern.

Auf der Arbeit ist es noch immer nicht entspannt, aber das wird ja morgen alles anders, hat man uns so versprochen. Schauen wir mal. Hier dahiem haben sihc die Wogen geglättet. Aber das mit den blankliegenden Nerven aht ja nichts mit dem fasten zu tun, sondern mit dieser ewigen Baustelle samt Begleiterscheinungen. Die Wochenende fallen dann flach, und die Erholung, die wir dringend bräuchten damit auch. Nun sit erstmal wieder Baupause - mein Sohn muss Klausuren schreiben, und der Handwerker wartet darauf, dass ein Fenster eingebaut ist. Wir können dann sehr entschleunigt an andere Arbeiten gehen, die wir selbst erledigen können.

Liora, das war ja blöde mit deinem verschwundenen Beitrag, hatte ich aber auch schon mal... Ärgerlich und sehr schade, dass wir es jetzt nicht mehr lesen können. Auf dem Mäusekino am Handy hätte ich da überhaupt keine Kontrolle mehr, man ist so schnell auf eine verkehrte Taste gekommen...

Was ich dir noch zu deinem Traum schreiben wollte: für mich kam da so die Botschaft rüber: Hab Vertrauen, es ist für dich gesorgt! Und komme mutig ins Tun - um den Rest kümmert sich eine größere Macht. Und wie du beschrieben hast, wie dein Sohn dich mit offenen Augen ansah und versank, musste ich an diese Szene in Titanic denken, wo Leonardo di Caprio die Planke losläßt und versinkt... Gänsehautfeeling!

So, mein Tag 11 ist nahezu rum. Noch eine kleine Hunderunde und ein wenig Schreiberei, dann gehe ich heute mal so richtig früh ins Bett!

Theechen, geht es dir gut? Wann ist denn eigentlich deine Hochzeit?

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 01.08.2018 um 21:04 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 05.08.2018 um 11:30 Uhr ]

.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.08.2018 um 14:21 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Nur kurz, ihr fleissig Fastenden,

Mich gibt es noch. Es ist gerade alles etwas zu viel. Ich bin mit der Arbeit überlastet und bewältige die wenigen Stunden kaum. Ich kann es nicht kompensieren und bin dann zu nichts mehr in der Lage. Die Wiedereingliederung werde ich entweder abbrechen oder verlängern müssen. Tendiere aber zum zweiten.

Ich melde mich, wenn ich wieder etwas mehr Land sehe. Ich hole mir jetzt Beratung, ich brauche einen neutralen Ansprechpartner zum Reden. Vielleicht kann ich dann auch wieder etwas positiver in die Zukunft schauen.

Bitte entschuldigt, dass ich jetzt nicht auf eure Beiträge eingehe. Ich habe sie nur flüchtig überflogen. Das wird nachgeholt!

Lasst euch lieb drücken!
Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 02.08.2018 um 22:18 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Ein herzliches Hallo euch treuen Begleiterinnen!

Theechen, du hast mein echtes Mitgefühl, ich kann deinen Schmerz und deine Enttäuschung bis hierher fühlen, du würdest doch so gerne, und nun macht dein Körper nicht mit! Gib nicht auf, es ist vielleicht auch insgesamt die Hitze, das schlaucht uns ja physisch schon sehr. Und nun kühlt es nachts nicht mehr ab, da geht das auf den Schlaf - merke ich auch. Diese eine nacht, wo es mal geregnet hat, da habe ich mal gut, wenn auch kurz geschlafen, aber es ist wie bei den Pflanzen, schon wenige Tropfen und sie richten sich auf. Es ist sicher eine gute Idee, die Wiedereingliederung zu verlängern!

Liora, du lockst immer das Lächeln bei mir, wenn ich deine Einträge lese! So erfrischend!

"Heute habe ich gut ungesund gegessen, aber von allem nur wenig "
Gefällt mir!

Zu deinen Fragen: wir haben so einen alten Bauernhof, aber nichts großartiges oder romantisches, wie man das nach Blättern in Zeitschriften so damit verbindet. Aber ja, nach 30 Jahren Bastelei kommt es Gänsefüßchen um Gänsefüßchen mehr in Richtung meiner Wunschvorstellung. Leider konnte ich mich in diesem Jahr nicht so richtig um den Innenhof kümmern, das war immer mein grünes Sommerzimmer, drinnen bin ich sonst im Sommer fast nie. Dieses Jahr schon - es ist einfach viel zu heiß!

Du musst dir das also vorstellen wie ein Quadrat, eine Seite ist das Wohnhaus und die anderen Seiten die Wirtschaftsgebäude. Und in einem dieser Wirtschaftsseiten baut sich mein Mann nun seine Höhle, wie er das nennt, aus, Seinen Rückzugsraum. Er hat keine Erfahrung mit handwerklichen Tätigkeiten, kann selbst so gut wie gar nichts, hat aber ganz feudale Ideen und Ansprüche. Nun hat er (weil die Bäder bei mir so schön geworden sind) auch ganz prima Vorstellungen zu dem Bad gehabt und auch wirklich die Firma, die bei mir ebenfalls gearbeitet hat, überzeugt, ihm ebenfalls zu "helfen". Aber es wird deutlich teurer als der Voranschlag, auch, weil mein Mann so viele Ideen hat, die ihm dabei noch später einfallen. Nun ist das Geld vermutlich bald all, und noch lange ist nichts fertig... Ich bin nach den Sanierungsarbeiten bei mir auch pleite, kann und will ihm dabei nur sehr bedingt helfen. Bedingt heißt durch Eigenleistungen (ich habe langjährige Bauerfahrung), und klar, mit der Bausubstand (Fenster, Balkenerneuerung etc.), das mache ich schon auch. Ist ja meine Bude.

Im Winter hat er noch über mich und meine Panikattacken bezüglich des Budgets gelächelt, er konnte ja gut entspannt sein, es waren ja nicht seine Baustellen. Nun kann er sich da besser einfühlen - jetzt hat er seine eigenen Dramen...

Meine Hündin leidet ebenfalls sehr unter der Hitze, deshalb habe ich ihr vorgestern den Pelz abgeschoren. Nutzt aber nicht wirklich was, meine ich. Dabei kam ein Knubbel in der Flanke zutage, den ich zwar beim Kraulen getastet habe, aber ich war jetzt doch erschroicken, wie groß der ist. Kommt natürlich gleich die Angst hoch, dass es wieder bösartig ist. Und sie hinkt seit gestern vorne stark. Heißt also wieder Tierarzt, heißt wieder weg mit dem Geld. Sie wirkt auch irgendwie schlapp und müde. Gerade waren wir aber in der "kühleren" Abendluft lange im Wald spazieren, und da ist sie munter hinter mir und vor mir hergelaufen. Vielleicht ist wirklich viel das Wetter.

Puh, bei dem Wetter trockenfasten, sei bloß vorsichtig, das kann schnell gefährlich werden! Dein Kind braucht ja eine gesunde Mutter, die ihn versorgt und für ihn da ist. Nicht dass das schief geht und du aus den Latschen kippst! Aber vielleicht ist es ja bis September wieder kühler...

Restless legs hatte ein Arbeitskollege von mir, er ist dann Marathon gelaufen, davon wurde es besser. Ein paar Jahre später hat er das wegen der Knie zurück fahren müssen, seitdem leidet er wieder unter diesen unruhigen Beinen. Vielleicht kann dir da wirklich ein Arzt helfen - aber bei manchen Krankheiten gibt es keine Lösung, mit denen muss man sich irgendwie arrangieren. Die meisten Psychodellen gehören dazu. Linderung ja, aber ganz weg geht´s nimmer.

So, mein - rechne rechne - 11. Fastentag ist rum. Ich habe wieder eine Buttermilch getrunken und natürlich viel kalten Tee, heute wieder Pfefferminztee, gelobt sei mein Kräuterbeet! Zitronenmelisse war auch wieder drin. Stevia mach ich nicht mehr rein, das kann ich so schlecht abschätzen, ist schnell zu süß, ich trinke meinen Tee lieber ungesüßt. Das Gewicht geht nur ganz langsam zurück, das ist auch gut, denn der Zahnarzttermin ist ja erst Mitte nächster Woche. Bisschen geht noch! Meinen Kugelbauch abends finde ich aber sehr uncharmant.

Morgens kann ich ganz von alleine nach einer Tasse oder Glas Flüssigkeit auf die Toi, muss in diesem Fasten überhaupt nichts dafür tun. Nur Schlafen kann ich nicht oder kaum - ob wegen der Hitze oder wegen dem Fasten - keine Ahnung. Heute hänge ich mir mal ein nasses Handtuch über die Gardinenstange, damit soll man die Raumtemperatur um bis zu 3-4 Grad runterkühlen können.

Es sind sehr anstrengende Zeiten gerade, aber das Fasten selbst läuft von ganz alleine. Allerdings auch ohne die sonst so wertvollen Gedankenimpulse und Gefühle, aber dazu ist mein Geist auch noch zu unruhig, ich komme nicht wirklich zu mir selbst. Die Seele spricht ja leise - meine Gedanken sind aber sehr laut. Dieses mal ist es eben so.

Doch, noch eins an Georgie: du hast irgendwann und irgendwo mal schreibend erwähnd, dass du einen Hochgeschwindigkeitsmixer erworben hast. Verrätst du mir, welchen, und die Umdrehungen und die Motorleistung? Mein Billigsmoothiemaker bekommt die Fasern vom Grünzeug nicht wirklich klein, dann schwimmen noch so Stücke und Fasern drin rum und davon muss ich immer husten. Außerdem schmeckt es jedes Mal wie Viehfutter. Nun habe ich mir einen bestellt, der 20.000 Umdrehungen haben wird, gibt es in drei Wochen bei Tchibo. Ich habe nur so meine Zweifel, ob das reicht...

Euch allen einen guten achtsamen Wochenausklang!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.08.2018 um 17:52 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 03.08.2018 um 21:24 Uhr ]

Hallo zusammen, auch wenn ich momentan wieder als Einzeltäter unterwegs bin...

der 12. Tag ist fast vorbei, und so ganz allmählich würde ich gern wieder normal leben können. Ich trinke weiter mein Eiweiß, heute sogar zweimal, also heute ein ganzer Liter Buttermilch. Ich habe keinen Hunger, aber werde so wackelig, so zittrig in den Beinen. Gewichtstechnisch könnte noch was weichen, das ist es nicht, aber ich denke, muskulär werde ich instabiler, weil ich bei der Hitze auch viel weniger Bewegung habe. Mal sehen, vielleicht fahre ich mit meinem Hundi gleich nochmal hoch in den Wald. Gestern war es sehr schön am Abend.

Aufhören und aufbauen geht noch nicht, ich kann nichts Festes essen, dann geht womöglich der Zahn wieder hoch. Bloß kein Risiko eingehen! Nächste Woche Donnerstag werden sie mich wieder traktieren - bis dahin bleibe ich drin in diesem modifizierten Fasten.

Mir macht momentan seelisch so einiges zu schaffen, nicht nur der Zahn (das ist ein riesen Fass bei mir - Aqui, du kennst das und verstehst mich da sehr gut...), es ist auch gerade die Arbeitssituation und diese never-ending Baustelle daheim. Das nicht zur Ruhe kommen in allen Bereichen. Nun hat auch der Hund noch ein ernsthaftes, vielleicht ein finales Problem, das macht mir auch Angst. Ich habe jetzt für Dienstag Nachmittag einen Termin bei meiner Wunschärztin in der Tierklinik bekommen.

Das klingt alles ganz schrecklich, und es müßte mir sehr zu schaffen machen, aber die Gefühle dringen nur noch ganz sachte und sehr abgeschwächt zu mir durch, und das ist das eigentlich Besorgniserregende: Funktionsmodus. Keinen Kontakt mehr zu mir selbst. Der Preuße hat die Führung übernommen, und genau dafür ist er für mich überlebensnotwendig. Er hilft mir jetzt, diese Krise heile zu überstehen.

Ups, was war das jetzt??? Habe ich gerade eine Fastenerkenntnis gehabt? So ganz nebenbei und unspektakulär? Ich habe erkennen können, was dieser für mich oft so nervige innere Anteil für eine Aufgabe erfüllt!!! Danke, liebes Universum, für dieses Fastengeschenk! Ich muss ihn nicht mehr verdrängen (was viel Energie frisst, und die fehlt mir dann woanders!), ich darf schauen, ob er mit dieser Schutzfunktion für mich gerade notwendig ist oder ob ich die Lebensphase auch ohne ihn hinkriege. Wenn er auftaucht, soll es mir nun immer eine Warnung sein, eine Erinnerung, meine Selbstfürsorge mehr in den Blick zu nehmen.

Auf einmal fühle ich mich, nämlich eine Welle der Freude und Leichtigkeit durch mich hindurch strömen! Das ist so schön, das mir Tränen in die Augen steigen!

Euch allen einen schönen lauen Sommerabend wünscht

Christiane

PS: Das waren so viele Vertipperlein, da musste ich doch noch mal einschreiten!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.08.2018 um 19:16 Uhr
... hat LuChia geschrieben:
LuChia
LuChia
... ist OFFLINE

Beiträge: 1234

Liebe Christiane,

vor langer Zeit hast du überlegt, diesen Thread zu eröffnen.

Du hast es getan. Pflegst ihn regelmäßig liebevoll und bist auch sonst in diesem Forum eine unersetzliche, nicht austauschbare Größe.

Wie sieht es erst im „first life“ bei dir aus?

Du wirst gebraucht, nicht nur hier.
Von deinen großen Kindern, deinem Mann, deiner Hündin…

Ich hab bereits viele deiner Anregungen- auch über unseren Austausch hinaus- umgesetzt.
Ganz ehrlich: Ohne dich würde ich in diesem Forum längst nicht mehr schreiben, sondern gut alleine fasten.
Geplant und bereits gebucht ist meine nächste Fastenreise ans Meer Anfang November- vor meinem nächsten Urlaub in südlichen Gefilden.

Du spornst mich, was Selbstfürsorge betrifft- zu Höchstleistungen an.
Sei ebenso gut zu dir selbst.

Danke und einen meiner ewigen Lieblinge für dich:

Mäuse-Klick

Lu


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.08.2018 um 21:10 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Liebe Lu,

jetzt weiß ich, was mich bewogen hat, hier doch nochmal reinzugucken, bevor ich mich hinhaue - mein Gute-Nacht-Gutsje!

Danke danke danke! Mir wurde ja die Schamesröte ins Gesicht getrieben bei soviel (unverdientem, sagt mein Feldwebel ) Lob! Kann ich nicht gut annehmen, aber da bin ich sicher nicht alleine! An der Selbstfürsorge arbeite ich noch - und für dich freue ich mich total, dass du dir diese Auszeit im Winter nochmal nimmst, gerade bei soviel Arbeit jetzt! Da tut es gut, sich ganz konkret auf etwas zu freuen!

Für die Gegenwart lass uns einfach genießen, wenn die Tageshitze sich langsam legt und so ein laues Lüftchen weht, die Vögel ihr Abendlied trällern und wir uns langmachen können oder auch ganz klein zusammenrollen und den schmerzenden Bandscheiben ein wenig Dehnung und Linderung verschaffen. Ein erholsames Wochenende, oder, wenn du arbeiten musst, wenigstens dazwischen in deiner verbliebenen Zeit wünscht dir

Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.08.2018 um 01:09 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallo liebe Fasten/Intervall/Mitleseleutchen.
Ich bin auch noch dabei beim "Nicht-essen" so bezeichne ich es mal, weil es sehr halbherzig ist, ich esse nicht, möchte abnehmen und auch gewisse Wehwehchen loswerden, was mir auch gelingt. Aber bei der Hitze, ist es mit Bewegung nicht so toll, ein wenig radeln, ein paar Trockenübungen im heißen Wohnzimmer, vielleicht sollte ich früh morgens oder spät abends wenigstens ein wenig Seil springen
Also Christiane, ich bin bei Dir in jeder Hinsicht und natürlich auch mitfühlend gerade was die Zähne betrifft
Mitfühlend war ich natürlich auch mit Dir Theechen, gedanklich Dir ganz nah und ich hoffe, dass Du Dich für eine Verlängerung der Wiedereingliederung entschieden hast. Es ist für Dich wichtig, Du willst ja (Steigerungsform von möchten) aber Du erkennst Deine Grenzen und das ist sehr gut, Denn auf der Arbeit wird das nicht erkannt, entweder Du bist einsetzbar oder nicht, nur Du kannst entscheiden, was Du wirklich leisten kannst. Ich drücke Dir ganz doll die Däumchen, dass es langsam aufwärts geht und nun rückt der große Tag der Hochzeit immer näher.

Christiane, den Funktionsmodus kenne ich auch, wo alles abgeschwächt an einem ankommt, weil es die Seele nicht mehr verkraftet. Ich mag diesen Zustand nicht, aber er hilft eine Weile. Du hast auch im Moment Baustellen überall, das wird sich ändern und damit auch Dein Zustand. Das Fasten läuft so nebenbei bei Dir, Du hast keinen Hunger, auch hält sich der Appetit zurück, bei mir ist es genauso, ich habe viel Durst, trinke aber nicht nur gesunde Dinge, natürlich auch viel Wasser und Tee. Deshalb könnte ich mir nie vorstellen ein Trockenfasten zu probieren. Ich würde es niemandem ausreden wollen, auch Dir nicht Liora, Du hast schon damit Erfahrung gemacht, aber ich persönlich bin da sehr skeptisch, gerade bei den Temperaturen. Für mich gibt es sogenannte Auserwählte (warum auch immer?), die wirklich nur von Lichtenergie leben können und wenn ich anfange auf Flüssigkeit zu verzichten, also Trockenfasten zu machen, komme ich ja langsam in eine Art von Meditation rein, mich von Prana zu ernähren. Es sind allerdings auch schon viele Todesfälle dadurch entstanden, nicht jeder ist auserwählt (so sehe ich es). Was ich eigentlich damit sagen wollte - ich hab immer Durst! Egal ob auf Buttermilch, Cappuchino, Wasser, Tee, verdünnte Obstsäfte und auch Weinschorle oder ein Bierchen.
Ich werde wie Christiane noch das "Nicht-essen" bis zum 8.8. machen, weil ich am 11.8. auf dem Geburtstag meines Sohnes grillen möchte und vorher mit Obst/Joghurt meinen Körper wieder an feste Nahrung gewöhnen möchte, nach 10 Tagen dürfte er keine Probleme damit haben. Ich habe das Gefühl, ich könnte auch jetzt direkt eine Pizza essen, aber das will ich ja nicht........ Also ein geistiger Umschwung wird es bei mir nicht geben.
Danach wird auf jeden Fall wieder intervallt.
Euch ein schönes, wahrscheinlich heißes Wochenende.
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum