Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallfasten als Neustart

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )

am 27.08.2018 um 22:07 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 29.08.2018 um 22:33 Uhr ]

.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.08.2018 um 06:43 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Hallo und einen guten Morgen zusammen!

Huch, schon wieder soviel - ich komme gerade mit dem Lesen nicht hinterer. Muss auch jetzt schnell mit dem Hund laufen und sehr früh auf der Arbeit sein, wichtige Termine heute sehr früh schon. Es ist superviel zu tun gerade.

War auch gestern wieder beim Zahnarzt, er ist aus dem Urlaub zurück. Nun geht es los, gefühlt mir an den Kragen (nee, nur an den Zahn...) Das wird ein Vermögen kosten, und ich bibber, dass auch die Zusatzversicherung auch wirklich zahlt. Von der Krankenkasse habe ich das ok gestern bekommen.

Mein Fastentag war eher ein Entlastungstag, bei uns stehen überall zum Bersten volle Bäume und Sträucher mit leckeren überreifen Früchten. Ich liebe diese Jahreszeit!!! Hier ein paar Pflaumen, dort ein paar Mirabellen, den Pfirsich noch aufheben, der sit ja übern Gartenzaun gekullert... Auch mal ein paar WEintrauben zupfen...GEstern ahbe ich stundenlang Birnen geschält und eingeweckt, weil die nicht lagerfähig sind und sonst ja nun, wo ich faste, alle vergammeln. Ich liebe es auch, wenn sich die REgale mit selbsterzeugtem Obst und Gemüse füllen. Bald wird es auch wieder Nüsse und Pilze geben!

Ich habe mir bei Tchibo so ein Fermentierglas gekauft - dieses Jahr möchte ich versuchen, selbst Sauerkraut zu machen, wenn es klappt, wage ich mich nächstes Jarh mal an Bohnen. Die habe ich seit der Kindheit nicht mehr gegessen! Nee, Leute, ich bin nicht in der 3. von drei Fastenwochen - ich hatte erst meinen ersten Tag, aber es ist eben Herbst...

So, aber heute wird es ernst. Und wenn nicht, ist es auch nicht schlimm. Ab nächster Woche habe ich wieder drei Wochen Flüssignahrung vor mir, weil ich dann nichts mehr kauen kann, was härter ist - zu groß die Angst, es könnte sich was reinsetzen...

Warum wir nicht zusammen fasten? Ich weiß nicht, Liora, es muss bei mir einiges passen, aber meist versuche ich bei Vollmond zu starten. Der Kalender ist da für mich eher Nebensache. und es sit auch nru eine Initialzündung. Möchte wirklich "eigentlich" nur wieder in dieses dauerhaft super gute Gefühl eines Intervallfastens kommen wie letztes Jahr.

Liebe Grüße
Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 28.08.2018 um 11:32 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallo ihr Lieben,
mein Fastenbeginn war auch nicht so, wie erwünscht. Ich hatte abends Hunger gehabt, bzw. einfach das Bedürfnis, Nahrung aufzunehmen und hab mir noch eine Tütensuppe gemacht und dazu ein Knäckebrot gegessen. Heute schau ich mal. Die Motivation ist ja nur der Blick auf die Waage....
Liora, Du hast viele Gedanken und Gefühle bezüglich Deiner Familie, Du bist unzufrieden, Du wünscht und erwartest auch was anderes, was ich sehr gut nachvollziehen kann. Aber die Menschen um Dich rum ticken halt anders. Auch sie haben ihre Erwartungen und maulen rum, wenn sie nicht verstanden/gefühlt werden und das besonders, wenn sie Menschen mit einem überaus starkem Ego sind.
Du erfreust Dich Deines neuen Anstrichs und auch, dass andere es zur Kenntnis nehmen und dich loben. Ja, wer freut sich nicht über Lob?

Du willst im September wieder fasten, vielleicht werde ich Dich ein paar Tage begleiten, mehr als ein tagelanges intervallen, denke ich, so wie es mir im Moment so in dem Sinn steht. Bewußt nur abends etwas Obst oder Joghurt. Aber ich denke nicht, dass ich 1 - 2 Wochen "richtig" fasten werde. Da hindert mich Hugo dran - mein innerer Schweinehund - .
So werde mal ein wenig arbeiten gehen. In dieser Woche muß ich jeden Tag, ist sehr ungewohnt für mich, aber ja nicht mehr lange, dann gar nicht mehr.... wird auch ungewohnt für mich sein.
Lieben Gruß an euch alle.
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 28.08.2018 um 21:12 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Hallo Liora,

heute wollte ich doch nochmal was zu deinem Tagesbericht schreiben - es war einfach zu intensiv, um einfach so drüber zu huschen.

Ich konnte mich in vielerlei Hinsicht wiederfinden, in dem, was du da erzählt hast. Fängt schon bei der Art an, wie du deine Ernährung beschreiben und bewertet hast.

Bei Licht betrachtet ist es nämlich für eine junge aktive berufstätige Mutter überhaupt nicht viel, was du da zu dir genommen hast. Ein lecker belegtes Körnerbrötchen... Wenn es lecker ist, wären es bei mir auch shcon mla zwei geworden! Und desgleichen bei dem Schokomuffin am Mittag. Das finde ich übrigens suuuperbemerkenswert! Es ist ja noch nicht allzulange her, da hast du dich überwiegend von so Naschkram ernährt (während du in der Bäckerei gearbeitet hattest), und das, ohne soviel Genuss dabei zu empfinden! Und nun genießt du diesen Schokomuffin, ohne nach "Mehr!!!" zu lechzen! Ich finde dich grandios! Nach meiner Erfahrung kann ich aber nur sagen: bleib achtsam - bleib im Genuss, in der Entschleunigung des Essens, denn allzu schnell sind die alten Geister durch Ritzen und Schlüssellöcher wieder in unser Leben gekrochen.

Also mal ehrlich, die Menge finde ich jetzt eher mager, ich glaube, wenn ich esse, esse ich deutlich mehr, und ganz ohne Reue Das mit der Scham, das hat mich stutzig gemacht, denn du bist ja niemandem REchenschaft schuldig, bitte guck mal genau hin, woher die Scham kommt. Scham aht ganz viel auch mit Schuldgefühlen zu tun, und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, wieso so eine taffe Frau wie du wegen einer Scheibe Brot in die Selbstverurteilung rutscht, sich schämt, sich einer fehlerhaften Handlung schuldig fühlt. Und ehy, ich will dich hier nicht auseinandernehmen, aber ich kenne so "unangemessene" Gefühle von mir auch, und es aht sich bislang immer gelohnt hinzugucken, hinzufühlen, wo kommt das her? Kindheit? Situationen? Zusammenhänge? Elternliebe? Kopplung mit Essen? oder nicht-Essen???

Gefühle sind nie falsch oder unangemessen, sie sind immer da, weil sie eben kommen, und sie kommen aus unserer tiefsten Seele. Gefühle können nicht falsch sein. Mein Lieblings-Therapeut hat oft gesagt, unerwünschte Gefühle weisen auf unerfüllte Bedürfnisse hin. Scham ist etwas, was niemand so wirklich gerne fühlt - auf welches unerfüllte Bedürfnis könnte das bei dir hinweisen? In Zusammenhang mit Essen?

So, nun höre ich hier aber auf mit der "Psychokacke"...

Zwei Wochen Fasten, das würde ich gerade nicht wirklich gut für mich finden, weil ich ja seit dem Bandscheibenvorfall keinen Studio-Sport mehr mache, und seit ich den Garten mit der Schwengelpumpe (Oberarme)und der eben auch sonst körperlichen Arbeit nicht mehr habe, werden meine Muskeln schlaffer. Aber noch sind sie wenigstens da - nach einem längeren Fasten könnte das aber anders aussehen. Und es dauert in meinem Alter sehr lange, bis die wieder aufgebaut sind - und ich weiß überhaupt nicht, wo ich jetzt dafür die Energie,die Konsequenz und das Durchhaltevermögen hernehmen sollte. Und allzu oft möchte ich auch nciht lägnere Fastenzeiten machen. Hatte ja gerade die zwei tollen Wochen.

Ich könnte mir aber trotzdem vorstellen, dich eine Weile zu begleiten, weil für mich ab nächster Woche Dienstag wieder die Zahndiät beginnt - keine feste Nahrung, heißt Buttermilch, Naturjoghurt, Kefir und eventuell Eiweißpulver. Einmal am Tag, bis der Gewichtsverlust mich ausbremst. Natürlich ginge auch Kartoffelbrei oder Gemüsepürees. Apropos: mein Hochleistungsmixer ist gekommen... Muss ich mal ausprobieren!

Diese Intervalltage, wo ich es schaffe, gar ncihts zu essen - im Wechsel mit ganz normalen, nicht kompensatorischen (Fr)Esstagen - die kriege ich schon seit lägnerem nicht mehr hin. Es endet meistens im späten Nachmittag, nämlich dann,wenn ich sonst meine gute warme Mahlzeit zubereite. Das ist eindeutig mehr als Essen, da steckt noch was anderes dahinter. Ich tippe mal wieder in diese Richtung Geborgenheit, Sicherheit, sich zuhause behalglich fühlen. Unabhängig von dieser Wiederkehrenden Problematik hatte ich es ja letztes Jahr um diese Zeit geschafft, das aufzulösen und wirklich fast ein halbes Jahr superstabil zu intervallen. Mir ging es nie so gut wie in dieser Zeit, ich war rundum stabil. Muss doch nochmal nachlesen, was da anders war als jetzt.

Ach ja, heute hatte ich einen beinahe perfekten Fastentag! Kein Hunger, keine Essgelüste. Erst, als ich mit schlechten Nachrichten von der Tierarztkontrolle kam, da hätte ich mich quer durch die Angebote des Lindt-Fabrikverkaufs essen können...

Meine Wandfarbe im Wohnzimmer ist auch schon viele Jahre ein dunkel-Eidottergelb bzw. sonniges Gelb-Orange - das hebt vor allem im Winter die sTimmung enorm! Hätte nie gedacht, dass mich Farbe so auffangen könnte! Ja, ezig mal ein Bidl von deiner Wandfarbe - würd emich wirklich interessieren, wie sie aussieht. ich müßte nämlich demnächsst leider wieder mal streichen. Mag mich von der Farbe nicht wirklich trennen...

Nun nochmal was Ernsteres:

Schau mal genau hin, Liora, was bei deinen Schilderungen zu den Vorfällen mit deiner Mutter Tatsache ist, trockene Fakten, und was deine Deutung, Interpretation. Ich hege so den Verdacht, dass du dir viele Schuhe anziehst, obwohl es gar nicht deine sind.

Deine Mutter kann doch auch aus Gram über ihre eigene Unfähigkeit, einen Umzug zu organisieren, geweint haben - muss doch kein zur Schau gestellter Weltschmerz gewesen sein. Für dich ist es eine Manipulation, die zum Zweck hatte, die Schwester auf ihre Seite zu ziehen und von dieser Beistand gegen dich zu erhalten? Das wäre echt krank. Aber was da bei deiner Schwester abläuft ist ja auch nicht wirklich erwachsen, wenn sie dich da als "Schuldige" sieht. Immer vorausgesetzt, dass es wirklich so war, und nicht "nur" deine Wahrnehmung. Weiß nicht, wie ich das jetzt schreiben soll.

Du bist nicht für deine Mutter verantwortlich. Das ist die schon selbst. Und du hast ja gar nichts gesagt, was ich als Anklage lesen könnte - es ist ja nunmal Fakt, dass da viele Kisten (hirnlos) abgestellt waren, obwohl ja bekannt war, dass da noch abgeklebt und gestrichen werden sollte.

Es gibt aber eben wenige Menschen, die strukturiert und organisiert an solche Projekte dran gehen. Da hast du vielleicht Salz in eine Wunde gestreut - wenn sie sich des Unvermögens, ihrer eigenen Überforderung bewußt ist. Du bist eine bemerkenswerte Frau und hast unter anderem diese Gabe, gut organisieren zu können! Deine Schwester, auch deine Mutter aber offensichtlich nicht.

OK... Nun könnten wir noch darüber streiten, warum du nicht vor Beginn des Abklebens die Kisten umgestapelt hast, so dass du für dich passende Rahmenbedingungen vorfindest. Das hätte mein Jüngster nämlich gemacht und verblüfft mich damit immer wieder. Er macht keine Worte und richtet sich seinen Arbeitsplatz dann eben selbst her. Vielleicht waren es schlicht zu viele und ohnehin kaum Platz?

Bei dem Beispiel mit der Nachricht an deine Schwester und deren Reaktion hättest du das auch nicht so auslegen müssen. Also ehrlich, wenn so ein inhaltsschwerer, emotional aufgeladener Beitrag kommt und ich bin unterwegs, oder irgendwie aus anderen Gründen habe ich gerade nicht den Kopf frei zum Schreiben, dann würde ich auch nicht drauf los plappern, sondern erstmal sagen, "Geht jetzt grad nicht, ich schreibe dir dazu später." Immerhin hat sie sofort reagiert - könntst du auch deuten als, "Ups, ich bin ihr doch wichtig!" Du interpretierst da aber wieder gegen dich - nämlich, dass deiner Schwester gar nichts an dir liegt. Du könntest es auch gerade anders herum interpretieren, du hast die Wahl!

Was ich damit sagen möchte: wir haben mit unseren Gedanken sehr oft auch ein stück weit unsere Realität in der Hand. Wie das berühmte Glas. Und es hat einfach Wirkung, wie wir das deuten. So wie es auch Wirkung auf unsere Gefühle hat, ob wir die Mundwinkel hängen lassen oder grinsen. Es hat auch eine Wirkung auf deine Schwester, wenn du ihr in der Haltung, "Manno, ich bin für sie nichts wert!" begegnest oder in der "Hey, ich bin ihr doch wichtig, sie will sich dafür Zeit nehmen können!"

Ok, ich kenne ja deine Schwester überhaupt nicht... Kam denn danach nochmal was von ihr dazu?

So, das von mir zu deinem Text, den ich nicht einfach so stehen lassen wollte. Vieles von dem, was ich dir da geschrieben habe, kann ich mir auch selbst an den Spiegel kleben...

So, Deckel drauf und fort damit!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.08.2018 um 21:18 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Liebe Theechen,

bist du in den letzten Vorbereitungskämpfen? Nein hoffentlich ncht Kämpfen! Es sollte mit Freude und einer liebevollen Erwarungshaltung dem Fest entgegen gehen! Du ehiratest doch dieses Wochenende? oder war es womöglich schon am letzten???

Ich wünsche dir auf ejden Fall, dass du für dich das rechte Maß an Belastung fidnest, um dein, euer grünes Fest mit allen seinen zu genießen. Bist du danach erstmal Flittern?

Fühl dich umarmt und feier dich und euch und eure Liebe!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.08.2018 um 23:01 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 29.08.2018 um 22:35 Uhr ]

.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.08.2018 um 23:38 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 29.08.2018 um 22:34 Uhr ]


.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.08.2018 um 01:10 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallo ihr Lieben,
puhh, da komm ich im Moment nicht nach. Ich könnte jetzt auch ganz viel dazu schreiben, aber es ist 1 Uhr und dann lasse ich es lieber. Aber ich werde noch auf das eine oder andere eingehen. Liora, Du machst gerade gefühlsmäßig sehr viel durch, Du grübelst, Du versucht zu analysieren - da bist Du mir ein Spiegel muß ich zugeben. Es gibt aber Dinge im Leben, die wir (leider) einfach akzeptieren müssen. Sie sind nicht zu ändern, weil die Menschen sich nicht ändern lassen wollen, bzw. einfach nicht mit uns konform sind und dann kann man nur einen gewissen Abstand dazu halten. Sei es mit Freunden, oder sei es mit der Familie.

Im Moment hast Du einfach mehr Familie bei Deiner Stiefmutter (hört sich irgendwie doof an, wenn sie für Dich mehr eine Schwester ist) und bei Deinem Vater.
Ich hab selber allerdings eine Gänsehaut bekommen, als Du mir beschrieben hast, dass ihr keine Umarmung zulassen könntet.
Ich habe auch immer Probleme mit meiner Mama gehabt, obwohl wir uns sehr geliebt haben, es war immer eine gewisse Distanz, die ich mit meinen Kindern nicht habe. Wir knuddeln uns, ich küsse meine Kinder auch auf den Mund, wenn sie es noch wollen (mein Großer ist da absolut unkompliziert drin) ansonsten bin ich ihnen sehr nah, aber nur so nah, wie sie es zulassen können. Ich finde Umarmungen, kuscheln mit Kindern, Eltern sehr wichtig. Dein Vater scheint da im positiven anders zu sein und das ist gut so.
Du möchtest so gerne eine Nähe zu Deiner Schwester haben, aber da ist irgendwas zwischen euch, das ist sehr schade. Vielleicht könnt ihr es noch auflösen?

Z.B. hat eine Freundin von mir nach 10 Jahren endlich wieder Kontakt zu ihrer Tochter bekommen - ich allerdings auch zu ihr, das ist eine lange Geschichte, ..... Ich freue mich nur so sehr, dass meine Freundin, die ich relativ selten sehe, endlich wieder Kontakt zu ihrer Tochter hat. Ein Kind zu "verlieren" muß sehr weh tun (denke ich als Glucken-Mama).
Liora, Du nimmst vieles intensiv wahr, mußt vieles einfach akzeptieren, weil es nicht zu ändern ist.
Christiane hat Dir auch schon sehr viel dazu geschrieben, was ich nur unterstreichen kann.
Dein Anstrich sieht wirklich sehr gut aus, übrigens mag ich das Bild mit dem Wolf sehr gut leiden.....
Theechen, bin ich im Thema wenn ich denke, es ist am kommenden Wochenende? Wann auch immer, ich wünsche Dir alles Gute und hab einen wunderbaren Tag.

Und Liora .... meine Arbeit ist ok, ich bin nicht ko am Abend, obwohl ich schon den nahenden Herbst sehr spüre und irgendwie ist mir ein wenig nach Winterschlaf, aber ich arbeite mich nicht "tot"
Und Deine Wünsche ans Universum sind lieb, danke dafür.
Ich wünsche dann einfach auch nur für Dich, dass Du glücklich wirst und Erkenntnisse bekommst, die Dich im Leben weiter bringen und Du Deinen inneren Frieden gerade mit der Familie findest.
Ganz dicken Knuddler an euch
Ach so.... war heute mehr ein intensives intervallen, hab noch etwas Obst gegessen.
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.08.2018 um 19:16 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Einen lieben Knuddler an euch alle,

Heute ist der letzte Tag daheim, das Auto ist gepackt, Brautkleid und Co verstaut. Heute habe ich mir noch einen kürzeren Haarschnitt verpassen lassen und bekomme laut Frisör langsam doch mehr graue Haare. Gehe aber auch langsam auf die 40 zu.

Aufgeregt bin ich jetzt immer wieder. Aber ich freue mich auch. Endlich Urlaub. Die letzten Arbeitstage hatte ich überzogen und damit ging es mir schlecht. Ich knabbere immer noch daran. Ehrgeiz ist ein schlechter Berater.

Liora, möge dein Wunsch ans Universum in Erfüllung gehen! Morgen fahren wir etwas 9,5 Stunden Auto, da kann ich ein kleines Wunder gebrauchen, dass ich das gut überstehe.

Freitag ist es dann soweit, danach verbringen wir 2 Tage mit den Trauzeugen und Partnern inklusive Überraschungsparty und fahren dann Montag 5 Tage in die Flitterwochen. Das wird toll.

Liora, ich wünsche dir Ruhe im Herzen, dass du dich auf die positiven Beziehungen stützen und die anderen sein lassen kannst.irgendwann wird die Wut weniger und das Verzeihen kommt. Bei mir hat das auch sehr viel Zeit gebraucht. Und manchmal taucht sie auch wieder auf und das ist okay.

Aqui und Christiane, schön dass ihr fastend Intervallt und nicht gezwungen am Plan festhaltet. Fasten muss stimmig sein. Zu oft hintereinander zu Fasten ermüdet mich beispielsweise. Dann bin ich nicht voll dabei. Für mich ist es aber auch einfach zu sagen, weil ich mein Wunschgewicht schon länger halte. Das Intervallen passt super zu mir, weil es so flexibel an meine Bedürfnisse anzupassen ist.

Ihr Lieben, ich verabschiede mich. Wenn ich am 9.9. Wieder da bin, stelle ich vielleicht kurz für 1 Tag ein Bild ein, nehme es dann aber wieder raus.

Danke für euer Begleiten, Dasein und Mitfiebern.

Beste Wünsche
Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.08.2018 um 19:53 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Liebe Theechen!

Alles alles Liebe und bleib uns gesund, bei der Anreise, beim Festtag und den Nachfeiern und natürlich auch bei den Flittertagen, auf dass du es mit ganzer Seele genießen kannst und die schöne Zeit in deinem Herzen behältst. Danach kommt zwar der Alltag, aber ihr lebt ja schon eine ganze Weile sehr liebevoll miteinander, da müssen wir uns wohl keine Sorgen machen!

Ehrgeiz ist manchmal ein schlechter Berater, im Doppelpack mit Perfektionismus potentiert es sich noch - alles alte, heute nur noch selten akive innere Anteile von mir. Sie waren mal dafür da, mir zu dienen und das Überleben zu ermöglichen. Ob und wann es heute noch passt, muss immer mal wieder auf den Prüfstein. Wenn sie auftauchen, sind eben alte Elemente in den Situationen, die sie auf den Plan rufen. Dann ist es an mir, zu schauen, ob es Sinn macht, ihnen zu folgen, oder ob ich sie liebevoll wieder in ihr Refugium schicken kann. Es ist ein schöner Gedanke, dass da ein ganzer Trupp auf einen aufpasst - wachsam und mit großer Aufmerksamkeit, besonders dann, wenn ich so neben der Spur bin wie gerade jetzt.

Hallo Aqui, ich denke, Fasten kann man das jetzt auch bei mir nicht wirklich nennen! Auch heute reichte es wieder nur bis zur Hunderunde gerade eben, und da tauchte ein Brombeerstrauch voller saftigster malerisch schwarz-glänzender Früchte auf - und mindestens zwei große Hände voll sind in meinem Bauch gelandet. Dann war ich aber sowas von pappesatt! Und dabei hatte ich einen Riesenspaß: mein innerer Neanderthaler hat Beute gemacht!!! Soll ich mich dafür etwa schelten? Nee, es geht nicht um Gewicht, es geht jetzt auch nicht um Entgiftung, es geht um einen vernünftigen Intervallrhythmus. Und wenn es einer ist, bei dem ich abends etwas Obst esse, kann ich damit auch leben. Ab Dienstag geht ohnehin nur noch Flüssigkost und Breichen, dann ist es vorbei mit Brombeeren, Pflaumen oder gar Äpfeln vom Wegesrand. Die Zahnbehandlung dauert dann drei Wochen, bis er wieder zu ist(wenn alles gut läuft). Also, große Gewichtszunahmen sind nicht zu befürchten.

Liora, wenn ich wüßte wie das geht, würde ich dir mein Orange auch zeigen - mit der Rauputz-Wand sieht es zwar etwas anders aus, aber der Farbton ist fast identisch! Mir gefällt das Wolfsbild auch super!

Ist Georgie gerade nicht am Fasten? Sonst doch immer bei Vollmond, das heißt, mit abnehmendem Mond? Ich hoffe, es geht dir gut, Georgie! Vielleicht hast du auch nur zuviel mit deinem Bauprojekt zu tun, das soll ja vor dem Kälteeinbruch sicher fertig werden!

Na denne, auf morgen!


--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum