Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallfasten als Neustart

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )

am 09.11.2018 um 03:41 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Mitnichten, liebe Christiane, es geht doch hier ums Intervallen und nicht ums Heilfasten. Ich wünsche dir einen achtsamen und genussvollen Aufbau. Und ob fastemd oder intervallend können wir uns gut unterstützen.

Klar, ich bleibe achtsam.

Toll Aqui, dass du dabei bist. Wenn wir hierbleiben, freue ich mich, danach geht es sowieso ins Intervall.

Ich wünsche dir einen tollen Start mit der Fellnase.

Euer schlafloses Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.11.2018 um 06:32 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Guten Morgen, Theechen (und dir, Aqui, natürlich auch)

oh, da warst du ja wirklich superfrüh auf! hoffenltich findest du dann über den Tag die Möglichkeit, dich ein wenig auszuruhen!

Ich freu mich sehr, wenn ihr hier bleibt und wir anshcließend auch fließend in einen IV-Modus gelangen!

Einen schönen Tag euch beiden!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 09.11.2018 um 10:01 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 09.11.2018 um 10:06 Uhr ]

Meine lieben Intervall-Freundinnen!

Obgleich ich "nur" diagonal und nicht alles mitgelesen habe, war ich bei vielem (und vielem nichT ) ganz eurer Meinung! Es ist irendwie ein wunderbares Gefühl, wenn man Dinge liest, hört, erzählt bekommt, bei denen man innerlich aufatmet und sich freuT, damit nicht alLein zu sein!
Was in eurem Alltag vor sich ging/geht, ist ja auch sehr viel geWesen.
Christiane, der Todesfall deines gutes Freundes - schrecklich, tut mir sehr leid. In meinem Erwachsenen-Leben sind mir noch keine mir lieben Menschen gestorben. Damit musste ich mich lange nicht mehr auseinandersetzen.
Als Jugendliche sind nach und nach die Omas und die Tanten und ein Onkel gestorben - ausser bei einer der Omas und einer der Tanten hat es mich aufgrund fehlender Bindung nicht wirklich getroffen. Und es war auch stets ein langer Leidensweg von diesen, während dessen sie auch kaum mehr bei Verstand oder sogar Bewusstsein waren (hirntot, dement, ect)
Alles dennoch schlimm und der Tod generell beschäftigt mich sehr. Vor ein paar Wochen, ich War allein, das Kind War auch weg, überkam es mich plötzlich stark und ich habe viel über den Tod nachgedacht. Besonders über einen "zu frühen" Tod. Was dann mit meinem Kind wäre. Der Tod ist niemals schön, manchmal vielleicht eine Erlösung wenn man nurnoch körperliche Schmerzen ertragen muss und keine Lebensqualität mehr haT.
Aber die Vorstellung aufgrund einer immer weiter voranschreitenden Krankheit sterben zu müssen und mein Kind zurückzulassen - das jagt mir eine Heidenangst ein.
Und auch nicht zu wissen..Was erwartet uns selbst naCh dem Tod.
Es ist gut zu wissen, dass du, Christiane, deine Trauer angemessen und in ruhigem Rahmen bewältigen konntest/kannst und sogar wieder lächeln kannst bei dem Gedanken an diesen geliebten Menschen.

AQuI,du hast jetzt glaub ich deinen Hund und bist ÜBERGLÜCKLICH! Haha so ein ganz neuer Mitbewohner, der richtig Stimmung bringt und dich bewegungstechnisch sooo fordern wird. Genau das, was du immer wolltest.
Das ist jetzt enorm spannend bei dir und ich bin ebenfalls neugierig was du erzählen wirst! !!

Theechen, du gehst wieder arbeiten und bist glücklich damit. Mensch, das verstehe ich! Behalte dir diesen Zustand, bewahre ihn dir so gut und lange es geht (am stück), indem du dich bloß nicht überforderst!
Wie War das Konzert, ging es mit dem/den Füßen und war so ein tierischer Spass wie du dachtest?

Im Grunde bin ich tatsächlich richtig im Intervall-Thema, ich esse jeden tag, aber da ich ja sowieso am liebsten mit nur einer grossen oder 'notfalls" zwei weit auseinander liegenden Mahlzeiten "agiere", klarkomme, bin ich konstant hier im Thema. Seit Montag war es tatsächlich immer erst gegen nachmittag/abend eine schöne Gemüselastige Mahlzeit, ABER es gab auch im Anschluss mal was süsses, ich will mir das garnicht rigoros immer verbieten. Ich will es halt GEPLANT und bewusst gestalten.
Bei mir ist essenstechnisch Alles in Ordnung, ich habe aus den fastenzeiten auCh beibehalten, immer wieder gepressten Orangensaft/plus Zitrone zu trinken und auch fast täglich 2 Tassen brennnesseeltee oder ingwertee - denn bei "nur" 2 Tassen kommt absolut kein Ekelgefühl bei mir auf.
Mit dem Kind und im privaten Bereich ist auch alles wunderschön,
ABER ich suche halt ne neue Arbeit. Bin dabei aber fleißig, wodurch ich versuche mir den Druck innerlich rauszunehmen.

Mehr oder weniger schlechte Tage gab und wird es wohl leider immer mal geben aber umso mehr Weiss ich tatsächlich auch zu schätzen, was bei mir aktuell und hoffentlich immer oder lange gut läuft und fantastisch ist.

Ich hatte gestern ein unglaublich intensives treffen mit einer älteren Freundin und sie lehrt mich auch besonders, was es heisst, die Kleinigkeiten im leben lieben und SEHEN zu lernen. Dankbar zu sein. Bewusst zu leben. Weil sie schon viele Lebensjahre hinter sich hat und wirklich nach ihren Worten Lebt, ist sie mir ein grosses Vorbild.
Wir sehen uns allerdings nur recht selten, dennoch iSt sie immer für mich da. Sie genießt ihr Leben und ihre Ausstrahlung, positive Energie, durchströmt mich bei einem Treffen immer so stark, dass ich da ewig von "zehre" und daran wachse (- n will)
Klingt vielleicht etwas dramatisch aber es ist einfach ein sehr wertvoller Mensch

Mein Kind und ich machen weiterhin die schönsten Unternehmungen und seit einiger Zeit auch meistens in perfekter weiblicher Gesellschaft; ich möchte also wirklich nicht gross klagen
Wünsche mir halt nur sehr eine neue Arbeit, die wieder mit meinem Kind vereinbar ist, FALLS das im März plötzlich doch nicht bei der alten stelle weitergeht.

Ganz liebe grüße und einen sonnigen Freitag für uns alle.

Liora

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 09.11.2018 um 17:25 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Hallo euch Dreien,

ich bin wieder unter den Essenden!

Habe jetzt gerade mit einem gedünsteten Apfel das Fasten gebrochen. Nun kommt es aber darauf an, vorsichtig aufzubauen, eben nicht gleich normal zu essen, um dann am MOntag in ein Intervallfasten zu kommen. Für mich macht das nur Sinn, wenn ich an diesen Tagen gar nichts esse, weil ich es ansonsten nicht durchhalte, im Intervallen zu bleiben, es weicht dann bei mir mehr und mehr auf. Leidige Erfahrung von den letzten Monaten. Ich gebe zu, ich könnte direkt die Pellkartoffel mit Kräuterquark hinterherschieben... Oh, nein!

Du hast deinen Weg gefunden, Liora - ernährst dich bedarfsgerecht, wurzelst immer mal wieder durch ein paar Fastentage (und manchmal ein paar mehr ) ein und bist dabei sehr achtsam mit dem was du dir zuführst. Das hört sich doch prima an! Mit deiner Arbeit, ja, das ist dumm gelaufen, aber bleibe doch erstmal im Vertrauen, dass es wieder weiter gehen wird. Dort hast du dich, so klang es jedenfalls, sehr wohl gefühlt. Schön, dass bei dir alles im Lot ist! Gab ja auch schon andere Zeiten!

Tja, dann lesen wir uns wohl spätestens am Sonntag hier wieder? Euch allen eine schöne Zeit bis dahin!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.11.2018 um 13:16 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallo ihr Lieben,
Christiane, wir sollten Dich fragen, ob wir hier beliben dürfen uns macht es überhaupt nichts aus, ich hoffe, Dir macht es nichts aus, wenn wir hier fasten? Ich fände es sehr doof zu wechseln, weil es ja kein Langzeitfasten sein soll, sondern nur eine Woche und dann direkt wieder ins Intevallen. Du bist ja jetzt nach Deinem Fasten auch wieder im Intervallen und der Austausch tut einfach gut.
Ich werde heute nicht mehr einkaufen gehen, nur mal schauen, ob ich noch genug Katzennassfutter habe, sonst bekomme ich die rote Karte..... Sie braucht 1/2 Packung Nassfutter pro Mahlzeit sonst wird ihr Miauen sehr penetrant.

Ja.... und mein Hündchen ist da!!! Und die Zusammenführung Katze/Hund hat hervorragend geklappt. Meine Katze schaute abwartend, aber nicht unbedingt desinteressiert zu diesem struppigen Wesen, immer 1 m Entfernung eingehalten, aber nicht unfreundlich. Die Hündin war so mit ihrer neuen Umgebung beschäftigt, dass ihr die Katze absolut egal war. Sie ist halt da.... Nur meine Katze ist eine Prinzessin und die ignoriert man nicht, das hat sie dann später auch noch gezeigt und auch ihre Grenzen, was schmusen angeht.... beschnüffeln ok, aber wehe mehr..... Meine Hündin ist in einer Demutshaltung, ihr Selbstwertgefühl ist noch nicht so sehr ausgeprägt und klar - die Katze hat das Sagen (nach mir - meistens - ....). Nun sind wir ein reiner Weiberhaushalt. Ich finde es toll. Die Hündin ist toll, sie wirkt so unsicher, so dankbar, sie beobachtet mich, was will ich, was mache ich. Sie ist stubenrein (wie schön!!!) sie hat auch bisher keine Anstalten gemacht, meine Wohnung auseinanderzunehmen. Über den Schlafplatz haben wir gesprochen, ganz in Ruhe.... Sie nicht in meinem Bett! Vor meinem Bett, aber sie kann mich sehen.
Mein Leben wird anders sein, viele sagen: nicht mehr so frei, nun abhängig, gebunden und ich höre öfter: Warum tust Du Dir das an?..... Aber die das sagen, hatten keine Tiere, weil Tiere so viel geben können, sie bereichern das Leben und dann bin ich gerne "unfrei". Die meisten reagieren aber sehr positiv darauf und sind sehr interessiert wie es uns geht. Das sind dann halt die Menschen, die mich kennen und meine Wichtigkeiten fühlen.

Ich habe jetzt auf jeden Fall mehr "andere Bewegung". mehr Laufen, Fahrradfahren wird erst mal beiseitegetellt, muß ich mir noch was einfallen lassen (Anhänger vielleicht?), ich lasse sie nicht nebenher laufen. Sie ist ein Handycap-Hund. Fürs Körbchen vorne ist sie wohl zu groß. Im Moment scheint sie noch ein Leichtgewicht zu sein, was ich ändern möchte.
Also ich und Katze: abnehmen - Hund zunehmen

Also Theechen - morgen gehts los. Ich schaue noch mal in den Kühlschrank, was weg muß, das esse ich heute und morgen bin ich dabei. Da ich auch meine Meßlatte erreicht habe, ist es zwingend nötig. (vom Gewicht her) Sauna lasse ich die nächsten Wochen ausfallen, hab meine Maus aber gerade schon mal 5 Min. alleine gelassen, dass sie sich dran gewöhnt. Für mich sehr wichtig, dass sie alleine bleibt, mindestens 4 - 5 Std. lang und das muß ich sofort üben, sonst denkt sie, Frauchen ist ja immer da..... Meine Nachbarin hat ihren Tierschutzhund nun schon 1/2 Jahr und sie bleibt nicht alleine, bzw. bleibt sie, weil ihr nichts anderes übrig bleibt, aber bellt und weint, da hat man kein gutes Gefühl dabei.
Ich wollte mal einen Dackel-Misch übernehmen, weil ich ihn mega lieb hatte als Sitterin und der Besitzer ihn abgeben mußte/wollte. Er blieb nicht alleine..... für mich ein no go..... Leider ist er dann an Fremde vermittelt worden. Er war so ein toller Hund...... aber ich bin weggezogen und konnte ihn nicht mehr sitten, muüte arbeiten gehen, ich hätte einen Sitter gebraucht.

Oh... klar ich bin im Fastenforum aber im Moment in einer Hundeeuphorie, muß ja nicht jeder lesen.....
Dann sag ich doch einfach mal bis morgen, ich bin motiviert, besonders nach dem Gang auf die Waage .
Theechen wir sehen uns fastenmäßig und Liora und Christiane werden uns auf jeden Fall begleiten und andere Teilzeitintervaller und Mitleser/innen vielleicht ebenfalls.
Bis dann
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.11.2018 um 08:07 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Theechen am 11.11.2018 um 08:12 Uhr ]

Guten Morgen ihr Lieben, hier ist ja richtig was los. Ich freue mich.

Bei uns regnet es endlich einmal etwas länger. Der Natur wird es sicher gut tun, aber es müsste einige Wochen durchregnen, um die Wasserspeicher wieder etwas zu füllen.

Liora, ich wünsche dir Ruhe und Gelassenheit über die jetzige Situation und das Vertrauen, dass daraus etwas gutes entsteht. Dein Kind kann sich reich schätzen mit einer so tollen und kreativen Mama mit tollen Ideen und Aktivitäten. Intervallst du jeden Tag? Ich hoffe, du nimmst in der Summe genug Nähstoffe zu dir, dass dein Körper sich nicht an dauerhaft zu wenig Nahrung gewöhnt. Er soll ja bekommen, was er braucht.

Das Konzert war toll, die Musik der Hauptgruppe hätte ich stundenlang anhören und anschauen können, eine super Bühnenshow. Unsere lieben Freunde, mit denen wir dort waren, sind immer eine Bereicherung. Einziger Wehmutstropfen war die schrecklich lange Fahrt und dass ich währenddessen und beim Konzert schmerztechnisch abgeschmiert bin. Gerade sind viele positive Entwicklungen seit August wieder rückläufig. Aber ich will positiv bleiben. Es muss ja nicht wieder so schlimm werden wie im Frühsommer. Es wird aber eine Herausforderung weiter gut für mich zu sorgen.

Christiane, du bist im Aufbau und wirst gleich intervallen. Dir wünsche ich einen tollen Einstieg mit viel innerer Ruhe und Ausgeglichenheit. Du warst mir ein gutes Beispiel mich von äußeren vermuteten Ansprüchen frei zu machen. Diese Woche stehen lange Sitzungen, Verabschiedung meines Chefs, Geburtstage an.... da werde ich mich wieder fastend outen. Ich habe beschlossen am Samstag spontan zu entscheiden, ob ich die 6 Tage verlängere und trotz Geburtstagsfeier des Schwiegervaters am Sonntag weitermache. Für eine gesundheitliche Langzeitwirkung und einen guten Aufbau wäre es besser. Ich gehe dann nach Gefühl. Im Moment ist es unmöglich längere Lücken zu finden, wo Fasten nicht mit geselligen Events kollidiert.

Aqui, nun zu dir. Danke für deinen Bericht und MEHR davon bitte. Es ist so reizend, von euren ersten Begegnungen zu lesen. Ein lieber Charakter scheint dein neuer Mitbewohner zu sein. Mit deiner Liebe wird es ihm auf jeden Fall gut gehen.

Heute also Tag 1. Ich freue mich auf das Fasten. Unser Brunch heute früh fiel aus, so dass ich das Fasten nicht wie geplant erst nachmittags beginne sondern den ganzen Tag zur Verfügung habe. Das gefällt mir. Innerlich ist es stimmig und ich werde mich nächste Woche viel bewegen. Gestern war ich zum ersten mal wieder beim Training und begeistert, dass ich trotz 5 Wochen Sportverbots und kaum Bewegungsmöglichkeit keinen Kraftverlust zu verzeichnen hatte. Ein großer Erfolg.

Aqui, dir wünsche ich einen guten Einstieg. Und allen anderen einen schönen Sonntag

Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.11.2018 um 10:00 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1837

Hallo Christiane,
Gratulation zu deinem Hündchen! Ja, so ein Haustier, das macht ordentlich was im Leben und dieser November wird sicherlich der schönste seit langem für dich sein.


Seid alle herzlich gegrüßt, sieht alles gut aus, Theechen kann wieder arbeiten und Aqui will 'ne Runde fasten.

Bis bald.



Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.11.2018 um 11:29 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Hallo Georgie!

Mein Hund ist schon seit vier Jahren bei mir - den Neuzuwachs hat Aqui! Aber trotzdem kann ich dir uneingeschränkt zustimmen: unsere pelzigen Begleiter wärmen herz, Körper und Seele!

Heute ist mein zweiter Aufbautag, und ich habe meinen Körper gefragt, was er zum Fühstück wollte, und es war ganz deutlch ein Körnerbrötchen mit Räucherlachs. War sensationell lecker! Nun bin ich anhaltend gut gesättigt!

Ab morgen wird es einen 4:3-Intervall geben, ich bin sehr zuversichtlich, dass ich diesmal reinkomme!

Theechen, kannst du irgendetwas ausmachen, was diesen Rückfall bei dir ausgelöst hat? War es die lange Fahrt? Das lange Stillsitzen? Oder Kälte, Wärme, Aufregung? Nichts oder zuviel oder das falsche Essen? Ich finde es immer sehr schwer auszuhalten, wenn ich die Regeln dahinter nicht verstehe, und damit nichts beeinflussen kann.,, Ohnmacht ist für mich die fürchterlichste Übung in diesem Dasein!!! Schön, dass du das Konzert und die gEsellschaft lieber Begleiter trotzdem genießen konntest!

Liebe Grüße euch allen

Christiane

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.11.2018 um 12:53 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallo ihr Lieben,
ja Georgie bei mir lebt jetzt meine Hundedame. Es ist aufregend mit ihr, obwohl ich nun schon den 4. eigenen Hund habe und dazwischen Sitterhunde, ist es immer wieder was Neues. Wie bei Kindern, keins gleicht dem anderen, jeder hat seine eigenen Marotten, ich sage Seelenwunden dazu. Meine "Kleine" ist unterwürfig, hat Angst. Wenn sie in die Enge getrieben wird, wehrt sie sich, nicht mir gegenüber aber anderen. Mich schaut sie dabei ängstlich an: "Hilf mir, dass ich es nicht falsch mache"..... Wir hatten eine Situation gehabt, wo ich sehr draus lernen konnte (der "Gegner" hatte auch Hundeerfahrung und war nicht erzürnt, ganz im Gegenteil - und es passiert nicht noch mal).
Sie ist eine tolle Aufgabe für mich und ich bin glücklich ihre kleine Hundeseele vielleicht strahlen zu lassen. Sie hat vollkommen meine Inkonsiquenz ausgenutzt, sie schläft am Fußende und meine Katze an meinem Kopf - geplant war es anders...... aber ich konnte diesen Augen nicht widerstehen. Zum Glück ist es nur mein eigenes Ding, diejenigen, die mir reinreden wollen, haben nicht darunter zu leiden, das finde ich gut. Natürlich höre ich mir trotzdem gerne Ratschläge an, aber die Entscheidungen treffe ich und muß mit den Konsequenzen leben. Manchmal denke ich vielleicht dann: "Hätte ich mal...."

Theechen, wenn Du mir schreibst, denke ich oft an meine Schwielautochter, von der ich schon schrieb, weil sich auch ihre Krankheit immer wieder Gehör verschafft. Dann denkt sie, es ist alles gut und am nächsten Tag liegt sie flach. Wir alle möchten uns gerne drauf einstellen, aber das geht leider nicht immer. Ich habe oft Darmprobleme ohne Grund, trinke, esse das gleiche, kein Streß, aber mir wird ein Strich durch die Rechnung gemacht, weil ich ständig aufs Klo muß. Ich wollte dem auf den Grund gehen, Darmspiegelung, aber alles ok.
Fasten - und das ist unser Thema - tut mir dabei sehr gut. Auch wenn ich nicht da immer so absolut konsequent bin, also auch mal Cappu, mal Buttermilch, Kefir - aber es geht mir besser und wie gesagt mit Ziegenmilch schein ich besser klar zu kommen. Entweder ein Zuckeraustausch oder zu viel Kuhmilchprodukte. was anderes kann es nicht sein.

Im Moment ist alles gut darmmmäßig aber nicht gewichtsmäßig gegen meinen November/Dezember-Blues sorgt meine Hündin, ich bin viel an der frischen Luft, tanke Sauerstoff und Lichtenergie und diese beiden Monate werden dann auch für mich ohne Depriphase vorbei gehen. Ich fiebere immer dem Januar hinterher, dann ist es wieder mal vorbei...... aber ich weiß ja die Ursache und kann daruaf hinarbeiten.
Aber Theechen erst mal sind wir dabei. Ich hab mir gestern noch eine Suppe gekocht, weil ich das restliche Gemüse weg haben wollte. Die Brühe reicht für 2 Tage. Ansonsten brauche ich nicht unbedingt Brühe, ich hab meinen Tee.
Christiane, Du bist beim intervallen hier und kannst uns dabei begleiten, wo ich auf jeden Fall nachher wieder zustoßen werde.

Theechen, auch ich liebe Konzerte, am besten in Begleitung. Bin auch schon alleine zum Konzert gegangen, weil ich Freikarten hatte, aber keiner mich begleiten wollte/konnte - schade eigentlich. War trotzdem toll, aber zu mehreren macht es einfach viel mehr Spaß. Musik war immer mein Ding gewesen, eine zeitlang auch beruflich aber im background. Trotzdem toll, die Leute, die Atmosphäre. Musik hören durften wir auf der Arbeit den ganzen Tag, war aber kein Muss.

Liora, Du bist voll im Thema, bist sehr bei Dir und Deinem Sohn - Deine absoluten Wichtigkeiten, Du nimmst die Menschen wahr, die Dir gut tun, sei es innerhalb der Familie, Bekannten-Freundeskreis und auch auf der Arbeit. Du bist zielstrebig und weißt was Du willst, beobachtest viel und hast auch viel für Dich erreicht. Wäre schön, wenn Du übernommen würdest auf der Arbeit im März, aber da Du es nicht weißt, kümmerst Du Dich um eine andere Tätigkeit. Wie viele Leute würden sagen: "Warum soll ich arbeiten gehen, wenn ich HartzIV bekommen kann". Das tust Du nicht und dazu ziehe ich voll den Hut vor Dir. Eigenverantwortung für Dich und Deinen "Schatz" das trägst Du.

Georgie, Du bist wieder unter den Autofahrern gelandet. Ich habe auch 15 Jahre kein Auto mehr gefahren - aus verschiedenen Gründen, ich habe noch einen Führerschein, aber es ist für mich und die Menscheit drumherum besser, ich fahre Rad, mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder bin zu Fuß unterwegs. Als Beifahrerin könnte ich schon mal anstrengend sein, mache mir aber dann einen Knoten in den Hals (besonders bei einem meiner Söhne)

In Ausnahmefällen, wie jetzt - das Abholen meiner Hündin knapp 100 km entfernt - brauchte ich ein Auto und natürlich auch einen Fahrer, aber dann hab ich Kinder und Freunde. Das ist das Thema Georgie, was wir schon mal hatten, man darf sich auch nicht schämen, mal um Hilfe zu bitten. Das Fragen fällt mir sehr schwer, ich freue mich immer, wenn von anderen ein Angebot kommt, weil ich was erwähne..... da fühle ich mich dann nicht so "schuldig". Ich hab da ein großes Problem mit wie es auch Liora beschrieb. Aber da auch ich hilfsbereit bin, warum soll ich dann nicht auch mal um Hilfe bitten?
Das Leben ist ein Nehmen und Geben....
In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Sonntag.
LG Aqui







Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 11.11.2018 um 12:54 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

Christiane, das hört sich lecker an. 4:3 finde ich eine echte Herausforderung. Nach 2:2 ist bei mir meist Schluss. Diesen ständige Wechsel ist nichts für mich.

Ich glaube es gibt keinen Auslöser. Die Entzündungen werden wieder stärker, weil wir nur symptomatisch behandeln können und die kann ich nach den Erfahrungen aus diesem Jahr wohl nur mit einer Behandlung im KH für ein paar Monate abschwächen. Da kristallisiert sich für mich langsam ein Muster raus. Zumindest scheint es jetzt eine wirkungsvolle Behandlungsmöglichkeit zu geben. Dafür muss ich nur zuerst ins MRT.

Schönen Sonntag euch!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum