Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallfasten als Neustart

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )

am 20.09.2017 um 22:12 Uhr
... hat Einstein39 geschrieben:
Einstein39
Einstein39
... ist OFFLINE

Beiträge: 120

Hallo liebe Mitfaster, Tag 4 ist fast vorbei.

Aqui und Christiane ihr macht ja wirklich tolle Aufbautage. Auch wenn die Mangos nicht geschmeckt haben, esst ihr doch achtsam nach Plan. Respekt !!!
Insgesamt läuft es gut. Ich habe zwar ab und zu Hunger, aber das ist nicht so schlimm. Ich lenke mich irwie ab und dann vergeht der Hunger auch bald. Heute abend war es etwas schlimmer. Ich hatte einen sehr unbefriedigenden Streit mit einem Lieferanten - Ich konnte förmlich spüren wie der Hunger kam, weil stinkesauer war. Ich war auf der Rückfahrt nach Hause stark versucht mir etwas zu Essen zu kaufen. Ich habe mich dann entschlossen "ins Lenkrad zu beissen" und anschließend meditiert. Danach ging es mir besser. Hunger kann wirklich viel Psyche sein. Ich schlafe derzeit schlecht, werde imm um 4-5 Uhr wach
Danke für die Infos zur Darmentleerung. Ich habe noch eine weitere Frage. Ich nehme ca. 5-7 zuckerfreie Hustenbonbons für besseren Geschmack im Mund. Spricht aus Eurer Sicht irgendetwas dagegen ? Was macht ihr so bei Hunger während des Fastens.

LIebe Grüße und einen schönen Tag morgen, Eckhard


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.09.2017 um 00:59 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallo an euch, gerade besonders an Eckhard.
Also ich finde diesen pelzigen Geschmack im Mund während des Fastens auch ekelhaft, habe entweder Tic-tacs bei mir oder ein Mundspray, morgens und abends geh ich mit einem Zungenschaber dran, aber auch zwischendurch finde ich es fies.

Zufrieden war ich heute nicht beim normalen essen. Ich habe zuviel gegessen und bin auch wieder an Käse gegangen, weil ich das Bedürfnis danach hatte. Deshalb glaube ich, dass das 1 : 0 Intervallen für mich wichtig ist. Morgen gibt es nur etwas Wassermelone, vielleicht ein wenig Joghurt, da schau ich mal.

Georgie hat was Interessantes geschrieben zum Thema Intervallen - eigentlich eine Frage von ihm, warum man überhaupt intervallt - und auch von sich und Trockenfasten, Prana, Energienahrung erzählt (im anderen Thread, aber er ist ja auch bei uns (freu)) . Ich finde solche Beiträge sehr bereichernd, interessant und ich habe für mich selber erkannt, dass ich absolut dahinter stehen muß, es selber ausprobieren muß. Viele aus meinem Familien- und Freundeskreis könnten sich niemals vorstellen, auch nur einen Tag auf Nahrung zu verzichten. Ich kann mir nicht vorstellen, einen Tag nicht zu trinken. Gerade in der heutigen Zeit gibt es so viele Möglichkeiten, bewußt zu leben, das finde ich sehr gut, es wird allerdings auch sehr viel angeboten, um Geld damit zu verdienen (mit verschiedenen Diäten).
Wenn man nicht unbedingt das Ziel hat, ganz auf Nahrung zu verzichten, dann wäre für mich immer noch die bewußte Ernährung, wie Vollwertkost die ausgewogenste Ernährung. Und da kann man schauen, ob vegetarisch - oder mit Fleisch aber dann aus artgerechter Haltung. Aber wenn Menschen sich mit veganer Ernährung am wohlsten fühlen, dann ist es doch toll, wenn sie den Weg für sich gefunden haben. Ich finde es total gut, dass wir uns hier im Fastenforum darüber austauschen, aber wir selber sind es, die den Weg finden müssen, wo wir uns wirklich wohl fühlen.
Ich hab mal eine Zeitlang die Trennkost gemacht, eigentlich unbewußt, erst im Nachhinein hab ich gemerkt, es war eigentlich Trennkost. Wir hatten eine Umschulung gehabt und uns auch über Ernährung ausgetauscht. Und da gab es unseren "Ernährungsguru" und wir haben eine Weile nach Diamonds "Fit for life" gelebt, das war in den 90er Jahren. Ich hab mich körperlich noch nie so toll gefühlt wie damals. Es gab Dinge, auf die hab ich absolut verzichtet und ich war topfit, brauchte mir keine Gedanken um mein Gewicht zu machen, weil ich automatisch mein Wohlfühlgewicht bekommen hatte. War eine schöne Zeit. Aber die Bedürfnisse verändern sich. Damals hab ich fast ausschließlich von Rohkost und - weil ich nicht abnehmen wollte - von sonst vollwertigen Sachen gelebt, kaum Milchprodukte, keine Süßigkeiten, kaum Alkohol und keinen Kaffee mehr. Das würde heute nicht mehr zu mir passen und das meine ich damit, wenn ich sage, wir müssen unsere Ernährungsform herausfinden.
Ich weiß heute, was ich einfach zu meiner Lebensqualität brauche, worauf ich nicht verzichten möchte und da schließe ich dann halt einen Kompromiss und für mich ist es halt das Intervallen und zwischendurch dann wieder fasten. und dann zum abnehmenden Mond nach Möglichkeit. Ich wünsche euch eine gute Nacht.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 21.09.2017 um 07:20 Uhr
... hat Einstein39 geschrieben:
Einstein39
Einstein39
... ist OFFLINE

Beiträge: 120

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Einstein39 am 21.09.2017 um 07:35 Uhr ]

Guten Morgen Ihr Lieben, Tag 5 läuft

es ist wirklich komisch, sobald es Richtung Ende geht fällt mir das Fasten leichter und ich fühle mich gut, weil ich weiß ich kann bald wieder essen. Ich habe eigentlich keinen Hunger, aber das Gefühl wieder Essen zu können beflügelt mich. Es ist ähnlich wie beim Alkohol. Da ich seit Jahren nicht mehr trinke, habe ich jeden Tag die Wahl zu tirnken oder nicht zu trinken. Wenn ich faste, kann ich jeden Tag entscheiden ob ich esse oder nicht esse. Wenn ich erst wieder in der Insulinwippe bzw. der Weissmehl-Zucker-Fett-Mühle bin, ist das viel schwieriger.
Ich merke bei mir, dass das Unwohlsein während des Fastens dann kommt, wenn ich mir das Essen verbiete, wenn ich mir aber sage ich kann Essen, möchte es aber heute nicht tun, dann wird es viel leichter.
Ich habe mir auch die Frage gestellt warum ich intervalle. Diese Fastenform passt einfach gut zu mir. Ich muss kein Essen komplett meiden, ich muss mich nur an 2 Tagen etwas einschränken. An diesen beiden Tagen esse ich sehr bewußt, komme wieder in Kontakt mit Hungergefühlen und spüre den Kohlenhydrat/Zucker Reset. Mein Geist wird auch meistens klarer und ich habe mehr Energie. Ich brauche mich nicht mehr damit zu beschäftigen, was ich and IV-Tagen esse und ob ich mir nach Problemen bei der Arbeit einen kleinen "Fressanfall" gönne. Da ich die Intervalltage schieben kann, schaffe ich es auch meistens gesellschaftliche Essanlässe mitzumachen ohne Panik vor der Waage. Insgesamt sind meine wirklichen "Fressanfälle" durch die Kombination von IV-Fasten und Fasten viel weniger geworden, weil ich mich bewußter mit meinem Essverhalten beschäftige. Ich freue mich manchmal sogar richtig auf die Fastentage, weil sie mein Essen für den Tag so klar regeln.

Natürlich helft auch ihr mir durch Eure Beiträge und Unterstützung immens, dass ich einen bewussteren und gesünderen Umgang mit Essen finde. Ich bin auch völlig begeistert von der Offenheit, Ehrlichkeit und Tiefe der Auseinandersetung mit Essen hier im Forum. Einen großen Dank an Euch alle - Ihr gebt mir ganz wichtige Impulse und Inspirationen.

Ich wünsche allen einen sonnigen wundervollen Tag und achtsamen Umgang mit Essen,
ein heute sehr gut gelaunter Eckhard


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 21.09.2017 um 09:00 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

Huhu ihr lieben..
kurz vorweg an Christiane: Hoffe mein Beitrag an dich fällt dir trotz Seitensprung noch ins auge

Aqui...ich wollte dich fragen, magst/kannst du grob oder ausführlicher erzählen, was dich vor 7 Jahren nochmal hat reifen lassen? Was da los war?

Und jetzt wo du doch bei dir angekommen bist: warum oder inwiefern vertraust du dir selbst noch nicht (genug)? Du hattest sowas in einem Beitrag erwähnt.

Ich melde mich später nochmal..

eilige Grüße, eure liora

--
~ Sie haben mir mein Herz gebrochen. Es schlägt, doch es lebt nicht mehr ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.09.2017 um 09:04 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Hallo, ihr lieben Begleiter auf dieser wichtigen Seelenseite...

Ich bin gerade in einem Ausnahmezustand - kann auch mein Intervall nicht halten, Wasserrohrbruch und Konflikte mit Mann, und Sohn ist auch zu Besuch (nur nachts) - alles sehr schwierig, dazwischen muss ich arbeiten, und mein Hund hat Durchfall, heute ziemlich das Haus vermint...

Ich melde mich, sobald ein wenig Ruhe einkehrt.

Liebe Grüße

Christiane

PS: Hoffe, die Signatur stimmt wirklich!!!

--
Krisen sind die Steigbügel zu nachhaltigen Veränderungen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.09.2017 um 10:28 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1837

Uiii Christiane, ohohoh,
ich wünsche dir, dass bald wieder Ruhe und Frieden einkehrt.
Wird schon werden...

Die Sonne drauf, wird schon.

Georgie

--
Es kann nicht sein was nicht sein darf.
(Christian Morgenstern)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.09.2017 um 12:01 Uhr
... hat Einstein39 geschrieben:
Einstein39
Einstein39
... ist OFFLINE

Beiträge: 120

Christiane,
da schicke ich doch mal ein paar Kraftpakete an Dich und viel Gelassenheit. Kontrollieren kannst Du jetzt sowieso nix. Ich fahre in solchen Situationen am besten wenn ich geschehen lassen kann. Viel Glück.
Liebe Grüße, Eckhard


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.09.2017 um 13:42 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

Liebe Christiane, auch von mir megaviel energie und geduld! Das wird vorbeigehen, wir denken an dich

--
~ Sie haben mir mein Herz gebrochen. Es schlägt, doch es lebt nicht mehr ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.09.2017 um 15:09 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallöchen,
Christiane puhhh..... manchmal kommt es knüppeldicke
Eckhard eine Frage an Dich? Wie schickst Du das Kraftpaket? Ich kann auch Kraftpakete schicken
Dir erst mal Gratulation zum Tag 5, der bei Dir gut läuft. Und es ist die Vorfreude auf das Essen, die immer wieder schön ist und ja.... wir haben es in der Hand, wir haben die Wahlmöglichkeit, essen oder nicht essen, trinken oder nicht trinken. Aber auch ich hab gestern wieder gespürt, wie Käse eine magische Anziehungskraft bei mir hat. Ich hab mich gestern über mich selber geärgert. Ich habe bewußt und gesund gegessen (Champignons mit Tomatensoße) und dann kam noch ein großes Stück Käse obendrauf, obwohl ich schon satt war . Heute ist wieder Intervallen dran.

@ Liora, ich werde Dir von meinen 7 Jahre-Phasen berichten, weil Du mich danach gefragt hast. Für mich persönlich hat die Zahl 7 immer eine bestimmte Bedeutung, sie bedeutet für mich Veränderung, damit auch meistens einen persönlichen Reifungsprozess. Ich durfte leider nur 7 Jahre lang mit meinem 2. Ehemann zusammensein, weil er dann verstorben ist und das ist nun wieder 7 Jahre her. Ich habe es erst jetzt geschafft, damit innerlich abzuschließen, nach vorne zu schauen. Gereift hat es mich, weil ich nun ganz anders denke als früher. Ich lebe mehr im Hier und Jetzt, plane nur noch in 5-Jahres-Schritten, nicht so wie früher bis in alle Ewigkeit. Ich hatte sehr viel noch mit meinem Mann gemeinsam geplant, wir wollten evtl. sogar auswandern, oder mit allen Kindern eine Art große WG (er hatte 4 Kinder ich 3 Kinder). Mit Partnern und Enkeln zusammen..... Mein Mann war gedanklich sehr fantasievoll, sag ich jetzt mal dazu...... er hatte seine eigenen Träume und konnte mich mitreissen. Das Leben nach ihm hat sich für mich sehr verändert und ich habe lange gebraucht, um wieder positiv leben und lieben zu können, um wieder Vertrauen zu mir selber zu haben und wieder Nähe zulassen zu können. Den Halt haben mir meine Kinder gegeben. Warum ich mir oft selber noch nicht traue ist, weil ich ständig Selbstzweifel habe. Ich fühle mich oft wie ein Baum, der entwurzelt wurde und erst wieder Halt finden muß. Ein Sturm haut mich um, das spüre ich immer wieder. ich muße auch wirklich entwurzelt werden, weil ich seinetwegen in den Norden gezogen bin, danach wieder zurück in meine alte Heimat kam zu meinen leiblichen Kindern (sie waren erwachsen als ich in den Norden gezogen bin, seine Kinder waren noch viel jünger von 7 - 14 Jahren). Ich bin ein Mensch, der gerne vertraut, aber ich bin sehr vorsichtig geworden aus Angst vor Enttäuschungen. Aber es hat mich auch stark gemacht, ich sage mehr was ich denke und fühle, besonders bei Menschen, die mir sehr wichtig sind. Ich habe aber erkannt, dass ich nur vertrauen kann, wenn ich mir auch selber traue und daran arbeite ich immer wieder. Tiefer möchte ich in das Thema nicht eingehen.
Bist Du wieder gut im Fasten drin Liora?
Ein Tag richtig essen so wie gestern und siehe da, mein Magen knurrt jetzt wahrhaftig. Aber heute bekommt er nur Wassermelone (hoffe ich). Ich bekomme leider nicht den Dreh, mehr Sport zu machen. Nicht nur der Käse hat eine magische Anziehungskraft auch das Sofa am Abend
Übrigens ist heute der letzte Sommertag, ab morgen ist es ganz offiziell: HERBST!!
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.09.2017 um 07:37 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Hallo und ganz ganz herzlichen Dank an euch alle! Eure guten Energien scheinen angekommen zu sein - ich habe überlebt und meinen Glauben an Lösungen beharrlich verfolgt.

Gestern viel geredet... erst Mann und sein Anwalt - ich kann ihm gar nicht böse sein, wenn es jetzt rumst, weil er gerade in ein Superausnahmzustand bei ihm ist (wegen eienr seiner Töchter, die unter bösem Einfluß steht). Aber wir werden es irgendwie gemeinsam durchstehen. Am Abend hatte ich noch lange und intensiv mit meinem Mittelsten geredet und dabei sogar ein Bier getrunken - mache ich sehr selten (hat aber geschmeckt und entspannt!). Er wohnt am nächsten und kommt am seltensten - wir haben sehr gute Gespräche geführt und miteinander auch eine Pilz-GEmüsepfanne gegessen, also auch gestern nix mit Intervall, aber alles ok.

Mein Hundi hat mir heute morgen um ein Haar wieder eine böse Überraschung bereitet - ich konnte sie gerade so noch in den Hof lassen! Großer Hund = große Tretminen... Keine Ahnung, was mit ihrem Darm ist, ich glaube, wir beide fasten heute mal gemeinsam!!!

Und dann noch die Wasserrohrbrüche - ja, es sind zwei Stellen, eine im unteren und eine im oberen Bad!!! Ich brauche jetzt dringend einen Installateur, meiner, der mir die teure Heizung verkauft aht, hat die nächsten vier Wochen keine Zeit. Solange ich alleine zuhause bin, kann ich zwar das Wasser abstellen, aber nach jeder Toi-Spülung muss ich ja an den Haupthahn und nachfüllen, das halte ich nicht ewig durch. So lebt es sich im Altbau...

Aber: die Heizung läuft jetzt. Habe gestern etwas länger mit dem Bedienungsordner zugebracht, und wenigstens das Problem ist nun gelöst. So, nun wißt ihr, was hier los war und ist, warum ich wieder in alte Essensmuster zurück gefallen bin, aber ich ahbe es sehr bewußt gemerkt, ahbe auch meinen Körper auf meienr Seite, der mir direkt mit Unwohlsein signalisiert hat, dass es nicht Kekse sind, die er haben möchte, daher auch die gemeinsamen gesunden Malzeiten mit meinem Mann und Sohn gestern, ohne Beschränkungen mir aufzuerlegen. Es war das Käsebrot mit Tomate, und es hat geschmeckt und gesättigt. Meinen Süßhunger habe ich mit zwei Marmeladenstullen am Mittag gefüttert, auch das war für mich besser als die Kekse und sehr lecker.

Danke danke danke an euch - der Zuspruch hat mir sehr gut getan und auch geholfen, irgendwie doch noch in der Spur zu bleiben. Es kommt nicht daruaf an, ob mal mal holpert, wir müssen einfach wieder zurückfinden zu gesundem und bewußten Verhalten insbesondere Ernährung. Darn liegt einfach die Basis für das dauerhafte Glück.

Tatsächlich, Liora, hatte ich deinen Beitrag überblättert, habe nun gelesen und ein wenig wehmütig festgestellt, wie schnell deinem Lob (mein inneres Kind war schwer stolz und hat sich riesig gefreut!!!) nun die Grundlage entzogen wurde... aber heute ist ein neuer Tag, und nur für heute will ich es mit Unterstützung aller guten Mächte (und dazu zähle ich auch euch!) versuchen...

Ich besuche eine Selbsthilfegruppe für Depression und Burn out, schon seit Jahren. Tut mir sehr sehr gut und hilft, die Auslöser und auch die Muster zu erkennen, die uns nicht gut tun, gibt Trost und Beistand in schwierigen Situationen... Fast ein wenig wie bie uns hier

Ich glaube, ich versuche erst am Montag ein reset, weil mein Küken noch bleibt und am Wochenende die Hochzeit meines jüngsten Schwagers gefeiert wird. Mal sehen, ob ich trotzdem schaffe, einigermaßen in der guten spur zu bleiben...

Eckhart, du hast eine sowas von tolle Fastenkurve, bleibst standhaft, obwohl auch in deinem Alltag immer wieder diese Auslöser für kompensatorisches Essen auftauchen. Deine Schilderungen, wie du bewußt damit umgehst und dagegen steuerst, helfen auch mir immer wieder, nicht umzukippen und dran zu bleiben!

Liora, wenn du dich so lesen könntest von "außen", würdest du schnell merken, wie weit du schon gekommen bist! Du klingst nun viel kraftvoller und zuversichtlicher, hast konkrete Vorhaben in realistischen kleinen Schritten - ich glaube fest an dich und dass du so (wie ich mit Gänsefüßchen oder auch mal mit größeren Sprüngen) immer wieder Fortschritte verbuchen kannst.

Aqui, du bist gerade fast unser roter Faden im Intervallen, toll wie du gegen den harmlos guckenden und doch listig auf seine Chance wartenden Hugo angehst und es eben bei dem einen Stück Käse hast bleiben lassen! Wir hatten ja auch beide schon Phasen, wo danach eine Käseorgie dran gehängt wurde... Diesmal aber nicht!!!

Und Georgie, auch du bei uns immer wieder willkommen, und ich hätte das "Fremdlesen" gerne in Anführungszeichen gesetzt, damit du es nciht mißverstehst! Ich könnte mich mit nicht trinken für mich nie anfreunden, aber dein Weg ist sehr interessant, vor allem deine gEdanken und dein Umgang mit den kleineren und auch bei dir wohl auch mal größeren Stolpersteinen des Alltags mutmachend. Immer wieder aufstehen und weiter gehen...

Ich wünsche euch einen für jeden guten und ergiebigen Tag!



--
Krisen sind die Steigbügel zu nachhaltigen Veränderungen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum