Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallfasten als Neustart

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )

am 28.09.2017 um 11:47 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 2021

Was ich im Moment esse?
Hier:


Mäuse-Klick

Georgie

--
Es kann nicht sein was nicht sein darf.
(Christian Morgenstern)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.09.2017 um 13:25 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

hallo und HAAAAHAAAHAAA,man was hab ich gerade gelacht wegen deinen beiträgen Georgie im anderen Themengebiet/Aufbauen. =D Zunehmen zum zunehmenden mond...kräftig reinhauen und geschlemmt..=D
Danke dir, oh man, genial,
Küsschen für dich, Liora

Müssen uns jetzt fürs Herbstfest fertigmachen

--
~ Sie haben mir mein Herz gebrochen. Es schlägt, doch es lebt nicht mehr ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 28.09.2017 um 13:26 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

"Kommts besser? Kann man besser reinhauen?"



Ich kann nicht mehr vor lachen

--
~ Sie haben mir mein Herz gebrochen. Es schlägt, doch es lebt nicht mehr ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 28.09.2017 um 14:46 Uhr
... hat Einstein39 geschrieben:
Einstein39
Einstein39
... ist OFFLINE

Beiträge: 120

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Einstein39 am 28.09.2017 um 14:47 Uhr ]

Hi zusammen,

heute ist Fastentag und ich habe schon etwas gesündigt, indem ich auf meine gefüllte Aubergine Käse drauf gestreut habe. Heute Abend gibt es dafür nur Tomaten mit Diät-Mozarella.
Liora, beim 1:0 Fasten (10 in 2) hatte ich schon nach einer Woche das Gefühl mir Essen vorzuenthalten. Die Vorstellung an einem Tag Garnichts zu Essen ist mir zu krass, es sei denn ich faste über mehrere Tage, dann entleere ich ja auch und spüre das Fasten-Highgefühl, was die Sache mit dem Nichtessen relativ leicht macht. Ein Gewichtsziel habe ich nur bedingt. Ich möchte einfach uneingeschränkt Sport und Ausdauersport machen ohne dass mir die Gelenke wehtun. Das endet vermutlich irgendwo um die 85 Kg herum. Aber ich lasse mir Zeit, mein Körper sagt mir ja immer was geht und nicht geht.
Georgie, aho ich finde die Idee mit der Schwitzhütte total klasse. Da braucht man zwar ganz schön viel Zeit, aber es ist ein sehr bewusstes Erlebnis. Ich habe schon mal eine mitgebaut, aber nur aus Weidenzweigen und Decken. Da brauchst Du ordentlich Steine und ein großes Feuer. Sauna finde ich auch intensiv, aber besonders der Gang nach dem Sport ist doch eher oberflächlich. Da könnt Ihr ja 1 mal pro Woche/Mondphase Schwitzhütte machen. Das kommt bestimmt während des Fastens gut. Fasten Deine Mitbewohner eigentlich auch ?
Übrigens das mit dem zunehmenden Mond war köstlich, habe mich
schlapp gelacht.

Wünsche allen einen gelingenden Essen/Fastentag heute.
Liebe Grüße, Eckhard


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.09.2017 um 21:22 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 12.11.2017 um 07:54 Uhr ]

.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 28.09.2017 um 21:42 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2021

Ja, auch von mir einen Gruß,

mein Esstag war erfolgreich aber zum Kochen war ich dann doch zu faul. Viel Rohkost, ich hoffe, mein Darm will sich nicht in der Nacht leeren - es grummelt schon eine Weile!

Georgie, der Beitrag war wirklich erheiternd, und bei mir hat das auch immer hingehauen mit den mondbezogenen Zunahmen - ohne viel Anstrengung! Und auch noch danke für´s Rüberlocken in dieses interessante Forum, da war ich in all den Jahren noch nie drin!

Heute also essen, morgen wäre dann wieder Fasten dran. Irgendwie beginnt meine Motivation zu schmilzen... Heilfasten ist einfacher als Intervallen, vielleicht, weil wir jetzt nicht so wirklich in diesen faszinierenden Zustand kommen. Trotzdem, dieser Monat wird jetzt durchgezogen. Nächste Woche ist ja schon wieder Vollmond.

Eine gute und erholsame Nacht!

--
Krisen sind die Steigbügel zu nachhaltigen Veränderungen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.09.2017 um 00:47 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1871

Hallo ihr Lieben,
eigentlich wollte ich nur noch kurz gucken und mich dann mit meiner Katze zurück ziehen, die gerade vor der Tastatur liegt und wartet, dass Frauchen zu Bett geht. Aber dann wollte ich doch noch kurz schreiben - vor allen Dingen, weil Liora so lieb gefragt hat, wo ich wäre. Süß
Ich bin da, gehe auch im Moment nicht auf vieles ein, weil ich zur Zeit innerlich sehr gestresst bin. Hab heute eine sehr traurige Mitteilung bekommen, dass es meinem Schwiegersohn sehr schlecht geht, er ist noch keine 30 Jahre, Töchterchen und Schwiegersohn sind in der Familienplanung, sie wünschen sich ein Kind und dann wird er schwer krank. Das hat mich ziemlich umgehauen und sehr, sehr nachdenklich gemacht. Habe heute lange mit meiner Tochter telefoniert (sie wohnt im Norden) ich werde nächsten Monat hoch fahren, eigentlich wollen sie zu mir kommen für eine Woche, aber er liegt im Krankenhaus und morgen wird er operiert.
Ich hab dadurch heute so vieles wieder mal infrage gestellt, klingt vielleicht total doof. Wir fasten, wir intervallen, wir machen uns so viele Gedanken über gesunde Ernährung über spirituelles Leben und dann frag ich mich manchmal, warum soll alles so sein wie es ist? Was ist der Sinn des Ganzen? Ich hab heute mit dem Universum gesprochen (ihr könnt mich für bescheuert erklären, aber manchmal mach ich das....) warum muß so ein junger Mensch so krank werden und mir tut meine Tochter so fürchterlich leid, weil sie so leidet. In solchen Momenten hinterfrage ich wieder sehr vieles, werde sehr nachdenklich und gehe in mich.
Ich werde jetzt noch ein Kraftpaket in den Norden schicken - ich glaube Eckhardt, Du hast auch mal davon gesprochen und ich denke Georgie weiß auch was ich damit meine und Christiane sowieso.
Kommen wir zum Thema Fasten/Intervallen - ich habe mit Todesverachtung noch mal Kürbiscremesuppe gegessen, jetzt reicht es mir, entweder morgen nix oder morgen richtig. Ich weiß noch nicht. Ich denke eher nix, weil ich morgen Reha-Sport habe und danach arbeiten muß und nach 18 Uhr hab ich keine Lust mehr, mir was zu kochen.
Liora, das auch zu Deiner Frage, ich hab keine feste Zeit, bis wann ich esse. Kann auch schon mal sein, dass ich um 20 Uhr noch was esse, aber ich habe ja auch keine feste Zeit beim Aufstehen (Luxus - ich arbeite erst ab mittags). Ich kann schlecht morgens was essen, weil ich einfach dann keinen Hunger habe, aber auch das ist eine Gewöhnungssache.
Ich freue mich, dass es Dir wieder gut geht und Du ein schönes Wochenende haben kannst. Ich habe nicht so sehr das Problem, dass ich an den verkehrten Stellen abnehme, sondern eher dass ich an den verkehrten Stellen zunehme Zum Glück nehme ich dann auch - wenn ich abnehme - an denselben Stellen wieder ab. Sport ist das einzig Wahre, um auch langfristig Erfolg zu haben.

Seid mir nicht böse, wenn ich auf mehr nicht eingehen kann, ich fühle mich etwas gerädert, werde jetzt noch Energie verschicken und dann eine geführte Meditation noch machen, um einfach abschalten zu können.
Ich wünsche euch eine gute Nacht.
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.09.2017 um 07:31 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 2021

Neuer Tag, hoffentlich auch neues Glück, oder zumindest gute entwarnende Nachricht aus der Kinderecke - es gibt ja nichts, was uns so an die Nieren geht, als wenn etwas mit unseren Kindern wäre... Meine Gedanken waren bei euch, Aqui, und fühle dich in den Arm genommen, und die beiden werden auch das schaffen, es kann nicht sein, was nicht sein darf!

Angesichts solcher Nachrichten sind Gedanken um die Ernährung im Hintergrund, aber vielleicht gerade wichtig. Die richtige und noch dazu das richtige Maß, um Kraft zu haben für echte Krisen, jenseits von dem Hüftgold und den ungeliebten Röllchen oder der kneifenden Jeans.

Wir (Aqui und ich) haben uns gestern noch über Konzentrationsmängel besprochen, die wir beide in letzter Zeit auffällig haben. Das ist gefährlich im Job und mindestens lästig zuhause, und auf dem "Gesundheitstag" meines Arbeitgebers habe ich mir am Infostand eine Idee geholt, dass auch das eine Folge des Fastens sein könnte. Die Ernährungsfachfrau erwähnte nämlich die richtigen und ausreichend Fette, damit das Gehirn funktioniert - und im Zusammenhang mit dem Gehirn hatte ich bislang nur Zucker im Kopf, weil der Denkprozess soviel Glucose verbrauchen würde, nun also auch Fette? Da ich mich gerade bemühe, wenig von beidem zu essen, weil beides irgendwie "böse" ist, vor allem in Kombination (Schokolaaade! ), könnten meine Konzentrationsstörungen ja auch tatsächlich aus dieser Ecke kommen... Damit werde ich mich nun mal beschäftigen müssen. Da ich mich aroganterweise für genau diesen Vortrag nicht angemeldet hatte, weil da in der Vergangenheit nicht wirklich viel Hilfreiches gekommen ist, habe ich nun nur Papier mitgenommen, kann aber natürlich mit der Referentin Kontakt aufnehmen (gegen Bares). Aber erstmal Tante Googel fragen. Oder könntet ihr mir dazu was sagen?

Noch etwas ist mir beim Lesen der Beiträge im Kopf geblieben, dieses "10:2" als Synonym für Intervall - meintest du damit, Eckhard, jede Woche von Montag bis Freitag fasten und am Wochenende essen? Das, was du da beschreibst, nämlich dass du dem Körper Nahrung vorenthälst, das habe ich nun auch im 4:3-Fasten. Aber wenn ich lese, was du an einem Fastentag isst, geht das für mich locker als Esstag durch. Vermutlich ist mein Stoffwechsel viel mehr im Keller, und den bekomme ich ja nur mit mehr Bewegung, mit Muskelaufbau da raus. Aber das wäre nun eine zweite Front. Muss ich auch noch ran...

Was du, Liora, machst bzw. gemacht hast, nämlich 7 Tage fasten und dann 7 Tage oder länger reinschaufeln, das wäre bei mir ein Desaster - mein Reizdarm wäre mir sofort um die Ohren geflogen. Was ich gerade mache, nämlich ultra-vorsichtig mit Gewürzen (Salz!) und vor allem Säurebildnern (vor allem Eiweißen) umgehen, ist auf Dauer mit Mangel verbunden und mir auch viel zu anstrengend. Außerdem habe ich das Gefühl, weiter abzunehmen - mmh, wird sich am Wochenende auf der Waage zeigen. Sollte ich abgenommen haben, werde ich nächste Woche nach einem Buchinger-Kurzfasten in ein 5:2-Intervall wechseln. Das wäre für mich der absolute Erfolg. Denn langfristig kann und sollte es nur so sein, dass wir, ohne jeden Bissen zu einem Problem zu erklären, mit Lust und Liebe essen und instinktiv das Richtige wählen. Das wäre mein Ziel... Noch ist es eine Tombola - ich mache mir viel zuviele Gedanken und stecke mir was in den Schnabel und lausche dann ängstlich auf das Gedärms und den vorgeschalteten Magen, was die dazu meinen.

Und das Außen spielt ja auch noch eine nicht unwesentliche Rolle - Stress / Sorgen im Beruf, um die Existenz, Sorgen im privaten Bereich, insgesamt verursachen viele Faktoren auch eine Reizüberflutung bei mir, die ich rausfiltern möchte - den Einfluss der Ernährung dabei kann ich noch nicht wirklich benennen. Und wenn ich es könnte, müßte ich ja auch wieder bewußter gegensteuern.

Ca. 8 Wochen sollen wir neues Verhalten erproben, bis aus der Testphase eine Spur im Unterbewußtsein, eine Art Gewohnheit geworden ist. Mit oder ohne Rückfälle gerechnet?
Was bin ich so froh, dass ich das nicht alleine durchziehen muss!

Einen bewußten und genußvollen Tag wünscht euch

Christiane


--
Krisen sind die Steigbügel zu nachhaltigen Veränderungen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.09.2017 um 07:40 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

huhu liebe aqui, ich bin seit 2 uhr nachts wach, war einfach gedanklich zu "präsent", alle gedanken,ideen,Vorstellungen,Hoffnungen und wünsche und Ängste sind durch meinen kopf gehuscht. Habe auch deine Nachricht heute nacht gelesen und mir gedanken über dein Geschriebenes, deine Fragen gemacht.
Mir tut das ganze sehr leid für deine familie und dich. Vielleicht trösten hoffnungsvolle positive Beispiele, auch wenn ich nicht weiss woran dein schwiegersohn leidet. Meine Tante mit den 6 söhnen hatte mit mitte 40 einen Schlagangall. einen sehr heftigen. Alle dachten dass sie aufgrund der Schäden sich nie mehr berappeln würde. Doch das hat sie. Es hat zeit gebraucht aber mit liebevoller Unterstützung hat sie es geschafft (auch wenn sie jetzt tot ist aber das war eine andere Ursache) noch ein gutes leben zu führen. Der mann meiner Nachbarin, auch erst ende 30 hatte ebenfalls einen Schlaganfall. Er war komplett verwandelt danach. Körperlich ging viel nach langer rehabilationszeit aber geistig war er "zurück" und es hieß schon dass er bie mehr arbeiten gehen könne. Was jetzt? er fährt wieder auto, hat eine neue (leichtere) Arbeitsstelle und kümmert sich wieder liebevoll um seine 2 kinder.

Die Mutter meiner sehr guten freundin hatte brustkrebs vor etlichen jahren.Großes drama und schlimme zeit. Aber sie hat es gepackt.
Mein anderer Nachbar hatte verschiedenste krebsarten, pberall aber er hat die jedesmal besiegt mit seiner frau und ist erst vor einem jahr mit mitte 80 gestorben.

Was ich sagen will, aqui. ALLES ist möglich. Heilung und Regeneration ist ganz ganz ganz oft zu schaffen. Besonders mit eigenem Willen, damit alle selbsttheilungskräfte mitarbeiten und mit Unterstützung der Familie
Dein Schwiegersohn hat deine tochter, also eine tolle frau.Dich und bestimmt noch mehr familie. Und das wichtigste: er hat noch TRÄUME,Ziele für sein Leben. Ein kind zu bekommen mit seiner Frau. Das bewirkt viel.
Lass dich nicht von negativen Gedanken auffressen, sondern verbreite viel Licht, Hoffnung und positive Erwartungen. Alles wird gut. Manchmal vielleicht nicht perfekt aber das erwartet ja auch niemand mehr nach/während so einer schweren zeit.
Ich denke an dich, euch, eure Situation und schicke Energie zu euch.

Ihr lieben anderen. Ich melde mich später nochmal

--
~ Sie haben mir mein Herz gebrochen. Es schlägt, doch es lebt nicht mehr ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 29.09.2017 um 13:04 Uhr
... hat Einstein39 geschrieben:
Einstein39
Einstein39
... ist OFFLINE

Beiträge: 120

Hallo Ihr Lieben,

habe leider nicht viel Zeit. Bin gleich für 2 Tage weg, geschäftlich und Freizeit. Aqui, da drücke ich Dir die Daumen und wünsche Dir viel Kraft und Gelassenheit. Ich hoffe, dass alles so gut wie möglich ausgeht. Und ich sehe das genauso wie Du. Unsere Beschäftigung mit dem Essen/Nichtessen ist ein Luxusproblem verglichen mit dem was Dein Sohn und Familie wahrscheinlich gerade durchmachen. Übrigens habe ich bei echten Katastrophen in meinem Leben nie ein Essproblem gehabt. Essen hatte in solchen Fällen einen völlig zweitrangigen, vermutlich angemessenen Stellenwert.
Christiane, 10:2 heißt eigentlich 10 in 2, bedeutet abwechseln einen Tag Essen und einen Tag nicht Essen. Das habe ich nicht gut durchgehalten, selbst wenn ich nur 3 Tage in der Woche nichts gegessen habe. An meinen jetzigen Fastentage esse nicht mehr als 600 Kalorien low-Carb. Wenn ich Sport mache, gönne ich mir 200 Kalorien zusätzlich, aber dann verbrenne ich auch über 1000 Kalorien beim Sport.
Liora, ich esse manchmal auch noch recht spät, z.B. nach dem Sport (21.00 Uhr). Wenn es geht, versuche ich aber meine letzte Mahlzeit bis 19.00 Uhr eingenommen zu haben. Da hast Du ja ein entspanntes Wochenende vor Dir; wird Dir bestimmt gut tun.
Ich plane Sonntag meinen nächsten Fastentag, da ich MO/DI noch mal einen kleinen Kurztrip mit meiner Frau unternehme - da möchte ich nicht fasten.
Wünsche allen ein gutes Wochenende und achtsamen Umgang mit Essen.
Liebe Grüße, Eckhard


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum