Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallfasten als Neustart

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )

am 05.11.2017 um 12:26 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallöchen zusammen,
wow Christiane, Du warst wach, als ich gerade eingeschlafen bin. Wir haben einen absolut anderen Biorhythmus, aber das wissen wir ja schon länger. In "Notfällen" können wir uns aber arrangieren, das haben wir auch schon hinbekommen
Ich bin mit dem Fasten dabei, ob voll aus dem Herzen oder nur aus dem Kopf wird sich noch zeigen. Es gibt aber nichts, bzw. keinen, der mich jetzt in Versuchung führt, denn ein "Ich hätte Lust, Dich zum essen einzuladen" könnte Hugo aufjubeln lassen. Aber der Blick in mein Gemüsefach ist sowas von gut. Mein Obst wird sich noch halten, 2 Äpfel, 1 Pampelmuse mehr gibts auch nicht. Der Käse ist haltbar, frisches Brot nicht da.... Ich wollte euch nur demonstrieren, es steht mir gar nichts im Weg und abnehmender Mond - was will man(n) frau mehr?
Es wird aber nur ein Kurzfasten sein - ich denke bis Freitag. Morgen kaufe ich mir Suppenkraut für eine leckere Fastensuppe. Christiane, Du wirst aus dem Garten noch leben können, was Suppe angeht.
Gestern bin ich noch gut geradelt, hab den sonnigen Herbsttag ausgenutzt, heute ist mehr indoor-Tag. Wie geht es euch? Eckhard, Liora, Sabi, Theechen, Georgie bekomme ich aus dem anderen Thread mit, wo ich mitlese. Inwieweit seid ihr mit euch im reinen? Es gibt immer wieder Momente, die uns voll aus der Bahn reißen, wo wir erstmal nachdenken, was macht es mit uns, warum berührt es uns so stark? Schauen wir in einen Spiegel? Fühlen wir uns deshalb so betroffen? Sind es Sorgen um die anderen und bei immer wieder, hab ich was damit zu tun? Muß ich mir den Schuh anziehen, hab ich irgendwo was nicht beachtet?
Ich freue mich immer über unbeschwerte Momente, wo ich lachen kann, wo es mal keine Probleme gibt. Aber zur Zeit ist überall um mich herum was los, was zu seelischen und körperlichen Problemen führt und da muß ich bei mir selber aufpassen, dass ich einen Kontrast dazu bekomme. Denn Novemberblues ist sowieso gefährlich für mich und wenn dann andere an mir dran hängen, habe ich Probs mich freizustrampeln. Aber bisher klappt es noch. Ich bin achtsam mit mir und mir anderen.
Ich wünsche euch eine schöne Fastenzeit oder intervallen. bleibt gesund.
Ganz lieben Gruß Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.11.2017 um 13:05 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 12.11.2017 um 08:11 Uhr ]

.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 05.11.2017 um 16:44 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1815

Hallo Liore, direkt an Dich persönlich
Ich kreise um den Kühlschrank, zum Glück ist er relativ leer. Es ist nicht so, dass ich Hunger habe, mir wäre nach herzhaft, aber ich habe gerade ausgemistet, meine Kräuter und Gewürze mal auf den aktuellen Stand gebracht, einige waren schon lange abgelaufen, die ich halt sehr wenig brauche. Bei mir war das Thema Ausmisten ein bißchen dran.
Nein ich habe nicht offiziell als Tagesmutter gearbeitet, hätte ich mir gut vorstellen können auch als Hundesitter so ganz offiziell. Ich habe es aber nur als Überbrückung gemacht, um über die Runden zu kommen. Es hat mir aber sehr viel Spaß mit Kindern und Tieren gemacht. Damals hätte ich auch den Platz dazu gehabt, hier leider nicht, weder für Kinder noch für mehrere Tiere. Meine Katze fühlt sich sehr wohl und irgendwann wird sich auch ein Hund hier sehr wohl fühlen, aber kein "halbes Kalb" kniehoch, dass er gut die Treppen hochkommt, also kein Dackel.

Ich finde den ersten Eindruck bezüglich Arbeit sehr gut, den Du hattest, aber wenn Du Dich verpflichtest, dann ist ja wohl erst mal Dein Studium aufs Eis gelegt oder? Du schreibst, Deine Mutter würde es zeitweise machen, aber kannst Du Dich 100 %ig auf sie verlassen? 2 - 3 Tage arbeiten gehen ist was anderes als jeden Tag arbeiten gehen, auch wenn Deine Mutter es bezahlt bekäme als offizielle Tagesmutter.

Ich persönlich habe ein Problem als Mama oder Tochter bezahlt zu werden. Meine Mama wollte mir damals auch Geld geben, dafür, dass ich bei ihr putzen würde, hab ich nicht gemacht, wenn dann hätte ich es kostenlos gemacht - sie hat sich dann für eine Putzfee entschieden, eine super nette junge Türkin mit drei Kindern aus ihrer Nachbarschaft.
Mein Sohn wollte mich auch bezahlen - nein, ich putze bei ihm zwischendurch als Mama, niemals als Putzfrau. Wenn ihm meine Arbeit nicht passt, dann kann er sich sehr gerne eine Putzfee und Bügelfrau anschaffen. Mich braucht er nur mal zur Sauna einzuladen oder zum essen - wenn er mit meiner Arbeit zufrieden ist. Er darf aber nicht meckern, also kritisieren wohl, aber nicht wie man halt eine Angestellte kritisieren würde, die man stündlich bezahlt. Ich wollte weder bei meiner Mama Angestellte sein noch bei meinem Sohn.
Ich würde immer gerne für meine Enkel da sein, aber nicht jeden Tag, das muß ich ganz ehrlich zugeben. Wenn es sein müßte, ja , aber lieber Kita oder Tagesmutter.
Es liegt zum Teil daran, dass ich sehr gerne meine Zeit so einteile, wie ich es möchte. Ich arbeite noch "normal" - angemeldet und die restliche Zeit teile ich mir unheimlich gerne so ein, wie ich es möchte. Heute kreise ich rum, weil ich nichts vorhabe und eigentlich Zeit fürs essen hätte und so langsam kommt die Zeit, wo "Hugo" den Kopf hebt...... Ich hab ihm noch nicht gesagt, dass er bis Freitag schlafen muß.....,.
Du wirst einen eigenen Thread eröffnen? Ok, da schau ich auf jeden Fall rein, ich schau auch bei Georgie rein. Das ist ja das, was Du so schreibst, wir lesen ja auch woanders mit und es geht halt nicht nur um das Thema Fasten, auch wenn das Forum so heißt. Tonia hat noch nie eine rote Karte gezeigt, wenn wir auch über andere Themen schreiben. Danke Tonia.

Liore, das Nein-Sagen solltest Du noch lernen, ist oft nicht leicht, aber wenn man angebaggert wird und will es nicht, dann ist schon sehr gut, man redet Tacheles. Ein Nein ist kein Vielleicht und wenn es peinlich wird, dann "tschüs". War auch für mich ein langer harter Weg das zu begreifen.......

Von mir gibt es jetzt sonst nix zu berichten, was ich unbedingt loswerden möchte. Ich kann euch nur noch einen schönen Restsonntag wünschen und nehme gerade zur Kenntnis, dass es schon wieder dunkel wird - heute bin ich nicht weiter als bis zur Mülltonne gekommen
Ganz lieben Knuddler an euch
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 05.11.2017 um 18:03 Uhr
... hat Theechen geschrieben:
Theechen
Theechen
... ist OFFLINE

Beiträge: 271

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Theechen am 08.11.2017 um 09:39 Uhr ]

Hallo ihr Lieben,

Lang lang ist es her. Ich habe nicht einmal mitgelesen. Aber eure tollen Fortschritte jetzt nachverfolgt.

Liora, das ist toll mit deinem neuen Job. Du wirst wohl erst mit der Zeit sehen, ob es zu viel ist für dich. Das gefühl von Abhängigkeit kenne ich gut. Es ist schwierig so angewiesen zu sein, aber schön, sass deine Mutter dazu bereit ist sich einzubringen.

Aqui, es gibt Zeiten, in denen das Unbeschwerte abgeht. Da geht es uns wohl im Moment ähnlich. Obwohl es bei mir weniger die Sorge um die anderen als um mich selbst ist. Fühle mich so schutzlos ausgeliefert. Das dicke Fell fehlt gerade. Hilft dir denn da das Fasten? Ich lese, dass du stolz auf dich sein kannst, du hast den Kühlschrank umschifft. Gratulation. Ich wünsche dir dass der innere Frieden mit dem Fasten kommt.

Christiane, du bist ja auch dabei. Nach so harter Knochenarbeit und gutem Essen, gönnst du deinem Körper trotzdem noch eine Ruhepause. Hut ab!

Im Moment ist Fasten für mich nicht vorstellbar, es wäre wohl eine enorme Belastung für mich. Mich hat es diese Woche weiterhin total aus dem Alltag geschmissen. Bin gerade jammerig drauf, aber das liegt auch daran, dass mir so übel und schwindelig/müde ist. Die BTM setzen mich jedes mal tagelang ausser Gefecht. Dabei will ich doch einfach nur morgen arbeiten. Letzte Woche hatte ich Urlaub, da fiel nicht auf, dass ich so krank bin. Das geht mir gerade psychisch so an die Nieren, weil ich einfach nie richtig auf die Beine komme. So sehr ich auch darum kämpfe, einen Alltag gut hinzubekommen, krieg ich es nicht stabil. Gerade habe ich wohl ein Akzeptanzproblem. Kennt ihr das? Aber Aufgeben ist nicht. Nur werde ich wohl schauen müssen, dass ich gesundheitlich nicht auf der Strecke bleibe, nur weil ich die Arbeit schaffen will. Ich denke immer, dass ich die Termine nicht absagen kann, aber im Moment bin ich ja gar nicht fahrtüchtig. Ein kleiner Teil hofft, dass ich morgen überraschen gesund bin . Aber das brauche ich für mein Inneres, dass ich diese Hoffnung habe. Ansonsten läuft das Essen seit 2 Wochen gut, ich habe wenig Hunger und esse sehr regelmässig ohne Zwischenmahlzeiten. mir ist ja seit gestern eh so übel, da ist Essen Nebensache.

Euch und auch den anderen, Sabi, Eckhard, Georgie eine gute Woche
Theechen


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.11.2017 um 19:44 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 05.11.2017 um 19:49 Uhr ]

Hallo euch allen, oh schön, es ist lebendig hier!!!

Theechen, zunächst mal, es tut mir sehr leid, dass du so viel Schmerz aushalten musst. Ich benötige nur selten Schmerzmedis, die wirken aber dann richtig stark, kann dann auch nicht am Verkehr teilnehmen. Für andere sind es nur Smarties. Kein Wunder, dass du neben der Spur bist. Wolltest du deshalb fasten, um deine Erkrankung in den Griff zu bekommen? Ich habe schon oft gelesen, dass bei alternativen Methoden die Symptome erstmal schlimmer werden, bevor eine Linderung einsetzt - warst nicht du das kürzlich, Aqui? Kannst du nicht irgendeinen Hoffnungsschimmer verbreiten? Auf jeden Fall wünsche ich dir erstmal gute Besserung, Theechen! Vielleicht würde ja auch eine Reha Linderung verschaffen?

Toll auch, dass du so gut im gesunden Essen bist, obwohl du doch wirklich genug Stress hast! Das "Hut ab" kann ich da nur zurück geben!

Liora - was du da erlebt hast ist, ja Nervenkitzel pur! Wenn das Wasser durch die Decke kommt, ist erstmal Panik angezeigt, besonders mit einem kleineren Kind. Dach undicht - und natürlich am Wochenende, wo man dann keine Handwerker mobilisieren kann. Habe noch meinen Rohrbruch in den Knochen - die Baustelle wartet ja auch noch in beiden Bädern. Ich hoffe, bei euch geht es schneller. Dann nur zwei Müsliriegel (da gibt es sicher auch ungesünderes) und anschließend gesundes Essen, da bist du sehr tapfer gewesen!

Zu deinem Probearbeiten möchte auch ich dich beglückwünschen, das scheint ja richtig gut gewesen zu sein. Und endlich auch mal ein tolles Betriebsklima! Vielleicht läßt du das erstmal auf dich wirken, wenn du die Stelle kriegst, hast doch sicher Probezeit. Und wenn es wirklich deins ist und alles passt, auch das mit deinem Sohn, dann könntest du ja mit der Chefin noch reden von wegen Arbeitszeiten usw. Du hast ein kleineres Kind und das braucht dich ja auch mal. Finde ich ganz toll, dass deine Mutter einspringt - sie wird ihn von der Kita abholen und vielleicht auch mit ihm essen? Also nicht während deiner ganzen Arbeitszeit betreuen müssen? Das scheint ja eine echte Win-Win-Situation zu sein. Wie lange müßtest du denn am Abend arbeiten?

Aqui, ich freue mich sehr, dass du mitfastest, wir wollen es ja auch nicht länger ausweiten, sondern nur als guten Einstieg in eine gesündere Lebensweise bzw. unseren individuellen Intervallmodus. Für mich wäre dann auch Donnerstag abend oder Freitag morgen Schluß. Klingt doof, weiß ich, aber es hängt ein wenig vom Wetter ab - am Donnerstag soll das Dach im Anbau doch geflickt werden, und die haben dann zwei bis drei Tage zu tun. Und am Freitag wollte ich einen Bagger haben, der meine letzten Obstbäume im Garten ausmacht und dann noch ein wenig Ordnung schafft - die Erdhaufen der Hochbeete planieren, im Innenhof Platz für die jungen Obstbäume schaffen usw. Großkampf. Da kann ich das schützende Käseglockengefühl der Fastenzeit gut gebrauchen. Laß uns achtsam bei uns bleiben und uns nicht in das Leid der Nächsten ziehen lassen, das hilft denen nicht, wenn wir uns schwächen!

Morgen wird wieder ehftig - da habe ich den großen Zahnarzt-Termin... Und ich bin ein absoluter Zahnarzt-Schisser. Sieht gut aus für dieses Fasten - der Appetit wird mir gründlich vergehen...

Eckhard, dir möchte ich ganz viel Energie wünschen - besonders für deine berufliche Situation und diesen Problemkunden. Alles wird gut werden! Und wenn nicht, findet sich ein neuer Weg...

Uns anderen wünsche ich nun einen entspannten erholsamen Abend.

Christiane


--
Krisen sind die Steigbügel zu nachhaltigen Veränderungen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.11.2017 um 20:25 Uhr
... hat Sabi geschrieben:
Sabi
Sabi
... ist OFFLINE

Beiträge: 67

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Sabi am 28.11.2017 um 21:26 Uhr ]

Hallo alle zusammen...


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.11.2017 um 21:09 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1837

Hallo,
das möchte ich an dieser Stelle auch einmal sagen:
Vielen Dank, dass ich bei euch allen mitlesen darf.
Es klingt nie egoistisch, auch wenn es mancher von sich glaubt, dass er sich so liest..
Es bewegt einen, was ihr alle so durchstehen müsst, man macht sich sehr Gedanken, dieser ganze Stress ...
oder dass man im Grunde genommen oft nur noch in einer Hoffnung lebt, aus der Hoffnung lebt oder von ... der Hoffnung lebt.
Ich muss so viel nachdenken, habe das, was andere nicht haben .
Ich flüstere es mal ganz leise ...

" ".

Habt ihr es gehört?


Allen eine gute Nacht.

Georgie

--
Es geht nicht darum
zu essen,
oder nicht zu essen,
es geht darum,
die freie Wahl zu haben.
(Jasmuheen)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.11.2017 um 06:02 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1976

Hallo euch allen, Sabi besonders.

Diese Gemütszustände sind mir sehr vertraut - auch ohne Kleinkind. und diese Fremdelphase geht definitiv vorbei! Abjammern gehört dazu, bringt uns doch auch einander näher, wir sitzen im selben Boot, mal geht es besser, mal schlechter. Es gibt Schrauben, an denen wir drehen können, nur finden wir manchmal das Werkzeug nicht, dass wir brauchen, wenn die Schraube zu fest sitzt. Für mich ist fast immer Achtsamkeit das geeignete Medium, um mich wieder in meine Mitte zu bringen, und Achtsamkeit ist etwas ganz anderes als pure Aufmerksamkeit. Hin und wieder begegnet mir das, dass Menschen das verwechseln. Achtsamkeit ist Wahrnehmen ohne zu bewerten - eine echte Herausforderung, weil uns die Evoloution ja völlig anders aufgestellt hat. aber auch das können wir üben und erlernen...

Fasten ist inzwischen ein Selbstläufer - ich bin ganz ruhig, mir fehlt nichts, ich fühle mich total entlastet, auch ohne den Einlauf, hole ich vielleicht ehtue Abend nach. Abe rStuhlgang ist immer noch spontan zur selben Uhrzeit. Das dahin keine Energie abfließt, kann ich heute auch gut brauchen, habe einen sehr stressigen Start in die Woche, und der Gartencountdown läuft ja auch so nebenbei. Meine potentiele Nachfolgerin macht bereits Stress, aber ich fühle mich sehr geerdet und werde mir eventuell die Freiheit nehmen, das Schloß sogar ein paar Tage später abzumachen. Wenn ich fertig bin. Das würde natürlich wieder zu bösem Blut führen, aber meine Pflanzen sind mir wichtiger.

Euch allen wünsche ich einen entspannten Umgang mit den Widrigkeiten, die ein jeder und eine jede so in ihrem Alltag bewältigen muss, und eine sensible Wahrnehmung von dem was ist und dem was geht...

Liebe Grüße

Christiane

--
Krisen sind die Steigbügel zu nachhaltigen Veränderungen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.11.2017 um 08:44 Uhr
... hat Einstein39 geschrieben:
Einstein39
Einstein39
... ist OFFLINE

Beiträge: 120

Hallo Ihr Lieben, Tag 2 läuft

ich bin tatsächlich noch im Berufsstress und ich sehe das Ende leider noch nicht. Wenn es ganz schlecht läuft, muss ich sogar meinen Urlaub vertagen. Das erfahre ich diese Woche.
Ich bin aber trotzdem ganz guter Dinge, weil ich zwar mit etwas Verspätung, aber immerhin es geschafft habe seit gestern zu fasten. Ich fühle mich pudelwohl mit der Entscheidung. Selbst wenn ich nicht in der 2. Fastenwoche ins Kloster fahre, werde ich weiterfasten.
Ich freue mich, dass Ihr alle hier noch mitschreibt und -lest. Jeder hat hier im Augenblick sein Päckchen zu tragen und das ist einfach nur lebendig, wenn auch nicht immer einfach. Ich bin dabei meinen beruflichen/finanziellen Stress zu akzeptieren und meditiere häufig. Das Fasten kommt da jetzt genau richtig. Ich hoffe, dass sich die Stärke, die ich gerade durch den Fastenanfang spüre während der Woche hält.
Das Abführen gestern hat trotz FX-Salz nicht 100%ig funktioniert. Ich werde heute mit Sauerkrautsaft und notfalls noch einmal Salz nachhelfen. Wünsche allen einen achtsamen Tag und guten Umgang mit Fasten und (Nicht)-Essen.
Liebe Grüße, Eckhard
PS. Ich hoffe, dass ich in Kürze mehr Zeit finde, um auf Eure Beiträge eingehen zu können. Ihr helft mir indem ihr hier ehrlich Eure Fasten-/Essenserfahrung und Lebensweisheiten teilt.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.11.2017 um 09:42 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 12.11.2017 um 08:11 Uhr ]

.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40 | 41 | 42 | 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | 62 | 63 | 64 | 65 | 66 | 67 | 68 | 69 | 70 | 71 | 72 | 73 | 74 | 75 | 76 | 77 | 78 | 79 | 80 | 81 | 82 | 83 | 84 | 85 | 86 | 87 | 88 | 89 | 90 | 91 | 92 | 93 | 94 | 95 | 96 | 97 | 98 | 99 | 100 | 101 | 102 | 103 | 104 | 105 | 106 | 107 | 108 | 109 | 110 | 111 | 112 | 113 | 114 | 115 | 116 | 117 | 118 | 119 | 120 | 121 | 122 | 123 | 124 | 125 | 126 | 127 | 128 | 129 | 130 | 131 | 132 | 133 | 134 | 135 | 136 | 137 | 138 | 139 | 140 | 141 | 142 | 143 | 144 | 145 | 146 | 147 | 148 | 149 | 150 | 151 | 152 | 153 | 154 | 155 | 156 | 157 | 158 | 159 | 160 | 161 | 162 | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | 170 | 171 | 172 | 173 | 174 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum