Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallfasten zum abnehmenden Mond ab Vollmond jeden Monats

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 )

am 05.10.2017 um 22:40 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1802

Uuuh, ich werde beobachtet ... ich werde es überleben.
Hallo Christiane, das mit dem atmen mache ich auch so. Es hilft mir während des Fastens dieses hohle Gefühl im Magen zu ertragen, falls es mal zu dolle wird. Ich benutze aber auch noch andere Methoden. In diesem zwei Wochen - Zyklus ist es eh nicht so arg.
Aber die letzten Tage war ich ziemlich down und habe trotzdem gegessen. Ich wurde satt und mir geht es besser.
Wo bleibt die Sonne? Bei diesem Wetter muss man ja schon an den Winter denken. Das geht auch auf die Stimmung.
Danke für die guten Wünsche.
Vor einer normalen Fastenrunde bin ich nicht verzagt, vor dieser aber schon. Nun muss ich erst mal den Ruhepunkt finden und wahren. Alle Hürden sind zu nehmen, jede für sich und eine nach der anderen. Immer zu seiner Zeit, im hier und jetzt.
Bis 12.00 ist noch Zeit für 0,5l Sauerkrautsaft.

Prost!
Bis dann.

Georgie


--
Es geht nicht darum
zu essen,
oder nicht zu essen,
es geht darum,
die freie Wahl zu haben.
(Jasmuheen)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.10.2017 um 06:36 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

mal kurz hier reinspringen..hallo und:
Meine letzten tage waren alles Intervalltage mit sehr viel sport. Keine fastentage am Stück (leider?).Intervallen ist ungewohnt. Sauschwer, auch wenn man nur einen Tag veruichtet im wechsel. Durch sport und essen in Gesellschaft hab ich grad so gefühlsmäßig (mein alter hang zum sich schlecht fühlen) die kurve gekriegt. Bank Termin gestern - erfolgreich erledigt.. viele wichtige sachen stehen aber morgen und nächste woche an.

Daher begleite ich dich ab heute komplett fastend bis einschließlich nächste woche sonntag. danach intervallen.

Irgendwie mag ich nirgends anders außer hier und im intervallfastentreat mitschreiben obwohl ja monentan überall fleißig gefastet wird. Ist bei mir wie im normalen leben: zu viele fremde leute behagen mir nicht.Nach net Handvoll mache ich alle Schotten dicht

Bis Montag.

Mittelmäßig gut/schlecht/normal gelaunte Liora

--
~ Sie haben mir mein Herz gebrochen. Es schlägt, doch es lebt nicht mehr ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 06.10.2017 um 12:58 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1802

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 06.10.2017 um 13:01 Uhr ]

Hallo liebe Fastenfreunde, heute ist der erste Fastentag. Ich bin normal aufgewacht, habe gut geschlafen und bin ganz ruhig und gelassen. Keine Spur von Unruhe mehr, die ich gestern in der Vorbereitungsphase empfand. Am ersten Tag ist eh nix aufregendes zu erwarten. Gestern tobte hier der heftigste Sturm, den ich je erlebt habe. Und er dauerte eine volle Stunde nur. Die Bäume würden durchgepustet, wie ich es noch nie gesehen habe. Regenvorhänge tobten den Waldrand entlang und direkt gegenüber meines Fensters knickte eine Fichte um, Gott sei Dank nicht in Richtung Haus. Und urplötzlich, von einer Sekunde auf die andere, riss der Himmel auf und eine Unmenge an Sonnenlicht ergoss sich über diese wild bewegte Szene. Einige Minuten später war der Spuk vorbei.
Und spät abends, ich hatte noch einen Freund besucht, der in einer Hütte mitten im Wald lebt, ging ich den Waldweg nach Hause. Es war schon seit Stunden windstill, so still, dass man nicht mal vermuten konnte, was da nachmittags tobte ... Allerdings lag viel "Kram" herum, Äste, Zweige und so. Das ist aber gerade ein normaler Anblick hier, die letzten Tage tobte da so ein forstwirschaftliches Ungetüm durch den Wald, hörte sich an, als hätte sich die Sperrmüllabfuhr im Wald verirrt. So'n Lärm halt. Das Ding fährt mit einem Gerätearm den Stamm rauf und runter, hat den Baum in nullkommanix entastet und zerlegt anschließend den Stamm in ebensolchem Affentempo. Und von daher sieht der ganze Wald so aus, wie nach einem Sturm.
Dazu folgendes: Man kann diesem Monster nicht einmal böse sein. Der Wald ist eh viel zu dicht bepflanzt und es tut ihm wahrscheinlich sogar gut, er wirkt jetzt lichter und mal sehen, wie sich das auf das Bodenwachstum im nächsten Jahr auswirkt.
Okay, ich leuchte mir also so den Weg, mit meiner Taschenlampe, plötzlich ein lautes krachen, splittern und !Rrrrumms! schlugein größerer Baum auf den Waldboden auf. Zu meinem Glück ein Stück weit weg, rechts vom Weg, mitten im Wald. Es war schon stundenlang kein Windhauch mehr zu spüren.
Das war ein aufregendes Erlebnis. Gut Kind, Aufsatz Eins, setzen.
Ja, in jedem Threat schreiben, das könnte ich z. Z. auch nicht. Es ist ja auch einiges los im Forum, schon zu viel für sowas.
Puh, mein Handy bringt mich um, die kleine Tastatur. Muss ständig nach korregieren. Schon allein deswegen. Und die Wortauswahl wird heute gar nicht angezeigt, da muss ich normal nur noch auf das fertige Wort tippen und gut ist ...
Werde ich gleich mal überprüfen, woran das liegt.

Schön, dass ihr mich begleitet.
Das war toll, eben mit dem Baum, ne? So, Taschenlampe aus, Strom sparen.

Bis dann.

Georgie

--
Es geht nicht darum
zu essen,
oder nicht zu essen,
es geht darum,
die freie Wahl zu haben.
(Jasmuheen)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 06.10.2017 um 16:42 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1914

Hallo Georgi,

du führst ja ein aufregendes Leben Da brauchst du wohl keinen Krimi am Abend

Nach Sturm soll man gar nicht in den Wald, genau deswegen, weil die Bäume (vor allem Nadelbäume, die ja einen flachen Wurzelteller haben) durch die starken Bewegungen aus dem Boden gelockert werden und dann irgendwann umkippen können, oder abgerissene, zum Teil größere Äste hängen noch irgendwo in der oberen Etage, und irgendwann kann der Ast drunter es nicht mehr halten, und plumps, kommt er runter. Das steht meist auch in den Tageszeitungen als Warnung der Forstverwaltungen - aber ich habe keine Tageszeitung und schaue auch kein Fernsehen. Falls mir dann irgendwann was auf den Kopf fällt, naja, gibt schlimmere Todesarten als vom Baum oder Ast erschlagen zu werden...

Willst du denn nicht die Katze aus dem Sack lassen und dein Geheimnis lüften? Wie geht es dir heute? Ein bisschen neugierig bin ja doch schon...

Mein zweiter Fastentag läuft gut, und da ich auch morgen noch alleine bin, hänge ich auch noch einen dran. Vielleicht gibt es dann heute abend den Einlauf, leer geht es mir immer auch von der Stimmung her besser.

Einen guten Einstieg weiterhin!

--
Krisen sind die Steigbügel zu nachhaltigen Veränderungen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.10.2017 um 20:02 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1802

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 06.10.2017 um 20:14 Uhr ]

Hi, da gibt's kein Geheimnis, was du nicht schon erraten hättest. Trockenfasten ist es halt. Diesmal gleich von Anfang an, einfach hineingesprungen und nicht lange gefackelt und umherüberlegt. Und wenn ich mich einmal entschlossen habe, gibt's kein zurück, dann mache ich das auch.
Ja Regenwurm. Ich wohne erst etwas über drei Jahre auf dem Land. Mitten durch den Wald wäre ich auch nicht gegangen ... Über dem Waldweg hängen glaub ich keine Äste. Aber beschwören könnte ich das nicht. Ansonsten sehe ich das wie du. Ob das vorher in der Zeitung steht, wenn dich ein Baum erwischen soll, bezweifle ich mal. In einer Großstadt kippt kaum mal ein Baum um, seit ich hier auf'm Dorf wohne, habe ich schon einiges direkt vor meinem Fenster umkippen sehen. Und im Garten lagen auch schon mal 5 Bäume. Das Haus steht halt direkt am Wald. Und dort steht es seit 1937. Bisher ist noch kein Baum aufs Haus gekippt. Hoffentlich bleibt das auch so ...
Einen schönen Abend noch.
Nachtrag: Es geht mir gut. Ist ziemlich langweilig, nix zu trinken, keine Ablenkung. Aber heute ist der erste Tag, also alles okay.
Georgie

--
Es geht nicht darum
zu essen,
oder nicht zu essen,
es geht darum,
die freie Wahl zu haben.
(Jasmuheen)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.10.2017 um 20:45 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1802

Hi Liora,
hmm, ich hätte jetzt gedacht, zumindest ein Tag essen, ein Tag fasten wäre ganz gut zu bewältigen. Weil den Tag, wo man nichts ißt, kann man sich doch sagen, morgen gibt's schon wieder was ... Vielleicht probiere ich das auch mal aus.
So, du willst mit mir fasten? Ich sehe dich lieber beim intervallen, da gibt es wenigstens noch was. Weil du hast ja nichts hinzuzusetzen...
Naja, vielleicht lebst du ja schon von Licht und weißt es noch gar nicht? Von der Seite aus betrachtet leben wir eh alle von Licht oder Prana. Ob wir das nun mit der Nahrung aufnehmen, mit Trinken, oder direkt durch Yogaatmung z. B. , das macht keinen Unterschied.
Puh, heute funktioniert meine Tastatur wieder richtig. Gestern hatte sie sich auf English verstellt und es gab keine Korrektur oder Wortauswahl, weil eben englisch. Und ich habe das nicht gleich bemerkt. Musste jedes Wort eintippen und im ganzen korrigieren, wenn ich die Bildschirmtastatur nicht genau getroffen habe.


Bis danne.

Georgie

--
Es geht nicht darum
zu essen,
oder nicht zu essen,
es geht darum,
die freie Wahl zu haben.
(Jasmuheen)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.10.2017 um 13:20 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1802

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 07.10.2017 um 13:25 Uhr ]

Hallo Fastenfreunde , besser Fastenfreundinnen!

Das war mal eine gute Entscheidung, einfach so mit Trockenfasten anzufangen, ohne vorher normal zu fasten. - Denn so habe ich keinen Schwindel und keine Kreislaufprobleme. Ich gehe immer noch auf Toilette und habe keinen Durst. Aktiv bin ich aber nicht mehr, verrichte noch kleine Dinge im Haus, aber nix anstrengendes. Denn ich mache das diesmal ein bißchen länger und will nix provozieren. Heute ist also der 2. Tag, eine Atmosphäre des Friedens umgibt mich, wunderbar.
Die kühleren Temperaturen machen mir auch zu schaffen, Anfang der Woche war es noch ein wenig mild und jetzt muss sich der Körper erst mal auf die beginnende kalte Jahreszeit einstimmen. Und das dauert erfahrungsgemäß einige Zeit, durch fasten wird das nicht leichter.
Meine Muskulatur kann ich mal vergessen, bei dem, was ich geplant habe. Viele Aktivitäten sind da nicht erlaubt. Aber erfahrungsgemäß bauen sich die Muskeln genauso schnell wieder auf, wie sie abgebaut wurden. Da habe ich früher auch keine Rücksicht drauf genommen.
Liora, ich hatte das so verstanden, dass du bis übernächsten Sonntag fasten möchtest. Andere haben das wohl anders interpretiert, nur bis diesen Sonntag??
Ich wünsche uns ein schönes Fastenwochenende.
Ich bin vollauf zufrieden. Und ... Fasten ist leichter als essen nach dem fasten. Das wird mir immer deutlicher bewußt. Ich habe zu diesem Thema einiges gelesen. Es ist anscheinend völlig normal, dieses übermäßige Verlangen nach Nahrung unmittelbar nach Fastenende. Und es gibt Methoden, damit umzugehen. Auf den ersten Blick sieht das nicht so einfach aus, informativ ist der Text allemal. Ich werde das später mal verlinken.

Grüße

Georgie

--
Es geht nicht darum
zu essen,
oder nicht zu essen,
es geht darum,
die freie Wahl zu haben.
(Jasmuheen)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.10.2017 um 16:35 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 958

Huhu lieber Georgie!

Ich schreibe dir gerade von der Arbeit aus. Es ist hier tote Hose, nur im Lidl nebenan ist wie immer richtig viel los. So kann ich Menschen beobachten, neben der stumpfsinnigen Tätigkeit des Putzens ect und ab und zu verkaufen.
Ich fand die Wald-Geschichte auch spannend! Und ich muss ehrlich sagen,dass ich dich (und auxh Christiane) sehr beneide aufgrund eurer Wohnlage direkt am/im Wald. Auch finde ich fie Vorstellung unromantisch, im wald in einer hütte einem freund zu besuchen. Toll dass es sowas noch gibt.
Ich hab mir vor Ewigkeiten schon vorgenommen mal wieder mit meiner besten Freundin in dem pfaffendorfer wald zu gehen, er ist um die ecke, aber dauernd kommt was dazwischen. Haltet mich für bescheuert oder überängstlich, aber alleine mag ich wirklich nicht. Da ist eigentlich nichts los, eher dann beim remstecken. Aber vielleicht schaffen wir es bald noch. Ist Jahre her. Remstecken auch lange her.
und in der Sauna war ich auch nicht, obwohl vorgenommen aber das liegt immer noch am geld. Habe auch diese Woche dann doch wieder nur meinem kind ein neues tolles Puzzle, ein Flugzeug und viel obst wie immer (was auch alles ins geld geht) ect gekauft. Nächste woche bin ich wieder flüssig aber die nächsten Ausgaben stehen schon an. mein plan: Mir einfach ganz schnell 20 Euro für mich nehmen und es irgendwie vielleicht nächste woche sonntag oder darauf die woche "durchziehen". Bin sehr neidisch auf aqui die das so schön regelmäßig macht. Tja bin ich ein neidischer mensch =D Ne quatsch, ich kann Dinge andereb gönnen, will sie aber auch wieder in mein leben integriert bekommen.

Finde ich richtig gut (aus deiner sicht jetzt), dass du ins trockenfasten einfach so reingesprungen bist und es dir dadurch leichter fällt. Ist auxg logisch, denn zb nach ner fastenwoche mit wasser oder paar Tagen ist man ja trotzdem schon etwas erschöpft und DANN noch nix trinken - finde ich gigantisch schwer.
Heute ist auch mein zweiter Tag. Tatsächlich hab ich diesmal (unter anderem) den start sehr synchron geplant, um mich "auf Spur zu halten". Manchmal ist eine Gruppe oder auch nur ein einzelner genug Motivation für mich. Kommt immer drauf an.
Ja georgie, du hast es richtig verstanden, ich mache bis nächste woche Sonntag, genau 10 Tage. Werde das auch zu 100% durchhalten, brauche das fasten jetzt auch mal ganz dringend emotional/geistig/seelisch und als erneuten Neustart (immer diese neustarts, ich will nicht mehr Neustarten müssen sondern konstant einfach bewusst WEITERmachen)) mit regulärem konstanten essen) um meine immernoch nervigen essgewohnheiten zu korrigieren. Ja, ich darf nicht zu streng mit mir sein, ich bin zufrieden dass der sport in großem/konstanten Ausmaß wieder in meinem leben ist und ich esse hauptmahlzeiten/Herzhaftes fast immer gesund, immer Gemüse und hab auch Fleisch weggelassen ect aber dann verselbstständigt sich mein Körper/eher meine doofen Verhaltensweisen und ich greife im Anschluss fast immer zu was Süssem. Ich fühle mich dadurch nicht "kontrolliert", sondern so als wäre ich gierig (bin ich ja auch) und ohne Selbstbeherrschung.
So. Aber was ich auch neuerdings wieder mache (motiviert durch aqui) und um buskosten zu sparen: fahrrad fahren. Ja mit einem richtigen Fahrrad Dann hab ich diesen "natürlichen"ausgleich draußen zum gegensatz Fitnessstudio, wo ich aufs laufband und Rudermaschine ect gehe.
Vielleicht vielleicht jogge ich irgendwann auch wieder am rhein lang. Aber nur bei blauen himmel. ach allein ist blöööd, georgie, ich mach auch nicht gerne sooo viel allein. Im Fitness ist man zwar auch "allein am trainieren", aber fremde anderen traunieren mit. Man hat trotzdem ein "gemeinsames" ziel : Fit bleiben, was für sich selbst tun.
So ist es auch hier im forum aber durch den direkten Austausch ist es schöner. Und ich habe echt viele positive Gedanken von dir und den anderen schon mitgenommen. Auch wenn ich sie nicht immer "lebe". Ich übe.

Ja nach dem fasten (auch beim intervallfasten, also nach nuuuur einem tag fasten ) hab ich auch immer das Gefühl und Bedürfnis, alles an essen nachholen zu wollen. Da istbei mir eher das problem, dass ich, nachdem ich esse, fast direkt wieder den Zustand des fastens vermisse. Aber das liegt wohl an meiner schlechten Stimmung durch zuckerkonsum. Georgie, ich hab echt festgestellt dass mich NUR der verzehr von zuckerhaltigem (nicht von Gemüse, Obst, auch nudeln ect geht alles) regelrecht deprimiert macht. Weil ich am nächsten tag sofort wieder denke das zu "brauchen" und " trauriger" drauf bin wegen rapide gesunkenem Blutzuckerspiegel.
Der text den du gelesen hast würde mich tatsächlich sehr interessieren. Aber ich selbst muss mir auch noch mehr stategien und Grundsätze klarmachen, warum/wodurch es mir leichter fällt nach dem Fasten nicht dem Zuckerwahn zu verfallen. Man man man es ist ja "nur"( ) der Zucker, Fetthaltiges, Fastfood ect brauch ich nicht.
Georgie dein leitsatz "gierlos leben" gefällt mir und da will ich ÜBERWIEGEND auch hin.

okay erstmal genug, muss weitermachen.

Bis bald, Fastenpartner

Arbeitende und sich-nicht-totarbeitende Liora

--
~ Sie haben mir mein Herz gebrochen. Es schlägt, doch es lebt nicht mehr ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.10.2017 um 19:48 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1802

Hi Liora, Pfaffendorf am Rhein ist doch wunderschön gelegen! Also auf der Karte und die Luftansicht, da musst du nicht neidisch werden. Am Rhein zu wandern stelle ich mir wunderschön vor. Wetter gibt es dort auch, schon klar. Auch ungemütliches Regenwetter und so.
Jaaa, der Zucker ... Vielleicht hast du's schon mehr auf den Punkt gebracht und bei mir ist es das gleiche? Ich tue Zucker in den Kaffee und fresse (phasenweise) Schokorosinen. Der Fruchtzucker treibt den Blutzuckerspiegel nicht so hart nach oben, aber mit der Zeit brauche ich die fast täglich. Aber stimmt, wenn ich mal anderswo zu Besuch bin, esse ich auch mal das, was mir angeboten wird. Also Müsli Riegel z. B. sind absolut nicht so gesund, wie sie angepriesen werden. Allein schon wegen dem Zuckerzeugs da drin. Ich habe aber auch nur in dieser Heißhungerphase nach dem Fasten das Verlangen, in dieser Situation reinzuhauen. Naja, das sind dann 5-6 Müsliriegel. Normal habe ich das so nicht. - Ich beobachte das, aber mache mich nicht fertig deswegen. Immer konstruktiv nicht destruktiv, das bringt nix.
Ist halt ein Lernprozess , das kann dauern.
Ja, in einer Bäckerei stehen, mit all den schmackhaften Sachen .....
Du hast meinen Respekt, wir du das alles so durchziehst. Ich hänge einfach bei ein paar Tagen Trockenfasten ab. Ich habe viel weniger Verantwortung zu tragen wie du! Und muss nicht mehr antreten.
Ich muss mir zukünftig erst mal eine Beschäftigung suchen, die meinem Leben mehr Sinn gibt. Alles nicht so einfach.

Euch allen einen schönen Abend

Georgie

--
Es geht nicht darum
zu essen,
oder nicht zu essen,
es geht darum,
die freie Wahl zu haben.
(Jasmuheen)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.10.2017 um 19:56 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1802

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 07.10.2017 um 20:10 Uhr ]

Ich habe doch unten in der Signatur Yogawiki "Trockenfasten" verlinkt.

Das, was ich oben ansprach, ist:
Yogawiki "Fasten"
Kann ich hier aber nicht verlinken, nur 'Foutous'.


Nachtrag:
Aber nicht mit dem Rückgeld in der Hand rückwärts umkippen, ne?
--
Es geht nicht darum
zu essen,
oder nicht zu essen,
es geht darum,
die freie Wahl zu haben.
(Jasmuheen)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum