Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Intervallfasten zum abnehmenden Mond ab Vollmond jeden Monats

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 )

am 22.10.2017 um 16:32 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1791

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 22.10.2017 um 16:34 Uhr ]

Hi liebe Fastenfreunde,
ich freue mich schon auf den 5 November, wenn es wieder losgeht. Bis dahin werde ich normal vegan essen und hoffe, dass ich nicht in eine Gierfalle hinein tappe. Was ich momentan an "Bedürfnissen" entwickele, sehe ich mal als normal an, es wird ja auch wieder kälter, jahreszeitlich bedingt und der Körper braucht ein wenig mehr als im Sommer. Mir gefällt dieser Rhythmus, er hat was natürliches, ist darum auch angenehm und gut zu verkraften. Ich esse jetzt den dritten Tag und die Kräfte in mir erwachen langsam, das Ruhebedürfnis schwindet und die Lust auf Aktivitäten nimmt stetig zu. Und wenn das nicht so wäre, würde ich mich auch langsam nicht mehr wohl fühlen. Also irgendwie im Lot alles.
Kann es selbst nicht glauben.

Allen ein angenehmes, erfolgreiches Fasten.

Georgie

--
Es geht nicht darum
zu essen,
oder nicht zu essen,
es geht darum,
die freie Wahl zu haben.
(Jasmuheen)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.10.2017 um 22:21 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1901

Hallo Georgie,

Auch ich freu mich auf den Vollmond und die damit verbundene Fastenwoche. Ich finde momentan zwar ein Gleichgewicht, finde das Leben aber ohne die Fastenkäseglocke, in der ich mich so beschützt fühle, gerade sehr anstrengend!

Weiterhin eine schöne natürlich-inspirierte Zeit - du liest dich so harmonisch, dass ich mal wieder Laut geben musste!

Grüßle

Christiane

--
Krisen sind die Steigbügel zu nachhaltigen Veränderungen!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 23.10.2017 um 08:32 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1791

Hi Christiane,

"Fastenkäseglocke"

ist gut. ..

Ist die Abkürzung vielleicht:

As-Käse ?



Grüße und einen akzeptablen Montag.

Georgie

--
Es geht nicht darum
zu essen,
oder nicht zu essen,
es geht darum,
die freie Wahl zu haben.
(Jasmuheen)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 23.10.2017 um 17:10 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1901

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Regenwurm am 23.10.2017 um 17:11 Uhr ]


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.10.2017 um 09:25 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1791

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 03.11.2017 um 20:26 Uhr ]

Hi Leute, in 8 Tagen ist Vollmond und dann ist es wieder so weit. Die nächste Fastenrunde steht an.

Ist es nun besser zum abnehmenden Mond zu fasten, oder eher nebensächlich?
Zunächst einmal sind wohl auch nur wenige dazu in der Lage, den Fastentermin genau in diese Zeit zu verlegen.
Und subjektiv ist es sicherlich nicht einfacher oder schwerer, zu jedem anderen x-beliebigen zu fasten.
Wenn der abnehmende Mond das Fasten nicht leichter macht, warum dann eigentlich darauf Rücksicht nehmen?
Auch ich glaube nicht, dass das Fasten zu einem anderen Zeitpunkt als schwerer empfunden wird.
Die Sache ist die, dass der abnehmende Mond alle ausleitenden Prozesse, alle Reinigungsvorgänge im Körper optimiert, in diesem Sinne uns also hilfreich zur Seite steht, wenn es darum geht, durch Heilfasten gesund zu werden, zu bleiben bzw. uns zu reinigen.
Nun, da ich mich zu den fernöstlichen Methoden des Yoga oder auch der chinesischen Heilkunde sehr hingezogen fühle, die sehr detailliert sich mit dem lebenden Organismus , mit den fließenden Energien im menschlichen Körper auseinander setzen, beanspruche ich dieses Wissen um die Kreisläufe der Natur, die ja auch im Körper selbst wirken für mich selbst. Ich kann mir nicht vorstellen, dass derart exakte und umfangreiche Wissenschaft keinen Bezug zur Realität haben sollte.
Und solche Zusammenhänge wie die des Mondes und den Abläufen im menschlichen Körper werden dort beschrieben.
In diesen empfinde ich mich als lebendiges Wesen, mit der Natur und dem Kosmos verwoben. Und das ist sehr sinngebend für mich.



Noch zwei Tage.
Was mag dahinter stecken? Trinken aus Langeweile? Man hat ja an diesem Punkt in der Vergangenheit sicherlich fleissig kompensiert, allein schon in den 'normalen' Fastenperioden (Trinken um Hunger oder Appetit zu kompensieren) ...
Also geht man mit dem Durstgefühl beim trockenen Fasten nicht anders um als mit dem "Hungergefühl", oder besser gesagt dem möglicherweise ständigen Appetit, in den ersten Fastentagen.
Meine Gedanken dazu, dass das Atmen die nächst wichtigere (übergeordnete) Lebensfunktion nach dem trinken ist und hier vielleicht, oder nach meinen eigenen Erfahrungen sogar !ganz bestimmt! der Schlüssel zum Umgang mit dem Durstgefühl liegt. Denn das Durstgefühl stellt ja in erster Linie eine Beunruhigung da, die man normalerweise nicht so unbedingt kennt, oder kennen möchte. Man erfuhr sie nur in Extremsituation, nach harter körperlicher Anstrengung oder anderer Belastungen, die dazu führten, dass man vielleicht nicht die Zeit, die Möglichkeit hatte, ausreichend zu trinken.
In dem Sinne ist bewusstes Atmen eine echte Kraftquelle , da man durch deren Gewahrwerdung in einen Ruhezustand kommt, der darin liegt, dass man dieser Beunruhigung Herr wird. (In der Ruhe liegt die Kraft).
Aber wie gesagt, man muss schon genug Zeit und vor allem überhaupt Ruhe haben, um über länger so etwas zu experimentieren. Solange man hier noch was muss und dort noch was muss, wird das bestimmt nicht so ohne weiteres gehen. Aber selbst eine Enttäuschung ist ja eine Erfahrung, wo man sich einer Täuschung entledigt.
Des weiteren sollte man sich mit Atemübungen auseinander setzen, eigentlich reicht es auch aus, den Atem in einem ruhigen Rhythmus ein - und ausfließen zu lassen. Ob man nach dem einatmen eine kurze Pause von ein paar Sekunden macht, oder ohne Pause fließend atmet, egal, Hauptsache man bleibt bei einer Art.

Aus meiner Yoga - Meditationstechnik kenne ich halt Pranayama - Wechselatmung, wobei man abwechselnd durch ein Nasenloch aus - und dann wieder einatmet, dann durch das andere Nasenloch ausatmet und wieder einatmet. Immer im Wechsel. Genaueres kann man googeln. Durch diese Technik nimmt man Chi, Prana, also Lebenskraft auf. Dass atmen lebenswichtig ist, kann eigentlich ein jeder bestätigen. ;-D
Dass atmen nicht nur die Aufnahme von Sauerstoff und das Abatmen von Kohlendioxyd ist, liegt zumindest noch im Vorstellungsspielraum eines jeden Menschen.
Es gibt auch noch anderes, wie Tai Chi. Chi Gong oder asiatische Kampfsportarten, die Bewegungsformen mit bewußter Atemlenkung kombinieren.

Am Sonnabend gibts noch ne Runde Rizinusöl als Vorbereitung und Sonntag geht's wieder los.


Nachtrag:
Energetisierende Übungen ist der Oberbegriff.



Georgie

--
Es geht nicht darum
zu essen,
oder nicht zu essen,
es geht darum,
die freie Wahl zu haben.
(Jasmuheen)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.11.2017 um 12:36 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1901

Ah, ja, ich lese und lerne...

und zumindest beim Mondfasten bin ich ganz bei dir.

herzliche Grüße

Christiane


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.11.2017 um 16:47 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1791

Hi Christiane, das ist schön.

Morgen ist Vollmond und ab übermorgen bin ich dann wieder voll dabei. Da ich mich dieses mal wieder mit den Atemübungen beschäftigen will, muss ich mich dann auch speziell mit dem auseinander setzen, was damit zu tun hat, Nasennebenhöhlen, Bronchien usw.
Letztens fiel mir doch auf, dass mein linkes Ohr immer wieder zu geht. Also mache ich ab morgen Nasenspülungen und Dampfbäder mit Kamille.
Der Countdown läuft.

Georgie



--
Es geht nicht darum
zu essen,
oder nicht zu essen,
es geht darum,
die freie Wahl zu haben.
(Jasmuheen)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.11.2017 um 00:02 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1791

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 04.11.2017 um 00:34 Uhr ]

So ich grenze mich mal ab. Schreibe ab jetzt im Tagebuchstil. Ich lerne selbst, andere brauchen nicht von mir zu lernen.
Dass Leute mitlesen ist okay. Aber ich will ab jetzt nicht etwa schreiben, WEIL andere mitlesen.
Also Tagebuch.


Ich habe wieder diese Unruhe vornweg.
Darum muss ich mich abgrenzen.

Alles ist anscheinend zutiefst miteinander verwoben. Es verwirrt mich zunehmend.

Und nie wieder Hartkäse. Das Resultat im Abgang: Phui!
Der vegane Nudelsalat danach war eine Befreiung und eine Wohltat. Die Leute wissen nicht, was sie sich antun ...

Manchmal muss man sich von allem lösen.
Hier lernt nur einer, und das bin ich selbst.
Bei trockenem Fasten ist das Chaos der Gefühle angesagt. (Zumindest muss man mit allem rechnen.) Aber wenn ich an die letzte Runde denke, die innere Ruhe und diesen tiefen Frieden, warum jetzt vorab dieser Kampf?

Naja, Käsekacke ist widerlich, und wenn die in der Schüssel erscheint, weiß man erst, was man sich angetan hat. Morgen Rizinus und ab damit.

Astrologieausbildung ist schwer. Bin ich schon wieder zu dicht im Kopf. Rizinus und raus damit.

Der Rücken ist in Arsch, überbelastet mit Unrat: Rizinus und raus mit allem. In drei / vier Tagen ist das eh weg.






--
Es geht nicht darum
zu essen,
oder nicht zu essen,
es geht darum,
die freie Wahl zu haben.
(Jasmuheen)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.11.2017 um 05:58 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1901

eine gute Zeit! ab sofort lese ich nur noch.
lg c


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.11.2017 um 10:16 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1791

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 04.11.2017 um 18:03 Uhr ]

Heute ist es schon besser. So eine schwarze, depressive und aggressive Wolke gestern Nachmittag und Abend. Wenn ich das an meiner Umgebung ausgelebt hätte ... ich bin froh, dass ich mich im Griff habe. Was für ein Drama, wenn man das wegen Alkoholismus oder aus anderen Gründen nicht kann. Oweia.
Das ist auch typisch für die Lendenwirbelsäulenproblematik, die mich leider immer noch regelmäßig immer mal wieder heimsucht. Ich kann körperlich harte Arbeit nicht umgehen, das kommt immer mal wieder. Bin ja nicht der einzige hier. Aber was sich dann in meiner Psyche abspielt ...
Aber ich werde dieses Thema noch auflösen. Wird ja immer wieder mal aktiviert.

Nachtrag 18.00 :

Blick auf die Waage: 76,5 kg
Das Rizinusöl ist durch und ich habe meine letzte Mahlzeit genossen, ein Teller Suppe und Bio Brötchen , ein paar Erdnüsse.
Die Unruhe legt sich.




Georgie



--
Es geht nicht darum
zu essen,
oder nicht zu essen,
es geht darum,
die freie Wahl zu haben.
(Jasmuheen)

Trockenfasten – Yogawiki :
Mäuse-Klick


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum