Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Novemberfasten

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )

am 05.11.2017 um 12:34 Uhr
... hat moonlight geschrieben:
moonlight
moonlight
... ist OFFLINE

Beiträge: 207

Hallo zusammen,

ich habe nichts Bestimmtes für heute geplant und genieße einfach den Sonntag zu Hause ohne Termine und ohne Stress.
Super Bella, du hast dein Fasten erfolgreich durchgezogen. Lass es dir an den Aufbautagen und danach schmecken. Bist du auch hinsichtlich deines Umzugs vorangekommen?
Wie lange fastest du noch, Rolf?
Ich wünsche euch einen schönen Tag.



Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.11.2017 um 14:46 Uhr
... hat rolf geschrieben:
rolf
rolf
... ist OFFLINE

Beiträge: 23

Moin zusammen,
es ist Tag 9. Mir gehts eigentlich ganz ok, aber langsam dreht mein Kopf durch. Ich habe das Gefühl der Appetit steigt Tag für Tag.

@Bella: Es freut mich, dass du dein Ziel erreicht hast! Schade um die Gesellschaft hier im Fasten-Thread. Viel Spaß bei deinen Aufbautagen Danke für deine Tipps, ich werde morgen mal ein Reformhaus aufsuchen.

@moonlight: Ich würde gerne bis Ende nächster Woche fasten. Übernächste Woche steht eine Offsite mit Firmenkollegen an, da werden wir wahrscheinlich gut bewirtet von morgens bis abends und ich denke das würde sich gut anbieten zum Fastenbrechen.

--
Gruß aus dem Siegerland,
Rolf


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 06.11.2017 um 12:45 Uhr
... hat june geschrieben:
june
june
... ist OFFLINE

Beiträge: 3

Hallo Ihr Beiden,
nachdem ich euren schönen Blog hier gelesen habe würde ich mich sehr gerne anschließen.
ich beginne heute mit dem Fasten ich dachte an fünf Tage, vielleicht auch länger.
Ich habe keinerlei Erfahrungen mit dem Fasten und lese mich gerade hier so durch.
Ich düse jetzt mal in den Supermarkt und kaufe Gemüsesäfte und Sauerkrautsaft, das scheint ja wichtig zu sein
Bis später Ihr lieben.
Alexandra


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 06.11.2017 um 13:25 Uhr
... hat rolf geschrieben:
rolf
rolf
... ist OFFLINE

Beiträge: 23

Moin june,
herzlich willkommen! ich bin auch Anfänger im Fasten

Heute ist Tag 10. Leider habe ich garkeine Gewichtsveränderungen mehr zur Zeit. Mir hängen meinen Suppen leider mittlerweile echt zum Hals raus, deshalb habe ich mich entschieden heute keine Suppe zu essen und mir stattdessen Saft zu gönnen. Wird wohl auf 200-300ml hinauslaufen. Ansonsten ist mir seit gestern und auch heute leider die ganze Zeit übel.

Mein sonst eisiger Widerstand bröckelt heute leider etwas. Ich hoffe ich kann morgen wieder besseres berichten, habe leider gerade ein tief.

Ich hoffe Ihr habt einen besseren Tag und könnt gut durchstarten.

@june: Lass dich bitte nicht abhalten loszustarten! Fasten ist scheinbar eine Achterbahn. Man kann auch viel Spaß haben, also keine Scheu!



--
Gruß aus dem Siegerland,
Rolf


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.11.2017 um 20:52 Uhr
... hat june geschrieben:
june
june
... ist OFFLINE

Beiträge: 3

Hey Rolf,
Hör auf deinen Körper... wie lange willst du denn noch fasten. Ich hab es heute sanft angehen gelassen. Keine feste Nahrung aber viel Tee, Sauerkrautsaft und gemüsebrühe. Hat viel besser geklappt als erwartet.
LG


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.11.2017 um 23:01 Uhr
... hat moonlight geschrieben:
moonlight
moonlight
... ist OFFLINE

Beiträge: 207

Hallo zusammen,

@june: schön, dass du dabei bist. Es freut mich für dich, dass dein Einstieg erfolgreich und entspannt verlaufen ist.

@Rolf: Halt durch! Es wird sich lohnen! Dein Körper ist nun richtig in der Entgiftungsphase angekommen, daher die kleine Krise. Deine Leber vollbringt gerade Hochleistungen.
In ein bis zwei Tagen wird sich auch auf der Waage wieder etwas tun.
10 Tage fasten beim ersten Mal! Das ist doch super!

Ich bin ziemlich geschafft heute, warte immer noch auf ein Fastenhoch. Sport könnte helfen, aber ich kann mich nicht aufraffen und weiß auch nicht, wann ich es noch im Tagesverlauf einplanen könnte. Vielleicht klappt es die nächsten Tage.

Bis morgen...
moonlight


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.11.2017 um 17:39 Uhr
... hat june geschrieben:
june
june
... ist OFFLINE

Beiträge: 3

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von june am 07.11.2017 um 17:41 Uhr ]

Hey Ihr,
der heutige Tag hat ziemlich gut geklappt. Ich bin ziemlich müde und meine Augen sind merkwürdig trübe, aber mental fühle ich mich total gut. Ich verspüre eigentlich überhaupt keinen Hunger, das überrascht mich!
Ich trinke aber auch den ganzen Tag Tee, Tee und nochmal Tee. Heute Mittag habe ich mir 250 ml Buttermilch gegönnt. Unheimlich lecker 😋.
Ich hab mal ne Frage.. das mit dem Abführen.. muss das sein wenn es auch so klappt? Ich finde das mit dem Liter Wasser und dem Schlauch im Popo ehrlich gesagt nicht sehr verlockend.
Ich hab bis jetzt keine Probleme mit der Verdauung, aber vielleicht muss ja wirklich Alles raus?
@rolf war es heute besser?
@ moonlight: wie lange willst du insgesamt fasten?
LG und einen entspannten Abend!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.11.2017 um 20:24 Uhr
... hat rolf geschrieben:
rolf
rolf
... ist OFFLINE

Beiträge: 23

Hallo,
ich habe leider abgebrochen. Tag 9 ging es mir schon nicht so gut, aber das Hauptproblem war eigentlich die gescheiterte Mission Darmentleerung (dummerweise auch Sonntag). Tag 10 kam dann was, leider nur unerwartet groß. Ich hätte nie erwartet, dass sich nach so ein langen Fastendauer noch solche Barren blicken lassen. Leider aus gefühlten Edelstahl und rasiermesserscharf. Mit einer guten Ladung Blut kam das ganze dann ans Tageslicht.

Ich bin aber beim Fasten auch schon vorbelastet ins Rennen gegangen. Ich habe schon 1,5 Jahre Probleme mit der Verdauung, Rissen und Enzündungen im Ausgangsbereich und diese haben von Tag 1-9 super geheilt. Ich war wieder beim Sport, ich hatte keine Schmerzen mehr, mir ging es top und ich dachte bis vorgestern noch, dass dies mein entgültiger Weg zur Heilung wäre. Pustekuchen.

Was mir nicht ganz klar ist, wieso es erst jetzt nach 10 Tagen eskaliert. Ich habe alle restlichen Tage genau das gleiche gegessen und dort lief es ohne Probleme.

Am Wochenende bin ich halt immer länger wach und scheinbar habe ich insgesamt zu wenig getrunken. Aber wann das gewesen sein soll, weiss ich auch nicht. Ich habe mir sogar für verkackte 5 € stilles Wasser im Kino gekauft damit ich da was trinken kann.

Wie auch immer. Um die gesamte Lage hier zu beschreiben müsste ich vermutlich viel weiter ausholen. Jedenfalls ging es mir dann sehr schlecht und ehrlich gesagt will ich so ein Erlebnis nicht nochmal haben, deshalb bin ich jetzt wieder in der Aufbau-Phase. Das hat mich vermutlich wieder um Monate zurückgeworfen.

Habe hier jetzt Zwieback, getrockenete Pflaumen und Apfelmus und werde mir wohl einen neuen Plan überlegen müssen

Sorry, dass ich mich hier so auskotze, aber für mich ist vorgestern echt viel Hoffnung den Bach runtergegangen.

Ich hoffe Ihr bekommt euer Gewichtsziel hin. Für mich war das eher nebensächlich gewesen, hatte eher gehofft, dass es das Gesäß entlastet, aber bei 1,90m war das Gewicht bisher nicht so kritisch für mich.

Sorry für die negative Stimmung! Ich wünsche euch weiterhin viel Erfolg.

--
Gruß,
Rolf


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.11.2017 um 21:34 Uhr
... hat Cocodore geschrieben:
Cocodore
Cocodore
... ist OFFLINE

Beiträge: 4

Hallo zusammen!
Ich bin ebenfalls seit dem 02.11 dabei und überlege gerade, ob ich etwas länger faste als ursprünglich geplant... Hat jmd von euch Erfahrungen damit, länger als eine Woche zu fasten? Was verändert sich nach 1, 2, 3 oder 4 Wochen? Oder nichts?
Würde mich sehr über eine Antwort freuen und falls noch jmd am Fasten ist: viel Durchhaltevermögen!
Liebste Grüße!

--
Mein Fastenerlebnis und Rezepte mit Kokosmehl und Kokosöl findet ihr bei mir auf cocodore.de
Bei Langweile einfach mal vorbeischauen, ich freue mich über den Besuch!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.11.2017 um 22:33 Uhr
... hat rolf geschrieben:
rolf
rolf
... ist OFFLINE

Beiträge: 23

Hey Coco,
ich bin auch Fastenanfänger. Das was ich bisher so gelesen habe ist, dass bis 3 Wochen kein Problem sind. Ab 3 Wochen kann es passieren, dass Nährstoffmängel auftreten, weil die Reserven wohl aufgebraucht werden. Ich weiss aber auch nicht nach welcher Art du fastest, aber falls du sehr lange fasten möchtest, dann würde ich mir da mal noch mehr Infos holen. Vielleicht weiss moonlight da noch mehr. Bei solchen Zeiträumen sollte man auch auf jedenfall vorher einen Blutcheck machen und sich mit seinem Arzt absprechen

--
Gruß,
Rolf


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum