Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Buchingerfasten vom 18.02. - 28.03.2019

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )

am 13.03.2019 um 19:19 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1287

Hallo Ihr Lieben,

Liora ich bin bei diesem Fasten so müde, und schlafe auch tief und in langen Schlaufen auf meiner FitBit. Vermutlich eine Kombination aus Winterschlaf und Fruehjahrsmuedigkeit.
Jetzt stürmt es hier wieder, furchtbar. Ich muss noch etwas trinken und dann gehe ich Schlafen.
Ich war gestern beim Friseur und habe jetzt wieder raspelkurze Haare. Ich hatte ein Bild von Jamie Lee Curtiss mit. Meine beiden jungen Büromaedels finden es sieht gut aus und macht mich viel jünger! Alles richtig gemacht! Da meine Haut gut verheilt ist, kommt am Wokente noch Farbe drauf, dann gehe ich als Teenie durch!😂 Bald kommt dann die Zahnfee wieder. 😂😂😂

Mir geht es also gut, nur Mist im Kopf, ausser das ich ständig friere.
Ronda ich bleibe bis 22.03. dann ist für mich genug gefastet, und wenn ich dann bewusst das wenig esse, was meine Haut so kaputt macht, will ich in diesem Jahr nicht noch einmal Fasten. Aber bis zum Herbst ist dann auf jeden Fall "Essenszeit". Aber immer ein Tag nach dem anderen.
Ich wünsche uns allen einen schönen Abend und kommt gut durch die Nacht. Liebe Grüße Hellen

--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 14.03.2019 um 08:44 Uhr
... hat Ronda geschrieben:
Ronda
Ronda
... ist OFFLINE

Beiträge: 396

Guten Morgen,
die Frisur hört sich super an. Hab mir auch vor kurzem die Haare abschneiden lassen, so 30 cm sind weg, aber so 10 cm sind auch noch da, also nicht so kurz wie bei dir. Das werde ich aber auch Mal ausprobieren, spätestens wenn ich ganz grau bin.

Da ich im Moment so gut mit der lchf Ernährung fahre und echt Lust aufs Essen habe, habe ich nun doch beschlossen, noch nicht wieder zu Fasten. Mein Gewicht geht wirklich, wenn auch langsam, weiter runter, ohne Hunger und mit viel Fett. Zum Teil weiss ich gar nicht, wie ich auf den hohen Fettanteil kommen soll. Greife ich zu meinem heiß geliebten Käse, werden es wieder zu viele Eiweiße und so fettig angebratene Sachen mag ich dann doch nicht. Gestern mussten also reichlich Walnüsse dran glaubten, die liebe ich eh...

Freue mich, dass es bei euch so lange und so gut hier läuft. Nur dieses unangenehme Frieren scheint ja wirklich viele zu plagen. Kämpfe ich aber auch immer beim Fasten mit. Trotz Ingwer und Wärmflasche und Sport...

Inzwischen gehe ich übrigens auch außerhalb de Fastens mit Socken ins Bett. Hab da immer Eisfü§e und damit kann man einfach nicht einschlafen. Nun fühlen sich meine Füße nach wenigen Minuten warm an und ich ziehe die Socken schnell aus. Die ganze Nacht mit Socken wäre mir dann doch unangenehm und zu warm, aber so fahre ich ganz gut.

VG Ronda


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 14.03.2019 um 11:18 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 948

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 14.03.2019 um 11:20 Uhr ]

Guten Morgen

Mein Kind und ich sind seit kurz nach 5 Uhr wach - ich hatte mich rausgeschlichen und wollte in Ruhe "zu mir kommen", kurz darauf hatte er aber wieder Durst, dann toilette und zack war nicht mehr an Schlaf für ihn zu denken
Aber im Grunde habe ich trotzdem gut geschlafen.

Also. Vor etwa zwei Stunden habe ich mir echt HUNGERGEFÜHLE eingebildet. Hab so in meinen Magen reingehorcht, natürlich hat er weder geknurrt noch sonstwas. Das ist schon KopfSache. Denn ich glaube ich habe meinen Darm wirklich über diese Zeit gut leer bekommen. Gestern UND vorgestern musste ich garnicht nachhelfen im Bad.

eben hatte ich ein schönes Telefonat mit einer lieben Freundin, wir haben herzlich miteinander gelacht - sofort steigt die Laune zusätzlich. Irgendwie LEBE ich innerlich von einem "positiven/bereichernden/bestärkenden Miteinander".

Hellen, kurze Haare stehen manchen Frauen wirklich enorm gut! Meine älteste Freundin (Mitte 70) sieht dadurch und mit ihrer schlanken figur und der tollen Ausstrahlung sogar richtig "sportlich", einfach agil aus.
Dir steht es bestimmt auch super!
Ich selber liebe und bleibe bei meinen langen Haaren,ich finde die stehen mir am besten und ich mache mir total gerne hübsche Frisuren.

Ansonsten hab ich nicht viel zu berichten. Deshalb würde ich dann gerne nochmal was zum "Möglichkeitsdenken" sagen. Ich hab das Kapitel durch, ich laufe also nicht synchron mit den WochenTagen.
Zwei Zitate, die mich tief beeindruckt haben und mir ebenfalls klarmachen, dass jede Reise mit dem ersten KLEINEN Schritt beginnt und man aus jeder winzigen Möglichkeit ein grosses eigenes Ziel machen kann:

" Wenn ich mir klarmache, dass ich mit einer winzigen Zellteilung begonnen habe und heute ein erwachsener Mensch bin, dann wäre es doch gelacht, wenn ich aus winzig aussehenden Möglichkeiten nicht ein ausgewachsenes Projekt entwickeln könnte
Das Geheimnis besteht im ständigen kontinuierlichen Zuwachs"

und dann geht's um eine 9 Monate lange Schwangerschaft und die "nicht aufzuhaltende" Entwicklung mit dem Fazit:

" An keinem Tag gab es ein Zweifeln.
An keinem Tag gab es ein Zögern.
An keinem Tag gab es ein Aus-den-Augen-Verlieren-des Bauplans.".

Wenn man sich das klarmacht, wie wichtig jeder einzelne kleine Schritt ist und man (Thema Aufmerksamkeit wieder) durch Zweifel ect nicht weiterkommt, hat man doch schon wirklich viel gewonnen.

Natürlich kann man nochmal ein Ziel hinterfragen. Aber aus purer "Trägheit" oder ständigem "sich ablenken mit anderem" wird man wirklich niemals irgendwo ankommen. Schon garnicht dort,wo man im Innersten gerne hinwill.

Ich lese jeden tag alle Kapitel,die ich schon habe, von vorne und meine notizen dazu, weil ich das alles wirklich FESTIGEN will. Und laut Frau Birkenbihl muss man Lernprozesse auch (statistisch etwa) 8 mal wiederholen, bis die "Wissens-Schubladen" schnell bzw alleine aufgehen (bei Abruf, wenn ein Stichwort fällt) und es benötigt etwa 15 Wiederholungen, bis die Schubladen ganz OFFEN BLEIBEN. Das wäre mein Ziel in Bezug auf viele Themen.

Hm. Naja ich habe frei, aber keinen gigantischen körperlichen Tatendrang. Deshalb bleibe ich heute bei "leichter" bzw auch schwerer geistiger Kost. Und hole das Kind früher ab.

ok eins muß ich noch sagen..etwas, das ja selten irendwo gut ankommt ("Eigenlob stinkt" sagt ja der Volksmund), aber ist mir gleichgültig:
Ich bin stolz auf mich. Auf meinen Willen und das Durchhaltevermögen die letzten Wochen. Und es hat sich für mich definitiv gelohnt, es geht mir ausgezeichnet innerlich. Ich mache das wirklich ausgesprochen gut,haha

Liebe Grüsse, Liora


--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 14.03.2019 um 18:44 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1287

Liebe Liora,

es gibt viele Gründe warum Du stolz auf Dich sein kannst. Du sorgst für Dich und Deinen kleinen Purzel, Du kümmerst Dich um Euer jetzt aber auch um Eure Zukunft, Du machst Dir Gedanken für Dein Leben, Deine Zukunft und Du kämpfst Dich durch. Das ist schon so viel mehr, als die meisten Menschen auf die Reihe bekommen. Dazu hast Du noch die nicht einfachen Beziehungen zu Deiner Familie und zum Vater Deines Kindes. Also sei stolz auf Dich. Das ist doch auch berechtigt
Ronda, wenn Du gut mit der Ernährungsumstellung zurecht kommst, dann ist das ein guter Grund weiter zu machen. Das Fasten "läuft ja nicht weg."
Mir geht es gut. Ich habe gerade meine Brühe geloeffelt. Dann habe ich heute noch Yoga. Also alles im grünen Bereich.

Ich wünsche uns allen einen schönen Abend und kommt gut durch die Nacht. Liebe Grüße Hellen

--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 15.03.2019 um 11:26 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 948

Guten TAG

Lieben Dank, Hellen, für deine herzlichen Worte, das weiss ich zu schätzen und freue mich
Stimmt, in dem Buch steht ja ebenfalls, dass man sich selbst Anerkennung schenken soll.

Heute abend ist also die vierte Woche rum. Ist das nicht seltsam, wie das ständig schwankt - gestern abend hab ich schon um 19 Uhr so eine MÜDIGKEIT gespürt und bin dann echt um 21 Uhr schlafen.
Ahh, vielleicht hängt das auch wieder mit Hormonen zusammen, bin mal wieder 6 Tage vor meiner Periode und die Woche vor dieser schlafe ich meistens/immer gut.
Das erstmal dazu

Heute morgen habe ich - haltet euch fest - ein Glass Actimel (0,1% Fett, ein Glass = 90 kcal) getrunken.
Mir egal, ob/dass die Werbung dieses Produkt wahrscheinlich viel zu sehr "gepuscht"/hochgelobt hat, es schmeckt mir und ich bin fast fertig mit fasten, also gönne ich mir das jetzt.
Appetit habe ich vermehrt, aber keinerlei wirkliche innere "Unruhe" oder derlei. Am liebsten hab ich momentan meine Ruhe - Alles soll möglichst langsam und ohne grosse Diskussionen oder Hektik ablaufen.
Einiges ist mir jetzt auch gleichgültig geworden - heute morgen hat tatsächlich meine - in Ungnade gefallene - Nachbarin bei mir geklingelt und direkt das Gespräch damit eröffnet, dass "sie jetzT, wo ich wieder arbeite, auch mal wieder den Kleinen abholen kann". Klar, hört sich nett an und ich habe einfach mal "ja"gesagt (für den "Notfall"), ich Weiss aber eben auch, was dieser Mensch Alles über meine angehörigen, die anderen Nachbarn, ihre eigenen Freunde ect ect rumerzählt - das passt mir nicht, doch ich nehme es jetzt mit Gleichmut hin. Ärger ist so Energie raubend.

Was kann ich noch berichten..eigentlich nur..Appetit Appetit Appetit Mein Kind hat heute morgen zu mir gesagt (das ist absolut selten, dass er essensmäßig mal einen Wunsch äußerT,auch wenn ich das gerne öfter hätte) :"Kannst du heute KartoffelPOre (diese Aussprache ) und Fischstäbchen machen?ich liebe das".
Fischstäbchen - mein gott, die sind auch völlig in Vergessenheit geraten, gehe also gleich noch schnell welche besorgen für ihn. Wenn ich abends dsnn wieder daheim bin, gibt es also für ihn und meine Mutter ein spätes Abendessen.
Gerüche nehme ich auch aktuell verstärkt wahr.
Und da wären wir auch beim Thema.. (oder auch nicht) ich hätte wieder totale Lust auf Spinat - hm hab noch welchen, aber kaufen direkt noch etwas auf Vorrat, tiefgefroren. Hamstern/Bunkern
Irgendwie verrückt, weil im Essensmodus sehe ich das immer recht locker, ob bzw wie viele Vorräte da sind. Man kann ja jederzeit nachkaufen. Und jetzt beim Fasten will ich Alles doppelt und dreifach daheim haben.

Also jetzt erstmal dir, liebe Hellen, einen schönen letzten Arbeitstag diese Woche.
Ps: Welche Farbe kommt in dein Haar? Braun? BLond? Rot? Blau?

Regnerische Grüsse, Liora

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2019 um 08:23 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1287

Guten Morgen liebe Leser, und liebe Liora!

Mir geht es gut und ich habe keine Probleme mit dem Fasten. Da ich entschieden habe, am Freitag Abend das Fasten zu brechen, macht mir auch der Samstag ohne Frühstück nichts aus. Naja, fast nichts!

Liora meine Haare werden Kastanie (PolyDiadem 721) Das kommt meiner natürlichen Haarfarbe sehr nahe und passt zu meiner Haut. Blau wäre ja auch mal ein Brüller, aber das mache ich erst, wenn ich in Rente gehe.

Ja, nun denke auch ich über das Essen nach, Zeit wieder den Plan fortzuführen. Ich mache meine Pläne wegen der Abwechslung und dem Einkauf. Speziell am Freitag muss ich mich dann stark einbremsen, denn da könnte ich mir doch jedes Obst und Gemüse kaufen und dann noch Fisch.
Also Plan und Einkaufszettel!
Ansonsten habe ich mir in den letzten Jahren einige Dinge angewöhnt, die ich weiterführen will. Morgens wenn es kalt ist, warme Milch mit Haferflocken und Obst; und wenn es warm ist Naturjogurt mit Obst und Nuessen. Am Wochenende backe ich Brötchen oder Brot, oder mache auch mal Eierkuchen oder Pancakes.
Zwei Mal in der Woche Fisch und Sonntagsbraten, also Fleisch mit Soße. Jeden Tag kochen und bis auf wenige Ausnahmen Essen mitnehmen. Wir haben ja eine Mikrowelle, so dass ich mir mein Mittagessen warm machen kann.
Abends im Winter Gemüsesuppe im Sommer Salat. Mittags in der Woche "einfaches Essen".
Drei Mahlzeiten am Tag. Als Nachtisch in der Woche Obst und am Wochenende trinke ich Samstag schwarzen Tee und Sonntag bei meinen Eltern Kaffee, und dazu backe ich etwas. Das ist nicht so süß und kalorienhaltig, wie gekaufter Kuchen oder Süssigkeiten.
Insgesamt möchte ich aber dem ganzen Thema Essen - ausser beim Zubereiten und Essen - keinen exponierten Platz in meinem Leben einräumen. Ich bin ein Genussmensch, daß heißt,dass ich auch Wert auf einen schön gedeckten Tisch lege, auch auf ein Glas Wein, aber das ist "normal" und so soll es auch bleiben.
Fasten werde ich vielleicht im Herbst wieder, dass kommt auf meine Haut an. Im Herbst fällt es mir aber viel schwerer, als im Frühjahr. Ausserdem gibt es da so viel Obst und Gemüse.
Aber erst habe ich ja noch eine Woche vor mir. Es ist immer noch sehr windig draußen. Kein Balkonwetter.
Gut, dann eben Haushalt.
Ich wünsche uns allen einen schönen Tag. Liebe Grüße Hellen

--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2019 um 10:19 Uhr
... hat Liora geschrieben:
Liora
Liora
... ist OFFLINE

Beiträge: 948

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 16.03.2019 um 10:23 Uhr ]

Liebe Hellen und liebe alle.

Für mich ist es jetzt schon ein bisschen "innerer Kampf", obwohl es mir in keinster Weise körperlich schlecht geht - ich fühle mich nicht mehr schlapp oder "leer", ausser dass mir natürlich bei zu schnellem Aufstehen und "plötzlicher" (schnellere) Bewegung schonmal kurz schwarz vor Augen wird.

Von daher wird morgen mein letzter Fastentag bzw am Abend des 30.Tages morgen werde ich das Fasten brechen. Heute ist es wegen Arbeit mittags nicht sooo günstig, ich will mir wirklich richtig Zeit nehmen nach diesem Fasten.

Bei mir gibt es schon noch das ein oder andere zu "verbessern". In Bezug auf den Ess-Vorgang selbst: ich esse zwar das, was ich möchte und bin zeitlich meistens in meinem Rhythmus; ABER ich fühle mich unter Druck/Hektik, nicht zuuu langsam essen zu "sollen". Meistens ist mein Kind ja vor mir fertig und auch wenn er sich auch recht gut selbst beschäftigen kann (mal mehr und mal weniger) mache ICH SELBST mir einen zeitlichen Druck. Ich schlinge nicht, das wäre mir zuwider (genauso isst IMMER der Vater meines kindes), aber ich spüre, dass ich mir gerne noch mehr Zeit lassen würde beim essen. Das hat ja auch wieder damit was zu tun, was du mal gesagt hast, Hellen: Auch schmecken, wo man sonst "nur" isst. Mir schmeckt es stets, doch da ist einfach noch Luft nach oben.

Und was mir auch passen würde, wäre wirklich, nachmittags/abends schon um 17 Uhr (in Ausnahmen um 18/19 Uhr) die zweite Mahlzeit einzunehmen. Das verrutscht bei mir schon öfter zeitlich und obgleich iCh im Essensmodus überwiegend gut schlafe, gibt es Ausnahmen, wenn ich halt zu "spät" gegessen hab
(bin ja oft eine "Früh-Schläferin")

Wann isst du deine letzte Mahlzeit, Hellen? Oder spielt für dich die Uhrzeit keine Rolle? Für mich spielt sie halt ne Rolle in Bezug auf Guten Schlaf.
Bzw du isst ja abends nurnoch Suppe oder Salat, also ist da die Uhrzeit egal oder ?
Klar, wenn es bei uns auch nur noch Brot/Gemüse roh dazu, oder Joghurt gibt, ist die Uhrzeit nicht wirklich wichtig, aber bei etwas Warmen schaue ich schon. Ich mache ja total gerne Gratins und Pilz/Reis-Pfannen und derlei.

Hach, ich bin irgendwie noch nicht richtig motiviert heute morgen, dieses "Auf arbeit mittags warten" langweilt mich etwas, weil ich dann eben auch nix "spektakuläres" vorher mit dem Kind mache.

Erstmal einen schönen Samstag
Liora

--
~ Jeder Zauber hat seinen Preis ~


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2019 um 19:08 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1287

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Hellen am 16.03.2019 um 19:21 Uhr ]

Guten Abend liebe Leser und liebe Liora!

Mir geht es fastentechnisch gut. Die Heizung habe ich heute allerdings höher gedreht.
Ich hatte für die Vögel noch Äpfel geholt, aber nun mögen sie sie nicht mehr. Also habe ich heute Äpfel mit ein paar Frosthimbeeren zu Kompott gekocht. Da ich nicht kosten konnte, ist es wohl kein kulinarischer Hochgenuss geworden. Der Saft, den ich gekostet habe, war nicht so doll! Aber mit etwas Joghurt kann man es bestimmt essen ...
Es sind auch nur 4 kleine Schraubglaeser, aber Essen wegwerfen will ich nicht.
Sonst lese ich in dem Buch, von Maria Sanchez - aus Georgies Video. Es ist bis jetzt logisch, aber mir fehlt noch die Auflösung des Problems. Na, ich habe ja noch 30 Seiten, vielleicht kommt es ja noch.
Gestern habe ich mir beim Gärtner schöne Narzissen geholt. Die haben doch eine andere Qualität als die bei Aldi, obwohl ich da auch schon schöne Blumen bekommen habe. Jetzt sind die ersten beiden Blühten aufgefangen. Und schon ist es Frühling in der Stube.
Auf mich wartet jetzt Miss Sofi.
Liora ich frühstücke in der Woche 5.30 Uhr, Mittag machen wir kurz nach 11 Uhr und Abendessen meist so 18.30 Uhr. Am Wochenende ist Frühstück ca. 8 Uhr, Mittag 13 Uhr und Abends auch so ca. 18.30 Uhr. Ich kann abends Pilze oder Nudeln schlecht vertragen. Dann habe ich Schlafprobleme. Mit meiner Suppe komme ich gut zurecht, oder mit Gemüse im Wok. Leicht gedünstet mit Käse, aber auch kein Fleisch vorm Schlafen.

Ich wünsche uns allen einen schönen Abend und kommt gut durch die Nacht. Liebe Grüße Hellen

--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 16.03.2019 um 22:08 Uhr
... hat Regenwurm geschrieben:
Regenwurm
Regenwurm
... ist OFFLINE

Beiträge: 1743

Zitat:


Liora schrieb:

<font class='hellgrau'>[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Liora am 14.03.2019 um 11:20 Uhr ]</font>


Zwei Zitate, die mich tief beeindruckt haben und mir ebenfalls klarmachen, dass jede Reise mit dem ersten KLEINEN Schritt beginnt und man aus jeder winzigen Möglichkeit ein grosses eigenes Ziel machen kann:

" Wenn ich mir klarmache, dass ich mit einer winzigen Zellteilung begonnen habe und heute ein erwachsener Mensch bin, dann wäre es doch gelacht, wenn ich aus winzig aussehenden Möglichkeiten nicht ein ausgewachsenes Projekt entwickeln könnte
Das Geheimnis besteht im ständigen kontinuierlichen Zuwachs"

und dann geht's um eine 9 Monate lange Schwangerschaft und die "nicht aufzuhaltende" Entwicklung mit dem Fazit:

" An keinem Tag gab es ein Zweifeln.
An keinem Tag gab es ein Zögern.
An keinem Tag gab es ein Aus-den-Augen-Verlieren-des Bauplans.".

Wenn man sich das klarmacht, wie wichtig jeder einzelne kleine Schritt ist und man (Thema Aufmerksamkeit wieder) durch Zweifel ect nicht weiterkommt, hat man doch schon wirklich viel gewonnen. ...



Danke für diese wunderbaren Zitate, Liora! Und auch deine Gedanken dazu haben mich wirklich sehr tief berührt, und alles in mir stimmt dir zu!

Ich wollte nur mal reingucken und euch alles Gtue für die letzten Fastentage wünschen!

--
Das Leben muss vorwärts gelebt werden, wird aber erst rückwärts verstanden...
(Kirkegaard)


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 17.03.2019 um 08:17 Uhr
... hat Hellen geschrieben:
Hellen
Hellen
... ist OFFLINE

Beiträge: 1287

Guten Morgen liebe Leser.

Draußen scheint die Sonne, nur stürmt es wieder. Ich werde heute zu meinen Eltern laufen. Mal schauen ob der Wind bis dahin nachlässt, sonst wird es das Feld hoch vermutlich ein Kraftakt! Na, ist ja noch Zeit. Es sollen 14 Grad werden!
Fastentechnisch geht es mir gut. Heute ist Tag 28 und der 49.te in diesem Jahr. Meine Haut ist trocken aber alles ist verheilt. Das war mein Ziel. Ich habe an der Schulter, am Handgelenk und am linken Bein noch rote Stellen, aber nichts ist mehr offen. Also kann ich wieder in die Sauna gehen und zu den 2 Wellnesstagen fahren.
Liebe Christiane, danke für Deine Wünsche.
Liebe Liora, ich wünsche Dir heute guten Appetit beim Fastenbrechen. Laß es Dir schmecken und genieße das Leben.

Ich werde jetzt mal meine Vögel füttern. Ich frage mich, wie die bei dem Sturm fliegen können, die wiegen ja nichts.

Ich wünsche uns allen einen schönen Sonntag. Liebe Grüße Hellen

--
Gestern ist vorbei und morgen ist noch weit. Aber heute, nur heute will ich gut zu mir sein und gut für mich sorgen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum