Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

am 07.03.2021 um 18:09 Uhr
... hat Susiwenigeristmehr geschrieben:
Susiwenigeristmehr
Susiwenigeristmehr
... ist OFFLINE

Beiträge: 4

Guten Abend allerseits...
nach 3-4 mal Fasten fuer 6-8 Tage innerhalb der letzten 2 Jahre habe ich es geschafft ... und ich war stolz bis zum 14.1. 2021genau 18 Tage zu fasten. So Lange !!! Mir ging es beim Fasten sehr gut und hatte alle positiven Effekte,die ich so wollte erzielt :Keine Gelenkschmerzen mehr, weniger auf den Hüften, positive innere Einstellung.
Das Fastenbrechen war vorsichtig, ich konnte einfach nicht viel essen, logisch.
Zeitlich kann ich es nun nicht mehr genau nachvollziehen, aber ich denke es begann da eine Magenschleimhautenzuendung... so , wie ich es noch nie gekannt habe. Magenspiegelung hat eine Gastritis ergeben. Ich bringe es mit dem Fastenbrechen zusammen... oder ist mein Magen geschrumpft, oder was falsches gegessen?
Ich bin total fertig, weil ich 100% zum Heilfasten stehe und jetzt einen sozusagen chronischen Rückschlag erlebe.
Selbst ein Apfel und Paprika machen Probleme mit Magenschmerzen.
hat jemand so etwas schon erlebt ?
Ich trinke nur noch Kamillentee, Fencheltee und esse Schleim von Hafer, Reis und Flohsamen. Echt kein kulinarisches Leben möglich.
Vielleicht hat da jemand auch solche Erfahrungen gemacht ...ich brauche irgendeine Hoffnung,
Susi


--
Heilfasten ist SUPER insbesondere Fastenwandern. Suche Mitstreiter im Kreis Koblenz


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.03.2021 um 09:43 Uhr
... hat natti geschrieben:
natti
natti
... ist OFFLINE

Beiträge: 374

Hallo Susi,
ob da ein Zusammenhang besteht, kann ich nicht sagen - das könnte wohl nur ein erfahrener Mediziner.

Ich merke während der Fastenzeit gelegentlich ein Magengrummeln und habe deshalb weitgehend auf Obstsäfte verzichtet, das hat viel ausgemacht.

So schlimme Gastritis kenne ich aber aus dem familiären Umfeld (unabhängig vom Heilfasten) - das dauert schlichtweg und ist wenig erquicklich. Kann Deinen Frust also sehr gut verstehen! Würde vor diesem Hintergrund den Zusammenhang aber nicht überbewerten. Du wirst ja nicht gleich zu Pommes Schranke mit Currywurst gegriffen haben, sondern vorwiegend magenschonende Kost (weil Darmaufbau ja gefördert werden soll). Das dürfte eigentlich nichts in Gang gesetzt haben.

Wünsche Dir gute Besserung und noch ein wenig Geduld in dieser Aufbauphase der ganz anderen Art,
Natti


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 02.11.2021 um 18:37 Uhr
... hat Susiwenigeristmehr geschrieben:
Susiwenigeristmehr
Susiwenigeristmehr
... ist OFFLINE

Beiträge: 4

Hallo Natti,
Danke fuer Deine Antwort. Ich bin zwischenzeitlich aus dem Programm geworfen worden , bzw habe meinen einen Brief erst eben wieder gelesen.
Ich überlege wieder zu fasten.
Weiss aber noch nicht, wann ich den Absprung schaffe mit Familie, etc. wuerde es gerne nutzen um insgesamt meine Einstellung zum Essen neu zu justieren,
LG susanne



--
Heilfasten ist SUPER insbesondere Fastenwandern. Suche Mitstreiter im Kreis Koblenz


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Aufbautage - Richtig Essen nach dem Fasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum