Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Trockenfasten - Thread

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )

am 30.04.2021 um 15:26 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 01.05.2021 um 08:57 Uhr ]

@ Aqui noch mal:
Das Interview als Video konnte ich bisher nicht entdecken, aaaber als Textdatei ...
Mäuse-Klick

Die Dame heißt El.An.Rea :
Mäuse-Klick

Also dass ist ja nun wiederum für mich interessant, die Dame. Nur jetzt laufe ich selbst aus dem Thema, denn um Lichtnahrung sollte es ja gar n i c h t gehen.
Grüße

Georgie


--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 01.05.2021 um 19:55 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

Ein Erfahrungsbericht zum Trocken - Intervallfasten parallel zum muslimischen Ramadan.
Folgendes Problem kristallisiert sich langsam heraus. Ich könnte mich bewegen, müsste mich eigentlich auch bewegen, tue es aber praktisch nicht. So fahre alle paar Tage zu meinem Lieblingsort, um dort ne Runde zu drehen, die ca. 1 Stunde dauert. Und seit ich so faste wie ich faste, bleibe ich dort angekommen, überwiegend im Auto sitzen, manchmal gehe ich sogar 200 oder 300 m weit, aber es ist kein Impuls da, kein Wille da, tatsächlich mal loszulaufen, wie ich es eigentlich geplant hatte. Fürs allgemeine Wohbefinden brauche ich aber Bewegung. Überhaupt bin ich seit einigen Tagen untätig.
Seitdem es regnet, zieht es mich auch nicht mehr zur Gartenarbeit ... im Moment erlebe ich so etwas wie Stagnation. Nicht so angenehm.

Mit der neuen Mondphase (abnehmender Mond) kam der Regen, der ja auch sehr wichtig ist für's Planzenwachstum. Kühl geworden ist's auch.
Ich muss mir was einfallen lassen.

Gruß an alle

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 02.05.2021 um 13:53 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 02.05.2021 um 14:07 Uhr ]

Nun habe ich mir was einfallen lassen. Da ich sonst zu antriebslos und down bin, habe ich mir heute Mittag eine Vegetarische Pizza gemacht, dazu Gemüsesaft getrunken. Somit ist diese Fastenrunde für mich zuende, sie war von gut, auch unangenehm, bis schwer auszuhalten. Es spielt eben immer alles zusammen, Lebensumstände, Klima (Wetter) usw. ... trotzdem, ich bin zufrieden. Fazit:
Trocken - Intervallfasten ist durchaus machbar, warmes Wetter dabei sehr hilfreich.

Grüße

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 03.05.2021 um 11:45 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 2075

Hallo Georgie,
erst mal danke für den link, hab ich gerade erst gesehen und mal rein geschaut. Interessant finde ich es auch, aber käme für mich nicht infrage - aber für mich ist der Schritt vom Trockenfasten zur Lichtnahrung nicht weit. Du hast ja auch immer noch das Gefühl, dass Du zwischendurch was trinken möchtest. Ich denke, wenn man sich auf so einen Weg begibt, dann braucht man Betreuung.
Ich zweifel daran, dass es möglich ist, würde es auch niemals ausprobieren, aber ich finde es trotzdem fazinierend. Ich finde es auch fazinierend wenn Menschen versuchen Vögel zu sein oder frei klettern. Aber nicht alles was ich fazinierend finde, möchte ich auch ausprobieren
Und dieser junge Mann ist durch seine Überzeugung leider gestorben.
Genauso wie sich Langzeitfastende ja gesundheitlich auch meistens kontrollieren lassen, sich selber beobachten, sollte es jemand machen, der noch 1 - 2 Schritte weiter geht. Das hat er leider versäumt. Aber wo ist die Grenze? Wo fühlt man sich vielleicht noch gut, aber man ist nicht mehr gesund vom Körper her und die Seele braucht nun mal eine Weile den Körper und wir sollten schon im Einklang sein und nach Möglichkeit auch noch den Geist mitnehmen
Dann willkommen beim wieder Essen und danke für den Link.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.05.2021 um 11:06 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 04.05.2021 um 11:12 Uhr ]

Hallo Aqui,
bei Lichtnahrung ist trinken erlaubt! Sicherlich gibt es auch besonders Begnadete, die tatsächlich ohne Flüssigkeit auskommen. Aber die such mal ...
Trockenfasten ist auf j e d e n Fall trocken. - Das haben mir meine Nieren während der 20 Tage Trockenintervalle deutlich mitgeteilt. Und ich habe das für Rückenschmerzen gehalten.
Lichtnahrung definiert sich ständig neu. Es wird nämlich auch gesagt, dass der Mensch sich eh schon immer von Licht ernährt, sei es aus dem gespeicherten Licht von Pflanze, oder das der Tiere, Fische.
Also eh ich jetzt versuche ein Vogel zu sein, Freeclimbing oder andere Akrobatik, wäre mir Lichtnahrung doch am allerliebsten, denn dann hätte ich nicht mehr dieses ständige Korregieren mit Fasten, maßhalten usw.
Zu dem jungen Mann äußere ich mich lieber nicht ... ich vermute da allerlei und da ich mich von der Lebenseinstellung her mit Wiedergeburt auseinander setzen muss, wäre meine Einstellung doch nicht jedermanns Sache. Traurig ist es für die Hinterblieben, Eltern, Freunde ... der Tod ist/wird nun mal eh immer als ein trauriges Ereignis dargestellt, obwohl das Leben sich nun mal immer zeitlich begrenzt zwischen Geburt und Tod bewegt. Ein Baby ist nur begrenzte Zeit Baby , ein Kind, obwohl ihm seine Kindheit endlos lang erscheint, ist die kürzeste Zeit seines Lebens ein Kind. So "stirbt" das Baby, wandelt sich um zu einem Kind, dieses "stirbt" , wandelt sich um zu einen Erwachsenen ... ich habe das als Heranwachsender erlebt, so manch einen Tod. - Im Traum nur, aber sehr real. Es bleribt ja auch nichts übrig, vom Baby, vom Kind, es wandelt sich vollständig um. Ja und wenn das körperliche leben seinen Endpunkt erreicht hat, dann ist das so, gesteuert durch das Schicksal, dem Karma, wie man es nennen möchte. Der Mensch besteht ja nicht nur aus dem materiellen Körper, sondern aus etlichen mehr. So lehren es die fernöstlichen Religionen. Warum wird ein Mensch krank, verkrüppelt geboren? Warum unter widrigen Umständen, arm, ohne Chancen auf Ausbildung usw.?
Das sind doch immer die individuellen Wege der sich verkörpernden Seelen. kein Gott hat da die Schuld, auch nicht die Eltern. So muss jeder erst mal erkennen, das er selbst Versursacher seiner gegenwärtigen Umstände ist und kein anderer. Aber ich will euch hier nicht 'meine Meinung' aufdrängen. Vieles was so ist, wie es ist, lässt sich aber nicht anders erklären. Der junge Mann ist gestorben, weil er seinen Weg so gewählt hat, traurig ist es für jene, die noch weiter leben müssen. Nun ja.

Grüße

Georgie




--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.05.2021 um 16:31 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 2075

Hallo Georgie,
ich möchte Dir kurz dazu antworten. Es kam von mir ein "Nicken" als ich Dich gelesen habe, bei eigentlich allem, weil ich es auch so sehe. Wir müssen immer wieder Abschied nehmen, manche früher manche später auch von unserer Hülle los lassen, die uns nur eine Weile geliehen wurde.
Wenn wir uns vom Baby zum Kleinkind, vom Kleinkind zum Jugendlichen, dann zum Erwachsenen entwickeln tut es den Eltern auch weh, weil ihr süßes, kleines Baby plötzlich selbstständig wird und alles alleine kann. So geht es weiter... meine Kinder sind heute erwachsen, sie haben eine eigene Familie und ich habe auch "gelitten", aber mich trotzdem für sie gefreut. Sie sind mir ja noch erhalten geblieben. Wenn ein Kind vor den Eltern geht oder gehen muß, weil es seine Bestimmung ist, dann ist es für die Hinterbliebenen die Hölle, zum Glück mußte ich das nicht erleben aber ich habe auch schon viel loslassen müssen und weiß, wie weh es tut.
Vom Kopf her und auch von meinem teilweisen Empfinden her bin ich absolut bei Dir, nur wenn wir selber betroffen sind und wir nichts machen können, fühlen wir uns absolut hilflos. Sei es, dass Dein Kind eigene Wege/Versuche mit Drogen macht, mit Extremsport oder mit einem anderen Weg - wie der junge Mann - und wir machtlos sind, weil etwas stärker ist als die Elternliebe.
Mehr schreib ich jetzt auch nicht dazu, weil es mit dem Trockenfasten nicht mehr viel zu tun hat außer wie es ausgegangen ist, wo dieser junge Mann durch seine Überzeugung halt noch weiter gehen wollte.

Wir werden uns wahrscheinlich nun im Intervallen wieder treffen (freu) oder auch bei anderer Gelegenheit uns austauschen (ebenfalls freu)
Lieben Gruß
Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.12.2022 um 13:45 Uhr
... hat GlenRead geschrieben:
GlenRead
GlenRead
... ist OFFLINE

Beiträge: 1

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von GlenRead am 15.12.2022 um 09:30 Uhr ]

Trockenfasten ist für jeden von uns eine echte Herausforderung. Ich bin geistig noch nicht bereit dafür. Aber jetzt halte ich mich regelmäßig ans Fasten und esse in Maßen. Ich habe komplett auf Alkohol verzichtet, ich trinke nur noch Alkoholfreier Wein Mäuse-Klick .


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 10.12.2022 um 15:04 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 10.12.2022 um 15:05 Uhr ]

Zitat:


GlenRead schrieb:

Trockenfasten ist für jeden von uns eine echte Herausforderung.



👍👍
Hi,
ja, auf längere Sicht auf jeden Fall ...
Andererseits,
locker bleiben!
Schon so mancher hat über konzentrierte Arbeit ganz vergessen zu essen und zu trinken.
Im Grunde genommen ist es nichts besonderes. Es wird nur durch die eigene Aufmerksamkeit besonders.
Es gibt übrigens eine Facebook - Gruppe zum Thema Trockenfasten, dort wird das trockene Fasten als das normalste Heilfasten überhaupt angesehen.
Mäuse-Klick
👍👍

Grüße

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.01.2023 um 02:34 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 22.01.2023 um 02:37 Uhr ]

Um dieses Thema mal wieder aufleben zu lassen, ich plane demnächst eine Trockenfasten - Runde, Länge noch ungewiss, einige Tage auf jeden Fall.
Es gibt auf Facebook eine Trockenfastengruppe, wo so einiges zum Thema diskutiert wurde, was ich bisher noch nicht wusste. Und das werde ich hier mal peu a` peu zum besten geben.

The Phoenix Protocol: Dry Fasting for radical life extension
Mäuse-Klick


Der Link zur Facebook - Gruppe :
Mäuse-Klick

Georgie


--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 22.01.2023 um 19:01 Uhr
... hat George geschrieben:
George
George
... ist OFFLINE

Beiträge: 2599

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 22.01.2023 um 19:38 Uhr ]

Zusammenfassung von der Website 'Yogawiki'

1.) Trockenfasten ist wahrscheinlich die effektivste Form des Fastens und hat sehr viele Vorteile.

2.) Trockenfasten gehört zu den effektivsten Methoden, den Körper, Geist und Seele von Schlacken zu reinigen.

3.) Trockenfasten verjüngt den gesamten inneren und äußeren Körper.

4.) Trockenfasten erholt das ganze System mit den inneren Organen.

5.) Trockenfasten tötet alle möglichen Arten von krankheitserregenden, pathogenen Bakterien, Viren, Parasiten, Zellen und Infektionen ab.

6.) Trockenfasten erneuert die Zellen und macht sie widerstandsfähiger.

7.) Trockenfasten hilft und heilt sogar oft chronische Krankheiten.

8.)Trockenfasten normalisiert den Hormonspiegel.

9.) Trockenfasten erhöht die Immunität.

10.) Trockenfasten reinigt das Blut.

11.) Trockenfasten ist ideal für eine Änderung des Lebensstils.

12.) Trockenfasten verringert das Gewicht, indem man 100% Fett verbrennt, aber im Vergleich zum Fasten mit Wasser, die Muskeln erhält. (Beim Wasserfasten verliert man 50% Fett und 50% Muskelmasse)

13.) Trockenfasten verändert den Blick auf die Welt, ist für viele eine neue interessante Erfahrung im Leben, die nicht nur den Blick aufs Essen und Trinken komplett verändern kann, sondern auch auf das ganze Leben.

14.) Trockenfasten lässt manchen kahlen Männern wieder Haare wachsen.

15.) Trockenfasten hilft sogar bei radioaktiver Verstrahlung.

Ergänzung:
Ein Tag Trockenfasten ist/soll so effektiv wie drei Tage kalorienloses Wasserfasten.
Wasserfasten = Ausschwemmen der Giftstoffe
Trockenfasten ist in dem Sinne Feuerfasten, alles überflüssige, alte, wird verbrannt.

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

e








Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet*!

*genug 😀


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 | 3 | 4 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2023 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum