Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Keimlinge und Sprossen

» Forum: Gesunde Ernährung

am 03.05.2021 um 15:04 Uhr
... hat Brillenschlange geschrieben:
Brillenschlange
Brillenschlange
... ist OFFLINE

Beiträge: 70

Ich bin gerade dabei, unterschiedliche Keimlinge und Sprossen zu ziehen.

Welches sind eure Favoriten? Wie esst ihr sie? Roh im Salat oder ...

Habt ihr Erfahrung mit gekeimten Kichererbsen? Die sollten ja, habe ich gelesen, nach dem Keimen noch gedünstet werden.

Außerdem wird unterschieden zwischen Dunkelkeimern und Lichtkeimern. Achtet ihr darauf?

Fragen über Fragen. Über Rezepte würde ich mich auch freuen.

Liebe Grüße - die Brillenschlange R.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 03.05.2021 um 16:10 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1719

Hallo Brillenschlange,
ich bin ja ein Keimling-Freak, aber habe mich entschieden, hauptsächlich die Mungo-Bohne keimen zu lassen. Ich hatte früher mal ein Keimgerät gehabt, da hab ich auch Weizen, Dinkel etc. keimen lassen. Letztens hab ich die Kichererbse mal wieder ausprobiert. Ich muß sagen, war für mich nicht der Hit. Hab gegoogelt ob sie gekeimt roh zu essen sind oder nicht. Die Meinungen waren unterschiedlich und ich hab es selber ausprobiert. Sie war mir zum Teil noch zu hart. Auch geschmacklich nicht so sehr toll, dann doch lieber in der Suppe.
Ich bleibe bei meiner Mungo-Bohne, die keimt eigentlich ständig bei mir, sie ist nach 2 - 3 Tagen essbereit, mal als Füllung in einem Omelette, mal im Salat oder in die Suppe mal einfach so zum naschen.
Was ich jetzt mache, wenn ich zu viele habe, dass ich sie dann für 1 - 2 Tage in den Kühlschrank tu, nicht weiter keimen lassen, denn dann werden sie bitter.
Frisch gekeimt finde ich sie unheimlich lecker und sie sind gesund.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 03.05.2021 um 17:57 Uhr
... hat Brillenschlange geschrieben:
Brillenschlange
Brillenschlange
... ist OFFLINE

Beiträge: 70

Hallo Aqui,

die Kichererbse liebe ich ja. Bei einer Freundin hatte ich die vor längerer Zeit mal probiert. Einfach lecker. Sie hatte sie nach dem Keimen in Knoblauchöl gedünstet. Das war so was von lecker. Ich habe sie letzte Woche mit Bärlauchöl in einer Pfanne gedünstet/gebraten (ca. 10 Minuten) und dann als Topping über meine Suppen verwendet. Hat mir auch gut geschmeckt.

Mungobohnen liebe ich auch, aber auch diese habe ich nicht roh gegessen, weil ich mich nicht getraut habe. Im Netz liest man so viel. Auch, dass sie dann bekömmlicher sind. Wenn du sie so isst, werde ich es das nächste Mal auch versuchen.

Im Moment keimt bei mir Kresse, Brokkoli und Radieschen.

Ich freue mich schon, mich weiter mit dir auszutauschen.

Liebe Grüße - die Brillenschlange R.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 04.05.2021 um 10:04 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1719

Guten Morgen Brillenschlange R.

das ist eine Idee, die gekeimten Kichererbsen dann noch mal in Knoblauchöl oder Bärlauchöl (ich liebe Bärlauch!) zu dünsten oder zu braten. Ich esse sie dann auch gerne in Form einer Kichererbsensuppe. Was mir nur gerade dabei auffällt, dass sie unheimlich lange brauchen, um zu keimen und wenn ich zu viele keimen lasse, werden die unteren matschig und riechen unangenehm.
Ich werde mir heute ein Rezept raussuchen mit Mungobohnen. Gekeimte Mungobohnen sollen gekeimt sehr gesund sein, weil ja auch in den frisch gekeimten Pflänzchen die meisten Vitamine ist. Ich esse sie seit Jahrzehnten frisch gekeimt. Ich hab maL einen Artikel als Link kopiert:

Mäuse-Klick

Ich weiß, dass es auch über diesen Mäuseklick geht, aber da müßte ich mich erst mal reinknien, wie das geht. Ich glaube, so muß man das kopieren und im neuen link öffnen anders ist es wohl einfacher. Ich versuch es mal.... klappt nicht
- ich und Technik......

Ich wollte mir auch schon mal wieder ein größeres Keimgerät kaufen, im Moment hab ich nur eins wo ich nur eine Sorte keimen lassen kann. Ich hatte mal so ein Dreierteil. Zu der Zeit hab ich aber auch Weizen und sonstiges keimen lassen für ein Müsli morgens für die kids. Damals ging bei mir nix ohne ein gesundes Frühstück, heute für mich alleine hab ich meine Essenszeiten umgestellt. Mein Magen meldet sich erst frühestens zu Mittag, meistens erst nachmittags.
Über Internet kann man sich auch verschiedene Sorten bestellen, früher hab ich sie im Reformhaus gekauft, aber wir haben bei uns in der Nähe keins mehr.
Weizen hab ich eigentlich immer im Haus, weil ich mein Getreide selber mahle, hab ich aber lange nicht mehr keimen lassen. Vielleicht probiere ich es mal wieder aus.

Kresse hab ich auch noch. Brokkoli und Radieschen hab ich noch nie keimen lassen. Wie lange brauchen die, bis sie essbereit sind?
Eine Frage hab ich noch nicht beantwortet: Auf Dunkelkeimer und Lichtkeimer hab ich noch nie geachtet, müßte ich erst mal googlen.
So nun werde ich mal nach Mungosprossenrezept schauen oder selber kreativ werden und ausprobieren. Da ich frische Ravioli im Kühlschrank habe und das Mindesthaltbarkeitsdatum heute abläuft, werde ich sie mir wohl in dieser Kombi machen, sonst hätte ich es leicht indisch mit Wildreis versucht evtl. süß-sauer mit Mango.
Ich werde berichten.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.05.2021 um 15:11 Uhr
... hat Brillenschlange geschrieben:
Brillenschlange
Brillenschlange
... ist OFFLINE

Beiträge: 70

Liebe Aqui,

vielen Dank für den Link.

Ich habe mehrere Keimsysteme. Keimgläser (keine sehr großen) mit Edelstahlsieb und Schalen mit Edelstahlsieb. Zur Zeit sind mehrere in Verwendung.

Mein Mann hat mir vor dem Fenster ein Hängeregal befestigt. Auf diesem stehen alle Gläser und Schalen und noch mein Basilikumtopf. Das sieht nicht nur schön aus, sondern ist auch sehr zweckmäßig.

Ich muss mir jetzt mal eine Liste anfertigen, welches Saatgut man wie und wie lange keimen lässt. Jedes Mal muss ich wieder ins Internet gehen und nachlesen.

Für mich sind die Keime ja auch ideal, weil das Getreide dadurch basisch wird und ich gerade versuche, mich hauptsächlich basisch zu ernähren. Außer mich packt wieder der Heißhunger auf leckeren Käse.

Ich freue mich über diesen Austausch mit dir und wünsche dir noch einen schönen Tag.

Liebe Grüße - die Brillenschlange R.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 05.05.2021 um 22:25 Uhr
... hat Aqui geschrieben:
Aqui
Aqui
... ist OFFLINE

Beiträge: 1719

Hallo Brillenschlange R.
ich habe bei mir noch Samen für Brokkoli-Sprossen gefunden. Die Tüte war noch zu aber bereits abgelaufen. Ich versuche es einfach mal, wenn es nichts wird, kann ich sie ja immer noch weg tun.
Meine Mungo-Sprossen hab ich nun verbraucht, heute kamen sie in eine Reis-Mahlzeit, die ich allerdings erst morgen esse, da ich heute einen Intervalltag hatte, aber für den Hund Wildreis mit Gemüse und Huhn gemacht habe . Ich koche öfter für uns beide, ich lasse dann allerdings für mich das Fleisch weg und für sie die Gewürze. ich denke, ich werde mir noch ein zweites Keimgerät zulegen oder wieder ein 3er Gefäß. Im Moment ist mir sehr nach keimen. Kresse hab ich auch immer im Haus, kaufe ich aber fertig und Basilikum geht bei mir auch nie aus, steht auf der Fensterbank. Ich liebe Basilikum......
Mit basischer Ernährung hab ich mich noch nicht beschäftigt, ich esse überwiegend vollwertig und dann alles was mir schmeckt, Käse liebe ich sehr, verbinde ich auch oft mit Gemüse, Kartoffeln und Nudelgerichte. Fleisch und Wurst esse ich ja nicht.
Dann wünsche ich Dir noch einen schönen Restabend oder gute Nacht.
LG Aqui


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Gesunde Ernährung
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum