Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Alles ist blöd, das Fasten funktioniert nicht :(

» Forum: Dies und Das Plapper-Ecke

am 02.04.2022 um 12:22 Uhr
... hat hoppel_poppel geschrieben:
hoppel_poppel
hoppel_poppel
... ist OFFLINE

Beiträge: 6

Liebe Fastende,

ich bin schon seit längerer Zeit stille Mitleserin in diesem Forum. Nun dachte ich, dass es mal an der Zeit wäre, selbst was zu schreiben. Ich erhoffe mir nämlich ein bisschen seelischen Beistand .

Seit ich hier in diesem Forum lese, bin ich total neidisch auf euch . Die einen schreiben vom "Fastenhoch", die anderen posten, dass sie sich top fit fühlen. Ich freu mich für euch, aber ich beneide euch auch maßlos .

Mein Fasten ist nämlich bis jetzt echt so richtig blöd! Ich bin gerade bei Tag 9 angekommen. Mir ist ständig kalt, ich hab die ganze Zeit einen blöden Geschmack im Mund. Ich bin immer super schwach, meine Allergien und das Asthma werden schlimmer, sodass ich nicht ganz ohne das Asthmaspray auskomme. Die kleinste Bewegung kostet gefühlt Unmengen an Kraft... und meinem Mann zufolge bin ich zur Zeit grauenhaft zickig .

Dabei machen ich doch alles richtig . Ich faste nach Breuss (so wie Buchinger, nur mit speziellen Tees und einem speziellen Gemüsesaft). Das Abführen klappt alle zwei Tage mit einem Glas Sauerkrautsaft.
Ich faste derzeit das erste Mal und habe mir 42 Tage vorgenommen. Ich weiß, dass das für das erste Mal ein richtiger Hammer ist, aber ich musste das einfach machen. Meine Tierhaarallergie und mein allergischen Asthma treiben mich einfach in den Wahnsinn getrieben .

So, das schriftliche Meckern tat echt gut.

Herzliche Grüße


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.04.2022 um 22:25 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1935

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 16.04.2022 um 12:17 Uhr ]

Hallo Hoppel ,
ja das ist dann einfach mal so. Fastenhoch ist eine schöne Sache, ist aber nicht immer angesagt. Erstmal meinen Respekt, dass du dich so konsequent entschlossen hast und ... das so durchziehst. Ich habe schon zu jeder Jahreszeit gefastet, den Einfluss des Wetter sollte man nicht unterschätzen. Egal ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter, eine schöne Wetterlage kann das Fasten sehr unterstützen, während das sog. schlechte Wetter zumindest mal nix zum allgemeinen Wohlbefinden beiträgt. Obwohl ich zur Zeit nicht faste, hat mich der Kälteeinbruch vor einigen Tagen richtig fertig gemacht.
Der schlechte Geschmack im Mund ist natürlich unangenehm, das ist aber genau ein Anzeichen dafür, dass dein Körper momentan stark entgiftet, also eigentlich ein gutes Zeichen! Überhaupt ist alles so, wie Fasten sein kann ... ich denke, das Fastenhoch wird noch kommen, nämlich, wenn du durch diese “Erstverschlimmerungen“ durch bist. Allergien haben ihre Ursache meist in einem zu durchlässigen Darm. Der lässt dann Sachen durch, die eigentlich nicht in den Körper gelangen sollten. Dieser wird damit nicht fertig und reagiert auf an sich harmlose Substanzen, Impulse, überempfindlich. Ich würde auf jeden Fall diesbezüglich meine zukünftige Ernährung überdenken, z. B. glutenfrei oder gleich Getreideprodukte auf ein Mindestmaß reduzieren. Die Verdauung muss flott vonstatten gehen, Brot & Konsorten verkleben den Darm (Weizen am allermeisten) und der wird mit der Zeit krank, porös, lässt Sachen durch, in den Körper, mit denen er schwer umgehen kann. daraus resultierende Allergien entstehen. Also: Ernährung ist auf jeden Fall Thema, ansonsten bräuchtest du weiterhin Medikamente und die würden den natürlichen Heilungsprozess eher verhindern, als dass sie in fördern.
Vegetarische Ernährung wäre das beste (man glaube es mir), sie beinhaltet alles, was der Körper braucht und es gibt Unmengen an Rezepte diesbezüglich. Auf diese Art ersparst du dir den Arzt, lieber an der Ernährung herumbasteln und herum feilen, so heilt sich der Körper noch von selbst. Einen anderen Weg gibt es eigentlich gar nicht.
Neidisch oder eifersüchtig sein, erspare dir das, früher oder später wirst du dein Fastenhoch schon noch erleben. Es wird dann sein, wenn es deinem Körper besser geht, als es jetzt noch der Fall ist. 42 Tage hast du gut angesetzt, vll. kommst du ja letztendlich mit ein paar Tagen weniger aus. Intuitiv würde ich aber auch von mindestens einem Monat = 31 Tagen ausgehen.
Du hättest dich auch gut gleich einer Fastengruppe anschließen können, so allein geht zwar auch, aber in einer Gruppe ist es erfahrungsgemäß doch leichter, da man sich von Anfang an gegenseitig unterstützt. Sehr wichtig kann das sein!

Gelingen und viel Erfolg!

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke (Lone-Star-Zecke) : Mäuse-Klick

Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 10.04.2022 um 12:09 Uhr
... hat hoppel_poppel geschrieben:
hoppel_poppel
hoppel_poppel
... ist OFFLINE

Beiträge: 6

Hallo Georgie,

vielen Dank für deine Antwort. Es hat gut getan zu lesen, dass man trotz der Beschwerlichkeiten auf dem richtigen Weg ist. Ich bin auch mit einer ziemlich überhöhten Erwartungshaltung an das Fasten herangetreten. Das war ein bisschen naiv. Ich hatte mich bereits zwei Monate im voraus eingelesen und im Grunde nur von den schönen Seiten des Fastens gelesen. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen.

Du hast mir sehr geholfen .


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 10.04.2022 um 21:45 Uhr
... hat Georgie geschrieben:
Georgie
Georgie
... ist OFFLINE

Beiträge: 1935

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Georgie am 16.04.2022 um 12:19 Uhr ]

Hi,
es ist ja auch nicht falsch, positiv und mit Vorfreude an's Fasten heranzugegen!
Doch meistens muss sich der Körper eh erst mal daran gewöhnen, sich umstellen, in den sog. Fastenmodus kommen. - Und das kann einige Tage dauern.
Gut abzuführen, gerade am Anfang, ist seeehr wichtig.

Grüße

Georgie

--
"An der inneren Reinheit ist ALLES gelegen.
Die ganze Schöpfung beruht auf ihr."

(J.H.S. 1950 - 2010)

Wolf-Dieter Storl: Umseelte Pflanzen - Beseelte Tiere
Mäuse-Klick


Vollmondkalender: Mäuse-Klick


Die Veganerzecke (Lone-Star-Zecke) : Mäuse-Klick

Wer rastet, der rostet, es sei denn er fastet!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.04.2022 um 20:48 Uhr
... hat Ameisenbär geschrieben:
Ameisenbär
Ameisenbär
... ist OFFLINE

Beiträge: 33

Nimmst du genug Salz zu dir? Also ca. 1,5 Gramm pro Tag?
Meiner Erfahrung nach macht das einen riesen Unterschied.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 21.04.2022 um 20:51 Uhr
... hat Ameisenbär geschrieben:
Ameisenbär
Ameisenbär
... ist OFFLINE

Beiträge: 33

Zitat:


Mir ist ständig kalt, ich hab die ganze Zeit einen blöden Geschmack im Mund. Ich bin immer super schwach



Nimmst du genug Salz zu dir? Also ca. 1,5 Gramm pro Tag?
Habe die Erfahrung gemacht, dass das einen riesen Unterschied macht.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 23.04.2022 um 22:01 Uhr
... hat hoppel_poppel geschrieben:
hoppel_poppel
hoppel_poppel
... ist OFFLINE

Beiträge: 6

Zitat:


Ameisenbär schrieb:

Nimmst du genug Salz zu dir? Also ca. 1,5 Gramm pro Tag?
Meiner Erfahrung nach macht das einen riesen Unterschied.



Hallo Ameisenbär,

ja, ich trinke jeden Tag artig meine selbstgemachte Zwiebelsuppenbrühe. Daran kann es nicht liegen.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.05.2022 um 13:32 Uhr
... hat Ameisenbär geschrieben:
Ameisenbär
Ameisenbär
... ist OFFLINE

Beiträge: 33

Ich hab jetzt 3 Tage zusätzlich Basenpulver genommen und mich damit körperlich VIEL besser gefühlt.
Das Gewicht ist allerdings weniger schnell runtergegangen als sonst immer. Es ist ein Stoff drin (Natrium...irgendwas), der vom Magen in Kochsalz umgewandelt wird. Vielleicht hatte ich dann zu viel Salz.

Werd es jetzt nur 1x alle paar Tage nehmen bzw wenn ich mich besonders schlecht fühl.

Vielleicht probierst du es auch mal damit?


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 07.05.2022 um 00:01 Uhr
... hat hoppel_poppel geschrieben:
hoppel_poppel
hoppel_poppel
... ist OFFLINE

Beiträge: 6

Hallo Ameisenbär,

das ist eine super Idee. Das werde ich definitiv mal testen. Wenn es mir damit besser geht, ist die langsamere Gewichtsabnahme okay


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 09.05.2022 um 07:10 Uhr
... hat Ameisenbär geschrieben:
Ameisenbär
Ameisenbär
... ist OFFLINE

Beiträge: 33

Elektrolyte zu nehmen wäre auch noch eine Option. Damit habe ich aber keine Erfahrung.

LG und alles Gute!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Dies und Das Plapper-Ecke
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum