Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de (incl. Forenbeiträge) durchsuchen:
Kommentare
0

Maiglöckchen

botanisch: Convallaria majalis
Botanische Synonyme:Convallaria fragrans, Polygonatum majale, Convallaria latifolia, Convallaria mappii, Convallaria scaposa
Maiglöckchen (Convallaria majalis) in unserem Garten - Mai 2018
Maiglöckchen (Convallaria majalis) in unserem Garten - Mai 2018

Bereits im 2. Jahrhundert berichtete der antike Schriftsteller Apuleius, dass das Maiglöckchen ein Geschenk Apollos an den Gott der Heilkunde, Asklepios, gewesen sei. Und noch heute finden die Inhaltsstoffe des Maiglöckchens ihre Anwendung bei der Behandlung von Herz- und Kreislaufbeschwerden.

Maiglöckchen-Pflanzen Convallaria majalis
Maiglöckchen-Pflanzen
Convallaria majalis

*

Die Dosierung ist jedoch derart heikel, dass von einer Selbstbehandlung dringend abgeraten wird, da es bei einer Überdosierung zu schweren Vergiftungserscheinungen kommen kann. Aus dem gleichen Grunde sind Maiglöckchen in einem Garten, in dem kleine Kinder unbeaufsichtigt herumspielen, als höchst gefährlich zu betrachten. Auch für manche Tiere sind große Mengen des Krautes giftig, aber die sind in der Regel so schlau, dass sie nicht freiwillig auf die Idee kommen würden, Maiglöckchen zu fressen. Vögel hingegen finden die Maiglöckchen-Beeren unglaublich lecker und nutzen sie gerne als Nahrungsquelle.

Im Jahre 1543 war man jedenfalls der Meinung, dass ein Tee aus blühendem Maiglöckchen-Kraut wunderbar gegen Schwindel, Epilepsie und Ohnmacht helfen würde. So jedenfalls schrieb es Leonhart Fuchs in seinem New Kreüterbuch ...

Andere volkstümliche Namen für Maiglöckchen
Augenkraut · Chaldron · Faldron · Faltrianblume · Galleieli · Glasblümli · Herrenblümli · Jungfernschön · Maiblume · Maienlilie · Maischelle · Marienglöckchen · Marienriesli · Niesekraut · Schillerlilie · Schneetropen · Springauf · Talblume · Zaucken

Lilly of the Valley [englisch]





Linktipp:
» Maiglöckchen
für den Gärtner

1597 schrieb der berühmte Kräuterarzt John Gerard: "Die Blüten des Maiglöckchens, in Wein zubereitet, getrunken davon ein Löffel voll, geben die Sprache denen wieder, die die taube Lähme haben und die vom Schlagfluß geschlagen sind, sie sind gut gegen Gicht und stärken das Herz."

Nicholas Culpeper sprach dem Maiglöckchen im Jahre 1653 in seinem Werk Culpeper's Complete Herbal* neben den bereits von Gerard erwähnten Anwendungen ebenfalls eine Reihe gesundheitsfördernder Eigenschaften zu. So war er der Meinung, dass das Maiglöckchen das Gehirn stärkt und ein schwaches Gedächtnis auf Trab bringt sowie in Tropfenform Augenentzündungen lindert.

In der Naturheilkunde finden die getrockneten Blätter der Maiglöckchen als Convallariae herba und die Maiglöckchenblüten als Convallariae flos heute noch Anwendung als herzwirksame Pflanze - ähnlich wie der Fingerhut. Das höchst genau dosierte Pulver, Extrakt oder Reinglykosid wird gegen eine leichte Herzmuskelschwäche oder zum Abbau herzbedingter Wasseransammlungen eingesetzt.

Es heißt, dass die Wirkstoffe des Maiglöckchens verträglicher sind als die des Fingerhutes, da sich die herzwirksamen Glykoside nicht so stark im Körper ansiedeln. Zudem genügt eine geringere Dosierung, um den Herzrhythmus zu stabilisieren.

Auch in der Homöopathie findet das Maiglöckchen ebenfalls als Mittel gegen Herzschwäche und Herzrhytmusstörungen seinen Einsatz.

Maiglöckchen besitzt folgende therapeutische Eigenschaften
» durchblutungsfördernd (hyperämisierend)
» harntreibend, entwässernd, nierenanregend (diuretisch)
Maiglöckchen hilft bei folgenden Krankheiten & Beschwerden
» Herzrhythmusstörungen » Herzschwäche

Blüte:von April bis Juni

Bücher-Quellen & Weiterführende Literatur



0 Kommentare zu diesem Artikel




Dein Kommentar zu diesem Artikel
... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Name oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: vier + acht =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam





Dein Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für Jedermann zu lesen. Wenn du nicht deinen kompletten Namen für die Veröffentlichung preisgeben möchtest, dann kannst du in das entsprechende Feld auch nur deinen Vornamen eintragen oder ein Pseudonym.
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2003-2018 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum

Google+ | Design & Programmierung: 2T Design [ Heilfasten & Fasten ]