Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:
Kommentare
4
» Verschiedene Varianten zur Darmentleerung beim Fasten

Mit Salzwasser den Darm beim Fasten reinigen

Text publiziert am 29.03.2018 von Tonia Tünnissen-Hendricks
Eine Salzwasser-Spülung reinigt den Darm beim Fasten
Mit Salzwasser den Darm beim Fasten reinigen
Inhaltsverzeichnis
  1. Einleitende Worte
  2. Therapeutische Wirkung einer Sole-Trinkkur
  3. Welches Salz eignet sich am besten für eine Salzwasser-Spülung?
  4. Dosierung und Anwendung
  5. Warnhinweis

Die Darmentleerung ist beim Fasten stets ein enorm großes Thema. Leider klappt es nämlich mit dem Abführen nicht immer so einfach wie es in den Fasten-Büchern beschrieben wird. Selbst härtere Abführmittel wie Glaubersalz oder Bittersalz erzielen nicht immer den gewünschten Effekt. Es ist also verständlich, dass auch in unserem Heilfasten-Forum immer wieder die Frage nach effektiven Darmreinigungsmethoden aufkommt. Die Liste auf meiner Seite Varianten zur Darmentleerung beim Fasten wächst daher auch stets und ständig weiter an.

Bei meiner eigenen letzten Fasten-Kur im Februar 2018 habe ich nun erstmalig zum Entleeren meines Darms einen "Salt Water Flush" (Salzwasser-Spülung) ausprobiert wie er bei der Limonadendiät (Master Cleanser) empfohlen wird.

*Holla*die*Waldfee*

DAS war eine absolut beeindruckende Erfahrung, kann ich sagen! Das knallt gewaltig durch die Gedärme! Ich kann mich nicht daran erinnern, dass das Abführen mit Glaubersalz oder Bittersalz bei mir auch nur annähernd jemals eine derartige Wirkung erzielt hätte.

Ich kann nun nicht gerade behaupten, dass dieser Sole-Drink geschmacklich eine Offenbarung für mich gewesen ist, aber ich hatte danach bei weitem nicht so einen lange anhaltenden unangenehmen Geschmack im Mund wie ich es von den bitteren Salzen in Erinnerung behalten habe.

Mein Fazit: Ich werde mir bei meinem nächsten Fasten auch wieder regelmäßig einen Krug mit Salzwasser anrühren, wenn ich mit den sanften Methoden zwischendurch nichts erreichen kann ;-) Funktioniert und für gut befunden!

Welchen therapeutischen Nutzen hat eine Sole-Trinkkur?

Im Hinblick auf das Thema Fasten ist die Verbindung mit einer Sole-Trinkkur ein ganz hervorragendes Mittel, um den Darm von oben nach unten ordentlich durchzuspülen.

Praktischerweise reguliert das Salzwasser ganz nebenbei auch noch unseren Säure-Basen-Haushalt, was speziell in den ersten Tagen einer Fastenkur ebenfalls von Vorteil sein kann, wenn man ohnehin zu einer Übersäuerung neigt.

Welches Salz eignet sich für eine Salzwasser-Spülung?

Bei der Limonadendiät wird für die Salzwasser-Spülung Meersalz empfohlen - ohne künstliche Zugaben von Jod, Rieselhilfen oder ähnlichen Stoffen.

Ich habe es dann auch mal mit Meersalz ausprobiert - um genau zu sein mit Fleur de Sel*, da ich das bisher eigentlich immer ganz gerne im Haus hatte, weil ich es im Alltag äußerst lecker finde, ein paar Krümel von diesem Salz auf eine olivenölgetränkte Scheibe Baguette zu streuen. *jamm*jamm*

Bedauerlicherweise ist es mittlerweile allerdings nicht mehr von der Hand zu weisen, dass die Verwendung von Meersalz im Hinblick auf die Verunreinigung unserer Weltmeere mit unendlich vielen Mikroplastik-Partikeln und anderen diffusen Umweltbelastungen zur Zeit eigentlich keine  ideale Wahl mehr darstellt? Der NDR hat im Januar 2018 diverse verschiedene Fleur-de-Sal-Sorten in einem speziellen Labor untersuchen lassen - mit teilweise erschreckenden Ergebnissen, siehe: Plastik in Meersalz nachgewiesen

Sicherlich sah das in den 40er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts als Stanley Burroughs erstmalig seine Limonadendiät populär gemacht hat, noch ein wenig anders aus.

Ursalz von Erntesegen Natürliches Steinsalz ohne Rieselhilfen
Ursalz von Erntesegen
Natürliches Steinsalz
ohne Rieselhilfen
*

Aus heutiger Sicht ist der Griff zu einem Steinsalz*, das unterirdisch aus einem Salzbergwerg abgebaut wird, eindeutig die gesundheitlich betrachtet unbedenklichere Variante. Auch ich werde beim nächsten Mal lieber zu einem solchen Steinsalz greifen.

Dabei muss es sich auch keineswegs um Kristallsalz aus Pakistan* handeln, das irreführenderweise als Himalaya-Salz angepriesen wird. Auch hierzulande gibt es nämlich unter Tage riesige Salzvorkommen, die ebenfalls zurecht den Namen Ursalz oder Urmeersalz tragen. Ein bekanntes Abbaugebiet in Deutschland ist zum Beispiel das Zechsteinmeer, das vor 250 Millionen Jahren den größten Teil unseres Landes mit Wasser bedeckt hat. Und schlussendlich ist auch dieses Steinsalz ein Meersalz, wenn auch aus einem Meer, das schon vor vielen Millionen Jahren ausgetrocknet ist.

Dosierung und Anwendung der Salzwasser-Spülung

Was die Dosierung angeht, habe ich sehr gute Erfahrungen mit den Empfehlungen aus dem englischsprachigen Buch:

Lose Weight, Have More Energy - Be Happier in 10 Days*
von Peter Glickman

gemacht, das sich intensiv mit der Master-Cleanse-Kur (Limonadendiät) beschäftigt. Die Zutatenliste ist kurz:

Hübscher Glaskrug
Hübscher Glaskrug
*

Fülle das Salz in einen hübschen Wasserkrug oder eine schöne Glasflasche und gib eine kleine Menge (ca. 150-200 ml) kochendes Wasser darüber. Wenn du jetzt kräftig rührst, lösen sich die Salzkristalle in heißem Wasser rasend schnell auf - in kaltem Wasser dauert es deutlich länger bis sich das Salz aufgelöst hat. Danach kannst du das Sole-Wasser mit dem restlichen kalten Wasser aufgießen. Das Salz sollte sich wirklich komplett aufgelöst haben bevor du es trinkst - sonst wird's fies beim trinken.

Bei der Limonadendiät steht dieser Krug Salzwasser jeden Morgen als erste Aktion auf dem Programm - also quasi auf nüchternen Magen. Das Salzwasser solltest du so zügig wie es nur irgendwie möglich ist auf einmal leer trinken. Das fällt unter Umständen von Glas zu Glas schwerer, denn wirklich lecker ist dieser Drink ja nicht wirklich ;-)

Ein paar Tipps können vielleicht weiterhelfen, falls du Probleme haben solltest mit dem Geschmack und der Menge des Salzwassers:

Wenn du den Krug leer getrunken hast, halte dich anschließend in der Nähe einer Toilette auf. Für gewöhnlich kommt es bereits innerhalb von 30-60 Minuten zu mehreren aufeinander folgenden heftigen Entleerungen.

Der Bauch fühlt sich nach einem Liter Salzwasser unangenehm voll an. Halte dich möglichst aufrecht bis es zur Entleerung kommt. Wilde Verrenkungen, eine gebeugte Sitzhaltung oder womöglich sogar Tätigkeiten in gebückter Stellung sind nicht ratsam. Das kann zu enormer Übelkeit führen. Ablenkung ist aber auch während dieser ungefähr halbstündigen Wartezeit absolut ratsam. Halte dir einfach vor Augen, dass es dir nach der Entleerung schlagartig wieder richtig gut gehen wird ;-)

Unmittelbar nachdem du das Salzwasser getrunken hast, solltest du übrigens keine Medikamente einnehmen, diese werden sonst unter Umständen wirkungslos einfach wieder mit aus dem Darm ausgespült. Auch den ersten Limonaden-Drink des Tages in Form von Wasser mit Zitronensaft und Ahornsirup solltest du bei der Limonadendiät am besten erst nach der Darmentleerung zu dir nehmen. Vorher wirst du erstens keine große Freude daran haben, weil der Bauch mit einem Liter Salzwasser echt unangenehm voll ist und zweitens ist es auch nicht besonders idyllisch die Limonade zu trinken während du noch dauernd zur Toilette rennen musst.

Warnhinweis: Eine Sole-Trinkkur ist NICHT zur Daueranwendung geeignet!

Eine Sole-Trinkkur sollte immer nur über einen begrenzten Zeitraum angewendet werden - zum Beispiel für die Dauer einer Fastenkur. Es ist keineswegs ratsam die genannte Portion Salzwasser dauerhaft täglich zu konsumieren.

Die Lebensmittel, die wir verspeisen, benötigen für gewöhnlich unterschiedliche Zeiten bis sie vom Organismus effektiv verarbeitet werden können. Wenn wir unserem Körper diese Zeit nicht zugestehen und mit einem starken Abführmittel regelmäßig vorzeitig nachhelfen, kann es geschehen, dass wir auf Dauer einen extremen Nährstoffmangel zu beklagen haben.

Unser Körper hat es schon ganz alleine sehr gut eingerichtet, dass die Verdauung perfekt auf die Verarbeitung und Verwertung von Lebensmitteln eingestellt ist.

Wer im Alltag regelmäßig Verdauungsprobleme hat, sollte sich vielmehr überlegen, was denn eigentlich im eigenen Körper schiefläuft. Häufig ist es eine Kombination aus falscher Ernährung und Bewegungsmangel. Hier sollte dann an der Schraube gedreht werden! Stattdessen regelmäßig auf Abführmittel zurückzugreifen, ist definitiv KEINE Lösung!

Ein paar Tipps, die dir dabei helfen können, deine Verdauung anzuregen, habe ich auf meiner Seite Verstopfung (Obstipation) zusammengefasst.



Zum Wunschzettel von Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
Wenn ich Dir mit den Informationen auf meiner Heilfasten-Seite helfen konnte und du dich gerne dafür bei mir mit einem kleinen Geschenk bedanken möchtest, freue ich mich jederzeit über ein Päckchen Tee, ein paar Blümchen für meinen Garten, einen Topf Honig oder eine andere nette Aufmerksamkeit :-)
Tonias Wunschliste
Meine Wunschliste bei amazon.de ist selten leer *grins* Alternativ freue ich mich auch über ein paar Danke-Talerchen, die du mir via paypal.me/toniatue zukommen lassen kannst. Ebenso freue ich mich aber auch über einen netten Kommentar, den du auf meiner Seite hinterlässt oder über deine rege Teilnahme in unserem Forum.




4 Kommentare zu diesem Artikel


Hallo, ihr lieben.

Ich habe heute zum ersten Mal die Sole im Zuge der Limonenkur durchgeführt. Der Geschmack hat mich gar nicht gestört. Was allerdings heftig war, dassir bereits nach 2 Gläsern richtig schlecht wurde. Ich musste mich dann sofort wieder hinlegen und dachte, ich muss brechen. Nach einer Viertel Stunde konnte ich dann die anderen 2 Gläser trinken. Ich denke aufgrund der Menge. Gibt es da vielleicht auch einen Tip?

geschrieben von Richarda am 29.05.2018 um 08:27 Uhr


Hallo Ihr Zwei :-)

ich habe Eure Tipps mit dem Aufteilen des Salzwassers auf 4 Gläser und das Nase-Zuhalten direkt mal oben mit in meinen Text eingebaut.

Vielen lieben DANK für's Teilen Eurer Erfahrung.

und viele liebe Grüße
Tonia :-)

geschrieben von Tonia am 15.04.2018 um 08:43 Uhr


Ich hatte nach einer Alternative gesucht, da ich gerade ein Auslandssemester mache und hier absolut kein Glaubersalz o.ä. zu finden war. Habe den Rat der Vorrednerin befolgt den 1L auf vier Glaeser zu verteilen- das war ein guter Tipp! Ich wuerde noch folgendes hinzufügen: Es war wirklich heftig und ich habe es fast nicht geschafft alles runterzubekommen. Ich habe mir die gesamte Zeit kräftig die Nase zu gehalten und außerdem Zitronenscheiben und ein paar Blätter frischen Majoran parat gelegt. Da hab ich dann auch zwischendurch immer mal wieder dran rumgelutscht/drauf rumgekaut. Aber ich muss sagen es hatte auf jeden Fall den abführenden Effekt, hui. Noch während des Trinkens begann mein Magen Geräusche zu machen und eigentlich ging es direkt nach dem Trinken auch los. Gute Alternative, ohne den ekligen Nachgeschmack!

geschrieben von L am 15.04.2018 um 08:04 Uhr


Ich habe die Salzwasser-Spülung genau nach Tonias Anleitung heute durchgeführt und kann bestätigen, daß sie die bisher Wirkungsvollste ist, die ich je ausprobiert habe. Ich kann auch nur dazu raten, möglichst zügig zu trinken. Mein Trick war, daß ich den Liter auf vier Glas voll verteilte und immer ein Glas auf möglichst ex trank, verschnaufte, und dann das Nächste! Danke Tonia für deine detaillierte Beschreibung.

geschrieben von maria am 08.04.2018 um 20:26 Uhr



Dein Kommentar zu diesem Artikel

... eigene Erfahrungen, Ergänzungen, Anmerkungen, Fragen, etc.

Dein Vorname oder Pseudonym:
wird veröffentlicht


Dein Kommentar:
wird veröffentlicht


Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen, insbesondere den Absatz Kommentarfunktion auf dieser Internetseite, und erkläre mich damit einverstanden!

Berechne: zehn + zehn =
als Ziffern, dies ist eine Sicherheitsabfrage gegen Spam

Dein Kommentar wird erst nach einer Prüfung durch mich freigeschaltet und ist dann öffentlich für jedermann lesbar.




zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2003-2018 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum