Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Woran erkennt man, dass es wirklich wieder Zeit zu "essen" ist?

» Forum: Spezielle Fragen zum Heilfasten

am 27.02.2018 um 16:46 Uhr
... hat spontan geschrieben:
spontan
spontan
... ist OFFLINE

Beiträge: 156

Ich entschuldige mich fürs zuspammen dieses Unterforums aber mich würde brennend interessieren, wie der Körper reagiert, wenn er "wirklich" wieder Nahrung braucht? Ich beziehe mich jetzt natürlich aufs Langzeitfasten. Also alles ab vier Wochen!

es heißt ja, man soll nicht unbedingt in einer "Krise" abbrechen, weil der Körper dann ja am meisten entgiftet. Aber woran merkt man, dass man einfach "aufhören" sollte, weil es sonst nicht mehr gesund ist? VOrausgesetzt natürlich man war schon vorher gesund! Gibt es da Signale oder Symptome? Abgesehen vom eventuellen Untergewicht natürlich?

Liebes Grüßle,
Spontan

--
"Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer."

"Alle sagten: "Es geht nicht"! Da kam einer, der das nicht wusste und tat es!"


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 08.03.2018 um 11:34 Uhr
... hat Schnuffeline geschrieben:
Schnuffeline
Schnuffeline
... ist OFFLINE

Beiträge: 1001

Bei mir ist es so, dass es mir dann nicht mehr wirklich gut geht. Krisen dauern bei mir nicht wirklich lange und die kann man auch mit Helferlein überbrücken. Z.b. ein Löffelchen Honig oder etwas mehr Saft oder Buttermilch. Bei Kopfschmerzen wegen Kaffee-Entzug hab ich früher probiert erst mal mehr trinken oder abführen mit Sauerkrautsaft und wenn das gar nicht hilft dann einen sehr stark verdünnten Kaffee getrunken. Mittlerweile ist das bei mir kein Problem mehr ich trinke seit ca 9 (?) Jahren keinen Kaffee mehr, daher hatte ich diesmal die berüchtigten Entzugs-Kopfschmerzen auch nicht.

Ich spüre dann einfach, ich sollte jetzt langsam wieder was essen, es wird meinem Körper zu viel.

Einmal hatte ich auch Herzrasen, obwohl Fasten eigentlich eher beruhigend wirkt bei mir. Da hab ich auch lieber abgebrochen.

Wichtig ist, abbrechen ist kein Versagen und man sollte nicht mit Gewalt fasten wollen. Probier es aus, wenn es dir schlecht geht.


--
Viele Grüße
Schnuffeline


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...
« zurück | zur Foren-Übersicht » Spezielle Fragen zum Heilfasten
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum