Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: Gruß an alle Fastenden!

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

am 17.10.2020 um 23:26 Uhr
... hat Frank geschrieben:
Frank
Frank
... ist OFFLINE

Beiträge: 88

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Frank am 24.10.2020 um 17:09 Uhr ]

Hallo und guten Abend allerseits!
Leider konnte ich auf Anhieb nicht die richtige Fastengruppe finden, in der mein Gruß gut aufgehoben schien. Na dann habe ich halt ein eigenes Thema angefangen.
Ich faste gerade seit dem ersten Oktober, fühle mich dabei wie schon oft diesem Forum und den Mitgliedern verbunden und möchte jetzt einmal einen Gruß an alle absetzen! Vielleicht gibt es jemand, die/der auch ohne festen Plan fastet und hier etwas mitteilen möchte. Ich würde mich freuen von euch zu lesen.
Ich habe endlich nach langem zögern am Anfang des Monats den richtigen Dreh bekommen und ab dem ersten Oktober erstmal einfach aufgehört zu essen. Seit dem gibt es morgens sowie um ca. 17:00 Uhr einen schwarzen Tee mit wenig Honig und abends einen Carokaffee mit etwas Haferdrink, ein wenig laktosefreier Milch und einem gestrichenen Teelöffel Steviazucker. Dazu viel Wasser über den Tag, das wars. Abführen musste ich nicht, ich hatte eh Durchfall. Am ersten Tag habe ich gefrohren, am zweiten Tag fühlte ich mich schwach, Tag drei und vier fühlten sich weitgehend normal an, am fünften Tag hatte ich Depressionen und ab Tag sechs wurde es stetig besser. Irgendwann nahm ich zwar weiter ab aber fühlte mich nicht mehr so belebt, dann habe ich ein bischen trainiert und schließlich doch mit dem Abführen begonnen. Es lag noch so ein Zeug von einer Darmspiegelung herum, das funktionierte gut. Danach bin ich auf Sauerkrautsaft umgestiegen. Geht auch sehr gut.
So um den zehnten herum hatte ich leichte Krämpfe. Dagegen halfen ein paar Tabletten "Magnesiumkomplex". Seit drei Tagen gibt es abends zusätzlich einen Becher Knorr Gemüsebrühe. Lecker aber vermutlich nicht so gesund. Werde 'mal zum Bioladen gehen und etwas Anständiges besorgen... Zum Selbstkochen habe ich leider keine Zeit.
Es fühlt sich für mich noch nicht nach Fastenbrechen an, ein paar Mal werde ich mich hier also bestimmt noch melden und vielleicht bleibt diese Gruppe ja auch danach bestehen
Heute und gestern fühle ich mich wieder etwas schwach. Brauche mehr Schlaf und wohl etwas mehr Konsequenz beim Wassertrinken.
So, das war's erstmal. Eine wunderbare Nacht und einen Schönen Tag wünscht
Frank


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 20.10.2020 um 00:56 Uhr
... hat Frank geschrieben:
Frank
Frank
... ist OFFLINE

Beiträge: 88

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Frank am 20.10.2020 um 00:59 Uhr ]

Hallo allerseits,
war heute erschöpft, habe dennoch alles wichtige erledigt gehe nun früh schlafen. Fasten leicht durchgehalten aber oft ans essen gedacht und Sehnsucht nach vielen leckeren aber ungesunden Dingen gespürt.
Egal, ich kann noch weiter fasten und werde morgen Tag zwanzig angehen.
Ich wünsche allen mit ihren Fastenprojekten viel Glück und Durchhaltevermögen. Bin jetzt von 125 auf 113 kg runter und wünsche mir noch mindestens 5 weitere weniger
Gute Nacht.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 20.10.2020 um 17:22 Uhr
... hat Frank geschrieben:
Frank
Frank
... ist OFFLINE

Beiträge: 88

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Frank am 20.10.2020 um 17:25 Uhr ]

Guten Tag allerseits!
Lustig, ich antworte mir hier immer selbst... Egal, ich habe nun mahl ein Bedürfnis, mein Fastenschicksal festzuhalten.
Musste heute früh unausgeschlafen den ersten Kunden empfangen - puh, das war sehr anstrengend. Bin danach nachhause und ab ins Bett. Habe von meiner großen Liebe geträumt. Ach ja, lang ist's her... Nach dem Aufstehen habe ich 60 Kardiopulls in vier Sätzen à 15 als kleine Sporteinlage absolviert. (Das sind quasi Kniebeugen mit Unterstützung der Arme, die an eine Reckstange greifen.) Habe nun ein paar Minuten Zeit bevor um 6 der nächste Gitarrenschüler (hoffentlich) etwas lernen will.
Ja, 112,8 kg sind es heute. So leicht war ich schon seit mindestens drei Jahren nicht. Jetzt nur nicht weich werden, ein paar Kilo schaffe ich bestimmt noch!
Schnell noch einen leckeren Sanbancha Kräutertee (zweiter Aufguss), dann ab in den Musikraum.
Einen schönen Abend wünscht
Frank


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 22.10.2020 um 23:59 Uhr
... hat Frank geschrieben:
Frank
Frank
... ist OFFLINE

Beiträge: 88

Hallo allerseits,
habe zwei weitere Tage überstanden. Immernoch spüre ich einen fiesen Muskelkater in den Armbeugern von den Cardiopulls. Der wird hoffentlich morgen nachlassen. Heute mal zehn Liegestütze versucht, mal sehen, wie die Armstrecker sich morgen anfühlen...
Der Lohn der Mühen: heute runter auf 112,5 kg. Weiter so!
Zwei Stunden mit einem guten Freund spazieren gegangen, schön aber anstrengend.
Morgens Tee mit Honig, Mittags und Abends etwas verdünnten Gemüsesaft. Viel Wasser. Abends auch den Carokaffee mit Haferdrink und etwas Milch und Steviazucker. Wirkte mild abführend. Hatte seit drei Wochen den ersten festen Stuhl. Werde es morgen oder übermorgen noch einmal mit Sauerkrautsaft versuchen. Fastenbrechen rückt näher. Werde nun von Wasserfasten langsam auf Saftfasten umstellen.
Friede sei mit euch!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 24.10.2020 um 17:26 Uhr
... hat Frank geschrieben:
Frank
Frank
... ist OFFLINE

Beiträge: 88

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Frank am 24.10.2020 um 17:27 Uhr ]

Guten Tag allerseits!
Heute habe ich endlich einmal vollständig ausschlafen können. Ach wie gut das tut! Kreislauf vollständig auf Touren, kein Schwindel beim Aufstehen usw. Die Gedanken ruhig und geordnet.
Es ist der 24. Tag meiner Fastenkur. Gestern früh habe ich eine Kiwi genascht. Zum Glück hat mich das fastenmäßig nicht vom Kurs gebracht. Heute kommt das Abführen mit Sauerkrautsaft. Gewicht 111,8 kg. Leichter Muskelkater von den Liegestützen, Reste von Muskelkater von den Cardiopulls. Rücken fühlt sich besser an. Muss dringend Bauchmuskeln und Rückenmuskeln trainieren.
So nun kommt die nächste Hürde: ich will während dieser Fastenkur auch das Rauchen aufgeben. Heute kommt die letzte Zigarette, wenn ich es schaffe
Will noch zum Einkaufen, daher
einen guten Abend und ein schönes Wochenende allen, die dies lesen.
Frank


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 25.10.2020 um 14:46 Uhr
... hat Frank geschrieben:
Frank
Frank
... ist OFFLINE

Beiträge: 88

Guten Tag allerseits!
Bis jetzt seit gestern nicht geraucht. 111,3kg. 80 Cardiopulls. Zum Frühstück eine Kiwi genascht und heute zum Kaffee einen Becher Kaffee mit Hafertrank und etwas Milch und Steviazucker. Dazu eine kleine Handvoll Nüsse. War das jetzt Fastenbrechen, oder mache ich morgen weiter? Spannende Frage. Ich fühle mich hin- und her gerissen...
So jetzt erstmal zu Muttern und ihr das ausgediente Vogelhaus von Freunden gebracht: 90 Minuten Autofahrt, hoffentlich schaffe ich es wach zu bleiben. Wenn nicht gibt es eine Rast auf einem Autobahnparkplatz.
Euch allen einen schönen Sonntag!
Frank


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 26.10.2020 um 13:05 Uhr
... hat Frank geschrieben:
Frank
Frank
... ist OFFLINE

Beiträge: 88

Guten Tag in die Runde!
Projekt Vogelhaus ist prima gelaufen. Die kleinen Reparatur- und Bastelarbeiten sind geglückt und die Füttersaison kann beginnen. Wachbleiben beim Autofahren kein Problem.
Aber: Das Rauchen aufzugeben habe ich noch nicht geschafft. Werde irgendwann den nächsten Anlauf nehmen. Habe auch im weiteren Verlauf des gestrigen Tages noch ein paar Nüsse genascht, ca. eine kleine Hand voll. Die Quittung: 1 Pfund mehr auf der Waage.
Fastenbrechen kommt ist noch nicht dran. Ich habe mir vorgenommen zum Frühstück 1 Stück Obst zu essen und danach nichts mehr. Das wäre dann wohl eine besonders karge Form des Inrervallfastens. Heute Mittag zwei Becher Kaffee mit Haferdrink und etwas Milch ohne Steviazucker. Das lässt sich aushalten. Werde jetzt ein paar Stunden arbeiten. Mal sehen was der Abend bringt.
Bis bald,
Frank


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.10.2020 um 15:29 Uhr
... hat Frank geschrieben:
Frank
Frank
... ist OFFLINE

Beiträge: 88

Hallo allerseits!
Heute morgen 109,9kg auf der Waage. Die magische Grenze 110 ist überschritten! Habe gestern tatsächlich bis zum Schlafengehen durchgehalten und nur noch Wasser getrunken. So ein Becher Kaffee kann den unzufriedenen Magen lange Zeit beschäftigen und Hungergefühle dämpfen. Bin allerdings auch erst sehr spät schlafen gegangen...
Heute Mittag aus dem Bett gesprungen, als ein Paketbote klingelte. Kreislauf machte dabei schlapp. Eine halbe Sekunde Ohnmacht und Kontrollverlust, bekam mich aber in den Griff bevor ich ganz zu Boden ging. Zuviel geraucht gestern. Werde gleich eine halbe Stunde Crosstrainer einlegen, das stärkt den Kreislauf.
Heute morgen Tee mit Honig und eine Birne, mittags Gemüsesaft, abends Carokaffee und Gemüsebrühe.
Ich würde gern unter 108kg kommen, bevor ich endgültig das Fasten breche, das soll nun mein Zeil sein.
Einen schönen Restdienstag wünscht
Frank


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 27.10.2020 um 20:59 Uhr
... hat Frank geschrieben:
Frank
Frank
... ist OFFLINE

Beiträge: 88

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Frank am 27.10.2020 um 21:02 Uhr ]

Möchte noch schnell ein Update posten. Nach dem Training ging es mir nicht viel besser, habe es zwar 30 min gegen 125 Watt durchgehalten, aber auch danach blieb der Kreislauf schwach. Bin dann ca. 1 km zu meinem Musikraum gegangen wie immer. Dort drei Stunden Gitarrenunterricht ohne Pause gegeben und in dieser Zeit habe ich mich erholt. Habe zur Stärkung 9 abgezählte Nusskerne gegessen und einen Kaffee getrunken. Fühle mich nun nach dem Rückweg ausgezeichnet: wach und erholt.
Mal sehen wann ich trotz des Kaffees zu Bett finden werde, tja mit meinen 61 Lenzen geht alles nicht mehr so leicht wie früher ...
Guten Abend allerseits
Frank


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 31.10.2020 um 16:34 Uhr
... hat Frank geschrieben:
Frank
Frank
... ist OFFLINE

Beiträge: 88

[ Beitrag wurde zuletzt editiert von Frank am 31.10.2020 um 16:38 Uhr ]

Hello again!
Ja die letzten Tage waren ziemlich turbulent, daher habe ich länger nicht geschrieben. Ich finde es unschön, wenn man sich einfach nicht mehr meldet, dashalb noch einmal das Neuste und gleichzeitig für etwas länger mein vorläufiger Abschied. Mein Kreislauf hat sich seit der letzten Meldung dauerhaft stabilisiert, das Training hat geholfen. Seit dem habe ich ganz langsam das Fasten gebrochen. Morgens ein Apfel, Kaffee oder Tee. Mittags Gemüsesaft mit Wasser und 9 Nusskerne (keine Ahnung wieso gerade neun , es fühlte sich einfach richtig an), Abends Gemüsesaft mit Wasser 9 Nusskerne und Carokaffee.
Gestern Abend frisch zentrifugierten Saft aus 2 Orangen, 2 Äpfeln, 1/2 Kohlrabi, 1 Paprika, 4 Karotten, 1 Kiwi und einem kleinen Stück frischem Ingwer. Danach noch einen Carokaffee mir Hafertrunk etwas Milch und Steviazucker. Ich spürte einen sehr starken Drang noch ein Brötchen zu essen, habe es aber geschafft, mir das für heute morgen aufzuheben. Stattdessen habe ich mir ein Hühnerei fettfrei gebraten, das fand ich sehr bekömmlich.
Heute morgen ca. 0,5l fricher Saft und das besagte Brötchen (mit Lachs). Zwei große Becher mit Kaffee, Hafertrunk und etwas Milch. Der Kaffee hatte noch einmal stark abführende Wirkung.
Später mache ich mir etwas aus dem Lützner Buch "Richtig essen nach dem Fasten*". Abends möchte ich möglichst erstmal nicht essen.
Ein Freund berichtete mir, er habe mit Trennkost über 30 kg abgenommen. Evtl. werde ich nach dem Fastenbrechen versuchen, damit noch ein paar weiter Kilos abzuwerfen. Werde mich irgendwann melden, ob und wie das funktioniert hat.
Für jetzt bedanke ich mich für die Möglichkeit, hier meine Erfahrungen zu teilen. Vielleicht hat es ja jemanden interessiert, es gab immerhin 170 oder so Aufrufe dieses Threads. Mit dieser Fastenkur bin ich zufrieden. Mein Gewicht ist erstmal von 126 auf 108 kg runter, ich fühle mich gut und einsatzfähig und blicke trotz allem und der Coronasituation optimistisch in die Zukunft.

Viel Glücke allen, Erfolg beim Fasten, und gute Gesundheit,
Frank


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum