Website durchsuchen
... das Forum für Heilfasten-Freunde
Login für Foren-Benutzer:
Benutzername:


Passwort:
Passwort weg?
Neuer User? ... jetzt anmelden
Zum Forum
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
heilfastenkur.de durchsuchen:

« zurück | zur Foren-Übersicht »

Forenthema: fasten ab 25.02.09 - wer ist dabei?

» Forum: Fastentagebücher und Fastengruppen

Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )

am 02.03.2009 um 17:52 Uhr
... hat stuppel geschrieben:
stuppel
stuppel
... ist OFFLINE

Beiträge: 33

Hallo Karina,
ich möchte mind. 30 Tage fasten. aber wie gesagt, Verlängerung oder auch verkürzung richtet sich nach meiner Verfassung. mir geht es ja gut, habe keinerlei Probleme, also denke ich ich schaffe mehr.

- Einlauf: siehste, das glaubt nur einer, der es mal probiert hat. Die anderen sagen ihhgitt. Man fühlt sich viel besser, leichter. Kein Vergleich mit glaubern, oder???
lg. stuppel

--
Jeder Tag ist ein neuer Anfang.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 04.03.2009 um 13:43 Uhr
... hat Karin_a geschrieben:
Karin_a
Karin_a
... ist OFFLINE

Beiträge: 25

Hallo Stuppel,

heute war es dann so weit. Ich habe vor einer Stunde einen Apfel gegessen. Sehr langsam. Komisch ist jetzt, dass ich etwas Kopfdruck habe. Während der ganzen Zeit hatte ich nichts.

Ich werde nachher mal zwei Pellkartoffeln mit etwas Quark essen und heute abend ein Glas Sauerkrautsaft und Rote-Bete-Suppe.

Meinst du ich könnte morgen früh schon etwas Müsli essen oder lieber ein Knäckebrot?

Meinst du, dass ist zu viel?
Ich habe 7 Tage geschafft und hätte auch noch locker weiter gemacht, wenn die Probleme nocht so an meinen Nerven zerren würden.

Aber ganz sicher ist: nächstes Jahr im Frühjahr mache ich es wieder-spätesten!

Ich schau später nochmal rein!


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

weiter ...

am 05.03.2009 um 09:01 Uhr
... hat stuppel geschrieben:
stuppel
stuppel
... ist OFFLINE

Beiträge: 33

Hallo Karina,
na dann herzlichen Glückwunsch zum Fastenbrechen. Mache schön langsam mit der festen Nahrung. Müsli würde ich noch nicht empfehlen, wegen dem Zucker. Knäckebrot eher.
Bei mir ist heute Tag 9. mir geht es super. Jetzt habe ich auch so ein richtiges Hochgefühl. Mir ging es zwar nie schlecht, aber jetzt ist es irgendwie doch noch anders. Beim letzten Mal ist es glaube schon eher eingetreten.
Genau versuche es nächstes Frühjahr noch einmal, dann etwas länger. Ich glaube 7 Tage reichen noch nicht. Vielleicht fängst du ja auch im Herbst noch mal an. Dann gibt es viel reifes Obst und es macht bestimmt noch mehr Spaß.
Alles Gute ... und bis bald
lg stuppel

--
Jeder Tag ist ein neuer Anfang.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 



am 05.03.2009 um 12:04 Uhr
... hat Karin_a geschrieben:
Karin_a
Karin_a
... ist OFFLINE

Beiträge: 25

Herbst? Hört sich gut an. Mal schauen, was bis dahin in meinem Leben so passiert. Ich halte es im Auge, denn du hast recht. Da kann dann auch mal die Saftpresse aus dem Keller.

Ich habe als kleines Dankeschön, dass du mich so lieb begleitet hast, ein Rezept für dich. Ist sicher etwas für dich, weil du mir den Tipp mit dem Eßig gegeben hast. Die Suppe hat eine polnische Herkunft.

Rote Beete Suppe

3 Knollen frische rote Beete (gibt es günstig beim Türken)
1 Liter fertige Gemüsebrühe (gibt jetzt sogar schon von Maggi, ohne Geschmacksverträrker und Sonstiges, was da nicht reingehört )
Frische Petersilie
Pfeffer aus der Mühle
ordentlichen Schuß Eßig


Rote Beete Knollen schälen und in 3 bis 4 Stücke schneiden. In der Brühe ca. 20 min kochen. Rote Beete rausholen und z.w. Verwendung abkühlen lassen.(Komme ich gleich noch zu!)
Brühe mit Eßig, Petersilie und Pfeffer (ruhig schön scharf und sauer) abschmecken.

Jetzt noch die Zugabe*LACH*:
Nur Wenn du Meerrettich magst!
Die kalten Knollen reiben, mit 3 Tel. Tafelmeerrettich verrühren und mit etwas Salz, wenig geriebenen Kümmel, Pfeffer und etwas Eßig(lecker auch mit Balsamico) abschmecken.

Ein leckerer Brotbelag! Muss ja nicht immer Wurst oder Käse sein.

Und wie ich finde, passen diese beiden Sachen doch wirklich gut für die Tage nach dem Fasten, oder?

Grüße dich lieb
Karina


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 06.03.2009 um 14:27 Uhr
... hat stuppel geschrieben:
stuppel
stuppel
... ist OFFLINE

Beiträge: 33

Zitat:


Karin_a schrieb:

Rote Beete Suppe

3 Knollen frische rote Beete (gibt es günstig beim Türken)
1 Liter fertige Gemüsebrühe (gibt jetzt sogar schon von Maggi, ohne Geschmacksverträrker und Sonstiges, was da nicht reingehört )
Frische Petersilie
Pfeffer aus der Mühle
ordentlichen Schuß Eßig


Rote Beete Knollen schälen und in 3 bis 4 Stücke schneiden. In der Brühe ca. 20 min kochen. Rote Beete rausholen und z.w. Verwendung abkühlen lassen.(Komme ich gleich noch zu!)
Brühe mit Eßig, Petersilie und Pfeffer (ruhig schön scharf und sauer) abschmecken.

Jetzt noch die Zugabe*LACH*:
Nur Wenn du Meerrettich magst!
Die kalten Knollen reiben, mit 3 Tel. Tafelmeerrettich verrühren und mit etwas Salz, wenig geriebenen Kümmel, Pfeffer und etwas Eßig(lecker auch mit Balsamico) abschmecken.





Hallo Karina,
danke für das Rezept. Hört sich ja lecker an. Rote Beete esse ich gerne, aber ob ich an die Suppe rankomme, muss ich mal probieren. Ja du hast recht, als Brotbelag,oder zum Butterbrot dazu... Mit Meerrettich habe ich es noch nicht probiert. Nur gewöhnlich, Essig, Öl, Salz, Zucker und etwas Kümmel und kleingehackte Zwiebel.
Meerrettich esse ich sehr viel. Habe ich immer ein Glas - allerdings - Gemüsemeerrettich im Kühlschrank. Sobald sich Heiserkeit, oder eine Erkältung bemerkbar machen, nehme ich ein - zwei Messerspitzen voll davon und lutsche es. Die Schärfe treibt einem zwar ganz schön die Tränen in die Augen, aber es hilft. - Jedenfalls mir.
Magst du die polnische Küche? ich sehr. Ich koche sehr viel nach polnischer Art, aber Rote Beete Suppe habe ich noch nicht probiert. Aber ich werde es tun. Mal sehen, ob ich nächste Woche welche bekomme. (einen Türken haben wir hier nicht - nur Vietnamesen, und da habe ich mittwoch keine liegen sehen)
Wie kommst du voran, mit deinen Aufbautagen? Bei mir ist heute Tag 10. Habe also noch etwas Zeit bis dahin.
liebe Grüße von Stuppel


--
Jeder Tag ist ein neuer Anfang.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 12.03.2009 um 08:53 Uhr
... hat Karin_a geschrieben:
Karin_a
Karin_a
... ist OFFLINE

Beiträge: 25

Hallo Stuppel,

Aufbautage sind gut gelaufen und ich habe immer noch viel Energie. Die nutze ich jetzt auch um das Haus auf vordermann zu bringen und meinem Neffen beim renovieren zu helfen. Habe ich versprochen.

Ja polnische Gerichte mag ich auch sehr. Wir kommen aus Polen. ich war 5 Jahre jung, als wir nach Deutschland kamen und werde im Sommer 44. Also fast Lichtjahre entfernt.

Ich hoffe du bist noch fleißig beim Fasten. Ne, bin mir sogar sicher.
Bei deiner motivation.

Grüße dich lieb und schaue trotz Fastenende nochmal rein um zu hören wie es dir geht.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 

am 13.03.2009 um 22:30 Uhr
... hat stuppel geschrieben:
stuppel
stuppel
... ist OFFLINE

Beiträge: 33

Hallo Karina,
schön wieder einmal etwas von dir zu hören. Da sind wir ja fast im gleichen Alter. Ich werde bald 47. Meine Mutti ist aus Schlesien und die kann sehr gut kochen. Da habe ich so einiges übernommen, und es schmeckt super.
Nein, fasten tue ich nicht mehr. Ich habe am 15. Tag gebrochen. Bin jetzt in den Aufbautagen. Mir geht es super, wie die ganze Zeit. Am Tag des fastenbrechens musste ich mich zwingen zu essen. In meinem Kopf war es noch nicht drin, dass ich aufhören muss. Aber ich hatte mir vor Weihnachten das Bein gebrochen und man sagte mir, ich soll nicht länger als 14 Tage fasten. Oder dann zusätzlich Mineralien und Vitamine nehmen, damit die Knochensubstanz nicht wieder angegriffen wird. Da war für mich das Beste aufzuhören. Denn ich wollte ja das Gift aus meinem Körper raushaben und nicht schon wieder künstliches Zeug zu mir nehmen. So werde ich noch ein zweites Mal dieses Jahr fasten. Im Herbst dann. Auch wieder 14 Tage. Man muss eben auf seinen Körper hören. Wenn du magst kannst du mir ja auch so mal schreiben. Meine Adresse sillifax(Klammeraffe)gmx Punkt de, und mein richtiger Name ist Silvia Happe. bis villeicht bald einmal.
lg stuppel

--
Jeder Tag ist ein neuer Anfang.


Antworten ohne ZitatAntworten ohne Zitat  Antworten mit ZitatAntworten mit Zitat   Themen-Abo Themen-Abo bestellen
 
Gehe zu Seite: ( 1 | 2 )
« zurück | zur Foren-Übersicht » Fastentagebücher und Fastengruppen
zum Seitenanfang
Tonia Tünnissen-Hendricks
Tonia Tünnissen-Hendricks
Autorin von heilfastenkur.de
heilfastenkur.de
© 2001-2020 by heilfastenkur.de und Lizenzgebern. Alle Rechte vorbehalten. Alle Bilder und Texte auf dieser Seite sind Eigentum der jeweiligen Besitzer und dürfen ohne deren Einwilligung weder kopiert noch sonstwie weiter verwendet werden.

Bildernachweise siehe: Impressum